Лингвофорум

Практический раздел: для изучающих языки, помощь студентам => Общаемся на разных языках => Topic started by: hexe666 on November 16, 2006, 21:58

Title: Deutsch
Post by: hexe666 on November 16, 2006, 21:58
Möchte jemand Deutsch sprechen?
Title: Deutsch
Post by: klaus on November 18, 2006, 07:26
Sprechen oder schreiben?
Title: Deutsch
Post by: hexe666 on November 18, 2006, 17:51
Sprechen oder schreiben?
Ich würde gerne sprechen, habe aber keine Möglichkeit :((
Title: Re: Deutsch
Post by: nelke on March 13, 2008, 15:32
Schreiben ist auch nicht schlecht!
Title: Deutsch
Post by: Lei Ming Xia (reloaded) on March 15, 2008, 03:56
jo meinesch au  :green:
Title: Re: Deutsch
Post by: Gangleri on March 15, 2008, 04:00
Na gut, wie geht's, Leute? ;)
Title: Deutsch
Post by: Lei Ming Xia (reloaded) on March 15, 2008, 04:05
geht ne  ;D sitze grad am pc tippe irgendnen quark rein  :green:
Title: Deutsch
Post by: Lei Ming Xia (reloaded) on March 15, 2008, 04:25
und mein Internet funktioniert gerade nur halb so gut  :down:
genau wie mein Kopf; also gehe ich jetzt mal lieber schlafen!
Gute Nacht  :)
Title: Deutsch
Post by: sknente on March 15, 2008, 04:56
Гутен Абенд, Гуте нахт,
мит Розен бедахт,
мит Наеглеин бештект,
шлуепф унтер дие Декк,

Морген фруе, венн Готт вилл,
вирст ду виедер гевект,
Морген фруе, венн Готт вилл,
вирст дуе виедер гевект,

Гутен Абенд, Гуте нахт,
фон Енглеин бевахт,
дие цеиген им Траум,
дир Кристкиндлеинс Баум,

Шлаф нур зелиг унд зуесс
Шау ин Траум'с Парадиес,
Шлаф нур зелиф унд зуесс,
Шау ин Траум'с Парадиес.


Title: Re: Deutsch
Post by: Karakurt on March 15, 2008, 06:06
Das Original wuerde besser aussehen. Mann, nach 2 Jahren habe vieles vergessen.
Title: Re: Deutsch
Post by: nelke on March 15, 2008, 18:33
sknente:
Ich habe über diese "Sprache" die Hausarbeit geschrieben:)))
Title: Deutsch
Post by: Lei Ming Xia (reloaded) on March 16, 2008, 03:16
mal ein Witz zur Entspannung:

Quote
Sind drei Schildkröten zu einer Quelle unterwegs. Sie plagt nämlich mächtig der Durst. Sie laufen ein Jahr, zwei Jahre, drei Jahre und endlich kommen sie an. Gierig wollen sich die ersten beiden Schildkröten auf das Wasser stürzen, da merkt doch die dritte, dass sie ihre Trinkbecher vergessen haben.

"Ach, das ist doch egal!", sagt die erste Schildkröte. "Ich habe so einen Durst!", klagt die zweite Schildkröte. "Nein, nein", sagt die dritte Schildkröte, "also ohne Trinkbecher, das geht doch nicht! Wo bleiben denn da die Manieren! Passt auf, ihr wartet hier und ich gehe zurück und hole unsere Trinkbecher!"

Die anderen müssen sich wohl oder übel darauf einlassen, setzen sich auf einen Stein und warten. Sie warten ein Jahr, zwei Jahre, drei Jahre... Da hält es die eine Schildkröte nicht mehr aus und sagt zur anderen: "Also mir ist jetzt alles egal, ich muss jetzt etwas trinken!" Sie geht zur Quelle und gerade als sie einen Schluck nehmen will, kommt die dritte Schildkröte aus einem Busch und sagt: "Also wenn ihr schummelt, gehe ich gar nicht erst los ..."
Title: Deutsch
Post by: Lei Ming Xia (reloaded) on March 16, 2008, 04:01
Quote
Sitzen zwei Männer im Zug. Der eine ißt Apfelkerne.

Da fragt der andere: "Warum essen sie denn Apfelkerne?"

"Das macht intelligent."

"Darf ich auch welche haben?"

"Ja, für fünf Euro."

Er bezahlt fünf Euro, bekommt die Kerne und isst sie. Dann murmelt er kauend: "Eigentlich hätte ich mir für fünf Euro ja eine ganze Tüte Äpfel kaufen können!"

Entgegnet der andere: "Sehen sie, es wirkt schon!"
:E:
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on March 16, 2008, 15:36
Das ist eine politisch korrekte Variante :) In der, die ich mal gehört hab, ging's um eine Blondine. Und da ging's noch weiter, die Blondine wollte nämlich noch mehr davon kaufen, als sie hörte, dass es gewirkt haben soll  :green:
Title: Deutsch
Post by: Рионавка on November 3, 2008, 09:27
Hallo,Leite!!!  Wie geht? Ich habe gestern in der Deutschstunde Plusquamperfekt gelernt! Wo sind freue Geschrei?
Title: Deutsch
Post by: Strom on November 11, 2008, 16:33
Die sind gerade unterwegs=) Als ich dies Theme studierte, war das für mich überhaupt nicht klar, wozu ich das brauche) Ich glaube, dass man ohne diese Grammatikform schön genug sprechen und sogar schreiben kann)
Title: Deutsch
Post by: klaus on November 11, 2008, 17:18
dies Theme = dieses Thema
Title: Deutsch
Post by: Strom on November 11, 2008, 17:34
Ja, des iss waa)

hab' zwei Jahren ueberhaupt nicht gesprochen :((
Title: Deutsch
Post by: Кириллиус on November 13, 2008, 22:41
Aber schön... I spreche nicht so gut Deutsch... wie auch schreibe... Aber hoffe, dass mir wird es hier gemütlich sein. =) Servus aus Estreich!

Ik spreche Deutsch ganz gut! Eigentlik wohn ik in der Haptstat der Bundesrepublik!!! Berlin, mein Herz!

Grüss Gott! Wie geht's in Russlond? Schloffen Sie da gut? Hob'n Sie wos z'ess'n? Hoff i, hoff i, doss alles gut... Aber ich bin gans ala... gans ala... Schojs!.. Schuldigun! =)

Liebe Damen und Herren, sprechen Sie bitte Hochdeutsch, um verstanden sein zu können. Alles gute.

Hob i selba gemocht!
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on November 13, 2008, 23:16
Quote
Servus aus Estreich! ... Berlin, mein Herz!
  :???
Title: Deutsch
Post by: Кириллиус on November 14, 2008, 00:01
Quote
Servus aus Estreich! ... Berlin, mein Herz!
  :???

Wos?
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on November 14, 2008, 00:10
Wo wohnstu?
Title: Deutsch
Post by: Кириллиус on November 14, 2008, 00:13
Na... Russlond... Dos war onfach eine Masch-Misch der Dialekte. )))
Title: Deutsch
Post by: Кириллиус on November 14, 2008, 00:17
Tschaljabinsk! ))) Auch aber Rostock... Aber nicht weniger auch Tschaljabinsk. Beide diese Städte. Deutschland und Russland - Freundschaft für immer! =)
Title: Deutsch
Post by: Tony on November 16, 2008, 12:07
Oh, neue Gesichter. Da ist doch etwas Leben in den deutschsprachigen Teil des Forums gekommen. :) Ich wohne übrigens in Berlin.
Title: Deutsch
Post by: Кириллиус on November 16, 2008, 12:15
Schön, nicht war? :)
Title: Deutsch
Post by: Кириллиус on November 16, 2008, 12:17
Aha! Berliner!
Sagt man wirklich in Berlin "ik" und so weiter? Ich bin da niemals gewesen... Hab leider nicht gehört.
Title: Deutsch
Post by: Tony on November 16, 2008, 12:28
Du weißt, dass man Beiträge auch editieren kann? ;)

Das kommt immer darauf an, denn in Berlin leben sehr viele Zugezogene, und damit meine ich weniger jene, die ursprünglich aus dem Ausland kommen, aber ja, man kann es noch immer oft hören. Es kommt auch immer auf die Sprechsituation an. :)
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on November 20, 2008, 17:39
Als ich in Berlin war, hörte ich keinen "ik", nur "ich", aber vielleicht sprach man eigens mit mir Hochdeutsch. Doch hörte ich "nix" statt "nicht" ziemlich oft...
Title: Deutsch
Post by: Tony on November 20, 2008, 18:35
Das ist gut möglich, oder das war einfach nur Zufall, dass du kein "ick" hören konntest. :)
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on November 20, 2008, 19:52
Na ja, das meine ich auch - und erhebe keinen Anspruch auf Objektivität. ;-)
Title: Deutsch
Post by: Кириллиус on November 22, 2008, 11:15
Ich dachte, daß "nix" ein Südwort ist... Ich wusste, daß das nur in Bayern und Österreich benutzt wird, nicht war?
Title: Deutsch
Post by: Алексей Гринь on November 22, 2008, 13:25
das Beste aus meinem Gedächtnis, bedeutet in colloquialer Englischer Sprache das Word "nix" Russisches "фиг!" :)
Title: Deutsch
Post by: Tony on November 22, 2008, 15:50
Also im Berliner Raum ist "nix" einfach gleichbedeutend mit "nichts". ;)
Title: Deutsch
Post by: Финт Ушами on November 23, 2008, 16:39
Ich dachte, daß "nix" ein Südwort ist... Ich wusste, daß das nur in Bayern und Österreich benutzt wird, nicht war?
Nein, das sagt man überall in Deutschland.
Title: Deutsch
Post by: Alneja on December 17, 2008, 11:25
Guten Tag! Darf ich mich Ihnen anschließen?  ;)
Title: Deutsch
Post by: Tony on December 26, 2008, 07:56
Klar dich, immer herein in die gute Stube!  :yes:
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on December 28, 2008, 09:35
Klar dich? oder klar doch?
Title: Deutsch
Post by: LMX on December 28, 2008, 09:46
Klär dich  :)
Title: Deutsch
Post by: Seth on January 10, 2009, 13:07
Hallo Leute

Na wenn es schon mal ein deutschsprachiges Forum hier gibt, werde ich doch glatt mal Hallo sagen müssen! ;)

Also: Hallo! :)

Ich bin der Tommy, wohne in Österreich (Tirol, falls das jemandem etwas sagt) und studiere seit 1 1/2 Jahren Russisch und Englisch auf der Universität.

Ich bin also deutscher Muttersprachler, falls jemand von euch Hilfe in Deutsch braucht, kann er sich gerne an mich wenden und ich werde versuchen ihm zu helfen! :)

Schöne Grüße aus (dem momentan sehr kalten) Österreich,
Thomas
Title: Deutsch
Post by: Финт Ушами on January 10, 2009, 17:42
Hallo Seth!!
Ich habe eine Frage.....
Quote
auf der Universität
sagt man so in Österreich?
In Deutschland sagt man immer "AN der Uni."

Studierst du auf Lehramt?
Title: Deutsch
Post by: olions on January 10, 2009, 19:23
Guten tag. Meine name is Peter. Ich lerne deutsch.
Title: Deutsch
Post by: Алексей Гринь on January 10, 2009, 20:13
В чешском, кстати, видимо, австрийская калька - studovat NA univerzitě. Простите за подлый русский. Entschuldigung für mein Russisch, jo.
Title: Deutsch
Post by: Seth on January 11, 2009, 01:22
Hallo Seth!!
Ich habe eine Frage.....
Quote
auf der Universität
sagt man so in Österreich?
In Deutschland sagt man immer "AN der Uni."

Studierst du auf Lehramt?


Hi

Nunja, ich sage es. Aber ich glaube es ist Umgangssprache. Ich habe mir jetzt eigentlich gar nichts dabei gedacht, wenn Sie nichts gesagt hätten, wäre es mir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Ich muss sowieso in diesem Board aufpassen, wenn ich Deutsch schreibe, dass ich nicht in den Dialekt verfalle. Ich schreibe normalerweise im Dialekt, oder zumindest in der Umgangssprache, wenn ich etwas im Internet schreibe! ;) Ich glaube allerdings, dass ihr dann nicht mehr viel verstehen würdet.
Fint Ushami, ich studiere Russisch und Englisch auf Übersetzen/Dolmetschen. :)

Liebe Grüße,
Tommy
Title: Deutsch
Post by: Финт Ушами on January 11, 2009, 01:39
Seth
Danke für die Antwort! Ich studiere auch an der Uni(DE), aber auf Magister (Englisch, Spanisch, Italienisch).

 Olions
Guten Abend! :)
Title: Deutsch
Post by: Alneja on January 12, 2009, 13:16
Helfen Sie mir bitte das Wort INNENEINSATZ  übersetzen! Das bedeutet Material für Verwendung innerhalb des Raumes oder das auf dem Material etwas gedrückt ist   :-[  Vielen Dank! 
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on January 12, 2009, 13:44
INNENEINSATZ
für den ~  : Для внутреннего пользования.
Title: Deutsch
Post by: РоМашка on January 13, 2009, 20:06
Hallo, Leute!
Ich bin Maria, habe Deutsch AN der Uni studiert, jetzt arbeite ich dort. Brauche ein bisschen Praxis)
Title: Deutsch
Post by: katikuc on February 13, 2009, 15:50
Hallo, Menschen. Wie geht es?
Title: Deutsch
Post by: Xico on February 13, 2009, 16:20
Eigentlich nicht so schlecht. Wir streiten uns wieder. Wie gewöhnlich.
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on February 13, 2009, 19:51
Hallo, Menschen.
Es würde besser klingen, "hallo, Leute". ;)

Quote
Wie geht es?
Gut.  :yes:
Title: Deutsch
Post by: Poirot on February 23, 2009, 02:06
Ist's wahr, dass Angela Merkel perfekt Russisch spricht?
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on February 23, 2009, 14:30
Ist's wahr, dass Angela Merkel perfekt Russisch spricht?
Nein - nicht perfekt, einfach gut. Nur ein Muttersprachler kann "seine" Sprache perfekt sprechen.  ;)
Title: Deutsch
Post by: Seth on February 23, 2009, 16:24
hallo alle

ist ja cool - wusste gar nicht dass angela merkel gut russisch spricht. aber eigentlich ist es ja auch naheliegend -schließlich kommt sie aus der ehemaligen ddr und dort hatte sie es höchstwahrscheinlich in der schule.

hach ja, ich würde auch gerne besser russisch sprechen können! :/ Verstehen tu ich eh nicht wenig, aber ich traue mich nicht sprechen. Schließlich ist es eine ziemlich schwierige sprache.

Liebe Grüße  aus Österreich,
Thomas
Title: Deutsch
Post by: Poirot on February 24, 2009, 01:45
Ist's wahr, dass Angela Merkel perfekt Russisch spricht?
Nein - nicht perfekt, einfach gut. Nur ein Muttersprachler kann "seine" Sprache perfekt sprechen.  ;)

Ich kenne ein paar Nichtmuttersprachler, welche eine Fremdsprache (und zwar Russisch) einwandfrei und gepflogen sprechen. Das ist wohl 'ne Ausnahme.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on March 17, 2009, 03:51
Könnt ihr euch Deutsch als die(?) internationale Sprache vorstellen? Englisch ist doch besser, nö?
Title: Deutsch
Post by: Vertaler on March 17, 2009, 07:58
Könnt ihr euch Deutsch als die(?) internationale Sprache vorstellen?
Perfekt. :yes:
Title: Deutsch
Post by: Квас on March 17, 2009, 11:30
Könnt ihr euch Deutsch als die(?) internationale Sprache vorstellen? Englisch ist doch besser, nö?

Mann kann kaum behaupten, dass Deutsch ist schlechter als Englisch. Warum soll die Sprache von Goete international nicht sein?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on March 17, 2009, 12:56
Könnt ihr euch Deutsch als die(?) internationale Sprache vorstellen? Englisch ist doch besser, nö?

Mann kann kaum behaupten, dass Deutsch ist schlechter als Englisch. Warum soll die Sprache von Goete international nicht sein?

Meinen Sie Goethe?
Title: Deutsch
Post by: Квас on March 17, 2009, 12:59
Könnt ihr euch Deutsch als die(?) internationale Sprache vorstellen? Englisch ist doch besser, nö?

Mann kann kaum behaupten, dass Deutsch ist schlechter als Englisch. Warum soll die Sprache von Goete international nicht sein?

Meinen Sie Goethe?

Gewiss! Ein dummer Tippfehler.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on March 18, 2009, 01:42
Welche deutsche Dichter und Schriftsteller mögt ihr und warum?
Title: Deutsch
Post by: Lei Ming Xia (reloaded) on March 18, 2009, 09:20
Welche deutschen Dichter und Schriftsteller mögt ihr und warum?
:)
http://www.canoo.net/services/OnlineGrammar/Wort/Adjektiv/Deklinationstyp/Schwach.html
Title: Deutsch
Post by: Poirot on March 18, 2009, 11:41
Welche deutschen Dichter und Schriftsteller mögt ihr und warum?
:)
http://www.canoo.net/services/OnlineGrammar/Wort/Adjektiv/Deklinationstyp/Schwach.html

Ich glaube, dass Karakurt es richtig geschrieben hat.
Title: Deutsch
Post by: Квас on March 18, 2009, 12:07
Welche deutsche Dichter und Schriftsteller mögt ihr und warum?

Auf Deutsch habe ich eigentlich fast keine Literatur gelesen. Ein Paar Gedichte…

Und im allgemeinen habe ich Remarque besonders gern. Eines Tages bin ich zufällig auf „Im Westen nichts Neues“ getroffen. Damals war ich mit Werken von Remark noch nicht bekannt, aber ich wusste, dass das Buch schön sein muss. Und es war wirklich ausgezeichnet. Seit dann zähle ich Remarque zu meinen Lieblingsschriftstellern. Ich habe noch einige Romane von ihn gelesen; sie waren gut, aber „Im Westen nichts Neues“ ist zweifelsohne ein Meisterwerk.

Ich schätze Feuchtwanger auch hoch. Aber er ist vielleicht allzu gründlich. Ein wahrer deutscher Schriftsteller! Mir waren ein Paar Monate erforderlich, um seinen „Erfolg“ durchzulesen…

Ich zweifle daran, dass ich fähig bin, ohne Fehler zu schreiben. Auf Deutsch lese ich meistens… Deshalb soll man nicht schanken, Verbesserungen zu machen; ich bin dafür sehr dankbar!
Title: Deutsch
Post by: Seth on March 19, 2009, 00:04

Quote
Auf Deutsch habe ich eigentlich fast keine Literatur gelesen. Ein Paar Gedichte…

Im Allgemeinen habe ich Remarque besonders gern. Eines Tages bin ich zufällig auf „Im Westen nichts Neues“ gestoßen. Damals kannte ich noch keine Werke Remarques, aber ich wusste, dass das Buch schön sein muss. Und es war wirklich ausgezeichnet. Seit damals ist Remarque einer meiner Lieblingsschriftsteller. Ich habe noch einige (weitere) Romane von ihm gelesen; sie waren gut, aber „Im Westen nichts Neues“ ist zweifelsohne ein Meisterwerk. (oder: ... ;sie alle waren sehr gut, aber "Im Westen nichts Neues" ist zweifelsohne eines seiner besten Werke.)

Mir gefällt auch noch Feuchtwanger gut. Aber er ist vielleicht allzu gründlich.
(Vorhergehenden Satz verstehe ich nicht!)
Ein wahrer deutscher Schriftsteller! (Auch dieser Satz klingt komisch für meine "deutschen Ohren". ;)
Ich brauchte einige Monate, um seinen „Erfolg“ fertig zu lesen…

Ich zweifle daran, dass ich fähig bin, ohne Fehler zu schreiben. Auf Deutsch lese ich meistens…
Besser wäre: Ich glaube, dass ich viele Fehler mache, wenn ich auf Deutsch schreibe, da ich meistens nur auf Deutsch lese, nicht aber schreibe. Deshalb soll man nicht schanken, Verbesserungen zu machen; ich bin dafür sehr dankbar!
Besser wäre: Deshalb bitte ich euch mir Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten. Ich wäre euch sehr dankbar dafür.

Kommentar: Sie schreiben gut Deutsch. Mir ist jedoch aufgefallen, dass es ab und zu jedoch wie eine wörtliche Übersetzung aus dem Russischen klingt.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Liebe Grüße,
Thomas
Title: Deutsch
Post by: Квас on March 19, 2009, 10:23
Vielen Dank, Thomas!

Um Wahrheit zu sagen, habe ich darauf nicht gehoffen, einen solchen ausführlichen Kommentar zu erhalten! Um so besser! := Danke nochmals für die Zeit, die Sie darauf verwendet haben.

Ich soll mir jetzt alle Bemerkungen gründlich überlegen. :umnik: Später versuche ich  vielleicht auch etwas Sinnvolles über Feuchtwanger schreiben. ;D  Est ist natürlich wenigstens erstaunlich, dass meines Deutsch gar nicht perfekt ist; die Sprache ist ja kompliziert (und herrlich, deshalb mag ich sie). Na, Übung macht den Meister. ::)
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on March 20, 2009, 03:25
meines Deutsch
mein
Title: Deutsch
Post by: Квас on March 20, 2009, 09:16
meines Deutsch
mein

Ich schäme mich... :-[ :-[ :-[ Karakurt, Sie ohne weiteres verdienen, einen kundigeren Gesprächspartner zu haben, aber es gibt keine Auswahl. :)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on March 20, 2009, 10:03
Ich mag Bücher von Stefan Zweig (Österreich), und zwar seine psychologischen Novellen ("Amok", "Schachnovelle"). Der andere deutschsprachige Schrftsteller, wessen Bücher habe ich sehr gern, ist Friedrich Dürrenmatt (die Schweiz), z.B. "Der Richter und sein Henker", "Die Panne". Was die deutschen Schriftsteller angeht, kann ich mich momentan nicht an jemanden erinnern.
Title: Deutsch
Post by: Seth on March 20, 2009, 11:36
Hallo

Friedrich Dürrenmatt "Der Richter und sein Henker" ist wirklich sehr gut. Kennst du den 2. Band "Der Verdacht" auch? Auch dieses Buch ist sehr lesenswert! :)

Grüße aus Österreich,
Thomas
Title: Deutsch
Post by: annitta_4u on April 10, 2009, 23:50
Und welche deutsche Schriftsteller des 20.Jahrhunderts sind auch lesenswert? :)
Title: Deutsch
Post by: Vertaler on April 11, 2009, 00:05
Kennst du keinen bei solcher Deutschniveau, die du angezeigt hast?  :what:
Title: Deutsch
Post by: Poirot on April 11, 2009, 01:45
Hallo

Kennst du den 2. Band "Der Verdacht" auch? Auch dieses Buch ist sehr lesenswert! :)


Oh mei, kenn ich nicht. Danke sehr für den Tip.  Jedoch glaube ich, dass ich das erste Buch aufs neue lesen soll, um den Faden nicht zu verlieren.  :)
Title: Deutsch
Post by: Lei Ming Xia (reloaded) on April 12, 2009, 01:57
Und welche deutschen Schriftsteller des 20.Jahrhunderts sind auch lesenswert? :)
Kennst du keinen beim solchen Deutschniveau, das du gezeigt hast?  :what:
Title: Deutsch
Post by: Lei Ming Xia (reloaded) on April 13, 2009, 02:12
Und welche deutschen Schriftsteller des 20.Jahrhunderts sind auch lesenswert? :)
Kennst du keinen beim solchen Deutschniveau, das du gezeigt hast?  :what:
mein Fehler; richtig:
... bei solchem ...
Title: Deutsch
Post by: aniodchai on April 16, 2009, 21:30
Und welche deutsche Schriftsteller des 20.Jahrhunderts sind auch lesenswert? :)

Man denkt sofort an Günther Grass und Martin Walser. Aber meiner Meinung nach sind sie zu klassisch und zu modern (kein Widerschpuch!). Trotzdem habe ich einiges von den Beiden mit Interesse gelesen.

Neulich habe ich ein Buch von Ulla Berkewicz gelesen („Engel sind schwarz und weiß“). Das Buch hat mich stark beeindruckt. Es wird überzeugend erzählt wie aus einem normalen deutschen Jungen ein Nazi wurde und wie er danach wieder zu sich zurück findet.

Ich weiß nicht ob das Buch je ins Russische übersetzt wurde oder ob dieses Buch überhaupt in Rußland zu finden ist.  Das Buch ist auf Englisch unter dem Titel „Angels are Black and White“ erschienen und wird von Online-Shops angeboten

So wird das Buch in einer Rezension beschrieben:

»Wie konnte das alles geschehen«; diese Frage wird in Ulla Berkéwicz' erstem Roman »Engel sind schwarz und weiß« gestellt, und der junge Reinhold Fischer beantwortet sie dort mit seinem Leben, dem Erleben seiner Geschichte von 1928 bis 1945. »Engel sind schwarz und weiß« gestellt zwingt uns, in jenen Abgrund zu steigen, in dem das Deutschtum seine schauderhaften Feste feiert, zwingt uns, die heutigen Leser, zu erfahren, was wir getan und geduldet haben, was wir tun und dulden würden. Erst Kind, dann Junge, schließlich junger Mann, ist Reinhold Fischer Opfer und Täter zugleich: Er erfährt Verführung durch Ideologie, erlebt Liebe, Krieg und Flucht und trifft, nach langem Leidensweg, Menschen, die auf den Trümmern von Nazi-Deutschland die Frage nach dem Bazillus des Bösen zu beantworten suchen, um neu beginnen zu können. Ulla Berkéwicz´ erzählt die Geschichte des Reinhold Fischer in einem furiosen Tempo, einem packenden Rhythmus, mit einer fast szenisch zu nennenden »Dramaturgie«, in der sich Bild an Bild reiht, sich Stück für Stück die Tragödie eines Lebens entfaltet: die authentische Tragödie einer ganzen Generation.”
Title: Deutsch
Post by: Вадимий on August 26, 2009, 16:47
Wie geht es euch?
Title: Deutsch
Post by: Квас on August 26, 2009, 17:31
Wie geht es euch?

Es geht. Ich habe gestern versuchen, einer lateinischen Internetschule beizutreten, aber es scheint mir, dass es nicht gelingen wird. Man hat meinen zweiten Brief noch nicht beantwortet, aber es scheint, dass die Gruppe komplett ist.
Title: Deutsch
Post by: Вадимий on August 26, 2009, 17:49
Wie geht es euch?

Es geht. Ich habe gestern versuchen, einer lateinischen Internetschule beizutreten, aber es scheint mir, dass es nicht gelingen wird. Man hat meinen zweiten Brief noch nicht beantwortet, aber es scheint, dass die Gruppe komplett ist.
Du musst Glück haben, weil du Zeit und Geld dafür hast.
P.S. Wenn ich viele Fehler gemacht habe, musst du mir erzählen.
Title: Deutsch
Post by: Квас on August 26, 2009, 18:05
Die Schule ist ja kostenlos!  :) Latein ist mein Hobby und ich wende daran nur Zeit  aus, kein Geld. Was aber der Zeit angeht, habe ich gehoffen, ein wenig aufzufinden...

Wenn ich viele Fehler gemacht habe, musst du mir erzählen.

Ich habe keinen bemerkt. Aber ich bin kein Expert.  :) Ich lese manchmal auf Deutsch, aber ich schreibe nie.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on August 28, 2009, 04:02
Ich habe gestern versuchen
versucht, ne?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on August 28, 2009, 10:05
Was aber der Zeit angeht, habe ich gehoffen

Was aber die Zeit angeht, habe ich gehofft...Честно говоря, фраза довольно-таки нестандартная.
Title: Deutsch
Post by: Квас on August 28, 2009, 10:11
Ich habe gestern versuchen
versucht, ne?
Was aber der Zeit angeht, habe ich gehoffen

Was aber die Zeit angeht, habe ich gehofft...Честно говоря, фраза довольно-таки нестандартная.

Danke für die Korrektionen.

Фразы нестандартные могут быть запросто. На предыдущей странице Seth у меня много таких нашёл. :yes: Но что делать, если выражаюсь по-немецки раз в пятилетку... (Вздыхает.)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on August 28, 2009, 10:19
Danke für die Korrektionen.
Nichts zu danken!
Title: Deutsch
Post by: Вадимий on August 28, 2009, 18:04
Ich habe gestern versuchen
versucht, ne?
Ich habe nicht verstanden. Was ist dieses ne?Ist das wie "Nicht war?"?
Title: Deutsch
Post by: RawonaM on August 28, 2009, 18:32
Ich habe nicht verstanden. Was ist dieses ne?Ist das wie "Nicht war?"?
Nein, es ist das koreanische Wort "네", es bedeutet "ja".  8-)
Title: Deutsch
Post by: lehoslav on August 28, 2009, 20:16
Ich habe nicht verstanden. Was ist dieses ne?Ist das wie "Nicht war?"?
Das ist eine Negationspartikel, die sehr oft in der deutschen Umgangsprache benutzt wird.
Title: Deutsch
Post by: Вадимий on August 30, 2009, 09:29
Ich habe nicht verstanden. Was ist dieses ne?Ist das wie "Nicht war?"?
Das ist eine Negationspartikel, die sehr oft in der deutschen Umgangsprache benutzt wird.
Das habe ich nie gewusst.
Title: Deutsch
Post by: User on August 30, 2009, 19:56
Ich habe nicht verstanden. Was ist dieses ne?Ist das wie "Nicht war?"?
Das ist eine Negationspartikel, die sehr oft in der deutschen Umgangsprache benutzt wird.
Fragepartikel
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on August 30, 2009, 22:26
Ich habe nicht verstanden. Was ist dieses ne?Ist das wie "Nicht war?"?
Nein, es ist das koreanische Wort "네", es bedeutet "ja".  8-)
Nein, das ist das griechische Ja-Wort ναι [nε]  8-)
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on August 30, 2009, 22:32
Но что делать, если выражаюсь по-немецки раз в пятилетку... (Вздыхает.)
Und warum so selten?
Title: Deutsch
Post by: злой on August 30, 2009, 22:38
Geben Sie bitte mir etwas Kopek auf dem Stueck Brot.
Title: Deutsch
Post by: Квас on August 31, 2009, 00:17
Ich habe nicht verstanden. Was ist dieses ne?Ist das wie "Nicht war?"?
Nein, es ist das koreanische Wort "네", es bedeutet "ja".  8-)
Nein, das ist das griechische Ja-Wort ναι [nε]  8-)

Vielleicht ist das (estne fortasse) das lateinische Fragenenklitikon -ne?  :)
Title: Deutsch
Post by: Квас on August 31, 2009, 00:38
Но что делать, если выражаюсь по-немецки раз в пятилетку... (Вздыхает.)
Und warum so selten?

Ich habe eigentlich keine echte Notwendigkeit.  :( Es lohnt sich vielleicht, ein passendes deutsches Forum zu finden, aber ich habe bis jetzt kein getroffen, das für mich interessant wäre.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on August 31, 2009, 00:43
Leider kenne ich auch keine deutschen Foren. Wenn es jedoch für Sie ein Chat interessant wär, kann ich Ihnen das folgende empfehlen: www.spin.de. Registrierung ist obligatorisch.
Title: Deutsch
Post by: lehoslav on August 31, 2009, 12:40
Fragepartikel
Das stimmt nicht.


- Willste noch ein Bier?
- Ne, morgen muss ich sehr früh aufstehen.

Im Satz "versucht, ne?" kann am Ende auch "nicht" stehen (und auch "oder"). Ist "nicht" eine Fragepartikel?
Title: Deutsch
Post by: RawonaM on August 31, 2009, 12:53
Quote
Quote
[quote link=msg=360573#msg360573]Ich habe nicht verstanden. Was ist dieses ne?Ist das wie "Nicht war?"?
Nein, es ist das koreanische Wort "네", es bedeutet "ja".  8-)
Nein, das ist das griechische Ja-Wort ναι [nε]  8-)
Vielleicht ist das (estne fortasse) das lateinische Fragenenklitikon -ne?  :)
[/quote]Es ist selbstverständlich, dass alle diese Sprachen aus Koreanisch stammen :)
Title: Deutsch
Post by: User on August 31, 2009, 19:19
Fragepartikel
Das stimmt nicht.


- Willste noch ein Bier?
- Ne, morgen muss ich sehr früh aufstehen.

Im Satz "versucht, ne?" kann am Ende auch "nicht" stehen (und auch "oder"). Ist "nicht" eine Fragepartikel?
Bevor Sie jemanden der „Unwahrheit“ beschuldigen, sollten Sie vorher die Terminologie und Bedeutungen wissen!
Quote from: Duden
ne, nee (ugs.): nein; ne [nə] <Fragepartikel>(ugd.): drückt eine Bekräftigung des vorher Gesagten aus: nicht [wahr]: sie haben alle getrunken, Pernod, ne, und...; absurd, ne?
In Ihrem Beispiel ist eine klare „Nein“-Bedeutung zu erkennen. In dem vorherigen Satz ist das aber nicht der Fall.
Title: Deutsch
Post by: lehoslav on September 1, 2009, 14:26
Bevor Sie jemanden der „Unwahrheit“ beschuldigen, sollten Sie vorher die Terminologie und Bedeutungen wissen!
So, hier bin ich mit dem Duden nicht einig :) Mindenstens ist es nicht die einzige mögliche Interpretation.
In meiner Meinung ist dieses "ne" im Beispiel "versucht, ne?" ein elliptischer Satz. Dafür spricht auch die Intonation (und indirekt auch die Interpunktion). Und "ne" selbst ist nur eine Negationspartikel.
Title: Deutsch
Post by: olions on September 1, 2009, 20:02
Ich liebe deutsche Sprache.
Title: Deutsch
Post by: lehoslav on September 1, 2009, 20:07
Ich liebe die deutsche Sprache.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 1, 2009, 20:54
In meiner Meinung ist dieses "ne" im Beispiel "versucht, ne?" ein elliptischer Satz.
Wie würde dann Ihrer Meinung nach seine vollständige Fassung lauten?
Quote from: lehoslav
Und "ne" selbst ist nur eine Negationspartikel.
Was bedeutet denn hier "ne selbst"? ne an sich? Als "nur" was würden Sie dann schnell "selbst" bezeichnen? Oder das englische talk?
- Willste noch ein Bier?
 - Ne, morgen muss ich sehr früh aufstehen.
 
 Im Satz "versucht, ne?" kann am Ende auch "nicht" stehen (und auch "oder"). Ist "nicht" eine Fragepartikel?
 
Einigen wir uns doch darauf, dass die Partikel "ne" (genauso wie "nicht") mehrdeutig ist  :) Bzw. multifunktional. In Sätzen wie "verrückt, ne?" sehe ich jedenfalls überhaupt keine Negation. Aber auch keine richtige Frage, wenn man's genau nehmen soll. Eher einen Bestätigungswunsch seitens des Sprechers.
Title: Deutsch
Post by: User on September 1, 2009, 21:23
Bevor Sie jemanden der „Unwahrheit“ beschuldigen, sollten Sie vorher die Terminologie und Bedeutungen wissen!
So, hier bin ich mit dem Duden nicht einig :) Mindenstens ist es nicht die einzige mögliche Interpretation.
In meiner Meinung ist dieses "ne" im Beispiel "versucht, ne?" ein elliptischer Satz. Dafür spricht auch die Intonation (und indirekt auch die Interpunktion). Und "ne" selbst ist nur eine Negationspartikel.
Sie brauchen nicht mit dem Duden einverstanden zu sein. Ich glaube es ist auch nicht besonderes wichtig, falls jemand „in seiner Meinung“ es anderes sieht, als der Duden  :D
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 1, 2009, 23:29
Sie brauchen nicht mit dem Duden einverstanden zu sein. Ich glaube es ist auch nicht besonderes wichtig, falls jemand „in seiner Meinung“ es anderes sieht, als der Duden  :D
Beten Sie den Duden etwa an?  ::)
Title: Deutsch
Post by: User on September 1, 2009, 23:41
Sie brauchen nicht mit dem Duden einverstanden zu sein. Ich glaube es ist auch nicht besonderes wichtig, falls jemand „in seiner Meinung“ es anderes sieht, als der Duden  :D
Beten Sie den Duden etwa an?  ::)
„Nur der Duden ist der Duden“  :=
Title: Deutsch
Post by: Вадимий on September 2, 2009, 06:20
Ich liebe deutsche Sprache.
Ich mag die deutsche Sprache, nicht war? "Ich liebe" heißt "Я влюблён"(Вас могут принять за лингвосексуала.)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 2, 2009, 09:55
Ich mag die deutsche Sprache
Wozu braucht man hier einen bestimmten Artikel?  Möchten Sie wahrscheinlich betonen, dass Sie gerade die deutsche Sprache Ihres Ansprechpartners mögen?
Title: Deutsch
Post by: lehoslav on September 2, 2009, 20:31
Wie würde dann Ihrer Meinung nach seine vollständige Fassung lauten?

Naja, solche Sätze wie "Du hast dieses Buch gelesen, nicht/oder" habe ich immer "..., ist es nicht so/ist es nicht wahr..." verstanden...

Einigen wir uns doch darauf, dass die Partikel "ne" (genauso wie "nicht") mehrdeutig ist  :) Bzw. multifunktional. In Sätzen wie "verrückt, ne?" sehe ich jedenfalls überhaupt keine Negation. Aber auch keine richtige Frage, wenn man's genau nehmen soll. Eher einen Bestätigungswunsch seitens des Sprechers.

Besser konnte man es nicht ausdrücken :)

Ich glaube es ist auch nicht besonderes wichtig, falls jemand „in seiner Meinung“ es anderes sieht, als der Duden

Es ist gefährlich und manchmal einfach dumm, so stark und unkritisch jedem zu glauben :)

Ich mag die deutsche Sprache, nicht war? "Ich liebe" heißt "Я влюблён"(Вас могут принять за лингвосексуала.)

Das wurde Ihnen in der Schule gesagt, damit Sie nicht zu oft das Verb "lieben" benutzen, konkret nicht so oft wie das Verb любить im Russischen :)
Das Verb "lieben" ist mit einem wirklich starken (Ich liebe meine Mutter, aber auch Ich liebe meinen Hund, Ich liebe meine Freunde) bzw. einem sexuellen/erotischen Gefühl (Ich liebe meine Freundin) verbunden. Das Verb mögen ist einfach neutraler.
Zwischen "Ich liebe die deutsche Sprache" und "Ich mag die deutsche Sprache" besteht nur ein Unterschied der Stärke.


Quote
Wozu braucht man hier einen bestimmten Artikel?  Möchten Sie wahrscheinlich betonen, dass Sie gerade die deutsche Sprache Ihres Ansprechpartners mögen?
Ich bin kein Germanist und auch kein Muttersprachler, aber das hat mir mein Sprachgefühl gesagt :)

Prüfen Sie mal bitte:
(Google) "ich+liebe+deutsche+sprache" (http://www.google.com/search?client=opera&rls=pl&q="ich+liebe+deutsche+sprache"&sourceid=opera&ie=utf-8&oe=utf-8)

und

(Google) "ich+liebe+die+deutsche+sprache" (http://www.google.com/search?hl=pl&safe=off&client=opera&rls=pl&hs=cvs&q="ich+liebe+die+deutsche+sprache"&btnG=Szukaj&lr=)

Es ist nicht so kompliziert zu sehen, dass nur die "Ausländer" "Ich liebe deutsche Sprache" schreiben :)
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 3, 2009, 00:45
Wozu braucht man hier einen bestimmten Artikel?  Möchten Sie wahrscheinlich betonen, dass Sie gerade die deutsche Sprache Ihres Ansprechpartners mögen?
Genau aus demselben Grund, aus dem man "ich sehe den Mond" sagt, und nicht "ich sehe Mond". Sieht man dann etwa den Mond seines Gesprächspartners?  :donno:
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 3, 2009, 00:53
Naja, solche Sätze wie "Du hast dieses Buch gelesen, nicht/oder" habe ich immer "..., ist es nicht so/ist es nicht wahr..." verstanden...
Ok, ursprünglich, ja. Aber jetzt nicht mehr, imho.
Quote from: lehoslav
Besser konnte man es nicht ausdrücken :)
:UU:
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 3, 2009, 00:56
Besten Dank!  :UU:  Alles klar.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 3, 2009, 01:16
Besten Dank!  :UU:  Alles klar.
:UU:
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on December 12, 2009, 14:56

[/quote]„Nur der Duden ist der Duden“  :=
[/quote]
Was ist das?Ubersetzen bitte an russisch.Es gibt in meinem Worterbuch niemand.So interessant
Title: Deutsch
Post by: Ernestino on December 23, 2009, 15:44
Hallo, Freunde!
Fuer mich, die deutsche Sprache ist nicht leicht aber ich bemuehe mich viel, Deutsch besser zu sprechen.
Title: Deutsch
Post by: vi64 on December 29, 2009, 03:03
Ich mag die deutsche Sprache
Dasselbe könnte man kürzer ausdrücken: "Ich mag Deutsch",
аналогично тому, как говорят: Я люблю русский.
Title: Deutsch
Post by: vi64 on December 29, 2009, 03:06
Duden - so heißt толковый словарь известного издательства Дуден, так я это понял
Title: Deutsch
Post by: vi64 on December 29, 2009, 03:14
Satz - "ich bemuehe mich viel"
Lieber so: "Ich bemühe mich sehr"
Title: Deutsch
Post by: Вадимий on December 29, 2009, 06:35
Dasselbe könnte man kürzer ausdrücken: "Ich mag Deutsch",
аналогично тому, как говорят: Я люблю русский.
Ну надо зе ! ;D
Title: Deutsch
Post by: Poirot on December 29, 2009, 12:03
Ich habe Deutsch gern.
Title: Deutsch
Post by: vi64 on December 30, 2009, 02:58
Hier kann man ein Hörbuch auf Deutsch direkt am Komputer bequem zuhören:
http://www.bookrix.de/library.html?show=audiobooks

Es hat ein Wert... :yes:
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on January 3, 2010, 10:41
Gratuliere mit Weihnachten!Wie ist ihr Meinung,wie die wichtigsten Ereignisse in der Weit und Russland in 2009 haben sich ereignen?Und fur ihr?
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 3, 2010, 20:11
Gratuliere mit Weihnachten!
Ich wünsche Ihnen auch Fröhliche Weihnachten!
Как бы желают непосредственно радостных священных дней/ночей. (Слово "поздравляю" лучше подходит ко дню рождения: Ich gratuliere Dir zu deinem...)
Quote
Wie ist ihr Meinung, wie die wichtigsten Ereignisse in der Weit und Russland in 2009 haben sich ereignent?Und fur ihrnen?
Я все еще учусь, но...
Ich würde Ihren Fragen anders formulieren: "Welche Ereignisse sind im 2009, Ihrer Meinung nach, die wichtigsten in der ganzen Welt und im Russland? " Geht so?
Nach meiner Meinung, das sind die andauernde Weltkriese und die Vertiefung der Spalte zwischen armen und reichen Leuten. Das sowohl in der ganzen Welt, als auch im Russland.
Ich, persönlich, habe meine Arbeit verloren und mußte deshalb meine Bedürfnisse kürzen.
Title: Deutsch
Post by: Andrei N on January 3, 2010, 20:21
Und fur ihrnen?
А für euch чем плох?
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 3, 2010, 20:28
Hat jemand versucht deutsche Hör-Bücher direkt am PC zu "lesen"?
Mit der Link oben kann man sowohl einer menschlichen Stimme zuhören, als auch einer "Roboterstimme", so genannter "Goworilka".
Leider, das sind keine ganze Bücher, sondern nur einige kurze Ausschnitte. Klappt es, die Stimmen auf Deutsch zu unterscheiden?
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 3, 2010, 20:33
Quote
А für euch чем плох?
Stilistisch sollte man die höfliche Form vom Plural (множ.число) unterscheiden. Liverpool hat doch jemand persönlich (ед.число) gemeint?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on January 3, 2010, 21:21
Вообще после глагола "gratulieren" должен идти предлог "zu" (+Dativ)
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 3, 2010, 21:32
после глагола "gratulieren" должен идти предлог "zu" (+Dativ)
So ist es! "Dir" этому не мешает? "zum" стоит после глагола... :)
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on January 4, 2010, 15:14
Ich, persönlich, habe meine Arbeit verloren und mußte deshalb meine Bedürfnisse kürzen.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on January 4, 2010, 15:23
Ich, persönlich, habe meine Arbeit verloren und mußte deshalb meine Bedürfnisse kürzen.
Ich wunsche die Arbeit besser der Vorarbeit zu finden und danke fur die Ausbesserunge.
Title: Deutsch
Post by: Leo on January 4, 2010, 15:27
Ich, persönlich, habe meine Arbeit verloren und mußte deshalb meine Bedürfnisse kürzen.

Inwieweit mußten Ihre Bedürfnisse gekürzt werden, wenn ich fragen darf :)
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 4, 2010, 20:26
Sehr geehrter Mister Liverpool, es freut mich, Ihnen etwas nützlich zu sein! 
Quote
Ich wunsche die Arbeit besser der Vorarbeit zu finden 
Soll hier das Wort "die Vorarbeit" der Sinn einer vorherigen Arbeitsbeschäftigung übermitteln?
Wenn ja, dann wäre es besser, den Satz ungefähr so umzubauen:

Ich wünsche Ihnen/dir einen neuen Arbeitsplatz zu finden, der desser als der vorherige ist.
Скорее скажут о месте работы, а не о самой работе, хотя можно и о ней, как о наборе деятельности.
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 4, 2010, 20:39
Quote

Inwieweit mußten Ihre Bedürfnisse gekürzt werden, wenn ich fragen darf :)
Aber natürlich dürfen Sie fragen!
Mein Einkommen ist nun um ein drittel reduziert worden. Das heißt, dass das Arbeitslosengeld nur 67 Prozent von meinem letzen Gehalt beträgt.
Also, ich kann nicht mehr, wie einige Monate zuvor, mir acht Theaterbesuche in vier Wochen leisten.
Title: Deutsch
Post by: Leo on January 4, 2010, 23:07
Quote

Inwieweit mußten Ihre Bedürfnisse gekürzt werden, wenn ich fragen darf :)
Aber natürlich dürfen Sie fragen!
Mein Einkommen ist nun um ein drittel reduziert worden. Das heißt, dass das Arbeitslosengeld nur 67 Prozent von meinem letzen Gehalt beträgt.
Also, ich kann nicht mehr, wie einige Monate zuvor, mir acht Theaterbesuche in vier Wochen leisten.

Tja, traurig ist es ja, dann ist nur ein Nebenverdienst zu empfehlen. Ist es AlGe 1 oder 2, also Hartz IV ?
Acht Theaterbesuche in vier Wochen betrifft das immer dasselbe Theater bzw. die Unterschiedlichen ? Vielleicht sogar in mehreren Bundesländern ?  :)
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 5, 2010, 02:43
ALGe1
Acht Theaterbesuche in vier Wochen betrifft das immer dasselbe Theater bzw. die Unterschiedlichen ?
Sowohl, als auch :)  Ich habe unterschiedliche Theaters besucht, aber in einigen war ich mehrfach. Und das Ganze - in einer und gleichen Hauptstadt im Süden.
Title: Deutsch
Post by: Leo on January 6, 2010, 02:50
ALGe1
Acht Theaterbesuche in vier Wochen betrifft das immer dasselbe Theater bzw. die Unterschiedlichen ?
Sowohl, als auch :)  Ich habe unterschiedliche Theaters besucht, aber in einigen war ich mehrfach. Und das Ganze - in einer und gleichen Hauptstadt im Süden.

Dann ist es noch nicht alles verloren :), es ist doch vollkommen möglich einen Sozialpaß dafür zu beantragen  :yes:
Bei uns gibt es nicht so viel von den Theatern, die Unsrigen sind, sozusagen, allerwichtigsten in Deutschland  :)
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 6, 2010, 23:04
...Theatern, die Unsrigen sind, sozusagen, allerwichtigsten in Deutschland
Leo, Sie machen es spannend :)
Wo befindet sich der Allerwichtigsten?!
Title: Deutsch
Post by: Leo on January 7, 2010, 12:18
Überall. War ein Witz. Jede Gegend glaubt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besitzen. :)
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on January 8, 2010, 13:45
Soviel ich weis, viele Leute auf neue Arbeitsplatz von des Beginnes des Jahres ubergehen(uberlaufen). Meiner Meinung ist,diese Zeit-Zeit einer Gelegenheiten.
Und Herren!Was soll ich machen, um u,o,a-umlaut an PC zu drucken.
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 8, 2010, 15:02
viele Leute ubergehen am Begin des Jahres auf neue Arbeitsplatz
Глагол ставим сразу после субьекта! (чаще всего на втором месте в предложении). Взамен последних трех слов лучше наверное: in den neuen Job [übergehen] Сильно внедрился англицизм "джоп".  В Вашей формулировке Гугль находит в основном переносный смысл, в котором употребляют слово übergehen, как НАД-ругательство, издевка и даже изнасилование ребенка. Лучше сказать как-то иначе.

Lieber Liverpool, versuchen Sie bitte nicht Ihre Gedanken vom Russisch auf Deutsch zu übersetzen. Es lohnt sich nicht!  Die Sprachen haben meist unterschiedliche interne Strukturen.

Lieber feste Redewendungen einer Fremdsprache zu merken, wie das kleine Kinder machen, - ohne Analyse und Synthese.
Haben Sie meine Links auf deutsche Hörbücher noch nicht benutzt?
Quote
Was soll ich machen, um u,o,a-umlaut an PC zu drucken
Sie sollten anstatt englischer Layout lieber eine deutsche Tastaturlayout einschalten. Wissen Sie, wie man einen solchen Tausch macht?
Ich könnte es vielleicht mit Ihnen synhron durchführen. Dauert nicht lange.
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 8, 2010, 15:36
Wir könnten uns dafür hier um einen von Ihnen bestimmten Zeitpunkt treffen. Ich bin meist am PC.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on January 9, 2010, 00:17
Взамен последних трех слов лучше наверное: in den neuen Job [übergehen]
Viele Leute wechseln zu Beginn des Jahres ihren Arbeitsplatz /Job.
übergehen  :no:

В Вашей формулировке Гугль находит в основном переносный смысл, в котором употребляют слово übergehen, как НАД-ругательство, издевка и даже изнасилование ребенка.
:o Zum Beispiel?
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 9, 2010, 01:13
Die Eingabe in Google-Suchzeile  z.B. "ubergehen auf  Arbeitsplatz"  hat mal etliche Suchergebnisse in einem übertragenen Sinne gegeben.
Obwohl gibt es auch andere Kontexte. Hängt auch dafon ab, in welcher Reihenfolge gegoogelt wird...
 Oder liege ich falsch mit dem übertragenen Sinn für das Wort "übergehen"  :???  Jetzt bin ich selber unsicher...
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 9, 2010, 01:29
Danke ginkgo!
Habe meine Fehler jetzt erkannt: 
ich habe das Wort "übergehen" mit dem Wort "vergehen" verwechselt!  :D
Не вчитался в такой результат Гугля, как:
"schwerwiegenden Diskriminierungsfällen (Mobbing, Übergehen bei"
Liverpool und Ginkgo, entschuldigen Sie mir bitte meine Fehler! :-[
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on January 9, 2010, 16:05
ich habe das Wort "übergehen" mit dem Wort "vergehen" verwechselt!  :D
Jetzt ist alles klar. Kann passieren :)

Liverpool und Ginkgo, entschuldigen Sie mir bitte meine Fehler! :-[
Für sprachliche Fehler braucht man sich nicht zu entschuldigen, imho  :)
Aber ich halte mich beim Korrigieren zurück, wegen der Fehlerkorrekturkriegen, die hier in solchen Fällen auszubrechen pflegen  ::)
Title: Deutsch
Post by: lehoslav on January 9, 2010, 16:19
Fehlerkorrekturkriegen
Das ist ne perfekte Bezeichnung! :D
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on January 9, 2010, 16:35
Das ist ne perfekte Bezeichnung! :D
:)
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 9, 2010, 18:03
Aber ich halte mich beim Korrigieren zurück
Ich mag auch nicht die grenzenlosen Pölemiken, wenn sie ausbrechen.
Aber Liverpool hat sich dankbar erwiesen. Warum nicht das Minimale machen, wenn ein Mensch das braucht?   :)
Letztendlich ist diese Forumszweig für 'ne Unterhaltung bestimmt.
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 9, 2010, 18:07
Hallo Lehoslav!
Und was ist die Ihre Längstleistung bei einer Wortbildung?  :)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on January 9, 2010, 20:04
wegen der Fehlerkorrekturkriegen, die
Meiner Meinung nach braucht man hier "n" nicht, oder?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on January 9, 2010, 20:13
wegen der Fehlerkorrekturkriegen, die
Meiner Meinung nach braucht man hier "n" nicht, oder?
Sie haben recht, danke für den Hinweis! Hab im Genitiv zu denken angefangen und im Dativ weitergedacht :)
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on January 9, 2010, 20:38
Ich mag auch nicht die grenzenlosen Pölemiken, wenn sie ausbrechen.
Aber Liverpool hat sich dankbar erwiesen. Warum nicht das Minimale machen, wenn ein Mensch das braucht?   :)
Letztendlich ist diese Forumszweig für 'ne Unterhaltung bestimmt.
Ich glaube, Sie haben mich falsch verstanden. Ich persönlich halte sowohl die Fehlerkorrekturen als auch die Polemiken um sie herum für sehr nützlich und lernfördernd. Also habe ich gar nichts dagegen, wenn jemand etwas korrigiert, und korrigiere auch selbst gern, wenn man nichts dagegen hat. So lernt man gegenseitig. Aber ich bin etwas vorsichtiger damit geworden, das ist alles. Manche Leute nehmen es einem übel und halten es für eine persönliche Beleidigung. Dann machts keinen Spaß mehr. Ansonsten  :UU:
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 9, 2010, 21:26
Manche Leute nehmen es einem übel und halten es für eine persönliche Beleidigung
Jawohl. Leider fehlt mal  Einem oder Anderem bei der schriftlichen Unterhaltung das Signal über den positiven Gefühlshintergrund  :)
Gewisse Vorsicht mit dem Wortumgehen ist hier angesagt, da Menschen sich leicht bezüglich den tatsächlichen Emotionenaustausch verwirren.
Leider, beim Schreiben mangelt es an die Rückkopplung im Bereich Gefühle allgemein.
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 9, 2010, 21:38
Ausserdem, möchte ich über gewisse Regelmässigkeiten in Menschlichen Charakteren erinnern. Es gibt die so genannte Sozionik, die 16 "Menschentypen" unterscheidet.  ::)  Also, je nach dem,
welche 2 Charaktertype in einen Informationsaustausch hineintretten, werden sich gewisse emotionalen Nebenwirkungen ausbrechen.. :3tfu:

 Eine tüchtige Beschreibung existiert bereits. Sogar zu tüchtige!  :stop:
Link auf Russisch: http://www.socionika.info/
Link auf Deutsch: http://www.socioniko.net/de/index.html
Title: Deutsch
Post by: Leo on January 10, 2010, 02:53
wegen der Fehlerkorrekturkriegen, die
Meiner Meinung nach braucht man hier "n" nicht, oder?
Sie haben recht, danke für den Hinweis! Hab im Genitiv zu denken angefangen und im Dativ weitergedacht :)

http://www.amazon.de/Dativ-ist-dem-Genitiv-sein/dp/3462034480
 ;)
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on January 11, 2010, 00:20
http://www.amazon.de/Dativ-ist-dem-Genitiv-sein/dp/3462034480 (http://www.amazon.de/Dativ-ist-dem-Genitiv-sein/dp/3462034480)
 ;)
Ja, gerade darauf wollte ich anspielen :)
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on January 13, 2010, 16:25
 Sie sollten anstatt englischer Layout lieber eine deutsche Tastaturlayout einschalten. Wissen Sie, wie man einen solchen Tausch macht?
Ich könnte es vielleicht mit Ihnen synhron durchführen. Dauert nicht lange.
[/quote]
Danke.Aber eines Wort anstatt schreckt mich sehr.Englischer Layout werdet ausgeladen worden sein? Ich habe gemeinet,das sie konnen parallell arbeiten.Ich mochte eine deutsche Tastaturlayout als den Aufbau benutzen.Ist es vielleicht?
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 13, 2010, 22:10
Danke. Aber eines Wort "anstatt" schreckt mich sehr ab.
Когда предмет определенный, то неопределенный артикль лучше заменить здесь на "das".  Отделяемую приставку "ab"-от слова "отпугивает" желательно не забывать  :)
 
Quote
Englischer Layout wirdet ausgeladen worden sein?
Nicht unbedingt. Kann man alle drei haben. Allerdings, im englischen Layout gibt es weniger Buchstaben, als im deutschen. Also, dachte ich mir, Sie bräuchten speziell den englischen Layout nicht. Und, bedenken Sie, die Umschaltung zurück zum Russisch würde zwei Schritte brauchen, anstatt ein, - falls Sie Drei Layouts behalten. Das nervt manchmal.
Латиница на англ. и нем. раскладках совпадает за небольшими исключениями: клавиши Z поменяны с Y местами. Ну и "лишние" немецкие клавиши öäüß вытеснили кое-что на другое место.

Последовательность действий для добавления нем.раскладки почти та же, что и для удаления английской. Хотите англ. оставить - не нажмете на бутон "удалить" в диалоговом окне.
Когда приступим? Можете мне в личном сообщении указать...
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 13, 2010, 23:14
Liverpool,
ich habe an Sie meinen personellen Brief abgeschickt!
Prüfen Sie bitte Ihren privaten Mail-Box in diesem Forum!
Dort habe ich beschrieben, wie man einen neuen Tastaturlayout zufügt.
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 13, 2010, 23:26
Es gibt noch eine Empfehlung von mir... :)
Ich habe gemeinet,das sie konnen parallell arbeiten.
Verbessert kan es etwa so klingeln:

Ich habe gemeint, dass sie  parallell arbeiten können.

Глагол, обычно стоящий на втором месте в предложении, - в большинстве придаточных предложений "отшвыривается" на последнее место...
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on January 14, 2010, 00:01
Verbessert kan es etwa so klingeln:

Ich habe gemeint, dass sie  parallell arbeiten können.
parallel ;)
klingeln klingen, hier passt aber besser "lauten" oder "heißen".
Ich habe gemeint... --> Besser: Ich habe gedacht/geglaubt... (="я думал, я полагал"). "Meinen" passt hier weniger, es bedeutet eher "иметь в виду" oder "сказать".
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 14, 2010, 03:34
klingeln klingen, hier passt aber besser "lauten" oder "heißen"
Jawohl.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on January 15, 2010, 16:43

Dort habe ich beschrieben, wie man einen neuen Tastaturlayout zufügt.


vi64,ich habe der Eure inhaltsreiche Brif gelesen.Danke Sie fur nutzliche Information.Ich werde so gleich versuchen haben.Danach ich werde an Eure Brif geantwortet haben. :yes:
Title: Deutsch
Post by: Квас on January 15, 2010, 16:59
Gewiss ist es nicht handlich, drei oder mehr Layouts gleichzeitig zu haben. Man kann übrigens die Layouts mit Hilfe von speziellen Programmen modifizieren. Ich habe z.B. meinem englischen Layout einige sogenannte Tottasten angefügt, die mir erlauben, mehrere diakritische Zeichen zu tippen.
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 15, 2010, 20:57
ich habe der Eure inhaltsreiche Brif gelesen
Liverpool,
Wenn ich mich nicht irre, "der Brief" в винительном (кого? что?) станет: den Brief.
Местоимение и прилагательное тоже приобретут "n" am Ende:
...den ihren inhaltsreichen Brief...
Eure = ваше => множественное число. Besser ist "Ihre" - "вежливое" местоимение ед.числа "Ваше" :)
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 15, 2010, 21:06
sogenannte Tottasten angefügt, die mir erlauben, mehrere diakritische Zeichen zu tippen.
Квас, das ist höchst interessant!
Heißen diakritische Zeichen die jenige, die man mit einem einziegen Tastendruck, - als einen "verschweissten" Doppelzeichen erzeugt?

Könnet Sie hier einige diakritische als Beispiel vorbringen? Mit einer Erklärung, welche Taste Sie eben gedruckt haben...

Und natürlich die wichtigste Frage: was für ein Programm erlaubt das?
Für das kiryllischen Layout habe ich KLM benutzt, aber ohne der Möglichkeit diakritik zu erzeugen.
Title: Deutsch
Post by: Квас on January 15, 2010, 21:53
Heißen diakritische Zeichen die jenige, die man mit einem einziegen Tastendruck einen "verschweisten" Doppelzeichen erzeugt?

Ich habe das vielleicht nicht ganz gut verstanden.  :-[

Man kann ein Layout auf mehrere Weisen verändern, um verschidene Charaktere eingeben zu können. Beispielweise, ich tippe ä indem ich drücke Ctrl + :, a, und die Kombination Ctrl + : wirkt bei mir für alle Buchstaben mit dem Umlaut. Das heißt, dass ich Ctrl + : zu einer Tottaste gemacht habe. Ich habe auch andere Tottasten: zum Beispiel erzeugt Ctrl + [ einen Akut über den folgenden Buchstaben, usw.

Man kann es auch einfacher schaffen: beispielweise kann Alt + a als ä gelten, also keine Tottasten. Mit anderen Worten, man kann seine Designfähigkeiten üben. :)

Ich meinerseits habe das MSKLC benützt um Layouts zu schaffen. Das ist ein kostenloses Program. Es ist einfach, das zu benützen.

Zu Bedauern, wirken solche Layouts nicht mit allen Programmen mit (z.B. nicht mit Opera).
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 16, 2010, 01:38
nicht ganz gut verstanden
Квас, das ist allein meine Schuld.
Ich habe mir vor Augen eine Ligature vorgestellt, dachte aber, dass das diakritische Zeichen sind.
Laut KLM-Seite, eine Ligature muß eine Zeichensequenz heißen, die sich wie ein einziges Zeichen benimmt.
http://www.klm32.com/KbdEdit.html#LigatureEditor
Title: Deutsch
Post by: Квас on January 16, 2010, 12:08
Ich habe KLM auch einmal ausprobiert, aber MSKLC gefällt mir besser.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on January 17, 2010, 13:38
Alles ist klar. Es ist wesentlich, dass das Problem entschiedet sich. Ich benutze 3 Sachen in meinem PC. Ich umschalte ihr, wenn das nötig mir und das passt mir. Und ich habe die Fragen:
Wie wird auf deutsch das Wort-переключение(в разных смыслах)?
Wie wird auf deutsch „wissend Man“ in im übertragenen Sinne, als das Wort „зубр“ auf russisch? Danke, Herren Wisenten!
Title: Deutsch
Post by: Leo on January 17, 2010, 16:11
Alles ist klar. Es ist wesentlich, dass das Problem entschiedet sich. Ich benutze 3 Sachen in meinem PC. Ich umschalte ihr, wenn das nötig mir und das passt mir. Und ich habe die Fragen:
Wie wird auf deutsch das Wort-переключение(в разных смыслах)?
Wie wird auf deutsch „wissend Man“ in im übertragenen Sinne, als das Wort „зубр“ auf russisch? Danke, Herren Wisenten!

Das heißt "Guru"
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 17, 2010, 21:07
dass das Problem entschiedet sich.
Hi, Liverpool!
Das Verb "sich entscheiden" wird überwiegend zur Personen bezogen.
Относится, преимущественно к одушевленным: решать-ся может только человек, до того сомневавшийся. Ведь "ся" в русском от <= себя (настроить)?

Das Problem, hingegen, läßt sich lösen. Проблема, напротив, - дает себя решить, распутать.
Переключение - das Umschalten, переключать - umschalten.
Quote
...wenn das nötig mir und das passt mir
Besser so: ...wenn mir das nötig ist und wann  mir das passt!
Title: Deutsch
Post by: Poirot on January 17, 2010, 21:18
Wie wird auf deutsch
Es klingt bissle Russisch für mich. Besser - Wie heisst auf Deutsch...?
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 17, 2010, 21:27
dass das Problem entschiedet sich
... dass das Problem sich lösen läßt . Глагол "ушел" на последнее место.
А "sich" в немецком ведет себя вообще противоположно русскому эквиваленту "ся, себя", - "стремится" выйти как можно вперед в предложении :)
Если бы в другом примере место "das Problem" было свободно, то "sich" встало бы сразу после союза "dass"  :)

Я предполагаю, что это сходно с различием во флексиях этих двух языков:  в русском сильно изменяемые окончания слов играют ту же смысловую роль, что и сильно изменяемые артикли ("начала" слов) в немецком.

Образно сказал бы, что русский язык имеет пост-фиксные тенденции, в то время как многие романские языки, - имеют пре-фиксную тенденцию.
Wahrscheinlich deswegen strebt sich "sich" möglichst nach vorne?  :???
Title: Deutsch
Post by: vi64 on January 17, 2010, 21:42
Wie heisst auf Deutsch...?
Vielleicht ist für einen Neuling auch die Form:
"Wie wird .... lauten?" - passend?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on January 17, 2010, 22:04
"Wie wird .... lauten?" - passend?
Gar nicht schlecht
Title: Deutsch
Post by: olions on February 2, 2010, 21:25
Gester ich ging zu die Deutsch sprāche kurs.
Title: Deutsch
Post by: Квас on February 3, 2010, 20:30
;up: Hatten Sie daran Spaß?
Title: Deutsch
Post by: vi64 on February 3, 2010, 20:47
Olions, wenn Sie nichts dagegen haben, korrigiere ich Ihre Aussageform:
Gester ich ging zu die Deutsch sprāche kurs.
Gestern ging ich zu einem Deutschkurs.
Глагол на второе место :)   
Gut, dass Sie Mut haben!  Weiter so üben!
Title: Deutsch
Post by: Xico on February 3, 2010, 20:56
Gester ich ging zu die Deutsch sprāche kurs.
   Schrecklich! Sogar hier werden die Längestriche verwendet.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on February 8, 2010, 16:13

[/quote]
Gester ich ging zu die Deutsch sprāche kurs.
Wie ist ein Deutschkurs?Ich hoff,dass er ist nicht sehr erschrecken worden? :)
Gut, dass Sie Mut haben!  Weiter so üben!
Ich anschließe mich zum Wünschen von vi64.  :yes:
Title: Deutsch
Post by: vi64 on February 18, 2010, 18:54
Ich hoff,dass er ist nicht sehr erschrecken worden?
Константин, если Вы имели в виду человека (курсанта), - не был ли он напуган курсом, то только глагол, здесь - "ist", в  придаточном предложении (как обычно) идет в конец...
В другом случае поменялось бы многое...

Ich hoffe, dass er nicht sehr erschrocken worden ist ?
(worden - глагол страдательного залога уместен, если чел.был напуган)

Quote
Ich anschließe mich zum Wünschen von vi64
Отделяемые приставки (таких большинство, кроме неотделяемых "er...",  "ver...") "улетают" тоже в конец предложения...  :)
Ich anschließe mich zum Wunschen von vi64 an.

В целом, Константин, у Вас заметен прогресс!  ;up:
Title: Deutsch
Post by: Andrei N on February 18, 2010, 19:11
Ich möchte auch Deutsch lernen aber ich kann noch nicht sprechen. Was könnt ihr mir empfehlen?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on February 19, 2010, 00:59
Ich hoffe, dass er nicht sehr erschrocken worden ist ?
(worden - глагол страдательного залога уместен, если чел.был напуган)
В этой форме как раз неуместен (erschrocken - причастие от сильного непереходного глагола erschrecken "пугаться"). Тогда уж erschreckt worden (от слабого переходного erschrecken "пугать").
Опять же непонятно, кто был напуган в вашем предложении? Курсант? Тогда предложение не сочетается с предыдущим:
Wie ist war ein der Deutschkurs? Ich hoff,dass er ist nicht sehr erschrecken worden?
Да и вообще, страдательный залог звучит здесь коряво, было бы лучше что-то типа Ich hoffe, dass er Sie nicht (allzu) sehr erschreckt hat.

Ich anschließe mich zum Wunschen von vi64 an.
dem Wunsch или den Wünschen (sich etwas (Dativ) anschließen)

Title: Deutsch
Post by: ginkgo on February 19, 2010, 01:08
Ich möchte auch Deutsch lernen aber ich kann noch nicht sprechen. Was könnt ihr mir empfehlen?
Am besten einen guten Audiokurs (Pimsleur's, Assimil, Deutsche  Welle, ...).
Title: Deutsch
Post by: Andrei N on February 19, 2010, 15:30
Am besten einen guten Audiokurs (Pimsleur's, Assimil, Deutsche  Welle, ...).
Danke! Aber das ist nicht einfach. Ich habe schon Assimil gekauft aber ich nicht genug Zeit um genug zu studieren. Wo haben Sie Deutsch gelernt?

Offtop
Ich weiß dass ich viel Fehler mache. Könnt ihr sie bitte verbessern?
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on February 19, 2010, 16:04
Ich hoff,dass er ist nicht sehr erschrecken worden?
Константин, если Вы имели в виду человека (курсанта), - не был ли он напуган курсом, то только глагол, здесь - "ist", в  придаточном предложении (как обычно) идет в конец...
В другом случае поменялось бы многое...
Виктор!Имел в виду как раз таки der Deutschkurs. Пытался шутить. Ich hatte eine gute Stimmung.
Wie werdet der Satz im anderen Falle lauten? В смысле не напугался ли kurs?
Quote
В целом, Константин, у Вас заметен прогресс!  ;up:
Besten Dank! Werde auch ferner alles daransetzen.
Und will aller Männer mit dem Festtag des Vaterlandbeschützeren gratulieren!Ich wünsche Ihnen die starke Gesundheit!
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on February 19, 2010, 22:58
Danke! Aber das ist nicht einfach. Ich habe schon Assimil gekauft aber ich <habe> nicht genug Zeit um genug zu studieren.
Na ja, eigentlich ist Assimil allein nicht so gut dazu geeignet, sprechen zu lernen (imho). Pimsleur ist da viel besser (imho). Aber Assimil ist besser als gar nichts :) Was die Zeit betrifft, so braucht man mit Assimil nicht so viel davon. Man kann ja fast jeden Tag ein halbes Stündchen finden, um sich die Texte anzuhören und die grammatischen Erklärungen durchzulesen. Man sollte auch nicht versuchen, schnell voranzukommen (entgegen der Methode, die Assimil eigentlich vorschlägt :) ). Ich höre mir ein paar Lektionen immer so oft an, bis ich sie fast auswendig kann, dann nehme ich mir die nächsten vor. Parallel dazu versuche ich, mit den Ausdrücken aus der Lektion zu "spielen" (eigene Sätze damit zu bauen). Auf diese Weise spreche ich quasi schon von der ersten Lektion an.

Wo haben Sie Deutsch gelernt?
In Deutschland.

Ich weiß dass ich viele Fehler mache. Könnt ihr sie bitte verbessern korrigieren?
Eigentlich nur ganz wenige bis jetzt (abgesehen vom Ignorieren der Satzzeichen :) ). Wie lange lernen Sie denn Deutsch?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on February 19, 2010, 23:07
Ähm... Habe ich zu viel geschrieben?  :-[
Title: Deutsch
Post by: Andrei N on February 19, 2010, 23:24
Seit wann lernen Sie denn Deutsch?
Ich habe im März begonnen. Ich weiß dass ich noch ganz im Anfang... Ich habe noch viel zu erledigen. Ich denke dass das Zeit braucht um Wörter beherrschen zu lernen.
Title: Deutsch
Post by: Andrei N on February 19, 2010, 23:30
Jetzt bin ich arbeitslos. So kann ich versuchen ein bisschen mehr zu tun. Man braucht heute viele Dinge zu kennen um zu leben...
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on February 20, 2010, 00:01
Ich habe im März begonnen. Ich weiß dass ich noch ganz im am  Anfang <bin>... Ich habe noch viel zu erledigen tun. Ich denke dass das es Zeit braucht um Wörter beherrschen zu lernen.

Nicht schlecht für ein Jahr  ;up:
Ja, es braucht Zeit. Aber, wie man so sagt, Übung macht den Meister. Hauptsache, es soll Ihnen Spaß machen.

Jetzt bin ich arbeitslos. So kann ich versuchen ein bisschen mehr zu tun. Man braucht heute viele Dinge zu kennen um zu leben...

Ja, das stimmt. Es ist gut, wenn man versucht, die freie Zeit sinnvoll zu nutzen. Und ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg  :)
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on March 4, 2010, 22:39
Андрей N,

Nicht schlecht für ein Jahr
Gar nicht schlecht! Ich glaube, du kannst dich jetzt schon ganz gut unterhalten.
Wie hast du Deutsch gelernt? Ehrlich gesagt, ist Deutsch mein Problemfach, und ich bin so entzueckt von Leuten die schnelle Fortschritte darin machen.
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on March 7, 2010, 17:28
Meiner Auffassung nach, haengt das Erlernen der Sprache von der Besonderheit des Menschen ab...... :wall:
Title: Deutsch
Post by: Leo on March 7, 2010, 18:41
Meiner Auffassung nach, haengt das Erlernen der Sprache von der Besonderheit des Menschen ab...... :wall:

sowie von den jeweiligen Umständen...
Title: Deutsch
Post by: Versteher on March 8, 2010, 18:35
Ich will...

Es lebe Deutsch! =)
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on March 10, 2010, 16:02


Es lebe Deutsch! =)
Und Sie gesund werden!
Title: Deutsch
Post by: vi64 on March 24, 2010, 00:32
Ich habe schon Assimil gekauft, aber ich habe nicht genug Zeit, um genug zu studieren.
Ich hatte gute Erfahrungen gemacht, in dem ich zwangsmäßig lang einem Audioplayer mit Deutsch zugehört habe.
Hauptsache - den Audioplayer möglichst immer dabei eingeschaltet  haben.
Auch bei anderen Beschäftigungen.
Es könnte unmöglich klingen, aber es nützt auch dann, wenn man denkt, daß es nicht in Kopf reinpasst, oder es scheint sogar, daß es nervt.
Meiner Meinung nach, wichtig ist etwas persönlich interessante hören oder lesen zu können.
 Ich mag zum Beispiel Krimi zu lesen oder zu hören.
Klar, daß es beim ersten Mal, bei der erste Runde, wenig in Kopf bleibt.
Aber unbewußt kommt die Lesespannung doch!
Doch bekommt man die Motivation, sich zu "quählen"!
Es ist eben spannend, was eigentlich und mit wem dort (im Krimi) etwas passiert . Abgesehen davon, warum es mit einigen Personagen sowas passiert!
Bei der dritte oder vierte Runde findet man es doch heraus!
Im Internet gibt es auch Hörtexte. Egal, daß sie meißtens kurz sind..
Title: Deutsch
Post by: vi64 on March 26, 2010, 22:36
Zum Thema "Deutsch zuhören und zusehen":

http://www.youtube.com/watch?v=IpRrwb1nv20&feature=player_embedded#

Das ist eine Reihe von TV-Sendungen Kanal ARD.
Bemerkung:  im Deutsch heute zutage gibt es viel englischen Wörter.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on March 28, 2010, 09:20
Ich hatte gute Erfahrungen gemacht, in dem ich zwangsmäßig lang einem Audioplayer mit Deutsch zugehört habe.
Hauptsache - den Audioplayer möglichst immer dabei eingeschaltet  haben.
Auch bei anderen Beschäftigungen.
Werte vi64!Euer Verfahren ist wahrscheinlich handlich und effektiv.Aber meiner Meinung nach von der Lebensweise und von der Beschäftigung vieles hängt ab. Ich persönlich die Texte überzetze und mit den Unterrichtenprogrammen ausnutze.Und manchmal hier schreibe und dann die Korrekture von Ihnen und von ginkgo lese.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on March 28, 2010, 21:03
Hallo alle zusammen!  :) Ich bin neu hier, aber ich finde diese Seite richtig spannend. Leute, es ist ja super, dass ihr Deutsch lernt!!! Ich sehe zwar, ihr macht immer noch ziemlich viel Fehler. Keine Bange, es ist immer so, anders geht es einfach nicht. Ihr sollt nur Scheiß-übersetzungsprogramme auf keinen Fall benutzen!!! Versucht mal nur mit einem Wörterbuch zu arbeiten und dann geht es viel schneller. Vergesst auch nicht "Übung macht den Meister!" Lesen - lernen - wiederholen und fertig!
Title: Deutsch
Post by: vi64 on March 29, 2010, 18:20
Aber meiner Meinung nach, ...
   
[Это введение, начало предложения]
- далее (на второе место - хоть убейся! в отличие от русского  языка)  [глагол] - hängt
- далее должно следовать [что, чего, кого ] - vieles
- von der Lebensweise und von der Beschäftigung  [определения, дополненения]
 - [отделяемая от глагола приставка, если есть] - ab
- [или глагол, если предложение придаточное, а не главное]

Also:
"Aber meiner Meinung nach, hängt vieles von der Lebensweise und von der Beschäftigungsart ab."

Genau so im zweitem Satz:

 "Ich, persönlich, überzetze die Texte  und benutze mit den Unterrichtensprogrammen ausnutze."

Und manchmal schreibe ich hier schreibe und lese dann die Korrekture von Ihnen und von ginkgo lese.

Konstantin, und wie geht es Ihnen sonst, übrigens? Klappt alles?
[und - das ist союзная частица, не считается отдельным словом, а обращение - тоже как бы не входит в состав предложения. Вместо запятой после имени с успехом может стоять восклицательный знак]

Meine zwei letzte Sätze sind Fragesätze, (вопросительные предложения)
- еinmal mit Fragewort ("wie") und zweiten mal mit nur Fragezeichen.
Im zweitem Fall muss man den Verb in die erste Position stellen (спрашивая без вопросительных слов, типа "как, почему, где" и т.д.)

Ich habe Verbien mit Rot gekennzeichnet. Damit unterstreiche ich seine Positionen in jedem Satz.


Title: Deutsch
Post by: vi64 on March 29, 2010, 18:47
Hallo alle zusammen!
Hallo, Alex!
Welche Interessen haben Sie zu uns vorbeigeführt?
Könnten Sie mal für einige Bedürftige auch das Fehlerkorregieren durchführen?
Ich meine - auf einer anderen Sprache die Fehler zu beschreiben?

MfG
Viktor
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on March 29, 2010, 20:12
Hallo, Alex! Welche Interessen haben Sie zu uns vorbeigeführt?
Könnten Sie mal für einige Bedürftige auch das Fehlerkorregieren durchführen?
Ich meine - auf einer anderen Sprache die Fehler zu beschreiben?
Grüsse! Ja sicher kann ich sowas tun, wenn es nur nötig ist und wenn ich `ne Möglichkeit habe natürlich (ich kann doch nicht immer online sein  :)). Für mich war es immer interessant die Leute kennen lernen, die eine Interesse an Deutsch haben. Egal, ob sie schon gut Deutsch sprechen können oder nicht. Außerdem, kann ich auch ein bisschen üben und die Grammatik im Gedächtnis auffrischen. Die Deutsche kommen leider sehr selten zu uns, und wie gesagt - Deutsch ohne Praxis ist Brei ohne Salz ))grins. Kurz gesagt, mir ist jetzt langweilig und ich wäre froh, wenn ich jemandem helfen könnte, oder jemand mir helfen kann, wenn ich mal Fragen habe. ;)

Ach ja, wenn ich mal korrigieren darf...
Genau so im zweitem Satz:
Deklination der Adjektive. Nach dem bestimmten Artikel bekommt das Adjektiv in allen Kasus und in beiden Zahlen die Endung "-en". Nur im Nominativ Sg aller drei Geschlechter und im Akkusativ der Feminina und Neutra hat es die Endung "-e".

Also, "im zweiten Satz" ist richtiger )
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on March 29, 2010, 20:33
Ich möchte auch Deutsch lernen aber ich kann noch nicht sprechen. Was könnt ihr mir empfehlen?
Am besten einen guten Audiokurs (Pimsleur's, Assimil, Deutsche  Welle, ...).
Nur ein Audiokurs bringt nichts! Man muss noch neue Wörter und die Grammatik lernen. Stellt ihr euch vor, wenn ihr z.B. Chinesisch hört... na und..? Ohne Wortschatz funktioniert das nicht!
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on March 29, 2010, 21:48
Etwas lustiges zum Kaputtlachen:


Frauen verstehen einfach alles falsch ...
 
Ein Typ erwacht im Krankenhaus aus dem Koma. Am Bett steht ein Doktor und fragt: "Gut, dass es ihnen besser geht. Aber ich muss sie einfach mal etwas fragen: schwere Knochenbrüche, dicke Veilchen, Blutergüsse auf dem ganzen Körper, ein Milzriss... Sind Sie in eine schwere Kneipenschlägerei geraten?" - Der Mann schüttelt den Kopf: "Nein, das ist beim Golfspielen mit meiner Frau passiert. Wir waren gerade bei einem schwierigen Loch und haben beide unsere Bälle auf eine benachbarte Kuhweide geschlagen.
Wir suchen also unsere Bälle, und da sehe ich im Hintern einer Kuh etwas weißes. Ich geh also hin, heb den Schwanz der Kuh und sehe im Arsch des Tieres einen kleinen Golfball mit dem Monogramm meiner Frau. Ich dreh mich also zu meiner Frau um, immer noch den Kuhschwanz hochhaltend, und rufe:"Hey, der sieht aus wie deiner!" Was dann passierte, weiß ich nicht mehr..." :D
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on March 30, 2010, 01:31
Nur ein Audiokurs bringt nichts! Man muss noch neue Wörter und die Grammatik lernen. Stellt ihr euch vor, wenn ihr z.B. Chinesisch hört... na und..? Ohne Wortschatz funktioniert das nicht!
Mit einem guten Audiokurs kann man sehr gut neue Wörter lernen :) Was das Lernen der Grammatik betrifft, so habe ich kein Wort dagegen gesagt, nicht wahr? Ein Audiokurs hilft sprechen zu lernen, ein Grammatikbuch hilft die Struktur zu verstehen. Am besten wäre es, beides miteinander zu kombinieren.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on March 30, 2010, 08:17
Am besten wäre es, beides miteinander zu kombinieren.
Ganz einverstanden, das ist die richtigste Variante!  ;up:
Title: Deutsch
Post by: vi64 on March 30, 2010, 14:33
Erstmal Danke, Alex, für die Korrektur!
Allerdings haben die vielzahl akademischen Wörter bei mir ein wenig Depressie ausgelöst  ;D

Mit einem guten Audiokurs kann man sehr gut neue Wörter lernen
Das sehe ich ganz gleich!

Jetzt kommt die Erinnerung hoch, wo ich mich "gequählt" habe.
Ich hatte damals einen ganz geringes Wörterschatz, aber in meinem Kopf sitzte die Überzeugung, dass neue Wörter zu mir ganz von alleine kommen .
Und das geschah wirklich!!
Vorbild für mich dabei war, - der berühmten Polyglott, Wissenschaftler und Abenteurer - Schliemann.

Geheimnis meines kleines Erfolges bei Audiokasseten war - das System aus logischen Verbindungen und Regelmässigkeiten der natürlicher Sprache. Also, da hat die Intuition gearbeitet, meiner Meinung nach.

Der Vorbild des Schliemanns bestand darin, - er hat laut Bücher vorgelesen, und zwar, - auf einer neuen Sprache!!
Obwohl er anfangs nichts verstanden hatte, - schon am Ende eines dickes Romanes konnte er flüssig die neue Sprache!!

Dieser Vorbild fasziniert mich bis heute...
Stützig hat mich aber  die Tatsache gemacht, dass er eine russische Frau hatte, die er ... sitzen ließ (wegen Abenteuren mit Troja?).

Для Константина и новичков жирным я выделил глаголы, стоящие либо на втором месте, либо в конце (придаточного предложения), если это не вопросительные предложения...
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on April 4, 2010, 16:49
Hallo Leute,

Ich gratuliere euch allen zum heiligen Osterfest!

Ostern – Fest der Auferstehung,
die Natur hält sich bereit.
Frühling wirkt schon recht beflissen
und hell leuchtende Narzissen
läuten ein die Osterzeit.


 :)

(http://media01.myheimat.de/resources/mediadb/2010/03/31/999086_web.jpg)
Title: Deutsch
Post by: vi64 on April 4, 2010, 23:22
Frohe Ostern!
Title: Deutsch
Post by: Peamur on April 6, 2010, 03:32
Na, habt ihr ihre Eier gefunden? :)
Title: Deutsch
Post by: Евгений on April 6, 2010, 03:43
Lange nicht gesehen, Peamur :)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on April 6, 2010, 08:11
Na, habt ihr ihre Eier gefunden? :)
Hallo Peamur, weisst Du nicht, dass man mit den Eiern sehr vorsichtig sein muss? Wer Ostern mit den Eiern spielt, hat Weihnachten die Bescherung. ;D

Und noch was,
В предложении "Na, habt ihr ihre Eier gefunden?" спрашивается о том, "нашли ли вы свои яйца", как бы комично это ни звучало ))). То есть, обращение во втором лице множественного числа (ihr). Следовательно, притяжательное местоимение во втором лице множественного числа будет euer. Вот если бы это была вежливая форма, или речь бы шла о третьих лицах(о них), то было бы местоимение Ihr (ihr) и предложения выглядели бы так: "Haben Sie Ihre Eier gefunden?" "Haben sie ihre Eier gefunden?" :)
also richtig ist "habt  ihr eure Eier gefunden?"

Разобраться поможет следующая табличка, которую можно распечатать в кач-ве шпаргалки.

личные               притяжательные     
мест.                  мест.
ich                  mein - мой
du                  dein - твой
er                   sein - его
es                   sein - его
sie                  ihr - ее
wir                  unser -наш
ihr                  euer - ваш
sie                  ihr - их
Sie                  Ihr - Ваш
Title: Re: Deutsch
Post by: Liverpool on April 8, 2010, 05:39
Ich sehe zwar, ihr macht immer noch ziemlich viel Fehler.
Sie sind recht. Aber auf Fehler lehrnen. Besonders, wenn ihrer besuchen helfen.

Konstantin, und wie geht es Ihnen sonst, übrigens? Klappt alles?
Ya, es klappt.
Ich sehe, das die Dialogen ist hier lebhaft geworden. Ich werde jetzt mehr lesen und fragen.
Title: Re: Deutsch
Post by: Alex Wolf on April 8, 2010, 08:49
Sie sind recht. Aber auf Fehler lehrnen. Besonders, wenn ihrer besuchen helfen.

Konstantin, und wie geht es Ihnen sonst, übrigens? Klappt alles?
Ya, es klappt.
Ich sehe, das die Dialogen ist hier lebhaft geworden. Ich werde jetzt mehr lesen und fragen.
Grüss dich Liverpool,
Na, wie ich schon immer gesagt habe, es ist normal, wenn man die Fehler macht. Man muss nur ein bisschen fleißig sein und mehr lesen, lernen, hören... Wie gesagt "Ohne Fleiß - kein Preis"  :)

Und nun zu den Korrekturen:

Die Deutsche sagen "Sie haben recht", "aus Fehlern lernen."

Im Satz "Besonders, wenn ihrer besuchen helfen." habe ich zwar verstanden, was du meinst, aber nur in Russisch. In Deutsch klingt es unverständlich. Man kann z.B. schreiben: "Besonders, wenn Sie mir helfen"(Höflichkeitsform), oder "... wenn ihr mir helft"(2.Fall Plural), oder "..., wenn die Besucher mir helfen"(3.Fall Plural) ...

Du schreibst "Ich sehe, das die Dialogen ist hier lebhaft geworden." Eigentlich alles klar, und wenn du so sagen tust, ist kein riesengroßes Problem. Die Deutsche verstehen dich sowieso. :yes: Aber die Rechtschreibung ist nicht korrekt.
1 - die Wortfolge ist falsch. Normalerweise steht das konjugierte Verb immer am Ende eines Nebensatzes, also an letzter Stelle.
2 - die Zahlform ist nicht richtig. Das Verb muss im Plural stehen.

Also, richtig ist "Ich sehe, dass die Dialoge hier lebhaft geworden sind."

Title: Re: Deutsch
Post by: vi64 on April 9, 2010, 01:23
Konstantin, ich habe in Deutschland gehört, wie manche griechische Taxifahrer angeblich einen Passagier fragen:
- "Wo du wolle?"
Es ist spannend, zu wissen, daß man Dich doch versteht, obwohl nicht richtig gesprochen wurde.

Bemerkenswert: die Ausländer verstehen in solche Fällen eher, als Deutsche.
Dafür gibt es auch Gründe.
Title: Re: Deutsch
Post by: Alex Wolf on April 9, 2010, 08:25
- "Wo du wolle?"
Das war Türkisch-Deutsch :green: Eine sehr verbreitete Sprache in Deutschland :green:
Title: Re: Deutsch
Post by: vi64 on April 9, 2010, 14:00
Das war Türkisch-Deutsch
O ja!
Eine Mischung von Sprachen. Klingt wie eine Jargone. Wie heißt diese Mischung von Sprachen?
Allerdings, funktioniert nur am niedriegen Niveou von Gedankenübertragung.
Anspruschvolle Gedanken lässt eine solche Sprachenmischung nicht zu. Überwiegend Andeutungen...
Title: Re: Deutsch
Post by: Alex Wolf on April 9, 2010, 23:13
Wie heißt diese Mischung von Sprachen?
Das heißt "Scheiße"!  :D
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on April 24, 2010, 13:36
Wie klingt es in Deutsch richtig?: ich steige in Bus ein,  ich steige an (auf)Bus ein. Soll es den Artikel vor dem Wort  „Bus“ stehen?
Gibt es in der gewönlichen Rede das Synonym des Wordes „наезжать“ in den Sinn „ругать,требовать“?
Was haben Sie Neues, hiesigen Guru?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on April 24, 2010, 19:17
Wie klingt es in Deutsch richtig?: ich steige in Bus ein,  ich steige an (auf)Bus ein. Soll es den Artikel vor dem Wort  „Bus“ stehen?
Gibt es in der gewönlichen Rede das Synonym des Wordes „наезжать“ in den Sinn „ругать,требовать“?
Was haben Sie Neues, hiesigen Guru?
"Ich steige in den Bus ein" ist richtig. Vor dem Wort "Bus" muss sicherlich ein Geschlechtswort stehen. "An" den Bus kann man z.B. die Werbung ankleben und du kannst "auf" den Bus warten.
Wegen dem Slang... Naja, selbst habe ich so was noch nie gehört bzw. gesagt, aber im Lexikon der Jugendsprache gibt es ein paar ähnliche Wörter... z.B.: absauen, piensen, anpampen... "Er ist nach Hause besaufen gekommen und seine Frau hat ihn mal wieder richtig abgesaut" (d.h. runter gemacht)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on April 24, 2010, 19:44
Jungs, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie faul ich geworden bin... Habe gar keine Lust mehr was zu machen. Katastrophal! Und wie sieht es bei euch aus?
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on April 30, 2010, 17:34
Danke Ihnen für die Erläuterung. Meiner Meinung nach, dass Faulheit ist  die Menschschwäche, aber genau die Sünde. Es soll kämpfen unerbittlich mit das.
Title: Deutsch
Post by: Xico on April 30, 2010, 17:43
Faulheit ist  die Menschschwäche
   Ich bin nicht damit einverstanden. Das ist eine Schutzreaktion des Organismus gegen Übermüdung.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on April 30, 2010, 21:16
Meiner Meinung nach, dass Faulheit ist  die Menschschwäche, aber genau die Sünde. Es soll kämpfen unerbittlich mit das.
Ach Quatsch!  :) Mit der Schwäche der Menschen gibt's hier gar nichts zu tun. Im Frühling ist es immer so. Der blöde Winter ist schon vorbei und nun habe ich vielleicht ein Vitaminenmangel  :donno:

ps Prüfe mal die Wortfolge nach. Du hast wieder ein paar Fehler gemacht. )
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on April 30, 2010, 21:22
Und noch was. "Meiner Meinung nach.." klingt etwas offiziell. Man kann z.B. "ich denke.." sagen, es klingt viel besser ))
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on May 2, 2010, 09:00

ps Prüfe mal die Wortfolge nach. Du hast wieder ein paar Fehler gemacht. )
Die Fehlern der Wortfolge ist meine Schwäche. :)
Ich habe J. W. Goethe „ Die Leiden des jungen Werther“lesen begonnen.
Vi64 hat Krimi lesen geraten und ich ferstehe, daß diese Lesen  mit dem meinem Niveau kein entspricht. Gibt es die parallele Übersetzung.Ich übersetze zuerst selbst, dann eine Ubersetzung lese. Banopart hat zu Goethe gesagt, daß er „ Die Leiden des jungen Werther“sieben Mal gelesen. Mir persönlich interessant lesen.Wie ist ihre Meinung um das (Goete, „Werter“, Napoleon)?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 2, 2010, 15:51
Die Fehlern der Wortfolge ist meine Schwäche. :)
Ich habe J. W. Goethe „ Die Leiden des jungen Werther“lesen begonnen.
Vi64 hat Krimi lesen geraten und ich ferstehe, daß diese Lesen  mit dem meinem Niveau kein entspricht. Gibt es die parallele Übersetzung.Ich übersetze zuerst selbst, dann eine Ubersetzung lese. Banopart hat zu Goethe gesagt, daß er „ Die Leiden des jungen Werther“sieben Mal gelesen. Mir persönlich interessant lesen.Wie ist ihre Meinung um das (Goete, „Werter“, Napoleon)?
Mann, wollen wir lieber duzen, so alt bin ich doch noch gar nicht.   
Nicht schlimm, ich habe auch manchmal Probleme mit der deutschen Grammatik. Aber irgend wie können wir damit fertig werden, oder? ))
"die Leiden des Werthers"... tja, du kannst lesen, was du willst, aber ich denke erstmals brauchst du was leichteres zu lesen. Du kannst z.B. unter franklang.ru gehen und da findest du bestimmt etwas interessanteres für dich. Für mich ist´s so was zu langweilig. )) Trotzdem, wenn´s dir gefällt... warum nicht?
Banopart hat bestimmt gelogen   ein Buch 7 Mal lesen... er war doch nicht beklopft, oder..!? Außerdem hatte er gar keine Zeit dafür.))grins
Was kann ich denn noch von Goethe sagen... Ein großer Dichter hat richtig schöne Werke geschrieben. Sicherlich lohnt es sich sie zu lesen! Aber nur dann, wenn du von der schönen Literatur schon eine Vorstellung hast.

ps ein paar kleine Korrekturen:

Die Fehlern der Wortfolge - die Fehler in der Wortfolge

"Vi64 hat Krimi lesen geraten" - "Vi64 hat geraten Krimi zu lesen" - Рамочная конструкция (hat...lesen geraten) Инфинитивная группа с глаголом lesen выносится за рамку!

"und ich ferstehe, daß diese Lesen" - "verstehe dass *по новым правилам орфографии* dieses Lesen *отглагольные существительные имеют средний род*"

"mit dem meinem Niveau kein entspricht" - глагол entsprechen уже требует Dativ, предлог "mit" с артиклем излишни. Кроме того, перед притяжательными местоимениями определенный артикль не ставится. Они его заменяют. Kein отрицает только существительные, все остальное "nicht"

Also, ich würde so schreiben: Vi64 hat geraten Krimi zu lesen und ich verstehe, dass dieses Lesen meinem Niveau nicht entspricht.

Gibt es die parallele Übersetzung. - Es gibt (eine) parallele Übersetzung - nicht korrekte Wortfolge und Artikel. Das ist kein Fragesatz, und es gibt Tausende parallele Übersetzungen... habe keine Ahnung welche du gemeint hast  Also "eine von Tausenden" ))grins

dann eine Ubersetzung lese. - dann lese...

daß er „ Die Leiden des jungen Werther“sieben Mal gelesen. - ... gelesen hat (Mann, du hast das Verb vergessen)

Mir persönlich interessant lesen. - Mir persönlich ist interessant zu lesen - und hier hast du die Rahmenkonstruktion nicht bemerkt.

Wie ist ihre Meinung um das (Goete, „Werter“, Napoleon)? - man kann "von" j-m eine Meinung haben. Verstehst du, nicht "um". Und die Höflichkeitsform schreibt man von großer Buchstabe!
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on May 10, 2010, 08:26
Du kannst z.B. unter franklang.ru gehen und da findest du bestimmt etwas interessanteres für dich.
Danke.Das ist sehr nützliche Information.
Quote

Banopart hat bestimmt gelogen   ein Buch 7 Mal lesen... er war doch nicht beklopft, oder..!? Außerdem hatte er gar keine Zeit dafür.))grins
Ich denke, dass es war  zum Napoleon einfach. Er hatte kein Internet und Auto. Dafür er hatte die Zeit um die Bücher zu lesen und gegen Russland Krieg zu führen.  (grins)
Aber mit Geote er hat in 1808  sich getroffen. Geote war 60 Jahre alt.
Und auch...In welchem Fall steht  die Präposition „danach“ oder „nachher“?Gibt es die Verschiedeheit zwischen ihnen?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 10, 2010, 18:04
zuerst ein paar kleinen Korrekturen:
Ich denke, dass es war zum für Napoleon einfach war. Er hatte kein Internet und kein Auto. Dafür er hatte die Zeit um die Bücher zu lesen und gegen Russland einen Krieg zu führen.  (grins)
Aber mit Goethe hat er sich im Jahr 1808 getroffen. Goethe war 60 Jahre alt.
Und auch noch was...In welchem Fall steht die Präposition „danach“ oder „nachher“?(... verwendet man die Konjunktionen "danach" und "nachher") Gibt es die Verschiedeheit zwischen ihnen einen Unterschied dazwischen?


Mann, Napoleon hatte viele Pferdewagen und Boten. Es ist mit den Autos und Internet zu vergleichen.))grins, grins

Die Konjunktionen "danach", "später", "nachher", "dann", "nachdem" und "daraufhin" können häufig gleich gebraucht werden. Das sind Synonyme.


Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 10, 2010, 18:11
Und noch eine Frage. Weisst vielleicht jemand, warum alle Deutsche statt "horoscho" "koroscho" sagen?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on May 12, 2010, 22:30
Weisst vielleicht jemand, warum alle Deutsche statt "horoscho" "koroscho" sagen?
Korrektur: Weiss vielleicht jemand, warum sagen alle Deutschen statt....

Ich nehme an, fällt der russische Laut "x" ihnen schwer. Dasselbe gilt auch für Engländer.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 13, 2010, 06:30
Korrektur: Weiss vielleicht jemand, warum sagen alle Deutschen statt....

Ich nehme an, fällt der russische Laut "x" ihnen schwer. Dasselbe gilt auch für Engländer.
:) Danke schön, mit dem Wort "wissen" vergesse ich immer, dass es keine Endung im 3.Fall Sg. hat )))) Aber die Wortfolge war ganz richtig! )) Im Attributsatz mit Pronominaladverb muss das Verb an letzter Stelle stehen, oder?
Vgl.: Weiß vielleicht jemand, was das bedeuted? Kann mir jemand sagen, was die Fehlermeldungen bedeuten? ...

Und die Deklination scheint auch richtig zu sein:

Plural
Nominativ. Deutsche, Deutschen
Genitiv. Deutschen, Deutscher
Dativ. Deutschen
Akkusativ. Deutsche, Deutschen
 :)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on May 13, 2010, 11:20
Aber die Wortfolge war ganz richtig!
Stimmt. Entschuldigung für das Irreführen.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 13, 2010, 15:38
 :yes: Kein Problem, durch Fehler wird man klug! )))
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 13, 2010, 15:55
Ach ja, was ich noch vergessen habe...
Ich nehme an, fällt der russische Laut "x" ihnen schwer. Dasselbe gilt auch für Engländer.
Neeee, ich glaube nicht. Mit diesem Laut haben sie gar keine Probleme. Ich denke sie haben so gelernt, genauso wie wir in der Schule. Bei uns gibt es eine Menge Deutschlehrer, die kaum Deutsch sprechen können. Arme Deutsche verstehen solche "Lehrer" überhaupt nicht. Vermutlich gibt es solche "Russischlehrer" auch in Deutschland... Naja, es ist lustig und traurig gleichzeitig. )))
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on May 16, 2010, 05:58
Mann, Napoleon hatte viele Pferdewagen und Boten. Es ist mit den Autos und Internet zu vergleichen.))grins, grins
Napooleon  hatte  auch keine Probleme mit GIBDD( die technische Untersuchung u.a.)und er ist in Internet Stunde um Stunde nicht gesetzt (es kan so sagen?).)grins
Ich denke sie haben so gelernt, genauso wie wir in der Schule. Bei uns gibt es eine Menge Deutschlehrer, die kaum Deutsch sprechen können. Arme Deutsche verstehen solche "Lehrer" überhaupt nicht. Vermutlich gibt es solche "Russischlehrer" auch in Deutschland... Naja, es ist lustig und traurig gleichzeitig. )))
Ich denke, dass es ist nicht so traurig. Der Lehrer soll der Basis geben. Und dann, wenn muss, der Mann soll seinen Wissenen (hier nicht überzeugt)verstärken.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 18, 2010, 15:29
Ja, die Redewendung "Stunde um Stunde" ist eigentlich richtig, im Internet kann man Stunde um Stunde stöbern, surfen, Foren durchsuchen... Du kannst auch "stundenlang" sagen, es ist einfacher )))

ps "Und dann, wenn muss, der Mann soll seinen Wissenen verstärken" - "Und dann, wenn es nur nötig ist, soll der Mann sein Wissen (oder: seine Kenntnisse) verstärken (oder: vertiefen)"

pps Beachte bitte die Wortfolge, wenn Du schreiben tust.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 18, 2010, 19:32
Und noch was, Du kannst mal folgende Seite anschauen und Konjunktionen, die die Wortfolge im Satz beeinflussen, auswendig lernen (klicken (http://subscribe.ru/archive/job.lang.zanimat/200702/26162155.html))
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 22, 2010, 07:42
etwas lustiges zum Lachen:

Der Vater liest am Bett seines Sohnes Märchen vor, damit dieser einschläft.
Nach einer Weile öffnet die Mutter leise die Tür und fragt:
«Ist er eingeschlafen?»
«Ja», seufzt der Kleine, «endlich.»  ;D
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on May 24, 2010, 21:42
Ich denke, dass es ist nicht so traurig. Der Lehrer soll der Basis geben.
Na sicher ist es ein bisschen traurig. Von welcher Basis kann man reden, wenn man keine Ahnung hat?
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on May 30, 2010, 05:12
Ich denke, dass es ist nicht so traurig. Der Lehrer soll der Basis geben.
Na sicher ist es ein bisschen traurig. Von welcher Basis kann man reden, wenn man keine Ahnung hat?
  Ich denke,dass viele Männer haben bei der Lehrer gelernet, die kaum Deutsch sprechen können.Dann diese Männer haben seine Kenntnisse vertiefen. Hat dein Deutschlehrer eine tiefe Kenntnisse? Die elenden Lehrer sind in der Schablone des Schulsystemes befinden.  Na sicher sind es ineressiert, aber sie sind wenig. Ich denke, dass diese Lehrer haben kein Familiesglück.
  Grings:
Er ist nachjagen Rock gelaufen und alles wäre nicht schlecht,   wenn er in Sshottland nicht wäre.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on May 30, 2010, 05:37
Danke für das Vorsagen des nützlichen  Sytes.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 3, 2010, 20:31
Guten Abend, meine Damen und Herren...

Will jemand hier mit mir ein biſʒchen Deutsch sprechen?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 3, 2010, 20:49
Guten Abend, meine Damen und Herren...

Will jemand hier mit mir ein biſʒchen Deutsch sprechen?
na klaro, warum nicht.  :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 3, 2010, 20:55
Danke..

wie geht es meinem Herrn?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 3, 2010, 21:06
Danke..
wie geht es meinem Herrn?
Schlecht. ((( Derzeit habe ich immer nur Stress. Und diese Hitze noch... Heute haben wir +35°C... buah...
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 3, 2010, 21:08
und wie läuft es Dir? Bist Du Neue hier, oder?

Ach Quatsch, Du hast doch mehr als 200 Beiträge. Natürlich bist Du kein Neue. ))) Dann habe ich ne Frage...  Warum hast Du so lange nichts mehr geschrieben?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 3, 2010, 21:13
Oh, die Hitze ist ein Elend..das kann ich gut verstehen.

Am Abende doch muſʒ es doch angenehmer werden, oder?

Wo wohnt mein Herr dann, wenn ich erfahren duerfe?
Das soll nicht Sankt Petersburg seyn, denn so heiſʒ war heute nicht.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 3, 2010, 21:15
Ich halte mich fuer einen neuen da..

Am meisten weilen hier die Menschen, die die Mittheilungen wie alte Vampyre die Jahre haben...

Mag mein Herr dieses Forum?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 3, 2010, 21:19
Hoffe ich auch ))grins. Sonst schlafe ich heute die ganze Nacht nicht.
ich wohne in Penza. tja, klein bisschen entfernt von Petersburg. )))
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 3, 2010, 21:20
Ich halte mich fuer einen neuen da..
Am meisten weilen hier die Menschen, die die Mittheilungen wie alte Vampyre die Jahre haben...
Mag mein Herr dieses Forum?
Was soll ich denn sagen... die Leute brauchen manchmal Hilfe und ich versuche immer behilflich sein.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 3, 2010, 21:23
Penza.. leider bin ich da nie gewesen..

Noch ein Ort, wohin ich will..Derer gibt's schon viele..

Duerfte ich erfahren, welche Sprachen auſʒer dem Deutschen beherrscht?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 3, 2010, 21:29
Penza.. leider bin ich da nie gewesen..
Noch ein Ort, wohin ich will..Derer gibt's schon viele..
Duerfte ich erfahren, welche Sprachen auſʒer dem Deutschen beherrscht?
Nein, mein Bester, nach Penza musst Du auf keinen Fall fahren!!! Hörst Du, niemals!! Hier gibt es gar nichts zu sehen und die Preise sind genau so hoch, wie in Europa)) Eigentlich, wenn Du was besonderes brauchst.... Na... dann Herzlich Willkommen! Aber Du wirst sicherlich enttäuschen. )))
Außer Deutsch kann ich leider nur meine Muttersprache (russisch). Na... vielleicht bin ich zu faul um eine andere zu lernen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 3, 2010, 21:32
aber mein Herre spricht Deutsch wirklich gut.

Ich muſʒ itzo leider empfehlen.

Ich danke Euch fuers Gespraech und hoffe Euch bald wiederzutreffen.

Schafft heute ruhig und genug..
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 3, 2010, 21:34
aber mein Herre spricht Deutsch wirklich gut.

Ich muſʒ itzo leider empfehlen.

Ich danke Euch fuers Gespraech und hoffe Euch bald wiederzutreffen.

Schafft heute ruhig und genug..
Danke, danke))) Komme mal wieder vorbei! ))
Title: Deutsch
Post by: Poirot on June 3, 2010, 22:29
wie geht es meinem Herrn?
Diese Anrede klingt bissl komisch. Warum benutzen Sie die?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on June 4, 2010, 03:23
Diese Anrede klingt bissl komisch. Warum benutzen Sie die?
Na das soll doch die alte (und daher die bessere) Sprechweise imitieren :) In Kombination mit manch einem antiquirten Schriftzeichen und ein paar willkürlich plazierten -e-Endungen.. Eine gute Entsprechung all den Jat's in russischen Threads. Habe ich recht, sehr geehrter Herr Versteher? ;)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 4, 2010, 13:25
ein paar willkürlich plazierten -e-Endungen..

vollkommen falsch, in so fern, daſʒ ich das keinesweges willkuerlich thue.

Ich bediene mich der Dritte-Person-Anrede, denn ich vermeide dadurch das Problem des Gebrauches von Du und Sie[Ihr].
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 4, 2010, 13:43
Ich bediene mich der Dritte-Person-Anrede, denn ich vermeide dadurch das Problem des Gebrauches von Du und Sie[Ihr].
Junge, Junge... Warum so kompliziert?  ;D
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 4, 2010, 13:56
Keinesweges kompiziert, mein Herr..=)

Hat mein Herr gut geschlaffen?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 4, 2010, 14:11
Keinesweges kompiziert, mein Herr..=)

Hat mein Herr gut geschlaffen?
ja, sehr gut sogar))) grins, grins. Ich habe mich heute verschlafen und habe keine Lust mehr zu arbeiten.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 4, 2010, 14:21
Meine Freundin hat schon in 2 Tagen Geburtstag und ich wollte etwas romantisches vorbereiten. Zuerst war ich richtig verwirrt, und wusste gar nicht was ich schenken soll. und endlich habe ich was ausgesucht. Zwar ist das kein teueres Geschenk, aber so was ist richtig schön und romantisch )))
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 4, 2010, 14:22
aber sich verschlaffen ist doch besser als nicht genug geschlaffen zu haben. Nicht wahr, mein Herr?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 4, 2010, 14:27
wofuer hat sich mein Herr entschieden?

ist das ein Buch Omar Hayams auf Alt-Persisch, handgeaarbeitet von einem sehr geschickten persischen Meister, sodaſʒ es halb Buch halb ein fliegender Wunderteppich ist?

(der Meister ist ein guter Bekannte meines Herrn, und der hat kein Geld fuer sein Werk gebeten).

Habe ich richtig errathen?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 4, 2010, 14:38
Neeee... mein Freund, das ist ein großes Geheimnis! ))) Einziges, was ich sage, sie wird von meinem Geschenk sicherlich entzückt und versteht, dass ich sie noch mehr mag, als früher ))
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 4, 2010, 14:47
Mein Herr, ich hoffe, die Freundin wird sicherlich vom Geschenke entzueckt werden. Dessen bin ich gewiſʒ.


Ich muſʒ heute eine Entscheidung treffen:

Zapen oder nicht Zapen?

Wie: to be or not to be?

Auf die Votstellung meines Diplomprojectes habe ich keine Lust..Aber heiſʒt das ubedingt, daſʒ ich zapen stattdessen solle?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 4, 2010, 21:12
Dessen bin ich gewiſʒ.
Zapen oder nicht Zapen?
Wie: to be or not to be?
`tschuldigung, kannst du mir bitte mal erklären, was du damit sagen wolltest? Bin nicht ganz sicher, dass ich alles richtig verstanden habe)))
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 4, 2010, 21:20
sie wird... entzücken..))
Tja, meine Sprachkenntnisse werden wieder gräßlich.  :green:
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 5, 2010, 16:13
Es unterschaetze mein Herr sein sehr gutes Deutsch nicht!
Das Wort braucht man nicht zu wissen, denn ich habe das selbst ausgedacht, und das geht auf Russisches "цапать" zurueck.
Gestern zup ich aber ein biſʒchen..

Ich glaube, daſʒ meine Variante auch richtig sey:

sie wird entzueckt (werden): denn die Handlung wird auſʒer ihrem Willen stattfinden.
Title: Deutsch
Post by: Сергій on June 5, 2010, 16:37
Quote
Es unterschaetze mein Herr sein sehr gutes Deutsch nicht!
Mich ueberrascht dieser Satz mit seiner sonderbaren Syntax. Sind Sie sicher dass es ganz richtig sei?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 5, 2010, 16:40
Ich glaube, ja..

Das ist ein Optativsatz; ich druecke also einen Wunsch aus.

Durch den Optativ ersetze ich oft den Imperativ, den ich nicht besonders mag.
Title: Deutsch
Post by: Сергій on June 5, 2010, 16:52
So 'n Ding - benutzt man wirklich den Optativ in der zeitgenoessischen Sprache? Ich hab' das nie gewusst. Sind Sie wohl ein Romantiker? :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 5, 2010, 17:23
In der zeitgenossigen Sprache dutzet man einander, verunreiniget die Sprachen mit widerwaertigem Wortschatze und vergieſʒt allmaehlich seine Sprache.

Aber wie kuemmert mich diese zeitgenossige Sprache?!

In guten alten deutschen Buechern bedient man sich oft des Optatives.

Ob ich ein reiner Romantiker sey, wage ich nicht zu beurtheilen. Ehe ja, vielleichst..Warum fragt mein Herr das?
Title: Deutsch
Post by: Сергій on June 5, 2010, 18:16
Sie schreiben ja wie ein echter Romantiker. Dieser Geist der Vergangenheit, wissen Sie...
Ich bitte um Entschuldigung, vielleicht waere es besser, Sie auch mit "mein Herr" anzureden, aber mir ist es gar nicht gewohnt....
Title: Deutsch
Post by: Квас on June 5, 2010, 18:33
Aber wie kuemmert mich diese zeitgenossige Sprache?!

Wie meinen Sie, wann war das goldenes Zeitalter der deutschen Sprache?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 6, 2010, 08:46
sie wird entzueckt (werden): denn die Handlung wird auſʒer ihrem Willen stattfinden.
Also, "sie wird entzückt" ist doch richtig ;D. Naja, irgendwas stimmt mit mir gar und ganz nicht. :green: Aber ich habe noch nie gehört, dass jemand "... wird entzückt werden" sagen tut. Vielleicht "sie wird entzückt sein" ist richtiger, oder? :what:
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 6, 2010, 08:52
Das Wort braucht man nicht zu wissen, denn ich habe das selbst ausgedacht, und das geht auf Russisches "цапать" zurueck.
Gestern zup ich aber ein biſʒchen..
Ach soooo....  :green: und ich habe mir darüber den Kopf zerbrochen )))grins, grins
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 6, 2010, 09:58
Mi domine, ich glaube, daſʒ auſʒer der rittlichen Zeit, welcher Sprache ich kaum zu verstehen vermag, das goldne Alter des Deutschen um die Wende der XVIII-XIX Jahrhuderte stattfand.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on June 9, 2010, 16:39

Wie meinen Sie, wann war das goldenes Zeitalter der deutschen Sprache?
Ich denke, dass diese Zeit von dem Anfang bis dem Ende 20 Jahrhunderte war. Fundiere: Die  Verbündeten und die Feinde (die Exverbündeten) das Interesse an dem mächtigen Militärstaat hatte.In viele Staaten die Übersetzern  für dem Krieg und der Zusammenarbeit sind vorbereiten.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 9, 2010, 17:00
meine Damen und Herrn, kann hier jemand Althochdeutsch?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 9, 2010, 17:29
aber mein Herr, Alex Wolf, wofuer so viele Verba?

"sie wird entzueckt" heiſʒt sowohl das Praesens als auch das Fururum..wenn man nicht das besonders hervorheben will, verbleibe ich beim dem Rathe, nur mit einem Huelfsverb den Gedanken auszudruecken.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on June 9, 2010, 23:18
Mögt ihr deutsches Bier? Was mich angeht, mag ich Spaten, Warsteiner, Hacker-Pschorr, Diebels Alt, Erdinger und noch ein paar Sorten. Österreichisches Bier ist übrigens auch nicht schlecht. Ich kann mich an Puntigamer, Ottаkringer sowie Stiegl erinnern.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on June 9, 2010, 23:31
"sie wird entzueckt" heiſʒt sowohl das Praesens als auch das Fururum..wenn man nicht das besonders hervorheben will, verbleibe ich beim dem Rathe, nur mit einem Huelfsverb den Gedanken auszudruecken.
Normalerweise sagt man "sie war entzückt", "sie ist entzückt", "sie wird entzückt sein". Zustandspassiv. "Sie wird entzückt (werden)" wird dagegen als ein Prozess wahrgenommen, diese Formen passen nur sehr selten zu einer Situation.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on June 9, 2010, 23:56
das goldne Alter des Deutschen um die Wende der XVIII-XIX Jahrhuderte
Warum nicht mittelhochdeutsch? Zum 18. jahrhundert war die diutische zunge schon dermaßen degradiert... Pfui  :uzhos:
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 10, 2010, 12:33
Gnaedige Frau, ich habe nur meine bescheidene Meinung ausgedrueckt, ohne zu bestehen, daſʒ diese die alleinihe wahre sey; natuerlich, wenn Euch ein anderer Zeitraum der Geschichte der Sprache lieber ist, dann sey es so . =)

Das "Sie wird entzueckt" heiſʒt das Gleiche, was das "Sie wird entzueckt werden", wobei man nur das zweites Verb "werden" vermeidet; deshalb bezieht es sich nicht nur auf den Prozeſʒ der Gegenwart, aber auch aufs Futurum: in so fern da, daſʒ die im Satze erwaehnte Frau in der Zukunft entzueckt [werden] wird, sey es angebrachter, meines Erachtens, bey meiner Variante zu bleiben.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on June 13, 2010, 11:21
Mögt ihr deutsches Bier? Was mich angeht, mag ich Spaten, Warsteiner, Hacker-Pschorr, Diebels Alt, Erdinger und noch ein paar Sorten. Österreichisches Bier ist übrigens auch nicht schlecht. Ich kann mich an Puntigamer, Ottаkringer sowie Stiegl erinnern.
  Über welchem Bier erzählst Du, Bester?Du meinst ein Bier aus dem Fass in Deutschland oder aus der Büchse in Moskau?
  Ich wohne in Region Primorje und ein schmackhäftgsten Bier, das ich trank ist „Kamchatzkoye №1“ in Kamchatka.Ich möge auch Dorfmonschein, der für sich war gemacht.
 

Gnädige Frau Ginkgo, haben Sie Monschein getrunken?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on June 14, 2010, 01:41
Gnädige Frau Ginkgo, haben Sie Monschein getrunken?
Nicht dass ich wüsste.. Was ist das denn?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 14, 2010, 07:28
Vermutlich irgend welche Bier- oder Weinsorte oder so was.))grins
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 14, 2010, 07:38
Liverpool, bist Du ein Bierkenner? Früher habe ich mit meinen deutschen Kollegen auch sehr viel Bier getrunken(zu viel sogar, weil alle Deutschen brutal viel Bier trinken und da ich immer dabei war, hatte ich keine Wahl...)grins), jetzt aber habe ich schon die Schnauze voll von diesem Getränk und trinke meistens nur Mineralwasser))grins
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on June 19, 2010, 12:09
Nicht dass ich wüsste.. Was ist das denn?
Entschuldigen Sie!Das ist den Druckfehler. Ich fragte über dem Hausbranntwein. Haben Sie ihn getrunken?
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on June 19, 2010, 12:39
Liverpool, bist Du ein Bierkenner? Früher habe ich mit meinen deutschen Kollegen auch sehr viel Bier getrunken(zu viel sogar, weil alle Deutschen brutal viel Bier trinken und da ich immer dabei war, hatte ich keine Wahl...)grins), jetzt aber habe ich schon die Schnauze voll von diesem Getränk und trinke meistens nur Mineralwasser))grins
Ich bin kein Bierkenner. Ich liebe Wodka und Hausbranntwein besser. Ich  trinke Bier auch gern, aber nicht oft.Dabei es ist unwichtig was für ist es. Möge es wird licht oder dunkel, in Büchse oder aus Fass. Die Herzliche Gesellschaft ist wichtiger für mich.Wie ist Deine Meinung?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on June 19, 2010, 13:24
Entschuldigen Sie!Das ist den Druckfehler. Ich fragte über dem Hausbranntwein. Haben Sie ihn getrunken?
Ach, Sie meinten Selbstgebranntes? Nein, das habe ich nicht. Allein beim Anblick dieser trüben Flüssigkeit wird mir schon übel  :-\
 
Warum trinken Sie so etwas, schmeckt es Ihnen wirklich?

Ich wohne in der Region Primorje und ein das schmackhäftgsten beste  Bier, das ich trank ist „Kamchatzkoye №1“ in Kamchatka.Ich möge mag auch Dorfmonschein, der für sich war gemacht selbstgebrannten Schnaps.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 25, 2010, 07:13
Entschuldigen Sie!Das ist ein Druckfehler. Ich fragte über den Hausbranntwein. Haben Sie ihn getrunken?
Ich bin kein Bierkenner. Ich liebe Wodka und Hausbranntwein besser. Ich  trinke Bier auch gern, aber nicht oft.Dabei ist es unwichtig was für ein ist es. Möge es wird licht oder dunkel, in Büchse oder aus Fass. (Habe überhaupt nicht verstanden, was Du damit sagen willst. Allerdings, ich vermute, dass es für Dich ganz egal ist, was Du trinkst, oder?)  Die Herzliche Gesellschaft ist für mich wichtiger. Wie ist Deine Meinung?
Naja, ohne einen guten Gesprächspartner funktioniert das nicht!  :UU:
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on June 27, 2010, 06:04

 
Warum trinken Sie so etwas, schmeckt es Ihnen wirklich?



Ich trinke ihn und es schmeckt mir, weil das ist das natürliche Produkt. Welchen Alkohol ziehen Sie vor?Was meinen Sie über dem gemässigten Gebrauch des Alkoholes?
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on June 27, 2010, 06:28
[=Liverpool link=topic=5899.msg560487#msg560487 date=1276936762]
Ich bin kein Bierkenner. Ich liebe Wodka und Hausbranntwein besser. Ich  trinke Bier auch gern, aber nicht oft.Dabei ist es unwichtig was für ein ist es. Möge es wird licht oder dunkel, in Büchse oder aus Fass. (Habe überhaupt nicht verstanden, was Du damit sagen willst. Allerdings, ich vermute, dass es für Dich ganz egal ist, was Du trinkst, oder?)  Die Herzliche Gesellschaft ist für mich wichtiger. Wie ist Deine Meinung?
[/quote]Naja, ohne einen guten Gesprächspartner funktioniert das nicht!  :UU:
[/quote]
Die beliebige Sorte des Bieres  scmeckt mir. Ich trank gestern das Bier „der Ritter des  Region Primotje hell“ im Boot in 2 Meilen von der Küste und fing die Scholle.Mann, ich sage Dir,es ist Genuss oder es ist Keif einfach.
Title: Deutsch
Post by: Сергій on June 27, 2010, 23:42
Lachen Sie nicht aber hat jemand ukrainisches Bier getrunken? ich bin gar kein Profi, mir ist es egal aber ich moechte gern wissen was man drueber sagt
Title: Deutsch
Post by: deru on June 27, 2010, 23:48
Liebe Leute, hat jemand Ahnung, wie man den deutschen Begriff "melden" ins Russische übersetzt? Ob da überhaupt eine treffende und eindeutige Äquivalenz existiert? Danke vielmals!  :=
Title: Deutsch
Post by: Poirot on June 27, 2010, 23:52
"melden" oder "sich melden"? Darüber hinaus haben diese Verbe mehrere Bedeutungen.
Title: Deutsch
Post by: deru on June 28, 2010, 00:14
OK, ich wäre dankbar, wenn Sie beides beleuchten.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on June 28, 2010, 01:48
Liebe Leute, hat jemand Ahnung, wie man den deutschen Begriff "melden" ins Russische übersetzt? Ob da überhaupt eine treffende und eindeutige Äquivalenz existiert?
Ihre Frage ist nicht ganz klar. Man übersetzt Texte, Äußerungen.. keine Einzelwörter. Besonders wenn es um solch semantisch komplexe Entitäten wie Verben geht. Und "eindeutige Äquivalenzen" gibt es höchstens bei einigen Dutzend Substantiven und Adjektiven ("Mutter", "Vater", "Hund", "rot"), und vielleicht nicht mal bei denen.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on June 28, 2010, 02:21
Ich trinke ihn und es schmeckt mir, weil das ist das natürliche Produkt.
Naja, "natürlich" bedeutet nicht automatisch "gut" und "genießbar"  ::)

Welchen Alkohol ziehen Sie vor?Was meinen Sie über dem gemässigten Gebrauch des Alkoholes?
Ich trinke gern mal ab und zu trockenen Wein oder Bier, und von den hochprozentigen Sachen mag ich Tequila und Rum. Ich hab nichts gegen Alkohol, wenn's nicht die Grenzen des Vernünftigen überschreitet. Leider ist das vielzu oft der Fall..
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on June 28, 2010, 02:28
oder es ist Keif einfach
keifen = laut schimpfen.
Macht der Biergenuss Sie streitsüchtig? ;)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 28, 2010, 06:08
Liebe Leute, hat jemand Ahnung, wie man den deutschen Begriff "melden" ins Russische übersetzt?
In einem Brief z.B. schreibt man oft - "melde dich mal wieder", das heißt "von sich hören lassen". Dieses Wort hat noch mehrere Bedeutungen. Alles hängt vom Kontext ab.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 28, 2010, 06:14
keifen = laut schimpfen.
Macht der Biergenuss Sie streitsüchtig? ;)
:D Der war gut! ich habe mich fast totgelacht.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on June 29, 2010, 12:57
Lachen Sie nicht aber hat jemand ukrainisches Bier getrunken? ich bin gar kein Profi, mir ist es egal aber ich moechte gern wissen was man drueber sagt
Ich meine, dass ein ukrainische Bier in Russland  hauptsächlich trinken , die mit dem Zug № 53 Wladiwostok - Charkow regelmäßig fährt. Ich fahre manchmal. Das ukrainische Bier schmeckt mir. Die bekannte Sorte ist „Obolony“ , natürlich.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on June 29, 2010, 13:39
[Macht der Biergenuss Sie streitsüchtig? ;)
Es macht mir nicht nur streitsüchtig, sondern auch aggressiv – sexuell. Deshalb ich muß man minimum auf 2 Meilen von der Küste abfahren. Das ist interessant mir, wie Sie sich nach dem Tequila und Rum führen?Wahrscheinlich, wie auch ich nach dem Bier?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on June 29, 2010, 19:59
Es macht mir nicht nur streitsüchtig, sondern auch aggressiv – sexuell. Deshalb ich muß man minimum auf 2 Meilen von der Küste abfahren.
Alter Schwede, das gibt´s ja doch gar nicht  :green:
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on July 4, 2010, 06:24
Es macht mir nicht nur streitsüchtig, sondern auch aggressiv – sexuell. Deshalb ich muß man minimum auf 2 Meilen von der Küste abfahren.
Alter Schwede, das gibt´s ja doch gar nicht  :green:
Die alten Schweden machen wie ich auch, damit die unschuldigen Leute nicht gelitten haben?
Vergesse Smeilen immer hinzufügen...:green:
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on July 4, 2010, 06:40
Sagen Sie mir bitte vor , meine Bestern,.Can die Frage   «острым-scharf», „наболевшим- schmerzlich“ sein? Der Humor “искрометным- funkensprühenden”, “тонким английским- feine englische”sein?Vielen Dank!
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 4, 2010, 11:36
Das Woertchen "sich" macht keinen wesentlichen Unterschied fuers Zeitwort "melden", in so fern daſʒ "melden" сообщать heiſʒt, wobey "sich melden" сообщить о себѣ, вызваться bedeutet..
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 4, 2010, 11:57
Habt Ihr nie ein Gefuehl gehabt? - Ihr seiet in Deutschland gefahren, ich kaufet Bier, trinket das und denket darauf: solch einen Harn koennte ich wohl aber in Ruſʒland trinken!
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 4, 2010, 12:31
Ich habe das Gefühl, dass ich heute was schönes machen muss, und zwar ein bißchen feiern. Bin heute 30 Jahre alt geworden (http://www.teosofia.ru/smiles/inc/birthday/080105birthday_18.gif) (http://www.teosofia.ru/smiles/inc/emotions/cool/010105cool_1.gif)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 4, 2010, 13:59
da wage ich meine herzlichsten Gluckwuensche zum Gebuertstage zu aeuſʒern.

Es mache mein Herr etwas Hervorragendes heute; und viel noch weiter.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 8, 2010, 08:09
Danke, danke!  :)
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on July 10, 2010, 16:50
Ich habe das Gefühl, dass ich heute was schönes machen muss, und zwar ein bißchen feiern. Bin heute 30 Jahre alt geworden
Ich beglückwünsche zum vergangenen Jubiläum! Ich wünsche die gute Gesundheit! Wie die  Veranstaltung  vorbeigekommen hat? Ich bin  mich aus diesem Anlass  3 Jahre rückwärts gut loßreise
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 23, 2010, 22:05
Sorry für die verspätete Antwort... Danke schön für die Gratulationen!! Meine Geburtstagsfeier war sehr lustig. Alle eingeladene Gäste waren da. Zu Hause haben wir angefangen und dann setzten am Flussufer fort. Ich weiss jetzt nicht mehr wann ich nach Hause zurückkehrte.. ;D
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on July 25, 2010, 22:57
Und ich habe Geburtstag im September.... :)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 26, 2010, 06:35
Fein! Hast Du schon einen bestimmten Plan, wie Du feiern könntest?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 26, 2010, 13:21
Das soll man doch sagen.

Jetzt kenne ich drei Menschen, die aus Pensa kommen; und alle beherrschen Deutsch sehr gut. Sammelt deutsches viertes Reich seine Kraefte in der Stadt?
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on July 26, 2010, 13:25
Fein! Hast Du schon einen bestimmten Plan, wie Du feiern könntest?
ne..ich habe noch nichts vor... :)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 26, 2010, 15:18
Sammelt deutsches viertes Reich seine Kraefte in der Stadt?
Sehr witzig!  ;D
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 28, 2010, 07:11
ne..ich habe noch nichts vor... :)
Wie bitte? Und warum? Na los! Gib mal Gas! So viel Zeit hast Du doch gar nicht.  :)
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on July 28, 2010, 12:01
noch ein Monat ist geblieben!
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 28, 2010, 13:40
Nur ein Monat! ))grins
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on July 28, 2010, 17:19
 ;up:optimistisch!
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 28, 2010, 17:32
ja, immer!   :UU: Ich kann aber aus meiner Erfahrung sagen - "Gut geplant ist halb gefeiert!!"  :)
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on July 28, 2010, 18:57
Aller Anfang ist schwer))))))))))
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 30, 2010, 16:29
ich haette ein Fraeuglein, das ich auch, vielleicht, spaeter, auch auf Russisch am Forum stellen werde: Vampyren koennen Licht nicht leiden, dem meiden sie, daher erweisen sie sich nur in der Nacht. Aber was, wenn die Nacht weiſʒ sei: koennen Vampyren bei einer weiſʒen Nacht leben?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 30, 2010, 17:58
Mit der Nacht gibt´s hier gar nichts zu tun. Das Problem liegt in ultravioletten Bestrahlung. Wenn am Tage kein Ultraviolett wäre, dann hätten wir richtig Pech. ))grins.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 30, 2010, 18:05
Aller Anfang ist schwer))))))))))
Klaro, aber hoffen wir lieber aufs Beste! ))grins
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on July 30, 2010, 22:46
 :green:ich weiß nicht...habe keine Laune was zu machen...das hat vielleicht mit dem Wetter zu tun...es ist zuuuuuuu warm!!!!
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 31, 2010, 07:19
"zu warm" hat sie gesagt...  :D ich würde sagen "Es ist zu heiß!" (http://www.teosofia.ru/smiles/inc/emotions/cool/010105glasses_hand.gif) Von diesem Scheißwetter bin ich auch schon richtig kaputt, aber recht bald wird es alles wieder gut. Es kann doch nicht anders sein, oder?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 31, 2010, 10:02
man sagen, Sprache Grammatik absolut nicht brauchen;

man einfach sprechen: man alles verstehen;

mein vorschlagen: unser Grammatik nicht haben: kein Problem haben, gut sprechen, gut leben.

Mein Herr, ihr sagen: Vampyren moegen Ultraviolet; wenn mein richtig verstehen?
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on July 31, 2010, 11:16
zu warm...fuer mich...zu heiss? entweder oder)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 31, 2010, 18:40
man sagen, Sprache Grammatik absolut nicht brauchen;

man einfach sprechen: man alles verstehen;

mein vorschlagen: unser Grammatik nicht haben: kein Problem haben, gut sprechen, gut leben.
ich hab überhaupt nicht verstanden, was du damit sagen willst.. :donno:

Mein Herr, ihr sagen: Vampyren moegen Ultraviolet; wenn mein richtig verstehen?
Neeeein, umgekehrt! Du weisst ja schon... "Pech haben" heißt "kein Glück haben". Also, wenn am Tage keine Sonne wäre, die das Ultraviolett strahlt, dann könnten die Vampire auch am Tage leben.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 31, 2010, 18:43
zu warm...fuer mich...zu heiss? entweder oder)
egal! diese Hitze ist sowieso unerträglich! )
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on July 31, 2010, 19:27
 :) jaja!!!! und heute haben war kein kaltes wasser....(((((((((((nur warm.
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on July 31, 2010, 19:47
du hast noch Glück! einige haben überhaupt kein wasser mehr..
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on July 31, 2010, 21:37
das war schon....jetzt haben wir im Haus etwas andere Situation)))))))))) := das geht mir auf die Nerven. Die Staatsbeamten lachen sich ins Faeustchen...Kiev..Ach!!! Die ganze Ukraine......
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on August 1, 2010, 22:22
Ganz ruhig!  :)  Aus jeder Situation muss man das Beste machen. Momentan haben wir auch kein gutes Wasser zu Hause. Na und? Soll ich diese stinkende Flüssigkeit trinken? Kommt nicht in Frage! Ich fahre lieber mit dem Rad bis zur Quelle und egal wie lange ich fahren muss. Es ist doch nicht nur sehr nützlich, sondern auch viel Spaß macht! ))grins
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on August 1, 2010, 23:48
aber...Fahrrad habe ich nicht((((((((((
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on August 2, 2010, 06:49
Du meine Güte... dann sollst du es unbedingt kaufen! Es ist so schön Rad zu fahren.., du treibst Sport und kannst dabei genießen. ;up: :)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on August 2, 2010, 07:12
ps Wenn ich mal ein bißchen korregieren darf...
das war schon....jetzt haben wir eine andere Situation im Haus)))))))))) :=

aber...Fahrrad habe ich nicht((((((((((
Normalerweise sagt man "ich habe kein Fahrrad"
pps Das sind nur ein paar kleinen Korrekturen und du hast gutes Deutsch. Studierst du in einer Hochschule für Fremdsprachen?
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on August 2, 2010, 14:08
mankann auch so sagen wie ich das gemacht habe... :yes:jaja)))) studiere..an der uni. und du?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on August 2, 2010, 14:53
mankann auch so sagen wie ich das gemacht habe... :yes:jaja)))) studiere..an der uni. und du?
Ne, man kann sagen "eine etwas andere Situation", ohne Artikel klingt der Satz ein wenig falsch. )) Die Substantive verneint das Negationswort "kein". Also, du hast kein Fahrrad, keine Lust und kein Wasser zu Hause!))grins,grins. "Ein Fahrrad habe ich nicht" kann man auch sagen, aber für meine Ohren klingt die Verneinung "kein" viel besser in diesem Fall. :)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on August 2, 2010, 15:02
:yes:jaja)))) studiere..an der uni. und du?
Das merkt man schon. :)
Meine Schulzeiten sind schon lange vorbei und jetzt bin ich berufstätig. Und frage bitte nicht "wo?" :)! Überall, wo es die Arbeit gibt. 8)
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on August 2, 2010, 15:11
ich war auch in Deutschland...1 monat...siehst du das auch,ne?)...du bist 30 schon/ oder?
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on August 2, 2010, 16:13
Echt? Nein, sowas konnte ich nicht sehen ))grins. Zuerst hatte ich ein Gefühl, dass du eine Deutsche bist.  :)

Richtig, ich bin schon ein großer Junge. ))grins, grins
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on August 2, 2010, 16:18
nicht zuuuuuuuuu groß bist du=) ich bin 21....klein?)))))))))))))))
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on August 2, 2010, 16:19
:yes:jaja)))) studiere..an der uni. und du?
Das merkt man schon. :)
Meine Schulzeiten sind schon lange vorbei und jetzt bin ich berufstätig. Und frage bitte nicht "wo?" :)! Überall, wo es die Arbeit gibt. 8)
Richtig....Das ist fuer DEINE Ohren)))))))))))))
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on August 2, 2010, 16:20
nicht zuuuuuuuuu groß bist du=) ich bin 21....klein?)))))))))))))))
Ganz normal! 21 ist ein wunderschönes Alter!
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on August 2, 2010, 16:46
Danke sehr))))))))))))))) jetzt fühle ich mich besser))))))))))))))))) :)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on August 2, 2010, 16:50
Das merkt man schon. :)
Meine Schulzeiten sind schon lange vorbei und jetzt bin ich berufstätig. Und frage bitte nicht "wo?" :)! Überall, wo es die Arbeit gibt. 8)
Richtig....Das ist fuer DEINE Ohren)))))))))))))
Was meinst du jetzt?))

Danke sehr))))))))))))))) jetzt fühle ich mich besser))))))))))))))))) :)
Oooh... In deinem Alter muss man das Leben genießen.
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on August 2, 2010, 17:29
Danke, dass man muss...nicht soll)
Title: Deutsch
Post by: Alex Wolf on August 2, 2010, 21:30
Danke, dass man muss...nicht soll)
muss! :)
Title: Deutsch
Post by: GreenMirror on August 2, 2010, 22:44
 :) ok=)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 5, 2010, 13:39
Mein Versuch war, Deutsch ohne Grammatik zu sprechen, wie es Kinder und Ungebildete tun; aber der ging pleite..
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 20, 2010, 15:10
Und Ihr, die Deutsch koennen: welchen Scherz, den Ihr meist moeget, seid Ihr bereit uns allen zu erzellen?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on August 21, 2010, 00:59
Ich kann mir keine Witze merken.. Wenn ich einen erzählt bekomme, vergesse ich ihn gleich wieder. Daher kann ich auch keine Witze erzählen  :(

Ihr, die.. koennen
:what:
Quote
meist
gewöhnlich? vorwiegend? in der Regel?
Quote
erzellen
Ist das Ihr neues erfundenes Wort?  ;)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on August 21, 2010, 01:41
Deitsches Humor is merkwürdi
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 21, 2010, 10:31
Ja, die, die Theater mag: Ihr, die... koennen: noch itzo scheinet es mir richtig zu sein, denn auch auf Russisch saget man: тѣ, которые могутЪ, а не *можете, denn sich das Zeitwort aufs relative Pronomen beziehet, und nicht aufs Personalpronomen. Oder waeren Sie der andern Meinung?

Ja, meist, wie im Englischen und Schwedischen: most, mest...Ich finde das angebracht gebraucht zu werden.

Erzellen ist die Wort, welcher man sich im Mittelhochdeutschen bediente. Ich mag solche Schreibweise.



Poirot, Sie sollten nicht unbedingt Deutschen Humor erzellen, sondern was ihnen lieber sei.
Title: Deutsch
Post by: Andvari on September 10, 2010, 12:09
Mein Versuch war, Deutsch ohne Grammatik zu sprechen, wie es Kinder und Ungebildete tun; aber der ging pleite..

Warum machtest du das?  :o

Und Ihr, die Deutsch koennen: welchen Scherz, den Ihr meist moeget, seid Ihr bereit uns allen zu erzellen?
Die letzte die ich gelesen bei Bashorg hab. Vielleicht nicht so gut, aber ich lachte:

<master_tom>Diesen Monat Online (total) 1461:28:08 Stunden
<master_tom>krass
<master_tom>von 648 möglichen stunden war ich 1461 stunden online
Title: Deutsch
Post by: Квас on September 10, 2010, 14:43
Die letzte die ich gelesen bei Bashorg hab. Vielleicht nicht so gut, aber ich lachte:

Das ist witzig!  := Aber ich habe auch probiert, ein wenig zu rechnen, und ich habe Folgendes bekommen:
648 / 24 = 27
Es ergibt sich, dass der Monat nur aus 27 Tage besteht. Seltsam...
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on September 10, 2010, 14:55
Es scheint, dass es 27. war.
Title: Deutsch
Post by: Квас on September 10, 2010, 14:58
Es scheint, dass es 27. war.

Na, gewiss! :D
Title: Deutsch
Post by: Andvari on September 10, 2010, 15:07
Die letzte die ich gelesen bei Bashorg hab. Vielleicht nicht so gut, aber ich lachte:

Das ist witzig!  := Aber ich habe auch probiert, ein wenig zu rechnen, und ich habe Folgendes bekommen:
648 / 24 = 27
Es ergibt sich, dass der Monat nur aus 27 Tage besteht. Seltsam...

Er braucht ja Zeit zu schlafen
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on September 10, 2010, 15:16
Zweieinhalb Stunden?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on September 11, 2010, 18:00
Zweieinhalb Stunden?
Warum nicht? Seit Januar hatte ich sehr selten bekommen, mehr als vier Stunden zu schlafen. Ich lebe ja noch, du siehst...
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on September 12, 2010, 10:05
Warum nicht? Seit Januar hatte ich sehr selten bekommen, mehr als vier Stunden zu schlafen. Ich lebe ja noch, du siehst...
Ja....das Leben des Tjumenteenagers ist nicht leicht. Ihr schonen euch nicht... :)
Title: Deutsch
Post by: Andvari on September 12, 2010, 15:19
Ihr schonen euch nicht... :)
wenn ich könnte...

Ja....das Leben des Tjumenteenagers ist nicht leicht.
Wer kennt, ich kontrolliere nicht jeden  :srch:
Title: Deutsch
Post by: Versteher on September 18, 2010, 13:37
Ich tat, dasz ich versuchte ohne Grammatik Deutsch zu sprechen, weil ich es gewollt hatte; ich dachte, es koennte uns allen hier ein BiszchenVergnuegen gewaehren. 
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on September 20, 2010, 06:03
Wer kennt, ich kontrolliere nicht jeden  :srch:

Mein verwandter Bruder wohnt in Tümen. Er ist ein Bauarbeiter. Er überwacht auch die lokalen Teenagers  nicht, aber dafür er baut die Häuser. Möglich  du wohnst im Haus, das mein Bruder hat gebaut . ;)
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on September 27, 2010, 00:48
Möglich  du wohnst im Haus, das mein Bruder hat gebaut
Möglichst wohnst du in einem Haus, dass mein Bruder gebaut hat. ;)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 27, 2010, 00:54
Möglichst wohnst du in einem Haus, dass mein Bruder gebaut hat.
Warum "dass"?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 27, 2010, 01:01
möglich
möglichst
womöglich / möglicherweise / vielleicht
 :)
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on September 27, 2010, 01:03
Oops, mein Fehler.
Wahrscheinlich, Es ist möglich, ...
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 27, 2010, 01:16
Wahrscheinlich
"wahrscheinlich" ist aber nicht dasselbe wie "möglich". Ein viel größerer Grad der Sicherheit, für die hier überhaupt kein Grund besteht, m.E.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on September 27, 2010, 01:19
Warum denn "überhaupt kein Grund" ? Die Wahrscheinlichkeit ist hier >0, oder? :)
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 27, 2010, 01:50
Überhaupt kein Grund für den Grad der Sicherheit, den das Wort "wahrscheinlich" impliziert :)
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on September 27, 2010, 04:36
Möglichst wohnst du in einem Haus, dass mein Bruder gebaut hat.
Warum "dass"?
Warum „möglich“ hat nicht gefallen? Erzählt…
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on September 27, 2010, 04:50
möglich
möglichst
womöglich / möglicherweise / vielleicht
 :)
Gewiß, du hast recht, Bester. Alles ist klar. Vielen Dank., unsere Bester ginkgo. :yes:
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on September 27, 2010, 16:28
Warum „möglich“ hat nicht gefallen?
Warum hat dir/Ihnen  „möglich“ nicht gefallen?
«Es ist möglich» muss dann sein.
Erzählt
1) Erzählen Sie bitte
2) Erzähl
Bester
Was?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on September 27, 2010, 17:14

Mein verwandter Bruder wohnt in Tümen. Er ist ein Bauarbeiter. Er überwacht auch die lokalen Teenagers  nicht, aber dafür er baut die Häuser. Möglich  du wohnst im Haus, das mein Bruder hat gebaut . ;)

In velchem Bezirk bauert er?
Wenn am "Kap", da hoffe ich, dass dein Vetter einen guten Bauer ist...
Title: Deutsch
Post by: Andvari on September 27, 2010, 17:19
Ich tat, dasz ich versuchte ohne Grammatik Deutsch zu sprechen, weil ich es gewollt hatte; ich dachte, es koennte uns allen hier ein BiszchenVergnuegen gewaehren.

Das finde ich aber dumm
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on September 27, 2010, 17:31
bauert
bauern крестьянствовать, заниматься сельским хозяйством. ЛОЛ!
einen guten
лицорука.жпг
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 27, 2010, 21:15
Das finde ich aber dumm
Warum denn?
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on September 27, 2010, 21:50
А что думаете насчет «Ich tat, dasz ich versuchte»?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 27, 2010, 22:05
А что думаете насчет «Ich tat, dasz ich versuchte»?
Der Herr Versteher hat seine eigene Vorstellung von der deutschen Sprache  ::)
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on September 29, 2010, 05:43
1) Erzählen Sie bitte
2) Erzähl

Ehrzählt (ihr-die Gesprächspartner)…(Wörterbuch Giwan, Miloradovich 1999). Ist das richtig?
Bester
Was?
[/quote]
Bester- ein stichhaltiger, ein freundschaftlicher Umlauf aus der klassischen Literatur(Johann Wolfgang Goethe - Die Leiden des jungen Werther). Für Ginkgo-Beste ist richtiger :).
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on September 29, 2010, 06:00
Wenn man jemandem anspricht, gebraucht man du oder Sie.
«Meine Beste» ist ok. Es bedeutet aber auch Oma.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on September 29, 2010, 06:11

In velchem Bezirk bauert er?
Wenn am "Kap", da hoffe ich, dass dein Vetter einen guten Bauer ist...
Er hat in vielen Bezirke die verschiedene Objekte gebaut.
Kein Vetter. Ein verwandte Bruder.
Mein Bruder ist ein angeborer Bauer.
Über „Kap“ ich werde ihn fragen... :)
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on October 4, 2010, 04:34
In velchem Bezirk bauert er?
Wenn am "Kap", da hoffe ich, dass dein Vetter einen guten Bauer ist...
Ich habe ihn gefragt. Du hast kein Glück(Ich bin hier nicht überzeugt.
Korrigiert ihr, bitte.). Er baute hauptsächlich den Tjumenwohnkomplex.

Title: Deutsch
Post by: Liverpool on October 4, 2010, 05:01
Wenn man jemandem anspricht, gebraucht man du oder Sie.
«Meine Beste» ist ok. Es bedeutet aber auch Oma.
Ich bin sehr dankbar Ihnen für den wertvollen Ratschlag.
Die Umlauf „Bester“ offenbar schon nicht verwendet.
Aber in Russland bis jetzt sagen "любезнейший" oder "милейший". Überall nicht. In Tümen so wenden sich nicht.

Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 13, 2010, 12:50
Ein kleines Fräglein an alle.

Könnt Ihr walzen? V. meinet den Tanz.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on October 16, 2010, 04:51
Ich persöhnlich kann nicht  walzen. Aber ich kann den langsamen Tanz mit der Frau vollkommen anständig tanzen. Und die Tanzen sind nur den Vorwand…
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 17, 2010, 11:03
Vorwand, wofür? =)
Title: Deutsch
Post by: Andvari on October 20, 2010, 16:06
bauert
bauern крестьянствовать, заниматься сельским хозяйством. ЛОЛ!
einen guten
лицорука.жпг
Ruhig! Alle sprechen nicht fehlerfrei, wenn sie ein Sprachen studieren.
Aber danke für die Korrektur
In velchem Bezirk bauert er?
Wenn am "Kap", da hoffe ich, dass dein Vetter einen guten Bauer ist...
Ich habe ihn gefragt. Du hast kein Glück(Ich bin hier nicht überzeugt.
Korrigiert ihr, bitte.). Er baute hauptsächlich den Tjumenwohnkomplex.


Guuuut!  :yes:

Ein kleines Fräglein an alle.

Könnt Ihr walzen? V. meinet den Tanz.
Ja, das kann ich, ich habs für zwei Jahre gelernt. Willst du zusammenwalzen?  ;)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 20, 2010, 16:18
Normallerweise, wenn ich mich nicht irre, lädt ein Herr eine Dame zu einem Tanze ein; wenn Du nichtsdagegen hättest, lüde ich Dich gerne ein.. =)
Title: Deutsch
Post by: Andvari on October 20, 2010, 16:40
Normallerweise, wenn ich mich nicht irre, lädt ein Herr eine Dame zu einem Tanze ein; wenn Du nichtsdagegen hättest, lüde ich Dich gerne ein.. =)

Das stimmt, aber was für "weißer Tanz"? (wer kennt, wie heißt es auf Deutsch?)
Und tatsächlich hab ich Dir nicht aufgefordert, ich fragte nur, ob du will... Danke für die Aufforderung, die nehme ich gern an :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 20, 2010, 16:46
wann und wo tanzen wir dann?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on October 20, 2010, 16:50
Gibt's einen Tanzenplatz in der Nähe?
Wann? Ich kann es immer tun
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on October 24, 2010, 08:59
Vorwand, wofür? =)
z.B.s: mit Andvari näher kennenlernen
Title: Deutsch
Post by: Andvari on October 24, 2010, 11:04
z.B.s: mit Andvari näher kennenlernen

da bist du an der Reihe   :green:
Title: Deutsch
Post by: Andvari on October 24, 2010, 11:07
P.S. Ich bezweifele...mein Name ist ein isländisches Wort und hat Dativform "andvara"...muss man sowieso das in Deutsch nicht konjugieren?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on October 24, 2010, 12:07
z.B.s: mit Andvari näher kennenlernen
Andvari näher kennenzulernen
Title: Deutsch
Post by: Квас on October 24, 2010, 12:23
muss man sowieso das in Deutsch nicht konjugieren?

Ich glaube, man muss nicht. Es scheint logisch, nur dann Benutzernamen zu deklinieren, wann die offenbar zu derselben Sprache gehören, in der man sich unterhaltet. Sonst soll man z.B. auch »mit Квасу« schreiben, und es macht natürlich kein Sinn.
Title: Deutsch
Post by: Wolliger Mensch on October 24, 2010, 13:48
Ich glaube, man muss nicht. Es scheint logisch, nur dann Benutzernamen zu deklinieren, wann die offenbar zu derselben Sprache gehören, in der man sich unterhaltet. Sonst soll man z.B. auch »mit Квасу« schreiben, und es macht natürlich kein Sinn.

Title: Deutsch
Post by: Квас on October 24, 2010, 13:54
Darum lese ich den Forumszweig nie.

Wegen der Deklination? :green:
Title: Deutsch
Post by: Wolliger Mensch on October 24, 2010, 13:58
Wegen der Deklination? :green:

Wenn es nur so wäre.
Title: Deutsch
Post by: Andvari on October 24, 2010, 17:54

Ich glaube, man muss nicht. Es scheint logisch, nur dann Benutzernamen zu deklinieren, wann die offenbar zu derselben Sprache gehören, in der man sich unterhaltet. Sonst soll man z.B. auch »mit Квасу« schreiben, und es macht natürlich kein Sinn.

Danke für die Erklärung  ;up: ;)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 25, 2010, 12:55
Eigentlich hat V. tausendmal gesehen: wie man lateinische Wörter in einem deutschen Texte mitdeklinierte..

Ob es aber ein tugendhafter Gebrauch sei, waget V. nicht zu behaupten.


einen Tanzplatz in der Nähe wessen?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on October 25, 2010, 18:49
Eigentlich hat V. tausendmal gesehen: wie man lateinische Wörter in einem deutschen Texte mitdeklinierte..


zum Beispiel?

einen Tanzplatz in der Nähe wessen?

Ich habs schon gefragt
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on October 28, 2010, 04:47
P.S. Ich bezweifele...mein Name ist ein isländisches Wort und hat Dativform "andvara"...muss man sowieso das in Deutsch nicht konjugieren?
Danke zu dem Kвасу. Er hat alles sachkundig und zugänglich erklärt. Ich habe die Frage von mir: Was bedeutet Dein isländisches Wort?... :)
Title: Deutsch
Post by: Andvari on October 28, 2010, 16:50
Was bedeutet Dein isländisches Wort?... :)
Das hat zwei Bedeutungen: "Vorsicht" und "flaue Brise"
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on October 28, 2010, 18:34
Гугл: Нет результатов для ""Ich habe die Frage von mir"".
И даже: Нет результатов для ""Ich habe eine Frage von mir"".
Title: Deutsch
Post by: Poirot on October 28, 2010, 18:45
По-русски что-то типа "у меня вопрос от меня"? Не слышал таких оборотов.
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on November 3, 2010, 05:08
Das hat zwei Bedeutungen: "Vorsicht" und "flaue Brise"
Es ist auf isländisch schöner.


Ich vertraue zu Google, eigentlich, wenig an.
Title: Deutsch
Post by: Andvari on November 3, 2010, 09:53
Welche Variante hast du kriegt?
Title: Deutsch
Post by: Rachtyrgin on November 4, 2010, 09:01
Die Bedeutung von Andvari, altnordisch Andvari, übersetzt man zumeist mit ‚der Vorsichtige’, ausgehend von altnordisch andvari ‚Furcht, Wachsamkeit’. Doch kann man den Namen auch von altnordisch önd und verja ableiten, mit der Bedeutung ‚Lebensschützer’. Gelegentlich wird auch vertreten, dass sich sein Name von ‚sanftem Wind‘ herleite, vergleiche neuisländisch andvari ‚Vorsicht, sanfter Wind’.

Die letzte Variante ist am besten, wenn es um ein Mädchen geht...  :yes:
Title: Deutsch
Post by: Andvari on November 4, 2010, 15:00
Wie schön  :) Vielen Dank, über "Lebensschützer" wußte ich nicht
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on November 5, 2010, 08:44
Ich, stellen Sie sich, auch vor. Ich habe bemerkt, dass du auf dieser Web-Seite bleibst. Es freut sehr. Es ist angenehm mit dem klugen Mädchen zu erkehren.
Ist der Schnee in Tümen schon ausgefallen? In Region Primorye es ist noch nicht ausgefallen. Ich warte meinen Bruder- deinen Landsmann nach dem Neuen Jahr zu Gast. Läufst Du Schi oder Schlittschuhe?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 5, 2010, 12:24
zum Beispiel?, quoth Andvari;

Diese Suffixa werden nicht nur den Nominibus sondern ohnedem auch den Pronominibus den Verbis infinitis...angehängt.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 5, 2010, 12:26
изъ книги Г-на Шёгрена о Финскомъ языкѣ и его литературѣ...
Title: Deutsch
Post by: Andvari on November 6, 2010, 03:49
Ich, stellen Sie sich, auch vor. Ich habe bemerkt, dass du auf dieser Web-Seite bleibst. Es freut sehr. Es ist angenehm mit dem klugen Mädchen zu erkehren.

Mir freut es auch sehr, mit dir kennerzulernen  :yes:
#
Ist der Schnee in Tümen schon ausgefallen? In Region Primorye es ist noch nicht ausgefallen. #
Es schneite einigemal, aber tauete sehr schnell. Der Winter hat noch nicht gekommen

Ich warte meinen Bruder- deinen Landsmann nach dem Neuen Jahr zu Gast.


Gut  :) Kommst er oft zu Festen?

Läufst Du Schi oder Schlittschuhe?


In der Stadt, wo ich geboren war und 15 Jahre gelebt hatte, liefen wir Schlittschuhe gern. Aber hier...weiß nicht, ob er möglich ist
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on November 7, 2010, 06:24
Es schneite einigemal, aber tauete sehr schnell. Der Winter hat noch nicht gekommen
Ich war in 2006 in Tümen in diese Zeit. Es war der vorliegende Winter...

Quote
Gut  :) Kommst er oft zu Festen?
Der Bruder wird zum ersten Mal zu mir zu Gast ankommen.

Quote
In der Stadt, wo ich geboren war und 15 Jahre gelebt hatte, liefen wir Schlittschuhe gern. Aber hier...weiß nicht, ob er möglich ist
Was ist Deutsch für dich?  Ist es das Hobby, die Arbeit, die Ausbildung?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on November 7, 2010, 17:42
Ich war in 2006 in Tümen in diese Zeit. Es war der vorliegende Winter...

Ja, dieser Jahr ist sehr unvorhersehbar. Die Natur scheint wütend zu bleiben

Der Bruder wird zum ersten Mal zu mir zu Gast ankommen.


Ah so! Da muss es sehr spannend sein!

Was ist Deutsch für dich?  Ist es das Hobby, die Arbeit, die Ausbildung?
Der zukünftige Beruf. Ich bin Studentin der Fremdsprachenfakultät.
Und dir?
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on November 9, 2010, 06:34
Ja, dieser Jahr ist sehr unvorhersehbar. Die Natur scheint wütend zu bleiben
Wir haben heute den ersten Schnee heute erwartet.
Quote
Ah so! Da muss es sehr spannend sein!
Es ist im Sommer, natürlich, mehr spannend;die Erholung bei der  See, der Fischfang auf dem Boot... Mein Vater wird auch ankommen, und er hat das Waldbusiness. Er hat im Sommer die Erholungzeit nicht...
Quote
Der zukünftige Beruf. Ich bin Studentin der Fremdsprachenfakultät.
Ich hoffe mich, dass du kannst. Bist du die Studentin im ersten Studienjahr?
Quote
Und dir?
Ich bin, zur Zeit, der Marineoffizier.
Title: Deutsch
Post by: Andvari on November 9, 2010, 21:26
Wir haben heute den ersten Schnee heute erwartet.


Toll! WIr haben Glatteis, doch annoch keinen Schnee

Es ist im Sommer, natürlich, mehr spannend;die Erholung bei der  See, der Fischfang auf dem Boot... Mein Vater wird auch ankommen, und er hat das Waldbusiness. Er hat im Sommer die Erholungzeit nicht...
Vielleicht ist's besser.

Ich hoffe mich, dass du kannst. Bist du die Studentin im ersten Studienjahr?
Ja, du hast Recht


Ich bin, zur Zeit, der Marineoffizier.
Ich meinte übrigens was Deutsch für dich ist, aber...
Wirklich? Oooh... Es scheint sehr schwer zu sein. Bist du jetzt beurlaubt oder?
Title: Deutsch
Post by: Liverpool on November 13, 2010, 17:00
Es ist immer schwer etwas zu streben.,   Man muss den entsprechenden Charakter und der Mentalität, um dienen zu haben. Sehr dumm oder im Gegenteil sehr klug- kann nicht zu dienen…
Ich gehe in Rente …
Du wahrscheinlich in der Schule gut lerntest?
Wie heißt deine bildende Anstalt?
Herren! Warum die Fehler in die richtige Lage bringt niemand? Wurden ihr ganz ausgespannt? :)
Title: Deutsch
Post by: Andvari on November 16, 2010, 14:04
Du wahrscheinlich in der Schule gut lerntest?


Ja, aber nicht vortrefflich.
Wie heißt deine bildende Anstalt?
Hmmm... Tjumener Staatlichen Universität
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 18, 2010, 02:31
Gute Nacht!
Ich spreche deutsch nicht, aber ich spreche deutsch gern! So wollen wir deutsch sprechen? Berichtigen Sie bitte mich!
Title: Deutsch
Post by: Andvari on November 18, 2010, 19:25
Natürlich! Aber muss bemerken, dein Deutsch ist ziemlich gut :)
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 18, 2010, 21:37
Danke schön. Leider schmeicheln Sie mir. Mein Deutsch ist schwach, unser Dialog ist einfach sehr einfach :)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on November 18, 2010, 22:48
unser Dialog ist einfach sehr einfach
gut gesagt
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 22, 2010, 18:54
Wer sich ein richtig gutes Deutsch aneignen will, der bereite sein Denken darauf: sein Denken muß da klar werden, um sich in der Sprache der Dichter und Weltweisen gut zurechtzufinden.

Übung machet den Meister, erlauchter Usama.
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 22, 2010, 20:29
Dankѣ schön! Ich glaubѣ daß ich Sie vѣrstѣhѣ, mѣin hѣrrlich Hѣrr Vѣrstѣhѣr!

Mögѣ Siѣ diѣ Katzѣn? :eat:
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on November 22, 2010, 20:34
Möge Sie?
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 22, 2010, 21:34
Karakurt
Nein. Mögen, selbstverständlich. Danke, ich bin sehr zerstreut!
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 22, 2010, 21:57
Wer sich ein richtig gutes Deutsch aneignen will, der bereite sein Denken darauf: sein Denken muß da klar werden, um sich in der Sprache der Dichter und Weltweisen gut zurechtzufinden.

Übung machet den Meister, erlauchter Usama.

Wie erfreulich ist es zu sehen eine Meldung vom Herrn Versteher ohne diese störenden unangebrachten Buchstaben und Formen, die er so gern hat. Aber leider hat Herr Usama sich diese Weise sich auszudrücken angeeignet.   ;D
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 23, 2010, 01:30
Juif Eternel

Ja, ich mag die alten Buchstaben, darunter ß :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 23, 2010, 10:55
Herr Juif Eternel, einst pflag ich TH in Wörtern etwa: thun, Rath, Thier zu schreiben; aber man hat mich davon abgebracht, durch die Meinung: T und TH hätten einen Urspung, und zwo verschiedne Weisen hier seien verwerflich..

Herr Usama, ob man gleich oft die Endungen undeutlich ausspricht, oder gar ausläßt; sei es trotzdem lieber so: mѣin hѣrrlicher Hѣrr Vѣrstѣhѣr....
Katzen? Katzen mag ich so viel wie ich Sprachwissenschaft mag, oder vielleicht um ein Bißchen mehr: denn der Sprachen kann ich theoretisch müde sein, indem ich mir kaum vorstellen kann, das mit Katzen.

Und Ihr, möget Ihr Katzen?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on November 23, 2010, 11:16
Ja, ich mag die alten Buchstaben, darunter ß :)
Ich bin auch ein überzeugter Verfechter der alten Rechtschreibung. Ich kann mir kaum vorstellen, wie man in der deutschen Sprache ohne ß schreiben könnte. Ich finde zudem den süddetschen Wortschatz faszinierend, z. B. Rahm anstatt Sahne, klauben anstatt pflücken, Bub(-Knabe), Rechen(-Harke) und so weiter.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 23, 2010, 11:29
(http://static.diary.ru/userdir/2/2/8/0/228093/62694597.jpg)
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on November 23, 2010, 12:31
(http://static.diary.ru/userdir/2/2/8/0/228093/62694597.jpg)
Ich mag sie unheimlich.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 23, 2010, 12:38
Seit Ihr, erlauchter Ellidi, einverstanden, wenn man die Sprachen wie Latein, oder Gothisch als tote nennt?

Selbst bin ich damit nicht einverstanden, aber möchte anderer Gründe hören..
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on November 23, 2010, 13:16
Seit Ihr, erlauchter Ellidi, einverstanden, wenn man die Sprachen wie Latein, oder Gothisch als tote nennt?

Selbst bin ich damit nicht einverstanden, aber möchte anderer Gründe hören..
Latein darf meines Erachtens nicht todt genannt werden, weil es bis in das 19. Jh. die Sprache der Wissenschaft blieb. So verfaßte beispielsweise Karl Friedrich Gauß viele seiner Schriften in Latein und Arthur Rimbaud schrieb auch einige Gedichte auf Latein. Selbst die Päpste pflegen bislang vom Latein Gebrauch zu machen (ich muß jedoch zugeben, daß ich nicht viel von den Päpsten nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil halte und ein Grund dafür ist die Vernachlässigung des Lateins). Deshalb muß Latein als eine gleichberechtigte gegenwärtige Sprache betrachtet werden.

Warum seid Ihr nicht einverstanden, wenn man Gotisch als todt bezeichnet? Es sind nur Fragmente vom Neuen Testament, die Skeireins (wiki/de) Skeireins (http://de.wikipedia.org/wiki/Skeireins) und wenige andere Fragmente überliefert. Glaubt Ihr, daß man heutzutage auf Gotisch Texte mit einem so geringen Wortschatz verfassen könnte? Ich bin ein Verehrer der Gotischen Sprache und  wünschte mir selbst, daß ein viel umfangreicheres Korpus überliefert worden wäre, aber ach weh. Wenn sie nicht Arianer gewesen wären, hätte wahrscheinlich ihre Sprache zu einer zusätzlichen Sprache der Kirche werden können, aber das Konzil von Toledo (wiki/la) Concilium_Toletanum_III (http://la.wikipedia.org/wiki/Concilium_Toletanum_III) kam bedauerlicherweise viel zu spät. Wiederum ach weh...
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 23, 2010, 19:18
Versteher
Danke schön. Ich spreche deutsch sehr sehr schlecht und die Deklinatoin der Adjektive isr ein von meiner swachen Seiten.
Ich mag Katzen, meine Katze ist aber sehr dumm und sie schifft in allen Ecken.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 24, 2010, 18:33
Meines Erachtens, bleibe eine Sprache lebendig zu sein, indem sie niedergeschrieben ist und kann gesprochen werden: tot seien nur diejenigen, die niemand mehr spricht, wie Urindo-Europäisch, oder Urslawisch; Gothisch kann man wohl lernen, wie jede Fremdsprache..


Usama, ich wage dann noch ein Euer Fehlerchen zu berichten: man sagt nemlich: einer von meinen [oder im Gen.: meiner], oder eines, oder eine: im Falle sind diese Wörtchen nicht den artikeln ähnlich, sondern nehmen auch dazu Endungen an.
Auweh, können auch Katzen dumm sein..Aber es kann kaum sein, daß kein Mittel helfe, Verständniß mit ihr zu erreichen..
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 24, 2010, 20:54
Versteher
Danke. Ihre Korrektur ist sehr nützlich für mich!

Kein chemisches Mittel helfe. Bis 7 Jahre hatte sie ihr Trog benutzt, dann ist sie sehr schlechte Katze geworden :(
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 24, 2010, 22:10
Armes Tier. Sieben Jahre musste es sich mit diesem Katzenklo abquälen, bis es sich endlich damit Schluss zu machen entschlossen hat.   ;D

Und Trog ist ein großer Behälter und man üblicherweise davon isst oder trinkt, aber nicht umgekehrt (Sie können sich das in Wiki genauer ansehen (wiki/de) Trog_(Behälter)) (http://de.wikipedia.org/wiki/Trog_%28Beh%C3%A4lter%29)).
Title: Deutsch
Post by: Poirot on November 24, 2010, 22:31
man sagt nemlich
nämlich
Title: Deutsch
Post by: Квас on November 24, 2010, 22:35
Gothisch kann man wohl lernen, wie jede Fremdsprache..

Wirklich? Gothische Denkmäler, die bis heute überliefert sind, sind nicht genug zahlreich, um die Sprache zu restaurieren. Sie ist also eine verlorene Sprache.
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 24, 2010, 22:39
man sagt nemlich
nämlich

nѣmlich     ;D
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 24, 2010, 23:10
Juif Eternel
يا الله. Ich meinte das gar nicht! Ich meinte ihr Gefäß für schifften und scheißen. Meine Katze ist dumm, ich bin aber nicht besser :(
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 24, 2010, 23:44
schifften

Wo haben Sie dieses Wort gefunden?
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 25, 2010, 00:04
Juif Eternel
In Lingvo X3. Ist es unrichtig?
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 25, 2010, 01:12
Lingvo habe ich nicht. In anderen Wörterbüchern kann ich es nicht finden. Hab auch ein Paar Deutschen gefragt. Sie haben es auch nicht gehöhrt.

Ich weiß nur schifften als die vergangenheitsform von schiffen - перевозить на корабле.

Aha. Habe ich im Internet gesucht und wurde findig. Wirklich gibt es schifften als urinieren. Aber nur in einem nichtdeutschen Wörterbüch. Sonst wird das Wort nur als die form von schiffen benutzt. Vielleicht ist es ein veraltetes Wort.   :what:
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 25, 2010, 01:23
Tut mir leid. Der Wiki-Link oben war ein bisschen falsch (ein überflüssiger Klammer am Ende). Weiß nicht warum.   :donno:
(wiki/de) Trog_(Behälter) (http://de.wikipedia.org/wiki/Trog_%28Beh%C3%A4lter%29).
Title: Deutsch
Post by: Poirot on November 25, 2010, 01:31
Wirklich gibt es schifften als urinieren.
Oops! So eine Ueberraschung!
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 25, 2010, 03:49
Juif Eternel
Ja, schiffen! Entschuldigung! Ich habe einen Schreibfehler begehen. Es gibt in Lingvo.
Title: Deutsch
Post by: Usama on November 25, 2010, 03:51
Quote
Aha. Habe ich im Internet gesucht und wurde findig. Wirklich gibt es schifften als urinieren. Aber nur in einem nichtdeutschen Wörterbüch.

Ist es ein Tippfehler?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 25, 2010, 11:42
Es freuet mich, daß meine Berichtungen Euch frommen; dann wage ich diese fortzusetzen:

ihren Trog.. weil männliches Geschlecht..

vielleicht ist sie mit etwas unzufrieden, und zeigt das durch solche unangenehme Handlung?
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 25, 2010, 21:35
Ist es ein Tippfehler?

Nein, ich habe schifften gesucht und schiffen-urinieren gefunden, aber habe nicht bemerkt, dass es schiffen und nicht schifften war.

Aber diese Bedeutung des Wortes schiffen habe ich nicht gewusst. Vielleicht weil ich nicht mit dem Deutsch aufgewachsen bin. In den Büchern ist mir dieses Wort nie begegnet, und niemand in meiner Umgebung hat dieses Wort je benutzt, obwohl scheißen-Scheiße ist immer dabei.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on November 25, 2010, 21:53
Wurden ihr ganz ausgespannt?
Was soll das eigentlich bedeuten?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on November 25, 2010, 22:19
Ich hab ein drei Monate altes Kätzchen zu Hause, das ist Weibchen, aber ist egal sehr agressiv (meine Schuld vielleicht) Und heute... Heute abend hörte ich schwache klägliche Miauen, dachte dass meine Ásta ist wieder irgendwo steckengebliebt, kom zum Vorraum und hörte, dass das Miauen hinter der Tür ertönt, öffnete und sah ein sehr junges Kätchen, nicht mehr als zwei Monate als, glaube ich. Das Kätchen zitterte vor Kälte...na, ich lies das ein, tränkte mit Milch... Also, das Kätchen scheint gepflegt zu sein. wer kennt, das ist vielleicht ein von irgendwer aus meinen Nachbaren, aber es ist jetzt MItternacht und ich wohne im Zehngeschlosser, so hab keine Möglichkeit, an jede Tür zu klopfen. So ist muss das noch allermindestens eine Nacht das hier haben. Aber Ásta...sie sitzt jetzt unter dem Sofa und faucht an mir und dem neuem Kätchen...ich weiß nicht, was ist tun muss...ich muss morgen zur Uni gehen, doch wie kann ich sie beide zusammenlassen?sie werden ja sich schlagen, dass will ich aber nicht...

 :'(
Title: Deutsch
Post by: Wolliger Mensch on November 25, 2010, 22:30
Es gibt in Lingvo.

Hm.
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 25, 2010, 23:36
Spoiler: nur an Andvari! ⇓⇓⇓
Title: Deutsch
Post by: RawonaM on November 25, 2010, 23:57
Kosher Benutzung des Spoilers ;up:
Der Titel aber muss klar sein, zB "Berichtigung". Vielleicht brauchen wir noch einen anderen Tag [correct][/correct]?
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 26, 2010, 00:04
Was heißt "Berichtigung"?   :what:
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on November 26, 2010, 00:06
Korrektur
Title: Deutsch
Post by: RawonaM on November 26, 2010, 00:07
Was heißt "Berichtigung"?   :what:
correction? Ich weiss nicht wie man das auf Deutsch sagt, entschuldigung :)
Title: Deutsch
Post by: RawonaM on November 26, 2010, 00:07
Korrektur
Danke :)
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on November 26, 2010, 00:09
Ich weiss nicht wie das man auf Deutsch sagt, enschtuldigung
Ist "Berichtigung" kein deutsches Wort mehr? o_O
Title: Deutsch
Post by: RawonaM on November 26, 2010, 00:11
Quote
Ich weiss nicht wie das man auf Deutsch sagt, enschtuldigung
Ist "Berichtigung" kein deutsches Wort mehr? o_O
Ich weiss nicht was dass meinen soll:
Was heißt "Berichtigung"?   :what:
Vielleicht ist es etwas anderes.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on November 26, 2010, 00:15
Dieses Wort hat mehrere Bedeutungen.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on November 26, 2010, 00:15
Vielleicht brauchen wir noch einen anderen Tag [correct][/correct]?
Ist "tag" femininum?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on November 26, 2010, 00:18
Was heißt "Berichtigung"?   :what:
Es ist ein Synonym von "Korrektur". Nur halt etwas steifer vom Stil her.
Title: Deutsch
Post by: Andrei N on November 26, 2010, 00:21
Ist "tag" femininum?
Nein. (wiki/de) Tag_(Informatik) (http://de.wikipedia.org/wiki/Tag_(Informatik))
Quote
Das ID3-Tag
Title: Deutsch
Post by: Poirot on November 26, 2010, 00:30
Oh besten Dank!  :UU:
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 26, 2010, 11:32
Damen und Herrn, welche sind die wunderbarsten Russismen [Lehnübersetzungen]] im Deutschen, die Ihr gehört habt?

Zum Beispiel traff ich einst die Phrase: ach, gefahren! - im Sinne von: ахъ, прiѣхали! als die Reaction auf etwas Unangenehmes was gleich geschahe..

Und welche erfahrung hier habt Ihr?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on November 26, 2010, 13:36
OK, ich schreibe eine Anzeige...Katzungen können nicht sich zusammenpassen...
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on November 26, 2010, 13:37
Was heißt "Berichtigung"?   :what:
Vielleicht ist es etwas anderes.

Berichtigung ist jetzt ein Amtsdeutsches Wort. Es bedeutet auch Korrektur, aber etspricht eher dem englischen Ausdruck to put right. Es wird benutzt z.B. wenn irgendwelche falsche Information in Dokumenten festgestellt ist oder eine unrichtige Entscheidung getroffen wurde.

Vielleicht früher wurde dieses Wort auch fürs Korrigieren der Fehler in Schularbeiten benutzt (so sagen manche Wörterbücher), aber jetzt für diese Art Fehler benutzt man üblicherweise die Wörter korrigieren oder verbessern.
Title: Deutsch
Post by: RawonaM on November 26, 2010, 15:39
Juif Eternel, danke.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 7, 2010, 11:48
Gnädige Damen und Herrn,

die Sprache welches deutschen Verfassers ahmet Ihr beim Sprechen/Schreiben nach?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on December 7, 2010, 11:59
Gnädige Damen und Herrn,

die Sprache welches deutschen Verfassers ahmet Ihr beim Sprechen/Schreiben nach?

Remarque. Aber es geht nicht.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 7, 2010, 12:03
och, Remarque, ein großer Schriftsteller!

Ich aber selbst versuche der Sprache  Karl Beckerns zu folgen. mit veränderlichem Erfolge..
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 7, 2010, 20:20
Gnädige Damen und Herrn,

die Sprache welches deutschen Verfassers ahmet Ihr beim Sprechen/Schreiben nach?
Schopenhauers oder (Carl) Spittelers.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 8, 2010, 11:38
Teure Andvari und Ellidi, welche Werke dieser Meister habt Ihr gelesen?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 8, 2010, 12:38
Teure Andvari und Ellidi, welche Werke dieser Meister habt Ihr gelesen?
Die Mädchenfeinde und Prometheus und Epimetheus Carl Spittelers und Die Welt als Wille und Vorstellung und Aphorismen zur Lebensweisheit Schopenhauers.

In Die Mädchenfeinde wird über zwei Buben erzählt, die gegen Mädchen voreingenommen sind. Am Ende versöhnen sie sich jedoch mit Gesima, mit der sie gemeinsam fahren müssen.

Ich habe noch einen interessanten Roman gelesen, der sich mit dem Gynäkophobie auseinandersetzt, und zwar Moïra von Julien Green, aber dort ist das Ende bei weitem trübseliger. Ich finde beide Werke hervorragend und faszinierend. Beide haben mich erschüttert und ich empfehle sie denjenigen, die sich von diesem Thema (Beziehungen zwischen Mann und Frau) angesprochen fühlen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 8, 2010, 12:41
Ob solch ausführlicher Antwort bedanke ich mich bei Euch, erlauchter Ellidi, verbindlichst.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 8, 2010, 13:05
Unter allen schreibet Herr Hitler in seinem Buche, welches ich noch mit großem Intresse lese; daß sich Juden auch so kundtun, sie seien den Deutschen fremd - daß ihre deutsche Sprache keine richtig deutsche sei.
Ich selbst habe aber Werke nur einen deutschsprachigen Juden gelesen: nämlich Franz Kafkans. Und fand, er schreibe, ob er gleich einen eignen unvergleichbaren Styl hat, vollkommen "deutsches" Deutsch, ohne fremdes Element.

In manchen Sachen bin ich mit Hitlerns Gedanken im Buche einverstanden, in mehreren aber nicht: wie Stalin waget er von den Sachen zu schreiben, wo er keinen Bescheid weiß.

Ellidi, wie finden Ihr die deutsche Sprache der Juden: verunreinigen diese die Sprache, oder bereichern; oder giebt es vollkommen kein Anhängigkeit twischen der Herkunft und der Sprache? Wie ist Eure Erfahrung da?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 8, 2010, 13:56
Unter allen schreibet Herr Hitler in seinem Buche, welches ich noch mit großem Intresse lese; daß sich Juden auch so kundtun, sie seien den Deutschen fremd - daß ihre deutsche Sprache keine richtig deutsche sei.
Ich selbst habe aber Werke nur einen deutschsprachigen Juden gelesen: nämlich Franz Kafkans. Und fand, er schreibe, ob er gleich einen eignen unvergleichbaren Styl hat, vollkommen "deutsches" Deutsch, ohne fremdes Element.

In manchen Sachen bin ich mit Hitlerns Gedanken im Buche einverstanden, in mehreren aber nicht: wie Stalin waget er von den Sachen zu schreiben, wo er keinen Bescheid weiß.

Ellidi, wie finden Ihr die deutsche Sprache der Juden: verunreinigen diese die Sprache, oder bereichern; oder giebt es vollkommen kein Anhängigkeit twischen der Herkunft und der Sprache? Wie ist Eure Erfahrung da?
Ich habe mich nur ein bißchen mit Weiningers Hauptwerk, magnum opus vertraut gemacht, aber ich habe es noch nicht zu Ende gelesen. Ich habe in ihm nichts Außerordentliches oder Beunruhigendes bemerkt. Aber bei ihm und Spinoza (Spinoza war bekanntlich nicht deutschsprachig) muß man folgendes in Betracht ziehen: beide waren keine gewöhnlichen Juden, beide haben sich mit der jüdischen Gemeinde dort, wo sie wohnten, überworfen (bei Kafka sieht das anders aus, aber ich habe nie Kafka auf Deutsch gelesen, nur auf Bulgarisch) und beide beherrschten einwandfrei die deutsche / lateinische Sprache. Von meiner Warte aus betrachte ich Spinozas Latein und Weiningers Deutsch als völlig in Ordnung, aber über sonstige jüdische Schriftsteller habe ich lediglich keine Kenntnisse und werde mich demzufolge des Wortes enthalten.
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on December 8, 2010, 23:45
Unter allen schreibet Herr Hitler in seinem Buche, welches ich noch mit großem Intresse lese; daß sich Juden auch so kundtun, sie seien den Deutschen fremd - daß ihre deutsche Sprache keine richtig deutsche sei.
Ich selbst habe aber Werke nur einen deutschsprachigen Juden gelesen: nämlich Franz Kafkans. Und fand, er schreibe, ob er gleich einen eignen unvergleichbaren Styl hat, vollkommen "deutsches" Deutsch, ohne fremdes Element.

In manchen Sachen bin ich mit Hitlerns Gedanken im Buche einverstanden, in mehreren aber nicht: wie Stalin waget er von den Sachen zu schreiben, wo er keinen Bescheid weiß.

Ellidi, wie finden Ihr die deutsche Sprache der Juden: verunreinigen diese die Sprache, oder bereichern; oder giebt es vollkommen kein Anhängigkeit twischen der Herkunft und der Sprache? Wie ist Eure Erfahrung da?
Ich habe mich nur ein bißchen mit Weiningers Hauptwerk, magnum opus vertraut gemacht, aber ich habe es noch nicht zu Ende gelesen. Ich habe in ihm nichts Außerordentliches oder Beunruhigendes bemerkt. Aber bei ihm und Spinoza (Spinoza war bekanntlich nicht deutschsprachig) muß man folgendes in Betracht ziehen: beide waren keine gewöhnlichen Juden, beide haben sich mit der jüdischen Gemeinde dort, wo sie wohnten, überworfen (bei Kafka sieht das anders aus, aber ich habe nie Kafka auf Deutsch gelesen, nur auf Bulgarisch) und beide beherrschten einwandfrei die deutsche / lateinische Sprache. Von meiner Warte aus betrachte ich Spinozas Latein und Weiningers Deutsch als völlig in Ordnung, aber über sonstige jüdische Schriftsteller habe ich lediglich keine Kenntnisse und werde mich demzufolge des Wortes enthalten.

Selten so einen Unsinn gelesen wie in dieser Unterhaltung.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 8, 2010, 23:54
Selten so einen Unsinn gelesen wie in dieser Unterhaltung.
Worin besteht der angebliche Unsinn? Ich wollte bloß Verstehers Frage beantworten. Wurden Sie des Unsinns in der Frage oder in der Antwort gewahr?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on December 8, 2010, 23:57
Ich habe den Hintergrund der Aussage von Juif auch nicht kapiert.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 14, 2010, 13:28
Gnädige Damen und Herrn,

möget Ihr die Deutschen als.

Jüngst traff V. im Netze einen Brazilianer, so negative Beschreibungen nicht sprate, als er von den Deutschen sprach. Keine einzige gute Eigenschaft hat er an diesen gefunden. Und Ihr?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 14, 2010, 15:54
Gnädige Damen und Herrn,

möget Ihr die Deutschen als.

Jüngst traff V. im Netze einen Brazilianer, so negative Beschreibungen nicht sprate, als er von den Deutschen sprach. Keine einzige gute Eigenschaft hat er an diesen gefunden. Und Ihr?
Eher die alten Deutschen, jene vom Zweiten Deutschen Reich (1871-1918), schätze ich hoch. Dann gab es Aufschwung zusammen mit Disziplin, Hilfsbereitschaft (Bismarcks freundliche Beziehungen zu Rußland, die später von Wilhelm II. verschlechtert wurden; Bismarck widersetzte sich auch den Bestrebungen Englands, das Fürstentum Bulgarien weiter zu zerteilen, Quiescat in Pace), Vaterlandsliebe, Unnachgiebigkeit, Eigenart. Es gab unermeßliche kulturelle Errungenschaften, damals wohnten und wirkten in Deutschland Leute wie Nietzsche, Stefan George, Stanislaw Przybyszewski (Pole, schrieb auf Deutsch), Gottfried Benn, Georg Heym und viele andere konnten auf ihrem damaligen Grund gedeihen. Die deutsche Sprache war die Sprache der europäischen Wissenschaft, Skandinaviens Gelehrte und polnische Schriftsteller wie Przybyszewski verfaßten ihre Schriften in der deutschen Sprache. Heute sind ähnliche Geister in Deutschland undenkbar. Die letzten großen Geister, Ernst Jünger und Martin Heidegger, sind schon vor knapp 15 Jahren entschlafen. Die kulturelle Finsternis ist eingebrochen, wenngleich die ökonomische Wohlfahrt fortwährt. Und die deutschen Gelehrten haben sich heutzutage der englischen Sprache gefügt. so wie die Vaterlandsliebe (Leute wie Erika Steinbach, die sich für die Deutschen im Ausland einsetzt, werden verspottet und verleumdet), die Eigenart und die Unnachgiebigkeit sich der Mondialisation, dem Yes-Sagen und der Nachahmung gefügt haben. O weh!
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 14, 2010, 16:38
Ja, ich denke fast vollkommen so wie Ihr, wenn ich auch gleich andere Namen der Deutschen bester gewesenen Zeit erwähnen würde. Der deutsche Geist ist itzo verunreiniget geworden, sowie die Sprache; was hier die Folge, was der Grund ist, weiß ich nicht. Aufgrund des Beispiels finde ich deutsches Volk das beste in der Welt, und denke, russisches Volk solle ihm in allem außer der Cultur nachahmen..


Darauf eine weitere Frage an Euch.. Itzo lese ich das Buch Joseph Glanvilns, auf Deutsch geschrieben; und es bedünket mich sehr, solch ein abscheiliches Deutsch hätte ich kaum je getroffen. <...> Gleich wollte ich Euch den Link übergeben, daß Ihr es selbst erseget; den Link, den ich einst bei den Google-Bücher gefunden habe; aber jetzt kann man das Buch nicht schauen; und ich weiß nicht, was ich tun soll; wobei ich es schon auf Englisch gefunden habe, denke ich, ich solle das Lesen darauf fortsetzen; und das Thema scheinet erledigt zu sein, ohne angefangen zu werden.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 14, 2010, 16:58
Aufgrund des Beispiels finde ich deutsches Volk das beste in der Welt, und denke, russisches Volk solle ihm in allem außer der Cultur nachahmen..
Aber die Kultur ist das Kostbarste, was man der Nachwelt vermachen kann. Die Wirtschaft ist veränderlich und vergänglich, die Kultur jedoch ewig. Habt Ihr mal Oswald Spengler gelesen? Er beschreibt sehr umständlich diesen Untergang und warnt insbesondere Rußland vor der Nachahmung abendländischer Muster (zumindest zeitgenössischer). Das Abendland sei dem Untergang verurteilt, so Spengler, es bleibe jedoch noch zu fragen und festzustellen, ob im Morgenland ein neuer Stern aufgehen werde (nicht wörtlich, aber sinngemäß). Wenn eine junge Kultur (wie die russische, aber Kultur im Spenglerschen Sinne hat eine etwas umfangreichere Bedeutung) einer älteren nachahmt, kann das sich als unheilvoll erweisen.

Oswald Spengler wird übrigens oft mit Konstantin Nikolajewitsch Leontjew verglichen. Beide sind hervorragende, unüberbietbare (was die Geschichtsphilosophie anbelangt) Schriftsteller und sind sich, von meiner Warte aus, in Vielem einig.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 14, 2010, 17:10
meinet Ihr sein Werk: der Untergang des Abendlandes? Einst vergebens suchte ich danach im Netze; ich habe es bald zu bestellen vor.

Jedes Volk, wie gesagt, folge seiner Cultur und ahme nie diese eines andern; als ich schrieb, im allen außer der Cultur solle russisches Volk dem deutschen nachahmen, betraff es die Verantwortlichkeit vor dem Staate, die typische für die Russen Feindseligkeit zum Staate finde ich vollkommen sinnlos: wenn ein Volk denket, sein Staat sei sein Feind, und nicht zu seinem Genusse erfunden; soll solches Volk, meiner Erachtens, jeden Staat vergessen, und wieder in die Wälde hingehen.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on December 14, 2010, 17:22
Quote from: Versteher
Cultur
K
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 14, 2010, 17:27
K, quoth Karakurt;

Sagt man richtig: Knappheit ist die Schwester des Talents...
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 14, 2010, 17:56
meinet Ihr sein Werk: der Untergang des Abendlandes? Einst vergebens suchte ich danach im Netze; ich habe es bald zu bestellen vor.

Jedes Volk, wie gesagt, folge seiner Cultur und ahme nie diese eines andern; als ich schrieb, im allen außer der Cultur solle russisches Volk dem deutschen nachahmen, betraff es die Verantwortlichkeit vor dem Staate, die typische für die Russen Feindseligkeit zum Staate finde ich vollkommen sinnlos: wenn ein Volk denket, sein Staat sei sein Feind, und nicht zu seinem Genusse erfunden; soll solches Volk, meiner Erachtens, jeden Staat vergessen, und wieder in die Wälde hingehen.
Ja, genau, Der Untergang des Abendlandes. Er ist hier http://www.zeno.org/Philosophie/M/Spengler, Oswald/Der Untergang des Abendlandes (http://www.zeno.org/Philosophie/M/Spengler,+Oswald/Der+Untergang+des+Abendlandes) zu finden.  Zum Glück sind die Urheberrechte für Spenglers Werke 2006 abgelaufen (verstorben 1936), deshalb sind sie schon im Netz zu finden :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 16, 2010, 12:58
Erlauchter Ellidi,

im finnischen Thema erwähnte ich, deutsche Sprache, mit ihrem eigenartigen Wesen, sei der Grund dafür, daß deutsche klassische Weltweisheit entstanden sei, und druckte mein Erstauen aus darüber, daß auch ein sehr eigenartiges Wesen der finnischen Sprache keine solche Folge habe, weil wir keine finnische Weltweisheit hätten. Darauf antwortete mein Gesprächspartner, Weltweisheit liege im Sinne des finnischen Volkes, und die Frage müsse so lauten: ob diese Weltweisheit in die Gestalt der Bücher geraten sei oder noch nicht. Hiermit möchte ich Euch, als den besten Kenner der Weltweisheit am Foro, ob Ihr überhaupt Finnen kennten, die Weltweisen seien.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on December 16, 2010, 23:14
Hiermit möchte ich Euch, als den besten Kenner der Weltweisheit am Foro, ob Ihr überhaupt Finnen kennten, die Weltweisen seien.
:uzhos:
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on December 16, 2010, 23:19
Selten so einen Unsinn gelesen wie in dieser Unterhaltung.
Da schließe ich mich Ihnen an.
Title: Deutsch
Post by: вики on December 17, 2010, 08:21
здравствуйту!помогите пожалуйста мне надо найти в этом тексте одно предложение содержащее глагол с отделяемой приставкой,и одно с неотделяемой,как мне кажется тут нету предложения с отделяемой приставкой или есть??? :???

Unter Fleisch versteht man alle Teile von warmblutigen Tieren (mit Binde-,
Fettgeweben und Knochen) und auch die inneren Organe der Schlachttiere. Fleisch
ist ein hochwertiges Nahrungsmittel, vor allem durch seinen hohen Gehalt an
vollwertigem Eiweiß, Mineralstoffen, Vitaminen A, B1, B2, D und Fermenten. Der
Hauptnahrstoff des Fleisches ist Eiweiß (in 100 g 15-25%). Der Wassergehalt
schwankt zwischen etwa 50 -75% der Gesatmasse. Der Fettgehalt ist je nach der
Fleischart unterschiedlich. Merken Sie das!
Knochen enthalten neben Wasser reichlich Mineralien, hesonders Kalzium,
Phosphor und Magnesium, kollagenreiches Eiweiß und Fett.
Innereien sind Organe der Schlachttiere. Das sind Zunge, Leber, Nieren,
Lunge, Hirn, Herz. Ihr Wert ist durch Konzentration von Wirkstoffen höher als der
von Fleisch des Tierkörpers. Mineraistoffe und Vitamine sind besonders in Leber
enthalten.
Je nach der Schlachttierart unterteilt man das Fleisch in Schweine-, Rind-,
Kalb-, Hammelfleisch, Schlachtgeflügel und Wildfleisch (Wildbret). Je nach Art,
Alter und Geschlecht des Schlachttieres ist das Fleisch feinfaserig, weich, blasrot bis
grobfaserig, derb und dunkelrot. Fleisch hat ein hohen Sättigungswert. Es wird
außerordentlich wichtig sein, Fleisch so zu bereiten, dass seine wertvollen
Bestandteile erhalten bleiben und voll ausgenutzt werden. Das Fleisch ist so
schmackhafter und gesunder, je kürzer die Garmachungszeit dauert. Gart das Fleisch
je kürzer und so, um es weich zu machen! Die verbreitesten Garmachungsarten sind
Schmoren, Dämpfen, Braten, Rösten.
Fleisch bringt for den Körper einen Säureüberschuss, der man ständig durch
basenbildende, basenüberschüssige Nahrungsmittel ausgleichen muß. Deshalb
gehören zu einer Fleisch enthaltenden Malzeit auch Gemüsebeilagen, Kartoffeln,
Obstspeisen oder Salate.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 17, 2010, 13:08
 :uzhos:, quoth ginkgo;

was ist los mit Euch? Habt Ihr Atemnot? Ihr seit wohl erschöpft: ach, man hätte sich nicht so anstrengen sollen!
Ihr sollt Euch beruhigen, gehen wir mal ins Theater?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on December 17, 2010, 21:40
Ihr sollt Euch beruhigen, gehen wir mal ins Theater?
Hm.. was würden wir uns denn anschauen? Nicht, dass ich mich da noch mehr aufrege  :???
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 17, 2010, 23:09
Erlauchter Ellidi,

Hiermit möchte ich Euch, als den besten Kenner der Weltweisheit am Foro
Ich bin Euch für die mir gezollte Anerkennung dankbar, aber ich finde schlichtweg Gefallen an bestimmten Philosophen und ihren Werken.

ob Ihr überhaupt Finnen kennten, die Weltweisen seien.
Was Finland anbelangt, da würde ich mich eher des Wortes enthalten, weil ich mit der Kultur dieses Landes nicht vertraut bin (vielmehr mit der Dänemarks oder Islands). Es ist jedoch kaum zu bestreiten, daß die nicht niedergeschriebene Weisheit eines Volkes schwer nachzuweisen ist. So veröffentlichte beispielsweise James Macpherson (18. Jh.) einige angeblich vom antiken Dichter Ossian stammende Gesänge, aber wer vermöchte ihre Echtheit festzustellen, nachdem jener Ossian sie nicht niederzuschreiben geruhte?
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on December 18, 2010, 00:04
Ich vermute, dass der „erlauchte“ Versteher und sein hiesiger Gesprächspartner ein und dieselbe Person sind. Schauen sie nur auf deren Schreibweise. Ich denke, dass der Versteher sich einfach einen gemütlichen Partner geschaffen hat, der seine Sprache spricht und immer einverstanden ist.

Außerdem ist es dem Versteher nicht immer angebracht an allen Diskussionen mit seiner höchst “originellen“ Schreibweise teil zu nehmen. Also auch hier kommt ihm sein alter ego wie gerufen.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 18, 2010, 00:24
Ich vermute, dass der „erlauchte“ Versteher und sein hiesiger Gesprächspartner ein und dieselbe Person sind. Schauen sie nur auf deren Schreibweise. Ich denke, dass der Versteher sich einfach einen gemütlichen Partner geschaffen hat, der seine Sprache spricht und immer einverstanden ist.
Diese Verdächtigung ist äußerst unangebracht. Schauen Sie sich die Sprachen an, die Versteher spricht. Ich kann kein Wort Finnisch (im Unterschied zu ihm) und kann Schwedisch nur lesen, aber keinesfalls auf Schwedisch schreiben. Außerdem ist aus dem Thema Latina ersichtlich, daß mein Latein von seinem etwas abweicht. Nur weil ich und Versteher klassische Schreibweisen (Deutsch vor der unheilvollen Reform 1998) befürworten, uns gleichzusetzen klingt ziemlich übertrieben, aber so würde man sich wahrscheinlich einbilden, daß die Liebhaber klassischer Schreibweisen weniger sind, als es sich die Reformisten und Progressisten wünnschten. Das entspricht jedoch der Wahrheit nicht. Wollen Sie ihm verwehren, über einen Gleichgesinnten (was Schreibweisen angeht) verfügen zu dürfen?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 18, 2010, 12:40
mein Latein von seinem etwas abweicht., quoth Ellidi;

das ist sehr diplomatish gesprochen von meinem nachtmahrischen Lateine.. =)

Jüngst traff ich einen Bulgar im Netze, der so wunderbar verschiedne Sprache beherrscht, wie Madjar, Lettisch, Estnisch und Deutsch; unter welchen kein Platz für Altbulgarisch gefunden worden ist. Und es sagt, fast niemand könne Altbulgarisch in Bulgaria.. Ich habe doch einige Italiener getroffen die Latein können, sowie Deutsche, die ihrerseits Althochdeutsch..Oh, kennt Ihr einen Bulgar, so Altbulgarisch kann? 
Title: Deutsch
Post by: Juif Eternel on December 18, 2010, 19:06
Ich vermute, dass der „erlauchte“ Versteher und sein hiesiger Gesprächspartner ein und dieselbe Person sind.

Ich glaube es auch nicht. Nur die Ähnlichkeit in diesem Thema verblüft ein Bisschen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 24, 2010, 12:56
Hm.. was würden wir uns denn anschauen? Nicht, dass ich mich da noch mehr aufrege
, quoth ginkgo;

Wem gäbet Ihr Euten Vorzug?

Was reget Ihr nicht mehr auf?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 27, 2010, 11:54
Welches ist Euer liebstes deutsches Wort?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 27, 2010, 13:00
Erlauchtem kielinero:

se täytyi tarkoittaa: diese Bücher sollen mein Finnisch aus dem Niedergange führen.
Masennus stand für: Niedergang, in der Form des Excessivs.
Title: Deutsch
Post by: kielinero on December 27, 2010, 13:09
Erlauchtem kielinero:

se täytyi tarkoittaa: diese Bücher sollen mein Finnisch aus dem Niedergange führen.
Masennus stand für: Niedergang, in der Form des Excessivs.
Jetzt ist es klar. Danke. :=
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 27, 2010, 13:13
wo könnt Ihr Deutsch her?
Title: Deutsch
Post by: kielinero on December 27, 2010, 13:20
wo könnt Ihr Deutsch her?
Im Zeit der Sovietunionen lernte ich die deutsche Spache in den dreijährigen kurssen fuer Fremdsprachen. Danach arbeiteten ich in einem Dorf und ging das Lernen durch Briefwecksel.
Title: Deutsch
Post by: kielinero on December 27, 2010, 13:21
Entschuldigung mein schlechtes Deutsch
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 27, 2010, 13:26
in der Zeit.. wenn etwas in der Speache fehlt, wie Geschlecht, z.B. im Finnischen, sind die Fehler hier sehr wahrscheinlich. Im Russischen hat man kein Artikel, und die Fehler gerade damit sind wohl die häufigsten unter den Russen..
Kein Problem, Übung macht den Meister.
Title: Deutsch
Post by: kielinero on December 28, 2010, 18:54
Na jaa. Raus aus dem Kopf war das Gender dieses Wortes.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 29, 2010, 23:27
Na jaa. Raus aus dem Kopf war das Gender dieses Wortes.
gender (eng) -> Genus (de)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on January 8, 2011, 15:11
Was ist lieber hehre Damen und Herrn,

zu sprechen, was man denkt,

oder

zu denken, was man spricht?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on January 8, 2011, 15:26
Was ist lieber hehre Damen und Herrn,

zu sprechen, was man denkt,

oder

zu denken, was man spricht?
Das zweite, zu überlegen, was man spricht, aber gleichzeitig stets aufrichtig zu bleiben.

Versteher, ich würde mich sehr Eures Standpunktes in diesem Thema Массовая гибель птиц! Шо за писец творится? (http://lingvoforum.net/index.php/topic,30491.new/topicseen.html#new )erfreuen. Dort handelt es sich um Vögel und Philosophie.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on January 9, 2011, 02:43
Eine gute Frage, Herr Versteher. A propos, was bedeutet das Wort "hehre"?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on January 9, 2011, 14:27
Eine gute Frage, Herr Versteher. A propos, was bedeutet das Wort "hehre"?
Das ist ein ehrfurchtsvolles Wort aus der gehobenen und poetischen Sprache. Meines Wissens bedetet es ungefähr zuvorkommend, erlaucht, aber möge Herr Versteher auch seine Auffassung vorbringen. Mein Deutsch-Französisches Wörterbuch gibt es mit sublime, divin wieder.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on January 9, 2011, 15:05
Die Ausdrucksweise des Herrn Versteher erinnert mich jedes Mal an eine Szene aus "Iwan Wassiljewitsch wechselt den Beruf". "Паки.. паки.. иже херувимы.. вельми понеже.. весьма вами благодарен.." Sicherlich nicht ganz so schlimm, aber die Wirkung ist ähnlich.
Title: Deutsch
Post by: kielinero on January 9, 2011, 20:52
So war das Wort aus dem Altdeutsch? Was bedeutet es denn?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on January 9, 2011, 21:13
"hehr" bedeutet "erhaben, edel" (возвышенный). Heute wird es nur in sehr engen Kontexten gebraucht (meist in Bezug auf Ziele, Pläne, Ideale, oft auch ironisch) und maßlos eingesetzt kann es sehr leicht kitschig und gestelzt wirken.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on January 11, 2011, 12:26
Bezüglich des Wortes: hehr..

(http://static.diary.ru/userdir/2/2/8/0/228093/64513113.jpg)

V. schrieb es aber meist dicis causa... so gefiel dem V. die Zusammensetzung: hehre Herrn.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on January 12, 2011, 13:10
Damen und Heern,

gibt es für Euch den Fall und Begriff, wenn man überhöflich sein könne?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on January 26, 2011, 01:25
Erlauchter Ellidi, möchtest Du, bitte, dem Bratuschka erklären: wie kann es sein, daß Euch, meinen Kenntissen zufolge, alle Fälle in der Sprache verlustig gegangen seien? Wie kann überhaupt eine fälllose slawische Sprache sein?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on January 26, 2011, 10:01
Was bedeutet "Bratuschka"?  Brüderlein?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on January 26, 2011, 12:45
V.'s Kenntnissen zufolge nannten, und noch nennen, die Bulgaren die Russen..
Title: Deutsch
Post by: Poirot on January 26, 2011, 13:00
Ach so, danke.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on January 27, 2011, 17:46
Und eine ästetische Frage an alle: findet Ihr deutsche Frauen schön zu sein?
Title: Deutsch
Post by: kielinero on January 27, 2011, 18:20
Warum an alle? Ich wuerde sagen fuer alle.
Meiner Meinung nach, in jedes Land gibt es schöne und ein bisschen weniger huebsche Frauen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on January 27, 2011, 18:35
So habe ich gehört..aber in jeder anständigen Sprache gibt es wohl mehrere Weise, das Gleiche auszudrücken, und Deutsch scheinet hier kaum eine Ausnahme zu sein.

Ja, es stimmt, jeder Volk hat besondere Type des Körperbaus der Menschen, und in jedem dieser Type kann schönere und wenig schönere geben; Schönkeit ist an sich ein sehr subjectiver Begriff: aber: die Frage war nun, ob man einen besondern Typ in einem Volke einem andern bevorziehen werde; oder, bestimmter, ob typische deutsche Frauen als schön angesehen werden können.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 2, 2011, 12:06
Irgendwann-igrendwo hat V. gehört, daß die Kinder, die in Familien erzogen werden, wo ihre Eltern verschiedne Sprachen reden, von Kindheit an zwei oder mehr Sprachen in Umgebung haben - würden irgendwie schief gewacshen in Gehirne, und stürben früh eines peinlichen Todes..

Ist es wahr, wenigstens teilweise, was denket Ihr?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 2, 2011, 17:48
V.'s Kenntnissen zufolge nannten, und noch nennen, die Bulgaren die Russen..
Bratuschki. Für die gesprochene Sprache trifft das zu, es ist ein Wort, das Nähe und Verwandtschaft ausdrückt. Momentan befinde ich mich auf der Fahrt, so daß ich Eure Frage bezüglich der Fälle in 5 Tagen beantworte.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 3, 2011, 16:31
Och, danke, erlauchter Ellidi... Ihr seit wohl auf einer Pilgerfahr nach dem heiligen Lande?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on February 3, 2011, 17:45
Irgendwann-igrendwo hat V. gehört, daß die Kinder, die in Familien erzogen werden, wo ihre Eltern verschiedne Sprachen reden, von Kindheit an zwei oder mehr Sprachen in Umgebung haben - würden irgendwie schief gewacshen in Gehirne, und stürben früh eines peinlichen Todes..

Ist es wahr, wenigstens teilweise, was denket Ihr?

Ich bin in eine Familie gewachsen, wo man drei verschiedene Sprachen sprach. Ich hab kein Hirnleiden. Na ja, ihr kannt sagen, dass ich noch zu jung bin...aber es mehrere zweisprachige Familien...wenn alle aus diese seelekrank waren, wären Klapsmühlen überfüllt.
Aber muss sagen, dass einige Geistesstörungen man hat. Ich will nicht sagen, welche ich hab - doch ich habe, und die Ärzte sagen, dass einen aus allen Grunden mein Bilingualismus war...es scheint komisch für zu sein, aber wer weiß, vielleicht haben sie Recht.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 7, 2011, 11:38
Wenn Du Andravari keine Hindernisse hast, was verhindert Dir Deutsch zu sprechen wenigstens so, daß ein Satz gebildet wäre, ohne Fehler? =)
Das ist aber ehe ein Schwerz.. Übung macht den Meister..


Welche Sprachen spricht man in Deiner Familie?

Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 7, 2011, 11:50
in einer Familie, Dat.Fem.;

Ihr könnt, A kommt nur im Singular vor.

aber es mehrere zweisprachige Familien gibt, und wenn alle an solcher Krankheit litten, wären...

die Ärzte sagen, daß einer von diesen Gründen...

Title: Deutsch
Post by: Andvari on February 7, 2011, 22:37
Wenn Sie aufmersamer wären, merkten Sie, dass ich Andvari heiße. Nicht Andravari.
Natürlich spreche ich nicht fehlerfrei. Waren Sie immer richtig, sogar am Anfang?


Welche Sprachen spricht man in Deiner Familie?

Russisch, Ukrainisch und Nenzisch
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on February 8, 2011, 00:04
Machen Sie sich keine Sorgen, Andvari, die Texte des erlauchten Herrn Versteher sind auch nicht fehlerfrei. Er tut nur so :)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on February 8, 2011, 00:10
Waren Sie immer richtig, sogar am Anfang?
An Ihrer Stelle würde ich mich bei Herrn Versteher für die Fehlerberichtigung bedanken.
Title: Deutsch
Post by: Andvari on February 8, 2011, 06:21
Machen Sie sich keine Sorgen, Andvari, die Texte des erlauchten Herrn Versteher sind auch nicht fehlerfrei. Er tut nur so :)

Das weiß ich. Wir haben schon vielmals geredet.

An Ihrer Stelle würde ich mich bei Herrn Versteher für die Fehlerberichtigung bedanken.

Das heißt nur, dass Herr V. Sie mit seiner Korrektur nicht verletzen würde.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 8, 2011, 12:14
Erlauchter Ellidi, möchtest Du, bitte, dem Bratuschka erklären: wie kann es sein, daß Euch, meinen Kenntissen zufolge, alle Fälle in der Sprache verlustig gegangen seien? Wie kann überhaupt eine fälllose slawische Sprache sein?
Die Fälle in der Mundsprache veralteten noch im 14. Jh. und diese Erscheinung ist nicht auf den türkischen Einfluß zurückzuführen. Im Jahre 1762 wurde das erste Buch in moderner bulgarischer Sprache ohne Fälle verfaßt. Ab diesem Zeitpunkt entwickelt sich (schriftlich) die heutige bulgarische Sprache und die vom 9. bis zum 18. Jh. geschriebene Sprache wird altbulgarisch oder kirchenslawisch (südliche Variante) genannt. Die Fälle haben, wie in vielen Sprachen, in den Personal- und Interrogativpronomina überlebt, manchmal auch in den Eigennamen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 8, 2011, 19:25
Och, danke, Erlauchter Ellide ob Euer Erklärung..

Unterscheidet sich viel diese südliche Variante des Altbulgarischen von derjenigen, die wir auf unsrer heiligen Rusь gehabt haben?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 9, 2011, 00:04
Och, danke, Erlauchter Ellide ob Euer Erklärung..

Unterscheidet sich viel diese südliche Variante des Altbulgarischen von derjenigen, die wir auf unsrer heiligen Rusь gehabt haben?
(wiki/bg) Руска_редакция_на_старобългарския_език (http://bg.wikipedia.org/wiki/%D0%A0%D1%83%D1%81%D0%BA%D0%B0_%D1%80%D0%B5%D0%B4%D0%B0%D0%BA%D1%86%D0%B8%D1%8F_%D0%BD%D0%B0_%D1%81%D1%82%D0%B0%D1%80%D0%BE%D0%B1%D1%8A%D0%BB%D0%B3%D0%B0%D1%80%D1%81%D0%BA%D0%B8%D1%8F_%D0%B5%D0%B7%D0%B8%D0%BA) , verkürzt auch auf Serbokroatisch (wiki/sh) Staroslavenski_jezik#Ruska_redakcija (http://sh.wikipedia.org/wiki/Staroslavenski_jezik#Ruska_redakcija)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 9, 2011, 00:12
Einen schönen Dank Euch, Erlauchter Herr!

In Eurem Profile steht unter manchen glänzenden Gedanken auch das geschrieben, daß Ihr für Freundschaft Bulgarians mit Rußlande stehet. Versteht Ihr dabei den Sinn des so genannten Panslawenismus, oder ist es etwas Andres?
Title: Deutsch
Post by: Usama on February 9, 2011, 21:31
Ich stimme den Panslawenismus zu :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 9, 2011, 21:50
Es lebe der Panslawenismus! es vereinen sich die Slawen aller Länder! aber warum schweiget erlauchter Ellidi?
Title: Deutsch
Post by: Usama on February 9, 2011, 22:18
Es lebe der Panslawenismus! es vereinen sich die Slawen aller Länder!
إن شاء الله
(Wenn Allah will)
Title: Deutsch
Post by: Andvari on February 10, 2011, 16:22
Aha so will Allah das nicht
Title: Deutsch
Post by: Andvari on February 10, 2011, 16:31
Panslawenismus ist eigentlich eine Utopie, nicht mehr. Verwandte Völker hassen aneinander. Erinnern sie sich an Zerfall Jugoslawiens? Oder kennen Verhältnis Ukrainer mit Russen? Und so ist's überall
Title: Deutsch
Post by: Usama on February 10, 2011, 17:04
Die gegenseitige Haß Ukrainer und Russen ist wesentlich übertrieben, obwohl unser Verhältnis ziemlich kompliziert ist. Ich kenne sogar die Jugoslawen, nicht nur Serben aber Kroaten und Bosniaken auch, die den Krieg und die Haß missbilligen und sich die Zeit des Zusammenlebens froh erinnern.
Ich stimme aber mit Ihnen bei. Diese Idee ist jetzt eine Utopie.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 10, 2011, 17:17
Auf dem Gebiete der Staatsverwaltung gibt es keine festen -Ismen, sondern einen, wen man ihn vor einer Minute als einen Herzfreund genannt habe, wenn es um ein Sekel mehr Gewinn bringe, ihn im Stiche zu lassen - läßt man den so ohne Zweifel: auf dem Gebiete der Kultur aber glaubet V. noch an den Panslawenismus: wenn V. an den Panslawenismus denket, meinet er vor allem Kultur.
Title: Deutsch
Post by: Usama on February 10, 2011, 17:25
Wer ist V.? Entschuldigen Sie meine Unwissenheit bitte.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 10, 2011, 17:32
Herr V. ist der selbe Herr, so vor Euch steht, wenn er sich als: ich bezeichnet.
Title: Deutsch
Post by: Usama on February 10, 2011, 17:37
Ah!!! Ich bin ein kleiner Dummkopf! V.=Vendetta Vѣrstѣhѣr!
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 10, 2011, 17:38
Ja, aber die Jaten da sind falsch.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 10, 2011, 18:13
Es lebe der Panslawenismus! es vereinen sich die Slawen aller Länder! aber warum schweiget erlauchter Ellidi?
Ja, ich befürworte aus tiefstem Herzen den Panslawismus und beklage die politischen Entwicklungen in Bulgarien, Griechenland und Serbien seit ihrer Befreiung (Ausnahme: die Regierungen des Metropoliten Kliment in Bulgarien). Jene sind die Erben des mächtigen und großen Byzantinischen Reiches und wenn sie das westliche gesellschaftliche System übernehmen, begehen sie Verrat an ihrer eigenen (byzantinischen) Seele. Die byzantinische Idee wurde vortrefflich in der Formel des erlauchten und edlen Grafen S. S. Uwarow ausgedrückt (Orthodoxie, Autokratie, Volkstum), aber die neu befreiten Königreiche erkannten und begrüßten diese gesellschaftliche Ordnung nicht, sondern ahmten die westlichen politischen Systeme nach, die der hervorragende Denker Konstantin Leontjew so treffend als sich der Zersetzung und Verschmelzung nähernd beschrieb.

Wäre ein Panslawischer oder Panorthodoxer (mit der Beteiligung Griechenlands) Bund zustandegekommen, wäre die heutige gesellschaftliche Ordnung in Osteuropa viel gerechter und blühender. Aber o weh: die Klauen NATOs haben Bulgarien und Griechenland heimgesucht. In Griechenland befürwortet zumindest Andonis Samaras (wiki/de) Andonis_Samaras (http://de.wikipedia.org/wiki/Andonis_Samaras) eine orthodoxe Achse auf der Balkanhalbinsel, aber er ist momentan der Vorsitzende einer oppositionellen Partei.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 10, 2011, 18:26
Tat aber nicht selbst das sowjete Rußland einen Verrat, als es erst das Schicksal andrer Völker an sich nahm, weigerte dann ihre Versuche, anders zu leben, mit Gewalt, sagte aber schließlich selbst ab von allem, was ich versprochen hatte, und fing an zu leben, wie die USA. Können andre slawische Völker es an einem Tage Rußlande verzeihen?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 10, 2011, 19:02
es erst das Schicksal andrer Völker an sich nahm
Meint Ihr das Russische Zarenreich, daß die slawischen Völker zu befreien und vereinigen suchte, dann aber  im Februar 1917 von Schurken wie Miljukow und Kerenski gestürzt wurde?

fing an zu leben, wie die USA
Nein! Nur das nicht! Das wäre das Ende des dritten Rom: die Sitten des Karthago zu übernehmen. (Und ein viertes gibt es bekanntlich nicht) So aussichtsvoll darf einfach die Lage nicht sein.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 10, 2011, 19:06
Was ist gemeinsam an Sitten der USA und des Karthago? Den Vergleich verstand V. nicht...

V. meinte das spätere, sowjetische Rußland...
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 10, 2011, 19:16
Was ist gemeinsam an Sitten der USA und des Karthago? Den Vergleich verstand V. nicht...

V. meinte das spätere, sowjetische Rußland...
Wenn Rußland das dritte Rom darstellt, dann ist ihr Widesacher mit Karthago gleichzustellen. Aber Ähnlichkeiten gibt es zweifelsohne und sogar viele: Karthago wurde von Phöniziern gegründet und Phönizier sind jene, die das Geld einführten. Denkt jetzt an Wall Street und die Ähnlichkeit wird schon augenscheinlich. Phönizier durchsegelten auch gerne das Mittelmeer und waren Händler und die USA wurden von den Hauptseglern und -händlern der Neuzet, den Engländern und Holländern  (alter Name New Yorks: Neuamsterdam) gegründet.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 10, 2011, 19:34
Was denket Ihr, Ellidi, stören einander Panslawenismus und Pangermanismus?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on February 10, 2011, 22:42
Wenn Rußland das dritte Rom darstellt,
Warum "wenn"?  ;)
Title: Deutsch
Post by: Andvari on February 11, 2011, 23:46

Warum "wenn"?  ;)

Denn es wird kaum so sein
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 11, 2011, 23:56

Warum "wenn"?  ;)

Denn es wird kaum so sein
Nein, ich meinte wenn in der konditionalen (если), nicht temporalen(когда) Bedeutung.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on February 12, 2011, 00:14
Nein, ich meinte wenn in der konditionalen (если), nicht temporalen(когда) Bedeutung.
Ich hab das verstanden und meine Frage entsprechend gestellt. Das war jedoch ein Witz.
Title: Deutsch
Post by: Usama on February 12, 2011, 00:19
Nebenbei… Wie können wir 'wenn' in der konditionalen von 'wenn' in der temporalen Bedeutung unterscheiden? Außer dem Kontext, selbstverständlich.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 12, 2011, 00:41
Was denket Ihr, Ellidi, stören einander Panslawenismus und Pangermanismus?
Nein, meines Erachtens könnten sie friedlich zusammenleben und ersprießlich zusammenarbeiten, vorausgesetzt, daß:
1) die deutsch-russische Grenze von 1914 für endgültig erklärt würde, d. h. Deutschland und Rußland keine Gebietsansprüche aneinander erhoben hätten (Deutschland hat sie leider vor dem Ersten Weltkrieg erhoben), und
2) die Panslawisten und Pangermanisten die gemeinsame Gefahr der Magyarisation erkennten, was  jedoch nicht geschah: die großdeutsche Lösung scheiterte, Österreich blieb weiter bestehen und gewährte den Magyren immer mehr Autonomie, worauf sie immer grausamer die Slowaken, Kroaten und Serben zu magyarisieren suchten und unterdrückten. Die Idee der Doppelmonarchie ist eine traurige, wenn der zweite Bestandteil Magyren sind, und wäre viel fruchtvoller und wohltätiger gewesen, wenn es eine österreichisch-süd-undwestslawische Monatchie gegeben hätte, wenn Preßburg oder Zagreb zum zweiten Zentrum des Reiches geworden wären. Franz Joseph war den Slawen dieses Entgegenkommen schuldig, zumal die Slowaken zusammen mit den Kroaten unter der Führung von Ban Josip Jelačić und den Serben unter der Führung von Stevan Šupljikac und mit der kaiserlichen Armee den magyarischen Nationalismus besiegten, aber Franz Joseph erwies sich als undankbar und nachsichtig gegenüber der Magyarisation. Das war eine seltene, siegreiche und prachtvolle Zusammenarbeit zwischen dem Panslawismus und Pangermanismus: sie trugen 1848 den Sieg davon und bändigten die Magyarisation und die revolutionelle Pest für die nächsten 19 Jahre. Im Jahre 1867, als Österreich-Ungarn entstand, kam es leider zur Niederlage dieser Zusammenarbeit... Ganz zu schweigen von der feindlichen Stellung Österreichs während des Krimkrieges (Franz Josephs Undankbarkeit).
Title: Deutsch
Post by: Poirot on February 12, 2011, 01:34
Ban Josip Jelačić
Trg Bana Jelačića?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 12, 2011, 20:27
Beweist aber nicht selbst diese Politik des Übelthuns von der Regierung in Österreiche gegen den Slawen, daß die Deutschen und die Slawen keine gemeinsamen Intressen haben könnten? Ist nicht Deutschland selbst aus dem Drange nach Osten gewachsen? Ist nicht das beste Beispiel eines Deutschen - eines von kalt edlem Ritter; wogegen kämpfte aber die deutsche Ritterschaft?
Können gleichzeitig ein starkes deutsches und ein sothanes slawisches Staat in Europa liegen, ohne dabei sie einander gegenübergestellt wären? 
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on February 12, 2011, 21:00
Ist nicht das beste Beispiel eines Deutschen - eines von kalt edlem Ritter
Mann.. Exzellenz, waren Sie mal in den letzten 5 oder 8 hundert Jahren in Deutschland?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on February 13, 2011, 00:17

Nein, ich meinte wenn in der konditionalen (если), nicht temporalen(когда) Bedeutung.

Ich sprach über die konditionale Bedeutung.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 13, 2011, 17:51
Euer Libden, ich bin doch ein paar Mal in Deutschland der von Eurem Gnaden erwähnten Zeit gewesen. Einst frühsstückte ich beim Herrn Kanten, und erwiderte dabei ihm auf seinen Beweis: "Ihr, Herr Professor, wie Ihr es wollet, habt was Unzusammenhängendes ausgedacht! Dies, vielleicht, ist zwar klug, allzu aber unverständlich. Man wird sich über Euch lustig machen!"
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 17, 2011, 13:43
Beweist aber nicht selbst diese Politik des Übelthuns von der Regierung in Österreiche gegen den Slawen, daß die Deutschen und die Slawen keine gemeinsamen Intressen haben könnten? Ist nicht Deutschland selbst aus dem Drange nach Osten gewachsen? Ist nicht das beste Beispiel eines Deutschen - eines von kalt edlem Ritter; wogegen kämpfte aber die deutsche Ritterschaft?
Können gleichzeitig ein starkes deutsches und ein sothanes slawisches Staat in Europa liegen, ohne dabei sie einander gegenübergestellt wären?
Das Übeltun gegen die Slawen verschärfte sich nach 1867. Der erlauchte und gesegnete Graf Nikolaj Pawlowitsch Ignatjew bezeichnet das alte Österreichische Kaisertum als natürlichen Verbündeten Rußlands, aber die Doppelmonarchie ab 1867 als ersten Feind und Gegner. Es gab zwar im Jahre 1848 Spannungen zwischen Magyaren und Slawen und zwischen Magyaren und Deutschen und genau das ermöglichte das Bündnis zwischen den slawischen Völkern und Wien gegen Pest, das am Ende den Sieg davontrug - man hätte die Regierung der Doppelmonarchie auf dieser Zusammenarbeit zwischen Deutschen und Slawen gründen können. Und dann geschah die Absetzung des guten alten Kaisers (Ferdinand I. wurde Der Gütige genannt) und der neue, Franz Joseph, erwies sich als den Magyaren zugewandt. Der abgestumpfte Franz Joseph setzte zudem keinen großen Wert auf die Kultur im Unterschied zu seinem Vater Franz Karl und verschlechterte die Beziehungen zu Rußland, die zur Zeit des guten alten Metternichs ausgezeichnet waren.

Es geschieht so in der Geschichte, daß wenn gewandte und kluge Politiker entlassen werden (Metternich, Bismarck, Pobedonoszew, der letztere freiwillig, P. N. Durnowo) und ihnen skrupellose und abgestumpfte Schurken folgen, die Entwicklung des Staates dadurch irreparabel verdorben wird.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 17, 2011, 13:59
Glaubet Ihr, daß es besser für die Slawen sei, wenn sie in einem Staate leben würden?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 17, 2011, 14:11
Glaubet Ihr, daß es besser für die Slawen sei, wenn sie in einem Staate leben würden?
Kann sein, vorausgesetzt dieser Staat fußt auf dem monarchischen Prinzip. Aber in Moskau gibt es heutzutage keinen Zaren. Auch in keinem anderen slawischen Staate. Ihnen allen wurden die republikanische Regierungsform und der Parlamentarismus (der Grund dafür, daß Konstantin Petrowitsch Pobedonoszew sein Amt niederlegte) aufgezwungen. So können sie nicht gedeihen und die osteuropäischen slawischen Länder sind zu den bedürftigsten auf dem Kontinent geworden, die Kultut geht auch unter (westlich von Rußland meinte ich).
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 17, 2011, 14:23
Ihr scheinet kein besondrer Verehrer des Parlamentarismus zu seyn, erlauchter Ellidi? Dünket es mich richtig?

Politischgesehen ist Idee der Vereinung aller Slawen unthunlich zu seyn? Hat sie Zukunft in andern Richtungen?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 17, 2011, 17:36
Ihr scheinet kein besondrer Verehrer des Parlamentarismus zu seyn, erlauchter Ellidi? Dünket es mich richtig?
Jawohl, Ihr habt es richtig erraten. Und Ihr? Seid Ihr einer?

Ich bin ein Verehrer Thomas Carlyles und er predigt, daß die Dummen von den Weisen und Edlen geführt werden sollen, daß diese Führung die Grundlage der gesellschaftlichen Ordnung ist, daß es grausam ist, alle Pflichten zwischen den Menschen nur anhand finanzieller Beziehungen zu klären, daß das erste Recht des dummen Menschen ist, auf dem richtigen Pfad von jenen geleitet zu werden, die es besser als er wissen, daß die natürliche Ordnung in der Natur Hierarchie, Monarchie und eine durch Allmacht durchgesetzte ewige Gerechtigkeit ist. Carlyles Ideen finde ich hinreißend und wahrhaftig - dafür stehe ich. Nur um seine Werke lesen zu können, trachte ich meine Englischkenntnisse zu erweitern.

Andere Autoren, die mich ergötzen, sind Pobedonoszew und Leontjew und ich finde, daß ihre Auffassungen in Einklang mit Carlyles stehen und ihnen nicht widerreden. Ich bin ein Verehrer dieser drei Autoren.

Politischgesehen ist Idee der Vereinung aller Slawen unthunlich zu seyn? Hat sie Zukunft in andern Richtungen?
Nein, sie ist nicht unerreichbar und meines Erachtens hat sie Zukunft. Ich rechne mit dem Einfluß sämtlicher Leute wie Alexander Lukaschenko, Vojislav Šešelj und Dmitri Rogosin in dieser Richtung. Wie dünkt es Euch? Teilt auch Eure Auffassungen mit, ich sehe auch Euren Ansichten spannend entgegen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 17, 2011, 17:55
Ich bin leider nicht so belesen, wie Ihr, auf diesem Gebiete: das alleinige Buch, das ich gelesen habe, welches das Problem des Parlamentarismus betrifft, ist Adolf Hitlerens Mein Kampf. Er tritt auch gegen dieses System auf: daß das Schicksal einer Sache die Leute richten sollten, die in ihr nichts verstehen. Er schlug vor, Parlamente durch Kompitenzkommusionen zu ersetzen. Ich aber selbst, ehe meinen Gefühlen nach als meinem Sinne, finde, daß Parlament schon an sich nutzlos sey, was wir aus seinem Namen ersehen: es ist ein Ort, wo man spricht. Sprechen aber können aber selbst thun, ohne um des Staates Geld besondere Leute dafür zu wählen.

Ich muß aber gestehen, daß solches System nicht geschehen seyn könnte, wenn die Monarchie nicht schwach geworden wäre, und sich nicht verlernt hätte menschliche Gesellschaft zu führen.

Thomas Carlylens Werke harren noch ihrer Stunde, sich auf meinem Rechner befindend.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on February 17, 2011, 17:55
Ich rechne mit dem Einfluß sämtlicher Leute wie Alexander Lukaschenko, Vojislav Šešelj und Dmitri Rogosin in dieser Richtung.
Gehört Tomislav Nikolić auch dieser Gruppe?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 17, 2011, 18:02
Ich bin aber kein Meister der Voraussetzungen: gar nicht alles, was ich zu geschehen nenne, geschieht.

Ich denke aber, daß die Tyranen und Demagogen unsrer Zeit nicht in eine Gruppe gezählt werden dürfen mit den Führern der Vergangenheit.

Ich glaube kaum, daß sich Herr Lukaschenko für die Zukunft des weißrussischen Volkes intressiert, sondern um seine Macht lauter..
Herrn Rogozin könnte ich beschreiben, hätte ich nicht das Verbot schlechte Wörte zu verwenden.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 17, 2011, 18:07
Gehört Tomislav Nikolić auch dieser Gruppe?
Tomislav Nikolić, der letzte Präsidentschaftskandidat der SRS, ist zusammen mit Aleksandar Vučić und Gen. Božidar Delić aus der SRS ausgetreten und alle drei haben 2009 die SNS gegründet. Dadurch tragen sie zur Zwietracht unter patriotischen Wählern bei.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 17, 2011, 18:19
Er schlug vor, Parlamente durch Kompitenzkommusionen zu ersetzen.
Das hört sich gut an - kompetente Leute erinnern an Carlyles Forderung von Führung durch die Weisen und Edlen, es gibt aber einen geringen Unterschied.

Ich muß aber gestehen, daß solches System nicht geschehen seyn könnte, wenn die Monarchie nicht schwach geworden wäre, und sich nicht verlernt hätte menschliche Gesellschaft zu führen.
+1  ;up:
Thomas Carlylens Werke harren noch ihrer Stunde, sich auf meinem Rechner befindend.
Dann erdreiste ich mich, Euch die Kapitel Democracy und Happy seines unübertrefflichen Werkes Vergangenheit und Gegenwart (Past and Present) sowie das erste Essay The Present Time aus dem Zyklus Latter-Day Pamphlets (wiki/en) Latter-Day_Pamphlets (http://en.wikipedia.org/wiki/Latter-Day_Pamphlets) zu empfehlen. Ich hege keinen Zweifel daran, daß sie Euch gefallen werden.

Ich glaube kaum, daß sich Herr Lukaschenko für die Zukunft des weißrussischen Volkes intressiert, sondern um seine Macht lauter..
Herrn Rogozin könnte ich beschreiben, hätte ich nicht das Verbot schlechte Wörte zu verwenden.
Dann habe ich wahrscheinlich Rogozin verkannt. Aber von Lukaschenko sage ich mich nicht los: er hat zwar 1999 Slobodan_Milošević in das Bündnis Rußland-Weißrußland eingeladen, ein Zeichen slawischer Solidarität. Und gegenüber den USA benimmt er sich auch unverblümt, beherzt, unnachgiebig und tapfer.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 17, 2011, 18:29
Gegen sein eignes Volk benimmt er sich auch ohne Angst... bei den Slawen haben Fürsten immer dem Volke gedienet, wenn auch es hart gewesen sey; dieser scheinet aber,wie gesagt, sich selbst zu dienen.


Was denket Ihr, erlauchter Ellidi: warum gibt es keinen armen teutonischen Staat, doch viele arme slawische? Sind die Slawen solcher Logik nach schlechtere Leute als die Teutoner? das ist eine der Ideen die ich entnahm demselben Buche von A.Hitlern..
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 17, 2011, 18:49
Gegen sein eignes Volk benimmt er sich auch ohne Angst... bei den Slawen haben Fürsten immer dem Volke gedienet, wenn auch es hart gewesen sey; dieser scheinet aber,wie gesagt, sich selbst zu dienen.


Was denket Ihr, erlauchter Ellidi: warum gibt es keinen armen teutonischen Staat, doch viele arme slawische? Sind die Slawen solcher Logik nach schlechtere Leute als die Teutoner? das ist eine der Ideen die ich entnahm demselben Buche von A.Hitlern..
Nein, das ist genau eine der Ideen, die man diesem Buch nicht entnehmen darf. Beachtet folgendes: 1) Das Russische Zarenreich hatte vor 1917 die größte Goldreserve auf der Welt, also kein ökonomisch schwaches Land, ganz im Gegenteil; 2) vor 1871 war die Mehrheit der Deutschen arm, weil sie zersplittert in mehreren Fürstentümern wohnten. 1871 und 1939 erlangten sie eine relative Einheit (1871 ohne die österreichischen Detschen, 1939 ohne Südtirol), und genau nach 1871 und um das Jahr 1939 gab es bei ihnen materiellen Aufschwung. Man darf einfach nicht ohne weiteres die zersplitterten slawischen Länder mit dem vereinigten Deutschland vergleichen, zumal sie immer noch zersplittert sind im Unterschied zu Deutschland. Falls eines Tages die slawischen Nationen, dem Vermächtnis Ján Kollárs getreu erkennen, daß sie alle Zweige eines Volkes sind, dann könnte man sie mit Deutschland vergleichen, im gegenwärtigen Zustand nur mit einzelnen deutschen Fürstentümern vor 1871.

Einen Beweis für die Gleichberechtigkeit der Slawen und Deutschen entdeckt man ganz leicht im geistigen Bereich: Tschaikowski, Skrjabin einerseits und Wagner, Schumann und Bruckner andererseits sind gleichermaßen unsterblich, sowie Nietzsche, Schopenhauer, Spengler einerseits und K. N. Leontjew, W. W. Rosanow und K. P. Pobedonoszew andererseits, Dostojewski, A. A. Fet, (Fjodor) Sologub und Novalis, Hölderlin, A. Gryphius. Die Liste ist endlos und die Deutschen und Slawen haben sich gleichermaßen im geistigen Bereich hervorgetan, sie sind nämlich die geistigen Leiter Europas zusammen mit den Franzosen. Jenen jedoch gelang es, (mindestens zweimal) ihre politische Einheit zu erlangen, während diesen sie bislang nicht gewährt wurde. Nur in den Plänen des Grafen N. P. Ignatjew, der einen Bund des Russischen Zarenreichs mit den südslawischen Ländern in seinen Notizen vorhersah.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 17, 2011, 18:57
Und die Westslawen? Sie scheinen glücklicher zu sein im Bunde mit Europa als sie waren als sie zusammen mit Rußlande waren.. Kann man sich überhaupt einen Bund der Polen und der Russen vorstellen?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 17, 2011, 19:08
Herr Versteher, gestattet mir noch, Euch die überaus fesselnde und bezaubernde kleine politische Schrift Oswald Spenglers zu empfehlen http://www.zeno.org/Philosophie/M/Spengler, Oswald/Politische Schriften/Das Doppelantlitz Russlands und die deutschen Ostprobleme (http://www.zeno.org/Philosophie/M/Spengler,+Oswald/Politische+Schriften/Das+Doppelantlitz+Russlands+und+die+deutschen+Ostprobleme) Das Doppelantlitz Russlands und die deutschen Ostprobleme , wo der Autor eine augewogene und Rußland zugewandte Außenpolitik empfiehlt. An diesem Beispiel kann man erkennen, daß das Zusammenwirken der Deutschen und Slawen sehr wahrscheinlich und ersprießlich sein kann. Hitler war jedoch allzu pro-englisch, Spengler dagegen widerlegt und stellt alle in England aufgekeimten politischen Systeme bloß, darunter auch den Sozialismus englischen Typs (als solchen betrachtet er die marxistische Lehre - Marx weilte meistens in London) und widersetzt ihn dem deutschen Sozialismus und dem Preußentum - d. h. der Disziplin... Darüber erzählt die genauso bezaubernde Schrft Preußentum und Sozialismus.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 17, 2011, 19:18
Ob Eures Hinweises bedanke ich mich bei Euch verbindlichst.

Es wäre mir ein Traum, wenn die Deutschen und die Slawen im Frieden and Freundschaft leben würden, und dem fordern will ich thun. Ob es an sich thunlich sey zeiget die Geschichte keine eindeutige Antwort.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 17, 2011, 19:19
Und die Westslawen? Sie scheinen glücklicher zu sein im Bunde mit Europa als sie waren als sie zusammen mit Rußlande waren.. Kann man sich überhaupt einen Bund der Polen und der Russen vorstellen?
Polen kommt nicht in Frage! Weder in den Vorstellungen N. J. Danilewskis, noch in den Notizen Ignatjews. Graf Ignatjew warnt sogar vor dem verderblichen Einfluß polnischer und ungarischer Emigranten in Bulgarien. Und wie viele osmanische Paschas polnischer Herkunft waren... Eine Reihe! Die Slowakei habe ich liebgewonnen (Ján Kollár ist Slowake), meine Einstellung zu Tschechien ist eher neutral, über Polen jedoch trage ich der Warnung Ignatjews Rechnung. Also ist zumindest die Slowakei noch zu retten. Ein gutes Zeichen ist, daß aus allen Staatsoberhäuptern Europas allein der ehemalige slowakische Ministerpräsident Robert Fico das westliche Geschwafel über das kleine und unschuldige Georgien im August 2008 in Frage stellte und es sich nicht unterjubeln ließ.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 17, 2011, 19:20
Erlauchter Elldi, könnt Ihr, zum Worte, Altbulgarisch?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 17, 2011, 19:21
Erlauchter Elldi, könnt Ihr, zum Worte, Altbulgarisch?
Leider nicht. Und Ihr?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 18, 2011, 11:24
Wie aber kann Panslawenismus seyn, wenn solch ein großes slawisches Land wie Polen dem außer stünde?

Was Altbulgarisch betrifft bin ich mit meinen Kenntnissen sehr entäuscht. Jüngst versuchte ich das Buch Meletij Smotrizkijens zu verstehen, verstand aber noch weniger, als wäre es auf Latein geschrieben..


Erlauchter Ellidi, befindet Ihr Euch nicht von einem Gedanke befangen? Habt Ihr Euch mit den Ideen Liberalismus bekannt gemacht? Friedrich von Hayek, Pötr Tschaadaew, Wissarion Bjelinskij und viele andere?
Title: Deutsch
Post by: Maighdean Mhara on February 25, 2011, 17:28
Nebenbei… Wie können wir 'wenn' in der konditionalen von 'wenn' in der temporalen Bedeutung unterscheiden? Außer dem Kontext, selbstverständlich.
Nach dem Fragezeichen.  :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on February 28, 2011, 16:06
Erlauchter Ellidi, warum laßt Ihr meine Frage unbeantwortet?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 28, 2011, 18:08
Weil die Frage aufwendig ist. Die Antwort, die N. J. Danilewski auf diese Frage giebt, sieht eine Eidgenossenschaft slawischer Staaten vor. Wenn es in der Zeit des Russischen Zarenreiches eine solche gegeben hätte, hätte man das Verhältnis der Polen gegenüber Rußland prüfen und enthüllen. Wenn ihnen die Möglichkeit eines freien Ausganges gewährt würde, dann sähe man, ob sie tatsächlich das Bündnis mit Rußland freiwillig verließen. In diesem Fall würden sie ihre eigene slawische Seele, ihr Slawentum verraten und mögen sie dann außerhalb der verteidigenden all-slawischen Eidgenossenschaft ihr Glück gegen die deutschen Nachbarn und ihre Ansprüche versuchen.

Lassen wir jetzt das 19. Jh. und wenden unseren Blick auf unsere trostlose Gegenwart. Welche der heutigen west- und südslawischen Länder verfügen auf eine Partei, die sich für das Slawentum (und/oder Orthodoxie) und das Bündnis mit Rußland einsetzt? Im offenen Sinne nur zwei - Serbien (und Montenegro selbstverständlich) und Bulgarien (SRS und Ataka). Im weiteren Sinne, wenn man die Länder beachtet, in denen es eine Partei gibt, die die rechtswidrige Unabhängigkeit des Kosovo entschlossen bekämpft, kann man auch Slowenien und die Slowakei hinzufügen (in Slowenien die SNS, in der Slowakei alle nicht-ungarischen Parteien). In den sonstigen west-und südslawischen Ländern, einschließlich Polen, ist die Lage aussichtslos, dem Volk wird die Mitgliedschaft in der NATO unterjubelt und jegliches seichtes Geschwafel über Atlantismus wird widerstandslos verbreitet; man verschweigt den anderen, wahren, gedeihlichen und segensreichen Weg der Einheit und Übereinkunft mit den verwandten brüderlichen Völkern. Es stimmt, daß die oben erwähnten Parteien oppositionell sind, aber während sie bestehen (und auf diesen Weg weisen), besteht auch die Hoffnung auf ein all-slawisches Bündnis. In Tschechien, Kroatien und Polen sehe ich persönlich keine Hoffnung.

Wenn Ihr den Namen einer interessanten gegenwärtigen Persönlichkeit aus jenen drei Ländern erspäht habt, teilt ihn bitte mit. Es gibt zwar in Polen Andrzej Lepper, der antiwestlich gesinnt ist, aber er befürwortet den von den neokonservativen Kreisen so erstrebten Eintritt der Türkei in die EU, der dem Ende der europäischen Kultur und der eigenständigen Entwicklung der europäischen Staaten gleichkäme.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on February 28, 2011, 18:35
Was den Liberalismus anbelangt, würde ich Eure Frage mit einer anderen beantworten: geht ein gesunder, nicht wahnsinniger Mensch freiwillig zu einem Orte, wo die Seuche wütet, oder zu Aussätzigen, um sein eigenes Körper unwiderruflich zu verderben? So wie sich jeder gesunde und nicht wahnsinnige Mensch um seinen Körper kümmert, so kümmere ich mich um meine Seele und weiche jeglichem Umgang mit Liberalismus, Positivismus und Progressismus aus. So wie jener Mensch seinen Körper mit gesunden Lebensmitteln nährt, so lese ich auch erlauchte, orthodoxe (im übertragenen Sinne) und scharfsichtige Autoren, die die echte Entwicklung unserer Welt enthüllen und zwar die Bewegung abwärts, vom Gipfel hinab (Thomas Carlyle, Konstantin Nikolajewitsch Leontjew u. a.), auf daß auch meine Seele und Anschauungen nicht verblendet werden, sondern der tatsächlichen Entwicklungen ansichtig werden, ob sie gleich unheilvoll sind. Denn die Wahrheit ziehe ich stets der (zuversichtlichen und tröstenden) Täuschung vor.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on March 1, 2011, 11:48
Wie gesagt, bin ich kein Kenner der Politik, und es erstaunet mich, daß es auch Bulgarien eine ganze Partei gibt, die gegen ganze Ungerechtigkeit mit Kosowo kämpft... Nicht, wie es bei den Slawen üblich ist, sich in der Ecke zu verbergen, tröstend, daß das Elend zum Nachbarn gekommen, und nicht zu dir ist; sondern so..Das ist sehr zierlich, und brüderlich, würde ich sagen.

Aber wohnt nicht schon sich die Freiheit bem Menschen inne? Beziehet sich aber nicht der Liberalismus auf die Freiheit? Heißt er nicht vom ungerheuren Griechen-Lateinischen Esperanto, welches als internationalen Wortschatz genannt wird, in die reine deutsche Sprache übersetzt, als Freiheitsthum? Kann das Streben zur Freiheit als eine Seuche genannt werden?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on March 9, 2011, 22:49
Wie gesagt, bin ich kein Kenner der Politik, und es erstaunet mich, daß es auch Bulgarien eine ganze Partei gibt, die gegen ganze Ungerechtigkeit mit Kosowo kämpft...
Es gibt sogar eine polnische Partei, die jene Unabhängigkeit ablehnt, die LPR, abe sie ist bedauerlicherweise ziemlich anti-russisch gesinnt. Die LPR bekämpft auch entschlossen die Verhandlungen zum EU-Beitritt der Türkei.

Aber wohnt nicht schon sich die Freiheit bem Menschen inne? Beziehet sich aber nicht der Liberalismus auf die Freiheit? Heißt er nicht vom ungerheuren Griechen-Lateinischen Esperanto, welches als internationalen Wortschatz genannt wird, in die reine deutsche Sprache übersetzt, als Freiheitsthum? Kann das Streben zur Freiheit als eine Seuche genannt werden?
Das ist auch eine überaus verfängliche Frage, noch verfänglicher als jene bezüglich des Verhältnisses Polens zum Slawentum. Beginnen wir erst mit dem Liberalismus: hinter all dem inhaltslosen Gefasel über Freiheit seitens der Ideologen des Liberalismus steckt jenes unheilvolle Prinzip des laissez-faire, das noch von Thomas Carlyle verworfen wurde. Die zügellose ökonomische Beraubung, die Verehrung der Reichen, was so typisch für die Engländer ist und so unbegreiflich für die Slawen (und mich insbesondere). Die menschlichen Beziehungen, so Carlyle, entarten dank jenem verdammten Prinzip zum bloßen Bezahlen mit Bargeld, man kümmert sich nicht mehr um den Menschen. Selbst im Mittelalter, so Carlyle, war der Leibeigene freier als der in der Zeit des laissez-faire weilenden menschlichen Geschöpfe, weil der Herr des Leibeigenen in der Not sich um ihn kümmert und weil zwischen ihnen eine Verbindung bestand.

Hinter laissez-faire steckt nichts anderes als die Abschaffung des Schutzes und Fürsorge. Im Zeitalter des  laissez-faire besteht keine Verbindung mehr außer des Bezahlens mit Bargeld. Und das ist furchtbar und gräßlich. Die Freiheit des Handels wurde als ausschließlich die englischen Interessen begünstigend von Konstantin Petrowitsch Pobedonoszew verworfen.

Die praktische Freihiet wird oft mit Wählen verbunden. Jede Stellungnahme und Wahl, so Émil Michel Cioran, kommt einer Verachtung der Wahrheit gleich, da keine Ideologie besonders anziehender im Vergleich zu den anderen ist. Laut F. W. J. von Schelling gebe es zwar Freiheit, aber sie ist transzendent und nicht in zeitliche und räumliche Begriffe zu fassen. Sie sei nicht posthum, sondern vor der Geburt vorhanden, als die Seele des Menschen sich nicht verkörpert habe. Lassen wir jedoch das Transzendente für ein rein philosophisches Thema oder Faden. Wenn Papst Gregor XVI in seiner vortrefflichen Enzyklika Mirari Vos die Gewissensfreiheit als deliramentum (вздор) verurteilt, beruft er sich auf Augustinus' Gedanken Quae peior mors animae, quam libertas erroris?=Gibt es einen schlimmeren Tod der Seele als die Freiheit des Fehlers, /die Freiheit, Fehler zu begehen/? Jener Gedanke Augustinus steht in vollem Einklang mit Ciorans Erörterung der immanent in jeder Wahl liegenden, gegenüber der Wahrheit verächtilen Eigenschaft der Stellungnahme und der Wahl.

Also, jenen Erklärungen Rechnung tragend, suche ich persönlich die Freiheit nicht auf Erden (was gar nicht heißt, daß sie nicht bestehe).

Das Irrtum des Liberalismus und das von ihm hervorgerufene Unheil rührt von der Anwendung eines transzendenten Begriffs , wie der Freiheit, auf zeitliche und politische Umstände her. Das erste Menschenrecht ist laut Carlyle das Privileg des Dummen, von dem Weisen und den richtigen Weg Kennenden geführt zu werden. Wenn jedoch dem Dummen die Meinungsfreiheit zugesprochen wird, so rebelliert er, weicht vom richtigen Wege ab, sagt sich von der Führung durch den Weisen los und das Volk wird in zahlreiche Parteien zersplittert. Die Einheit, das Verehren eines weisen Leiters (des Zaren, Kaisers) ist zugrundegeganden, unwiderruflich verloren. Man äußert Meinungen, faselt (parlement in der herkömlichen Bedeutung - Faseln), man irrt umher, oder noch schlimmer, steigt hinab, die Wahrheit ist ihnen schon Wurst (им до истины как до лампочки), alles außer dem Zaster ist ihnen schon Wurst. Das kann ich dem Liberalismus nicht verzeihen - das Zersplitterung und die Versklavung der Menschen (s. o. - abgeschaffte Menschenbeziehungen) sowie the Gospel of Mammonism (Carlyles Ausdruch).

P. S: Geehrter Versteher, wenn ich noch W. W. Rosanows bissige Worte über die Freiheit zitiert hätte, würde ich wahrscheinlich von den sonstigen Benutzern des Forums als Obskurantist verschrien. Sie finden sich im Zweiten Korb der Gefallenen Blätter und sind noch schärfer als alles bereits Aufgezählte. Ich sehe spannend Eurer Antwort entgegen und insbesondere Eurer Antwort auf die zuvorkommend gestellte Frage: Ob Ihr glaubt, daß es hier und jetzo (hic et nunc), auf Erden Freiheit gebe und auch wie Ihr zu dieser Schlußfolgerung gelangt seid.

P. P. S. Falls sich noch jemand vom Thema des Liberalismus und der Freiheit angesprochen fühlt, möge er seine Stellung äußern. Ich bin auch für (belegte) Meinungen Anderer stets aufgeschlossen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on March 10, 2011, 17:30
Erlauchter Ellidi, ich denke, ich solle hier nur fragen, nicht beurtheilen..Meine Kenntnisse reichen noch kaum, daß mein Urtheil werther wäre als derjenige eines Küchenweltweisen...
Aber die Eure Frage ohne Antwort zu lassen wäre unliebenswürdig.

Es dünket mich, daß das Recht der Dummen von den Weisen geführt zu werden, könne nur binnen einer Generation dauern, oder noch kürzer, bis auf die Wende der Entscheidenden.. Wenn es möglich wäre, daß die Weisheit nur von den Weisen zu ihren Kindern wiedergegeben würde, sähe alles viel einfacher aus.. Aufgrund der Geschicke läßt es denken, wenigstend jede Generation kämpft um die Macht; und ist es vermeidbar? Wenn einer nicht zum Kreise der Entscheidenden nicht gehört, wer kann ihm verbieten, sich der Dummen zu bedienen, um diese Entscheidenen zu stützen, und dadurch seine eigne Macht zu verwirklichen? Ihrerseits würden die Weisen kaum  ihre Macht mit einem theilen: da sie es brauchen Gesellschaft zu lenken... Folge? Statt der Entwicklung hat man nur ewigen Streit um die Macht zur jeder Generationswende..
Demnach wird nur Freiheit einem gegeben auf eine ziemlich kurze Zeit der Wende: indem neue Weise diese angenommne Freiheit mancher brauchen, um alte Weise zu stützen..

Von der gesitlichen Freiheit habe ich viel wenigere Worte...Aufgrund des leiblich-geistlichen Gegensatzes jedes Menschen könne die Freiheit nie vollkommen seyn. Beschränke man sein Leib dem Geiste zugunsten, oder umgekehrt, werde gleichzeitig an Freiheit verloren und gewonnen.. Ist es aber zu vermeiden?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on March 18, 2011, 17:56
Erlauchter Ellidi, könnt Ihr Euch eine richtige Wiedervereinigung Christlicher Kirche vorstellen? Wenn ja, würdet Ihr es wollen?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on March 24, 2011, 14:26
Meine Kenntnisse reichen noch kaum, daß mein Urtheil werther wäre als derjenige eines Küchenweltweisen...
Geehrter Versteher,
wiehohl ich mich fürwahr an Eurem Lob ergötze, wäre ein Zeichen von Anmaßung meinerseits zu verschweigen, daß ich schlichtweg ein Liebhaber, amator, der menschlichen Weisheit bin, den bestimmte weise Denker stärker anziehen als andere.
Erlauchter Ellidi, könnt Ihr Euch eine richtige Wiedervereinigung Christlicher Kirche vorstellen? Wenn ja, würdet Ihr es wollen?
Bevor ich die Frage beantworte, möchte ich den Unterschied zwischen der Kirche und sämtlichen unheilvollen Strömungen erörtern, die sich als christlich ausgeben. Es gibt Kirchen, die ihre Tradition auf die apostolische Zeit und die ersten drei folgenden Jh. zurückführen und die auf keinem ökumenischen Konzil verurteilt (wie Arianer, Nestorianer oder Gnostiken) wurden. Nur jenen Kirchen ist Echtheit zuzusprechen: der orthodoxen, der katholischen, der syrisch-orthodoxen und der armenischen Kirchen. Möge man auch den Grund für den Zwist zwischen ihnen berücksichtigen: es sind hauptsächlich doktrinäre Fragen (Filioque) und Fragen nach der musikalischen Besetzung der Gottesdienste (Orgel in den katholischen Kirchen). Der Grund war nicht die zügellose Einführung von Neuigkeiten (sich scheiden lassen, Abschaffung von Ikonen und andere Freveltaten) oder die bloße Habgier nach den kirchlichen Gütern (wie beim Protestantismus).

Protestantismus, Arianismus und Nestorianismus verdienen nichts als Verurteilung. Den Protestantismus beschreibt der große deutsche Dichter Gottfried Benn als Protest gegen den Geist und wenn ich auch noch Vicomte de Maistres Worte aufführte, würde ich wahrscheinlich gerügt ob ihres kompromißlosen, scharfen und tapferen Inhaltes. Die Wahrheit ist jedoch fast nie bequem und es geht jenen Strömungen, die es bloß auf den schnöden Mammon, die persönliche Bereicherung und dissoluta licentia, wie der Papst Gregor XVI in Mirari Vos sie beschreibt, angelegt haben, gar nicht um die Wahrheit. Sie suchen sogar, die frommen Leute vom Pfade der Wahrheit abzubringen.

Wenn ich meine persönlichen Ansichten darlegen dürfte, so würde ich ausschließlich die Aussöhnung zwischen jenen Kirchen in Betracht ziehen, die ihren Wurzeln getreu geblieben sind und das ist im Moment nur die orthodoxe Kirche (möglicherweise auch die armenische, aber ich bin überhaupt nicht damit bewandert), weil in der katholischen Kirche ein ungeheuer, entsetzlicher geistiger Putsch in den 1960er Jahren vollbracht wurde: jene Modernisten, die 60 Jahre zuvor in Lamentabili sane exitu von Papst Pius X. verurteilt wurden und gegen die der Eid allen katholischen Pfarrern oblag (wiki/de) Antimodernisteneid (http://de.wikipedia.org/wiki/Antimodernisteneid) , gelang es, ein Konzil  einzuberufen, wo die authentischen, der Tradition zugewandten Kräfte besiegt wurden. Zu diesem Konzil, wurden, proh dolor! (o weh!), nicht nur Modernisten, sondern auch Protestanten eingeladen und sie beteiligten sich an den getroffenen Entscheidungen, die Reformen auslösten. Eine Reform in Bereich der Religion auszulösen bedeutet stets die Reinheit des Glaubens zu besudeln, weil jede Reform die Menschen von dem ursprünglichen Vermächnis Gottes entfernt. Die katholische Kirche wurde von der von Gregor XVI veruteilten und als den Grund für den Untergang der mächtigen Reiche des Altertums bloßgelegten cupiditas rerum novandarum angesteckt und besessen. Mit der katholischen Kirche nach Pius XII. wäre jegliche Versöhnung für den noch reinen orthodoxen Glauben verhängnisvoll und beschöre nichts als eine Entfernung von jenem Vermächtnis herauf. Versöhnung ist nur bei gewissen Umständen (Lossagung vom Herrschaftsanspruch des Pontifex auf den Osten u. a.) nur mit der katholischen Kirche vor Vatikan II möglich.

Benedikt XVI hat einen Schritt in diese Richtung gemacht, er hat die lateinische Sprache wieder in den Gottesdienst eingeführt (wiki/ru) Summorum_Pontificum (http://ru.wikipedia.org/wiki/Summorum_Pontificum) , nachdem 45 Jahre lang die wütenden Modernisten dem Klerus ihre Verwendung verwehrten. Aber der Weg zur Abschaffung der Entscheidungen des Vatikan II ist ziemlich lang und ich kann nicht mit Gewißheit behaupten, daß man bis zu seinem Ende gelangen wird. Dieses Gelangen ist unbedingt abzuwarten, bevor man Aussöhnungen besprechen könne.

Und was haltet Ihr von der möglichen Aussöhnung mit der katholischen Kirche? Laßt Ihr die Möglichkeit zu, Verhandlungen mit den sonstigen Strömungen einzugehen? Gebt mir bitte Bescheid, ob Ihr einiges von meinen Standpunkten für stichhaltig haltet und wenn ja, was.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on March 25, 2011, 00:40
Ob solch einer ausführlichen und ehrlichen Frage bedanke ich mich bei Euch, erlauchter Ellidi, verbindlichst..

Dann eine weitere Frage bereite ich Euch vor. Welch ist Euer Herangehen an die Persen, und an ihren uralten Glauben an Zaratustra?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on April 6, 2011, 02:01
Oben habe ich aus Versehen beschöre ... herauf anstatt beschwöre ... herauf geschrieben. Bitte korrigieren, wenn möglich und in diesem Fall daraufhin diesen Satz entfernen.

Versteher, ich werde bald Eure Frage nach den Persern beantworten, aber ich würde mich auch auf Euren Standpunkt bezüglich der Versöhnung der Kirche freuen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on April 6, 2011, 17:25
Erlauchter Ellidi, ich bitte Euch nicht zu denken, ich hätte Eure Frage unterlassen, ob es gleich so aussiehet..

Noch weniger als auf dem Gebiete der Weltweitheit bin ich auf dem kirlichen Gebiete zögernd etwas zu sprechen: denn, wenn ich eine Dummheit von den Weltweisen sagen würde, kann es einem nichts Anders anthun - wobei aber eine solche von der Kirche ausgedräckt, kann ich einen sehr kränken, da ihm es heilig seyn kann.

Ich fragte Euch um Eure Meinung zu erfahren, wobey die meinige, wenn auch Statt finde, verwerflich sey.. Alle von Euch erwähnte Umstände, die Erledigung dieser Frage ermögligen können, sind mir Entdeckungen..

Ich antworte dann nur kurz: ja, ich sähe gerne die Wiedervereinigung der christlichen Kirche, da sie einst einig gewesen ist: und das Getrenntseyn nur erst später geschahe.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on April 7, 2011, 13:29
Ich antworte dann nur kurz: ja, ich sähe gerne die Wiedervereinigung der christlichen Kirche, da sie einst einig gewesen ist: und das Getrenntseyn nur erst später geschahe.
Und was haltet Ihr vom Protestantismus? Darf er auch an einer Vereinigung teilnehmen?

Was Persien anbelangt, kann ich nur zugeben, daß ich dieses Land und seine reiche Kultur verehre, vielmehr jedoch die späteren Sassaniden als die Achämeniden oder Parther. Die Achämeniden und Parther waren keine eifrigen Zoroastristen und gestatteten vielen anderen, ihrem Reich drohenden Religionen zu gedeihen. Dies änderte sich mit den Sassaniden, die den Zoroasthrismus zur einzigen Religion erklärten. Ihr Reich war mächtig und zentralisiert. Das spätere Persien halte ich ebenso hoch, weil im späteren Persien Schätze der Weltdichtung wie Omar Chayyāms, Rudakis und anderer Werke  entstanden. Im großen und ganzen waren jedoch die Perser allzu sehr fremden Einflüssen ausgesetzt (die Achämeniden, siehe dazu Buch Ester, die Safawiden und Kadscharen waren turkischer Herkunft), es wüteten im Iran fremde turkische (Ghaznawiden, Safawiden, Kadscharen) und mongolische Eroberer, die die iranische Kultur (die Mongolen auch ganze Städte) zerstörten. Daß die Perser die 900-jährige (700-jährige im Westen) turkisch-mongolische Herrschaft (977/1220-1922) überlebten, ist bewundernswert und ist meines Erachtens auf ihre reiche (überaus reicher, wenn man die wilden nomadischen Eroberer berücksichtigt) Kultur zurückzuführen, weil sowohl die Ghaznawiden, als auch die Safawiden und Kadscharen sich persisieren ließen und die persische Sprache übernommen (ähnlich wie die Mongolen im China im 12-13 Jh.).

Aber die Perser sind dann stark und unbesiegbar, wenn sie von Persern geführt werden, wenn das Land zentralisiert ist und wenn sie alle fremden Einflüsse von ihrem Lande fernhalten - das zeigt der Aufschwung in den Regierungszeiten der Sassaniden und Reza Schahs, der sein Land von der fremden Herrschaft befreite. Das alles wurde von seinem leichtsinnigen, tyrannischen und meuchlerischen Sohne (zum Glück zeitweise) verspielt.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on April 11, 2011, 12:59
Ich bedanke mich bey Euch ob der ausführlichen Antwort, Erlauchter Ellidi.

Dünket mich, der Ptotestantismus sey nur ein Zwerg der catholischen Kirche, der aus der Verneinung der Laste jener gewachsen sey. Wenn wir annehmen, die Kirche komme zu ihren Gründen zurück, so werde sie unbedingt einig, weil Laste in ihrem Grunde nicht gelegen hätten.


Erlauchter Ellidi, wenn mir meine Augen nicht versagen, besucht Ihr auch das französische Thema; und, so viel ich weiß,  habe Große Französische Revolution die Sprache aus sehr verändert. Seit Ihr ehe geneigt zur Sprache der Republik oder der Alten Ordnung?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on April 11, 2011, 13:24
Erlauchter Ellidi, wenn mir meine Augen nicht versagen, besucht Ihr auch das französische Thema; und, so viel ich weiß,  habe Große Französische Revolution die Sprache aus sehr verändert. Seit Ihr ehe geneigt zur Sprache der Republik oder der Alten Ordnung?
Ich befürworte den Ancien Régime in allen seinen Erscheinungen, aber ich kenne mich mit den französischen Rechtschreibreformen kaum aus. Mir ist bekannt, daß im 18 Jh. das Plural der auf -ent endenden Substantive -ens geschrieben wurde. Geht es darum?

Wie ist Eure Stellung gegenüber Persien, geehrter Versteher?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on April 11, 2011, 13:34
Mit bangem Herzen und kaltem Grause schaue ich, wie der Krieg zu diesem hervorrageden Volke und seinem Staate, von zweenen jüdischen Staaten hergeschoben; wie es einst zu Yugoslawien gekrochen war.

Ich halte Persien für Deutschland des Nahen Ostens: unter den fremden Völkern, die ihre Eigenschaft verloren haben, sind die Perser Perser geblieben, wie die Deutschen in Europa.

Ja, es gieng gerade darum, leider weiß ich selbst davon nichts..

Erlaucht, wo wißt Ihr Akkadisch her?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on April 26, 2011, 13:26
Die Engländer sagen; spare the rod .- spoil the child.

Und Ihr, Gnädige Frauen und Herren, seit Ihr einverstanden, daß man Kinder schlagen dürfe, um ihnen Disziplin beyzubringen?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on May 2, 2011, 08:53
 :o Wo bin ich?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on May 2, 2011, 14:43
:o Wo bin ich?
In einem Thema, wo man sich ausschließlich auf Deutsch unterhält. Paßt das Ihnen nicht?
Title: Deutsch
Post by: Andvari on May 2, 2011, 17:01
Das seh ich, aber so wissenschaftlich kann ich leider nicht diskutieren...
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on May 2, 2011, 17:56
Das seh ich, aber so wissenschaftlich kann ich leider nicht diskutieren...
Schneiden Sie einfach mutig ein beliebiges Thema an, egal ob wissenschaftlich oder nicht.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on May 2, 2011, 17:59
Altbulgarisch? ;D
Title: Deutsch
Post by: lehoslav on May 2, 2011, 20:05
Was Altbulgarisch betrifft bin ich mit meinen Kenntnissen sehr entäuscht. Jüngst versuchte ich das Buch Meletij Smotrizkijens zu verstehen, verstand aber noch weniger, als wäre es auf Latein geschrieben.

:o
Title: Deutsch
Post by: Versteher on May 8, 2011, 21:44
Was Altbulgarisch betrifft bin ich mit meinen Kenntnissen sehr entäuscht. Jüngst versuchte ich das Buch Meletij Smotrizkijens zu verstehen, verstand aber noch weniger, als wäre es auf Latein geschrieben., quoth V.

Peccavi!
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on May 9, 2011, 01:37
Was Altbulgarisch betrifft bin ich mit meinen Kenntnissen sehr entäuscht. Jüngst versuchte ich das Buch Meletij Smotrizkijens zu verstehen, verstand aber noch weniger, als wäre es auf Latein geschrieben., quoth V.

Peccavi!
Warum? Altbulgarisch ist der richtige Name der Sprache. Worin besteht der Fehler?
Title: Deutsch
Post by: lehoslav on May 9, 2011, 01:50
Worin besteht der Fehler?

старославянский/древнеболгарский != язык книги Смотрицкого
Title: Deutsch
Post by: Poirot on May 9, 2011, 01:58
Ich habe mal die Gesetze von dem Fuersten Dušan auf Altserbisch gelesen. Das war ziemlich leicht zu vestehen (im Vergleich zu der "Uebersetzung" dieser Gesetze in die moderne serbische Sprache).
Title: Deutsch
Post by: smith371 on May 9, 2011, 02:03
Quote
Die Forschung des Gesellschaftsverhaltens zu den Balkanereignissen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ist nicht nur interessant, sondern auch aktuell. Die Probleme der innenpolitischen und sozialen Entwicklung in den Balkanländern und die Rolle Russlands darin riefen und rufen jetzt lebendiges Interesse russischer Gesellschaft hervor.
Die Tätigkeit des Moskauer Slawischen Komitees in Jahre 1876/1877 ist ein der schlagenden Beispiele des Gesellschaftseinflusses auf die Russlands Aussenpolitik. Der Balkanfaktor und von ihm hervorgerufene Gesellschaftsresonanz beeinflussten später die Aussen- und Innenpolitik von Russland.
Aber dieses Thema ist leider nicht genug erforscht, während der diplomatischen Verhältnisse auf dem Balkan in der Wissenschaftsliteratur weit und tief beleuchtet wurden. Das Forschungsziel ist die Untersuchung des Verhaltens von russischen Konservativen, Liberalen und Sozialisten zu Ereignissen auf dem Balkan, das in den Massmedien ausgedrückt worden war. Die Rede ist gerade von der Befreiungsideologie, die von den Bulgariens-, Bosniens-, Serbiens und Montenegros Nationalführern erarbeitet wurde, und auch von den Öffentlichkeitseinschätzungen des Schaffens des politischen System in den neugebildeten Staaten.

Leute! Was können Sie über diesen Text sagen, ob er korrekt oder nein ist? Welche Fragen können bei'm diesen Text lesenden Menschen entstehen? Eine der Aufgaben zu meiner Deutschprüfung ist vom Thema meiner These zu erzählen; können Sie sich auf den Platz der Lehrer stellen? :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on May 9, 2011, 19:24
V. wäre der Meinung, daß der Text auf einem sehr guten Niveau der Spache geschrieben sey, ob es gleich wahr sey, daß er gewisse Unvollkommenheiten beeinhalte. Dem Menschen wohnet inne sich zu irren. Die Fehler sind hier aber unwesentlich, wie:

daß das Wort: Problem sächlichen Geschlechtes ist,
daß man entweder im Jahre 1876-77 oder in den Jahren - hätte sagen sollen, also lieber mit einem Artikel,
daß man lieber: eines der...Beyspiele - hätte sagen sollen, also dem Worte: ein - noch zusätzliche Endung verleihen. 
Title: Deutsch
Post by: Versteher on May 9, 2011, 19:26
Gnädige Herren, ein bißchen Dostoewschtschina für Euch auf daß Fräulein Andvari nochmals mit der Frage: wo bin ich? - aufstehe und erschrecke.

Würdet Ihr, Gnädige Herren, eine Euch gefallene Frau beschlaffen, auch mit Gewalt, wenn Ihr wüßtet, Ihr würdet nicht dafür bestafft; und wenn nicht, warum nicht?
Title: Deutsch
Post by: smith371 on May 9, 2011, 20:33
V. wäre der Meinung, daß der Text auf einem sehr guten Niveau der Spache geschrieben sey, ob es gleich wahr sey, daß er gewisse Unvollkommenheiten beeinhalte. Dem Menschen wohnet inne sich zu irren. Die Fehler sind hier aber unwesentlich, wie:

daß das Wort: Problem sächlichen Geschlechtes ist,
daß man entweder im Jahre 1876-77 oder in den Jahren - hätte sagen sollen, also lieber mit einem Artikel,
daß man lieber: eines der...Beyspiele - hätte sagen sollen, also dem Worte: ein - noch zusätzliche Endung verleihen.

Klar! Danke! :=
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on May 9, 2011, 22:24
Was können Sie über diesen Text sagen, ob er korrekt ist oder nein nicht ist?
Ihr Text enthält nur relativ wenige grammatische Fehler. Das Hauptproblem ist der Gebrauch von Artikeln (manch einer fehlt, manch einer ist unnötig). Das andere betrifft die Verwendung des Genitivs mit Eigennamen:
"die Rolle Russlands" ist richtig,
"die Russlands Aussenpolitik" ist falsch (entweder "Russlands Aussenpolitik" oder "die Aussenpolitik Russlands/von Russland),
"von den Bulgariens-, Bosniens-, Serbiens und Montenegros Nationalführern" ist falsch (all die Genitive sollten nach dem Hauptsubstantiv stehen, wie im ersten Beispiel).

Es gibt aber ziemlich viele lexikalisch und stilistisch nicht einwandfreie Momente.
Viele der von Ihnen verwendeten Komposita sollte man lieber in adjektivische Verbindungen umwandeln ("gesellschaftliche Resonanz" statt "Gesellschaftsresonanz" usw.). Tip: Google fragen :)
Massmedien --> Massenmedien;
statt "Verhalten" würde ich hier von "Einstellung" sprechen;
"die Rede ist von" ist etwas zu umgangssprachlich, "es handelt sich um" wäre stilistisch besser.

Was ist mit dem Wörtchen "gerade" gemeint ("die Rede ist gerade von...")? Und mit "Öffentlichkeitseinschätzungen des Schaffens des politischen Systems"?
Es ist auch unklar, um wessen Forschungsziel es sich handelt (das Forschungsziel ihrer Arbeit?).

P.S. "thesis" heisst auf deutsch "Diplomarbeit" /"Doktorarbeit" /Dissertation oder was immer es ist. Eine "These" ist einfach nur eine Behauptung.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on May 9, 2011, 22:30
daß das Wort: Problem sächlichen Geschlechtes ist,
daß man entweder im Jahre 1876-77 oder in den Jahren - hätte sagen sollen, also lieber mit einem Artikel,
daß man lieber: eines der...Beyspiele - hätte sagen sollen, also dem Worte: ein - noch zusätzliche Endung verleihen.
Weiter:
Quote
und von ihm hervorgerufene Gesellschaftsresonanz
besser: und die von ihm hervorgerufene Gesellschaftsresonanz (mit dem Artikel, auch oben der russischen Gesellschaft).

Quote
während der diplomatischen Verhältnisse auf dem Balkan in der Wissenschaftsliteratur weit und tief beleuchtet wurden.
die Verhältnisse sind das Subjekt, folglich: während die d. Verhältnisse

Die Striche nach Bulgariens und Serbiens sind entbehrlich

Ganz unten: des politischen Systems, ein s fehlte.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on May 9, 2011, 22:31
Welche Fragen können bei'm diesen Text lesenden Menschen entstehen?
Wenn Sie mir noch eine Bemerkung gestatten :)
Grammatisch richtig wäre "bei einem diesen Text lesenden Menschen" (keine Zusammenziehungen Präposition + Artikel in diesem Fall!), doch es wirkt sehr schwerfällig. Besser: "bei jemandem, der diesen Text liest".
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on May 9, 2011, 22:33
Weiter:
Citazione
Quote
auf die Russlands Außenpolitik
den Artikel braucht man hier nicht.
Hab ich doch schon gesagt ;)
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on May 9, 2011, 22:34
eine Euch gefallene Frau
vom Himmel?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on May 9, 2011, 22:41
Weiter:
Citazione
Quote
auf die Russlands Außenpolitik
den Artikel braucht man hier nicht.
Hab ich doch schon gesagt ;)
Das hatte ich nicht bemerkt, weil ich mich in dieser Zeit mit dem Text auseinandersetzte und zu Ihrer Nachricht noch nicht gelangt war.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on May 9, 2011, 22:43
Würdet Ihr, Gnädige Herren, eine Euch gefallene Frau beschlaffen, auch mit Gewalt, wenn Ihr wüßtet, Ihr würdet nicht dafür bestafft; und wenn nicht, warum nicht?
Ihr meint zweifelsohne eine uns entzückende Frau? Und mit beschlaffen meint Ihr mutmaßlich mit ihr den Beischlaf vollziehen, nicht wahr?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on May 9, 2011, 22:47
Das hatte ich nicht bemerkt, weil ich mich in dieser Zeit mit dem Text auseinandersetzte und zu Ihrer Nachricht noch nicht gelangt war.
Kein Problem, ich wollte nur ein bisschen meckern  :)
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on May 10, 2011, 00:43
Kein Problem, ich wollte nur ein bisschen meckern  :)
:)
Title: Deutsch
Post by: Vertaler on May 10, 2011, 01:27
eine Euch gefallene Frau
vom Himmel?
Bei Russen gibt es eine Redewendung, "nicht auf den Schwanz fallen", d. h. "jmdm. gleichgültig sein". "Eine Ihm gefallene Frau" - wenn Sie es mir erlauben, lasse ich mal auch eine altmodische Ausdricksweise leuchten und verwende das friderizianische "Er", - also dann, "eine Ihm gefallene Frau" ist somit etwas gegensätzliches, d. h. die Frau, die Ihm irgendwie wichtig ist.

Sorry... also, nicht "sorry", sondern Untschultiginck. Ich muss schon schlafen - das sieht man aus meiner Rede, - aber grade unter meinem Fester geschieht jetzt eine 9-Mai-Diskothek. Deshalb leite ich hier alberne Reden. Zwirn.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on May 12, 2011, 12:47
Erlauchter Ellidi, weder Entzücken noch gar etwas Angenehmes meinete ich mit der Frage - sondern sprach vom Ausbruche wilder Süchte.

Stellen wir uns es vor: ein Mann geht durch die Straße, und trifft eine Frau, die es sexen lassen will, wie ein Kater im März.. Wenn kein Gesetz ihm es verbietet, was kann es? das wollte ich erfahren..
Title: Deutsch
Post by: smith371 on May 12, 2011, 12:56
Stellen wir uns es vor: ein Mann geht durch die Straße, und trifft eine Frau, die es sexen lassen will, wie ein Kater im März.. Wenn kein Gesetz ihm es verbietet, was kann es? das wollte ich erfahren..

Wenn diese Frau keinen Ehemann und keine Kinder hat, warum nicht? Aber wenn sie den Ehemann hat, zweifellos - nein!
Title: Deutsch
Post by: Versteher on May 12, 2011, 13:17
Danke für die Antwort
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on May 12, 2011, 15:35
Erlauchter Ellidi, weder Entzücken noch gar etwas Angenehmes meinete ich mit der Frage - sondern sprach vom Ausbruche wilder Süchte.

Stellen wir uns es vor: ein Mann geht durch die Straße, und trifft eine Frau, die es sexen lassen will, wie ein Kater im März.. Wenn kein Gesetz ihm es verbietet, was kann es? das wollte ich erfahren..
Es müssen sämtliche Voraussetzungen erfüllt sein, bevor ich mich zu ihr vorwage.
1) Das Weib ist die Ehe nicht eingegangen
2) Das Weib ist sexualmündig (wiki/de) Sexualmündigkeit (http://de.wikipedia.org/wiki/Sexualm%C3%BCndigkeit)
3) Ein Verhütungsmittel ist verfügbar, das vor sexuell übertragbaren Erkrankungen und Schwangerschaft schützt, weil ich keine Ahnung von den vorigen sexuellen Erfahrungen des Weibes habe
4) Das Weib ist zumindest anmutig, wenn nicht hübsch, und nicht bejahrt.
5) Das Weib hat keine abartigen Neigungen im sexuellen Bereich.

Wenn das Weib irgendeiner der Bedingungen nicht genügt, dann werde ich einen Rückzieher machen.
Title: Deutsch
Post by: Borovik on May 12, 2011, 15:41
Altbulgarisch? ;D

Warum denn nicht?  :)
Title: Deutsch
Post by: smith371 on May 12, 2011, 15:43
Erlauchter Ellidi, weder Entzücken noch gar etwas Angenehmes meinete ich mit der Frage - sondern sprach vom Ausbruche wilder Süchte.

Stellen wir uns es vor: ein Mann geht durch die Straße, und trifft eine Frau, die es sexen lassen will, wie ein Kater im März.. Wenn kein Gesetz ihm es verbietet, was kann es? das wollte ich erfahren..
Es müssen sämtliche Voraussetzungen erfüllt sein, bevor ich mich zu ihr vorwage.
1) Das Weib ist die Ehe nicht eingegangen
2) Das Weib ist sexualmündig (wiki/de) Sexualmündigkeit (http://de.wikipedia.org/wiki/Sexualm%C3%BCndigkeit)
3) Ein Verhütungsmittel ist verfügbar, das vor sexuell übertragbaren Erkrankungen und Schwangerschaft schützt, weil ich keine Ahnung von den vorigen sexuellen Erfahrungen des Weibes habe
4) Das Weib ist zumindest anmutig, wenn nicht hübsch, und nicht bejahrt.
5) Das Weib hat keine abartigen Neigungen im sexuellen Bereich.

Wenn das Weib irgendeiner der Bedingungen nicht genügt, dann werde ich einen Rückzieher machen.

Für mich sind diese Bedingungen so selbstverständlich, dass ich sie sogar nicht formuliert habe :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on June 29, 2011, 19:34
Die Engländer sagen: slipp of the tongue, wenn sie etwas krumm oder schief aussprechen..

Habt Ihr besonders merkwürdige Fälle solcher Erreignisse gehabt, wenn sich gleiche Fälle verschiedner Sprache an einander legen, und das Aussehen verzerren?

Ich hier zum Beyspiele anführen: thats-wegen, welches oft willkührlich in V.'s Munde geschieht, gebildet aus gleich bedeutenden: that's why - und: deswegen. Oder: alshättобы - aus: als hätte - und: какъ будто-бы.


Habt Ihr sothane Erreignisse in Eurem Sprechen?
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 8, 2011, 18:48
Ich hier zum Beyspiele anführen: thats-wegen, welches oft willkührlich in V.'s Munde geschieht, gebildet aus gleich bedeutenden: that's why - und: deswegen. Oder: alshättобы - aus: als hätte - und: какъ будто-бы.
Bis zum solchen Äußersten gehe ich nie, Wörter der zwei Sprachen in meiner Rede zu kontaminieren, aber ganz oft verwende ich "Lehnübersetzungen", z.B. "eigentlich" < "на самом деле" (als Schaltwort). Die Deutschen haben mir vielfach darauf hingewiesen, dass es sich echt komisch höre.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 11, 2011, 20:37
So ungeschickt und lässig schrieb V. seine vorige Mitteilung, daß er dem Worte: willkürllich - eineganz andere Bedeutung zu verleihen gedachte, als es eigentlich besitzt.. Nicht willkührlich mischt V. solche Worte, sondern ganz ohne einen Willen, vorsatzlos..

Sprechen aber eigentlich nicht selbst die Deutschen eigentlich zu viele Schaltworte wenn sie eigentlich keine Meister ihrer Sprache eigentlich sind?
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on July 11, 2011, 22:02
Hat das Deutschе viele Fremdwörter in den letzten Jahren geliehen?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 12, 2011, 01:41
hat es sicher; manche sind aber vollkommen verwerflich
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 12, 2011, 01:43
Gnädige Damen und Herren, was denket Ihr,

sind Päderasten gefährlich für die Gesellschaft? soll die Gesellschaft jene unterdrucken, ob ihrer Zukunft; oder soll sie jene verstehen und leben lassen?
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 12, 2011, 13:19
Wieso können die Päderasten gefährlich sein?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 12, 2011, 13:24
einige meinen, me Amice, die Männer sollten Männer bleiben, und ihren Muth behalten; Päderasten seyen aber muthlose Männer..

Das ist V.'s Meinung, V. hat nun keine Meinung, er frägt nur, um seine eigne bilden zu können, wegen der Eurigen..
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 12, 2011, 17:20
einige meinen, me Amice
mi Amice, geehrter Versteher.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 12, 2011, 17:24
einige meinen, me Amice, die Männer sollten Männer bleiben, und ihren Muth behalten; Päderasten seyen aber muthlose Männer..

Wenn ein Mann sein eigenes Geschlecht vorzieht, so kann wir nicht schließen, dass er nicht mutig ist. Es gibt zweifelsohne mutigen Päderasten; natürlich gibt es auch viele mutlosen Heterosexuale. Ich glaube, das ist nicht schlecht.

Übrigens, man soll sich in fremde Privatleben nicht mischen, oder?
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 12, 2011, 17:26
einige meinen, me Amice, die Männer sollten Männer bleiben, und ihren Muth behalten

Diese Meinung gefällt mir auch, obwohl sie offenbar falsch ist.
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 12, 2011, 21:47
Sprechen aber eigentlich nicht selbst die Deutschen eigentlich zu viele Schaltworte wenn sie eigentlich keine Meister ihrer Sprache eigentlich sind?
Das ist mir nicht ausgefallen. Nur wenn "na gut", "ganz ehrlich, Jungs", "ohne Scheiss, Alter" usw usf fuer Schaltworte gelten koennen... Was "eigentlich" betrifft, wird normalerweise ein aber-Adversativsatz hinzugefuegt: "Eigentlich, hab' ich kein Bock zu saufen, aber einen schnellen trinke ich mit dir".

Hat das Deutschе viele Fremdwörter in den letzten Jahren geliehen?
Oh ja. Ganz viele Englische: disaster, cool, clever, credit points, price, und noch die andere, die mir grad entfallen sind. Die werden meistens von Jugenden verwendet, aber kommen ja auch ab und zu mal in Werbungen und Mass-Media auf.

sind Päderasten gefährlich für die Gesellschaft?
Solange Schwule mich nicht anfassen, sind sie mir schnurzegal. Unsere Gesellschaft hat viele andere Probleme, die bei weitem wichtiger sind, als Paederastie.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 12, 2011, 21:57
Gnädige Damen und Herren, was denket Ihr,

sind Päderasten gefährlich für die Gesellschaft?
Was verstehen sie unter "Päderasten"?
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 12, 2011, 22:03
Unsere Gesellschaft hat viele andere Probleme, die bei weitem wichtiger sind, als Paederastie.

Die Homosexualität selbst ist kein Problem, nur die Homophobie. Man darf überhaupt nicht den anderen vorschreiben, wen sie lieben sollen, oder wie, oder wann. Das ist ja Intimsphäre.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 12, 2011, 22:05
Es gibt zweifelsohne mutigen Päderasten
Kwass, der erlaucht-erleuchtete Herr Versteher gebraucht oft Wörter und Ausdrücke ganz anders, als es im normalen Sprachgebrauch üblich ist, deswegen sollten Sie seine Ausdrucksweise nicht bedenkenlos nachahmen, es sei denn, Sie wollen einen ähnlich plumpen /lächerlichen Effekt erzeugen ;)

Zur Bezeichnung der Homosexualität sagt man "homosexuell" oder "schwul" (auch substantiviert).
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 12, 2011, 22:07
Die Päderastie ---
Die Homosexualität ---
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 12, 2011, 22:10
Die Päderastie ---
Die Homosexualität ---

Verbessert! Danke für die Tips. :)
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 12, 2011, 22:16
Verbessert! Danke für die Tips. :)
Gern geschehen :)

Ansonsten selbstverständlich
Die Homosexualität selbst ist kein Problem, nur die Homophobie.
+1
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 12, 2011, 23:40
Die Homosexualität selbst ist kein Problem, nur die Homophobie.
Obwohl ich selbst Homosexualitaet als kein Problem halte, muss ich anerkennen, dass diese im dargestellten Sinne betrachtet werden kann. Es waere echt naiv anzunehmen, dass Homophobie sich ausschliesslich auf der Gedankenarmut stuertzt. Man kann sagen, zum Beispiel, dass Homosexualitaet Familie als Gesellschaftszelle zerstoert. Das ist nicht so komisch und altmodisch, wie es sich hoert.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on July 12, 2011, 23:46
/troll Schwule sind nicht nötig.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on July 12, 2011, 23:46
"Eigentlich, hab' ich kein Bock zu saufen,
aber einen schnellen trinke ich mit dir".
Was bedeutet das?



Title: Deutsch
Post by: Poirot on July 12, 2011, 23:48
disaster, cool, clever, credit points, price
managen, reviewen, fair, emailen
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on July 12, 2011, 23:49
just [юст]?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 12, 2011, 23:58
Die Päderastie ---
Die Homosexualität ---
Auch: der Uranismus, wie die altertümliche Bezeichnung aus dem XIX Jh. lautet.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 00:02
Es waere echt naiv anzunehmen, dass Homophobie sich ausschliesslich auf der Gedankenarmut stuertzt.

Dann bin ich naiv. :)

Man kann sagen, zum Beispiel, dass Homosexualitaet Familie als Gesellschaftszelle zerstoert.

Wieso? Wenn ein Mann plötzlich versteht, dass seine Frau interessiert ihn nicht mehr, und nur Männer ihn anziehen? ;D Ich glaube, das kommt sehr selten vor, weil es Hormonprozesse oder irgendeine Körperchemie betrifft. Zweifelsohne zerstöhren Ehebruche viel mehr Familien. Und auch Grobheit, Egoismus u. s. w.

Andererseits, es gibt Junggesellen und unverheiratete Damen…

Übrigens, ich stimme den Homo-ehen zu.
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 13, 2011, 00:06
Was bedeutet das?
Im Prinzip, habe ich keine grosse Lust auf Alkoholkonsum, jedoch trinke ich kurz ein Glass (Bier/Wein/Jaegermeister/Wodka/...) mit dir.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on July 13, 2011, 00:09
Was bedeutet das?
Im Prinzip, habe ich keine grosse Lust auf Alkoholkonsum, jedoch trinke ich kurz ein Glass (Bier/Wein/Jaegermeister/Wodka/...) mit dir.
danke
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 13, 2011, 00:24
Wieso? Wenn ein Mann plötzlich versteht, dass seine Frau interessiert ihn nicht mehr, und nur Männer ihn anziehen?
Ausser der "natuergemaessen" Homosexualitaet gibt's auch die soziale Homosexualitaet. Die Scheisse funktioniert ganz einfach: ein Typ schlaeft mit einem anderem Typ aus dem Grunde des Prestiges. Ich habe einen Kumpel, der schwul ist (genauer zu sagen: ist schwul geworden). Ich habe ihn einmal gefragt, wieso ist er so weit gekommen, und die Antwort war: "Na Alter, das ist doch soooo schick, sooo cool, sooo schneidig! Warum nicht?" Ein Paar Jahre zurueck hat er nur mit Maedeln geschlafen. Der ist Musiker, und seine Umgebung ist einfach es gewohnt.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 13, 2011, 00:28
Das ist nicht so komisch und altmodisch, wie es sich hoert.
Die Akzeptanz der Homosexualität hat nichts mit Mode zu tun, sondern mit der elementaren Menschlichkeit. Jemanden zu hassen (oder zu verachten), nur weil er anders ist als man selbst, - das finde ich schlicht und einfach unmoralisch.

P.S. ..wie es sich anhoert.

Es waere echt naiv anzunehmen, dass Homophobie sich ausschliesslich auf der Gedankenarmut stuertzt.

Dann bin ich naiv.
Und ich auch :)

P.S. sich.. auf die (Akk!).. stuetzt.

Übrigens, ich stimme den Homo-ehen zu.
Und nochmal +1.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 13, 2011, 00:48
Andererseits, es gibt Junggesellen und unverheiratete Damen…
Was erhellt daraus? Viele dieser Junggesellen, die dem Familienleben entsagten, wurden zu hervorragenden Denkern: Spinoza, Kant, Schopenhauer, Søren Kierkegaard, Friedrich Nietzsche. Nietzsche selbst schreibt an einer Stelle, er sei mißtrauisch gegen verheiratete Philosophen. Obwohl meines Erachtens einige dieser Junggesellen, die ein bahnbrechendes philosophisches Œuvre hinterließen und ihre Namen verewigten, ein größeres Ansehen verdienen als eine Menge mittelmäßiger Bürger, kann man nicht die Tatsache bestreiten, daß ein sehr niedriges Prozent der Junggesellen dermaßen geistig emporgekommen sind, wie das den obengenannten erlauchten Persönlichkeiten gelang.
Übrigens, ich stimme den Homo-ehen zu.
Ich kann Ihnen darin nicht im geringsten beipflichten. Ich war zutiefst erschüttert, als ich von der Einführung dieser Praktik in Spanien erfuhr, im Pfosten des Traditionalismus Europas, der von Leuten wie Zapatero verdorben wird und unter ihrer Führung untergeht. In Holland und im Kanada kann man so was erwarten, aber in Spanien!?  :no:
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 00:50
Ich habe einen Kumpel, der schwul ist (genauer zu sagen: ist schwul geworden).

Das ist fast so gut wie eine Familie, nicht wahr? :) Sie konnten auch ein Kind adoptieren…

Wenn Menschen (entweder verschiedenen oder desselben Geschlechtes) einander nicht lieben und Familie gründen, die riskiert zum schlechten Ende kommen. Vielleicht ist ihr Kumpel etwa leichtsinnig, oder ist seine Erklärung humorvoll. :donno:

Es gibt junge Frauen die glauben, dass sein Heiratsalter zu Ende geht, und sie verheiraten einen beliebigen Mann; das Ehepaar lässt sich ziemlich bald schneiden, und die Frau erzieht seine Kinder allein… Also nicht nur Homo-ehen können leichtsinnig sein.
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 13, 2011, 00:50
Ich bedanke mich bei Ihnnen fuer die Korrektur, ginkgo. Ich habe meine Mitteilung etwa laessig geschrieben.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 13, 2011, 00:51
Die Scheisse
:down:

ein Typ schlaeft mit einem anderem Typ aus dem Grunde des Prestiges.
Was geht es Sie an, mit wem jemand schläft und warum?
Wer sind Sie, um ihn dafür zu verurteilen?
Schlafen etwa wenige Männer mit Frauen und Frauen mit Männern aus eben denselben Gründen? Heiraten sogar. Oft zeugen sie sogar Kinder im Alkoholrausch, und prügeln sich, und begehen Ehebruch, und zerstören die "Familie als blabla Zelle", und nutzen einander aus, und gehen zu Prostituierten und was weiß ich alles. Was halten Sie in Anbetracht dessen von Heterosexualität? "Die Heterosexualität ist ein soziales Übel, weil viele Männer und Frauen miteinander aus Gründen von Prestige und Geldgier schlafen." - so ungefähr ist Ihre Argumentation.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 13, 2011, 00:54
Ich bedanke mich bei Ihnnen fuer die Korrektur, ginkgo.
Gern geschehen :)
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 00:58
Andererseits, es gibt Junggesellen und unverheiratete Damen…
Was erhellt daraus? Viele dieser Junggesellen, die dem Familienleben entsagten, wurden zu hervorragenden Denkern: Spinoza, Kant, Schopenhauer, Søren Kierkegaard, Friedrich Nietzsche. Nietzsche selbst schreibt an einer Stelle, er sei mißtrauisch gegen verheiratete Philosophen. Obwohl meines Erachtens einige dieser Junggesellen, die ein bahnbrechendes philosophisches Œuvre hinterließen und ihre Namen verewigten, ein größeres Ansehen verdienen als eine Menge mittelmäßiger Bürger, kann man nicht die Tatsache bestreiten, daß ein sehr niedriges Prozent der Junggesellen dermaßen geistig emporgekommen sind, wie das den obengenannten erlauchten Persönlichkeiten gelang.

Also die Philosopher setzen die Gesellschaftszelle einer Gefahr. :green: Übrigens, ich bin mit Ihnen ganz einverstanden. :yes:

Warum verachen Sie doch Homo-ehen? Sie haben mir nicht erstaunt, aber ich möchte Ihre Grund kennenlernen.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on July 13, 2011, 00:59
Dieses populärste Thema wird hier auch auf Deutsch behandelt. Du meine Güte!
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 13, 2011, 01:01
im Pfosten des Traditionalismus Europas, der von Leuten wie Zapatero verdorben wird und unter ihrer Führung untergeht.
ts-ts-ts (ein Versuch, den dentalen Zulu-Click schriftlich zu wiedergeben  ::) )
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 13, 2011, 01:02
Квас, bei aller Achtung... Ich bin mich davon ueberzeugt, dass keine Homo-Gatten "normale" (sorry), biologische Eltern ersetzen koennen. Ich habe genug Kinder gesehen, die ohne Vater\Mutter aufgewachsen sind. Es fehlt wesentlich etwas bei ihnen.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 01:03
Dieses populärste Thema wird hier auch auf Deutsch behandelt. Du meine Güte!

Wenn ich mich nicht irre, habe ich einer solchen Diskussion nie teilgenommen. :) Das ist ein guter Anlass, поzuфлудить.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 13, 2011, 01:07
Andererseits, es gibt Junggesellen und unverheiratete Damen…
Was erhellt daraus? Viele dieser Junggesellen, die dem Familienleben entsagten, wurden zu hervorragenden Denkern: Spinoza, Kant, Schopenhauer, Søren Kierkegaard, Friedrich Nietzsche. Nietzsche selbst schreibt an einer Stelle, er sei mißtrauisch gegen verheiratete Philosophen. Obwohl meines Erachtens einige dieser Junggesellen, die ein bahnbrechendes philosophisches Œuvre hinterließen und ihre Namen verewigten, ein größeres Ansehen verdienen als eine Menge mittelmäßiger Bürger, kann man nicht die Tatsache bestreiten, daß ein sehr niedriges Prozent der Junggesellen dermaßen geistig emporgekommen sind, wie das den obengenannten erlauchten Persönlichkeiten gelang.

Also die Philosopher setzen die Gesellschaftszelle einer Gefahr. :green: Übrigens, ich bin mit Ihnen ganz einverstanden. :yes:
Nicht alle, sondern überwiegend jene, die dem Existenzialismus nahestehen oder ähnliche Themen wie er behandeln. Auf der anderen Seite befinden sich Leute wie Schaftesbury, J. S. Mill, A. Comte, von denen ich persönlich nicht viel halte.
Warum verachen Sie doch Homo-ehen? Sie haben mir nicht erstaunt, aber ich möchte Ihre Grund kennenlernen.
Weil man sich zur Fortpflanzung verpflichtet, sobald man eine Ehe eingeht. Eine Ehe ohne Kinder ergibt keinen Sinn. Und Adoptivkinder, die von Schwulen großgezogen werden... der reine Gedanke daran ist entsetzlich.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 01:12
Квас, bei aller Achtung... Ich bin mich davon ueberzeugt, dass keine Homo-Gatten "normale" (sorry), biologische Eltern ersetzen koennen. Ich habe genug Kinder gesehen, die ohne Vater\Mutter aufgewachsen sind. Es fehlt wesentlich etwas bei ihnen.

Ich weiß nicht, ob Sie recht haben. Die Sache erfordert Erforschungen. Ich kann mir übrigens vorstellen, dass eine anständige Homo-ehe viel besser als Eltern Alkoholiker ist. Ich bin mich hauptsächlich davon überzeugt, dass irgendeine Eltern besser als Kinderheim sind.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 01:19
Warum verachen Sie doch Homo-ehen? Sie haben mir nicht erstaunt, aber ich möchte Ihre Grund kennenlernen.
Weil man sich zur Fortpflanzung verpflichtet, sobald man eine Ehe eingeht. Eine Ehe ohne Kinder ergibt keinen Sinn. Und Adoptivkinder, die von Schwulen großgezogen werden... der reine Gedanke daran ist entsetzlich.

Jetzt verstehe ich. :) Sie sind konsequent. :yes: Aber Ihre Anschauungen sind spezifisch.

Es kommt manchmal vor, dass alte Leute, die Kinder nicht mehr haben können, sich verheiraten. Sie sind auch dagegen? Ich wollte auch über Sterilität fragen, aber Sie würden wahrscheinlich antworten, dass ein steriles Ehepaar Kinder adoptieren darf: sie sind ja nicht schwul…
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 13, 2011, 01:24
eine anständige Homo-ehe viel besser als Eltern Alkoholiker ist
Lasst uns ohne Extremfaelle auskommen :)
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 13, 2011, 01:26
Es kommt manchmal vor, dass alte Leute, die Kinder nicht mehr haben können, sich verheiraten. Sie sind auch dagegen?
Ich kann mich nicht in ihre Lage einfühlten und ich bin mir nicht sicher, ob ich ihren Anlaß erfasse. Was nützt ihnen die Ehe, wenn sie sich einfach um einander sorgen können?
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 01:28
Was nützt ihnen die Ehe, wenn sie sich einfach um einander sorgen können?

Kennen Sie das Wort »Liebe«? ;)
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 13, 2011, 01:47
Kennen Sie das Wort »Liebe«? ;)
Diesen Begriff kenne ich, gewiß. Und ich bewundere die Stärke der Liebe jener jungen Leute, die die Ehe eingehen und sich zur Liebe bis zum Tod (durch das hohe Alter, das ist das wichtigste) verpflichten. Denn wenn man von Caligulas Bestimmung der Liebe aus dem gleichnamigen hervorragenden Werke A. Camus ausgeht, ist die Liebe das Einverständnis, mit dem Objekt dieser Liebe gemeinsam zu altern, und zu betrachten, wie dieses Objekt dahinsiecht. Aber wenn man schon greis und siech ist, worin besteht das Merkwürdige, das Außerordentliche, wo ist die Großtat? Deshalb schrieb ich oben, daß ich ihren Anlaß nicht erfassen kann oder ihn zumindest nicht bewundernswert finde. Und wenn man von Schopenhauers Bestimmung ausgeht, kann man die Flinte ins Korn werfen... aber die möchte ich den geehrten Lesern ersparen, um sie nicht zu betrüben.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 13, 2011, 02:03
eine anständige Homo-ehe viel besser als Eltern Alkoholiker ist
Lasst uns ohne Extremfaelle auskommen :)
Was heisst "Extremfälle"? Werden Sie etwa behaupten, dass so etwas selten ist? Eltern, die saufen, Eltern, die ihre Kinder verprügeln, Eltern, denen ihre Kinder egal sind. Das sind leider sehr verbreitete "Extremfälle".
Kinder brauchen eine liebende und fürsorgliche Familie, das Geschlecht der Menschen, die sich um sie kümmern, ist da weniger wichtig. Wichtig (und schmerzhaft) wird es nur, wenn die Gesellschaft homophob ist.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 13, 2011, 02:34
Denn wenn man von Caligulas Bestimmung der Liebe aus dem gleichnamigen hervorragenden Werke A. Camus ausgeht, ist die Liebe das Einverständnis, mit dem Objekt dieser Liebe gemeinsam zu altern, und zu betrachten, wie dieses Objekt dahinsiecht.
Ellidi, haben Sie schon mal daran gedacht zu versuchen, Ihre Vorstellungen von Gefühlen, Erlebnissen und Dingen dieser Welt nicht aus irgendwelchen Schriftstücken und fremden Äußerungen zu beziehen? Nur mal ausnahmsweise?

Aber wenn man schon greis und siech ist, worin besteht das Merkwürdige, das Außerordentliche, wo ist die Großtat? Deshalb schrieb ich oben, daß ich ihren Anlaß nicht erfassen kann
Warum sind Sie denn so fest davon überzeugt, dass Liebe (und/oder Ehe) unbedingt eine "Großtat" sein soll?

oder ihn zumindest nicht bewundernswert finde.
Ich finde es aber bewundernswert, dass die Menschen weiterhin auch im fortgeschrittenen Alter heiraten und sich dabei nicht um Ihre fehlende Bewunderung scheren  ;)
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 14:36
Denn wenn man von Caligulas Bestimmung der Liebe aus dem gleichnamigen hervorragenden Werke A. Camus ausgeht, ist die Liebe das Einverständnis, mit dem Objekt dieser Liebe gemeinsam zu altern, und zu betrachten, wie dieses Objekt dahinsiecht.

Erstens, diese Bestimmung ist zu eng. Die Liebe hat viele Farben. Die Großeltern lieben seinen Enkel ohne zu höffnen, sein Dahitsiechen zu betrachten.

Zweitens, aus dieser Bestimmung erhellt nicht, dass Liebe ein Großtat ist oder sein soll. Ich glaube, ein Mensch liebt eher die Seele des anderen als seinen Körper; deswegen sind der Alter und das Äußere unbedeutend. Denken Sie mal an die Liebe an die Mutter.

Liebe ist merkwürdig, aber nicht als Großtat, sondern als Glück. ;) (Sind hier Artilel nötig?)
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 14:49
Kinder brauchen eine liebende und fürsorgliche Familie, das Geschlecht der Menschen, die sich um sie kümmern, ist da weniger wichtig.

:+1:

Es ist praktisch unmöglich, etwas über alle »Normalfamilien« zu behaupten, weil sie sehr zahlreich und verschieden sind. »Jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich« sagte der Klassiker. Übrigens, als ich über die Kinderadoption geschrieben habe, habe ich nicht gemeint, Kinder aus Familien abzunehmen, um sie von Schwulen adoptieren zu lassen. Es gibt ja viele Kinder die Familien überhaupt nicht haben.
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 13, 2011, 18:30
Was heisst "Extremfälle"? Werden Sie etwa behaupten, dass so etwas selten ist? Eltern, die saufen, Eltern, die ihre Kinder verprügeln, Eltern, denen ihre Kinder egal sind. Das sind leider sehr verbreitete "Extremfälle".
Ich moechte Ihnen daran erinnern, dass Kwas Homo-Familien als eine wuerdige Alternative der Problemfamilien aufgestellt hat. Diese kommen auf jedem Fall nicht sehr selten vor, aber bleiben jedoch Ausnahme, und keine Norm. Am sonsten wuerden wir heutzutage in einer grossen Ausnuechterungsanstalt statt eines Staates leben.

Kinder brauchen eine liebende und fürsorgliche Familie, das Geschlecht der Menschen, die sich um sie kümmern, ist da weniger wichtig
Was fuer eine nette Schoenseeligkeit! Na gut, ich hoffe, das Leben kann Sie umstimmen.

Ich schlage vor, meine gnaedigen Herren, das Thema zu wechseln. Es ist interessant, aber ist vollig erledigt. Und war stets erledigt :)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on July 13, 2011, 22:12
Ich schlage vor, meine gnaedigen Herren, das Thema zu wechseln. Es ist
interessant, aber ist vollig erledigt. Und war stets erledigt
bin total einverstanden
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 13, 2011, 22:38
Liebe ist merkwürdig, aber nicht als Großtat, sondern als Glück. ;) (Sind hier Artilel nötig?)
Das Glück ist stets flüchtig im Unterschied zu den Großtaten. Und eine flüchtige Liebe ist etwas unsäglich Seichtes und Wertloses, von der Nachwelt unbeachtet und meist auf das Körperliche angewiesen (denn wenn sie eine geistige Dimension hätte, könnte sie flüchtig sein ? ). Außerdem ist üblicherweise eine unglückliche Liebe reicher an Inhalt als eine glückliche. Kierkegaards Liebe zu Regine Olsen ist gleichzeitig unglücklich, eine Großtat (wenn man ihr Ende berücksichtigt), prägte sein Leben bis zum Tod und steht in Zusammenhang mit dem unsterblichen Œuvre dieses hervorragenden Denkers. Gangleris Meinung ist, daß das Thema eher ausgeschöpft ist und ich pflichte ihm bei. Aber ich möchte einen Auszug aus dem unübertrefflichen «Vergangenheit und Gegenwart» («Past and Present») des großen schottischen Philosophen Thomas Carlyles zum Schluß anführen.
Quote from: Thomas Carlyle, Past and Present, book 3, chapter IV, Happy
Every pitifulest whipster (ein vortreffliches Wort :) ) that walks within a skin has his head filled with the notion that he is, shall be, or by all human and divine laws ought to be, 'happy.' His wishes, the pitifulest whipster's, are to be fulfilled for him;  his days, the pitifulest whipster's, are to flow on in ever-gentle current of enjoyment, impossible even for the gods.
...
We construct our theory of Human Duties, not on any Greatest-Nobleness Principle, never so mistaken;  no, but on a Greatest-Happiness Principle.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 23:07
Das Glück ist stets flüchtig im Unterschied zu den Großtaten.

Ich bin nicht einverstanden. Ich kann also weiteren Folgerungen auch nicht zustimmen.

Um diesen Nazi Carlyle kümmere ich mich überhaupt nicht.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 13, 2011, 23:27
Um diesen Nazi Carlyle kümmere ich mich überhaupt nicht.
Carlyle und Nazi? :o  Wie fällt das Ihnen ein? Thomas Carlyle bewunderte einfach Deutschland und die deutsche Kultur, weilte dort oft und beherrschte die deutsche Sprache. Aber er hat nichts mit Nazismus (der 1919 entstand) zu tun, weil er 1881 entschlief. Überdies kommen rassische Themen in seinen Werken gar nicht vor, sonst hätte ich ihn nicht hochachten können.

Ich bin nicht einverstanden. Ich kann also weiteren Folgerungen auch nicht zustimmen.
Sind Sie Anhänger des Eudämonismus? (wiki/de) Eudämonismus (http://de.wikipedia.org/wiki/Eud%C3%A4monismus)
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 13, 2011, 23:40
Ich habe gerade im Artikel in der russischen Wikipedia gelesen:
Quote
По словам Далай-Ламы XIV «Основная цель человеческой жизни — счастье. Это очевидно.
Als Folge darauf empfinde ich einen noch stärkeren Widerwillen gegen Separatismus in Südwestchina (Xizang) und Vajrayana ist mir noch fremder als bislang geworden.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 13, 2011, 23:53
Um diesen Nazi Carlyle kümmere ich mich überhaupt nicht.
Carlyle und Nazi? :o  Wie fällt das Ihnen ein? Thomas Carlyle bewunderte einfach Deutschland und die deutsche Kultur, weilte dort oft und beherrschte die deutsche Sprache. Aber er hat nichts mit Nazismus (der 1919 entstand) zu tun, weil er 1881 entschlief. Überdies kommen rassische Themen in seinen Werken gar nicht vor, sonst hätte ich ihn nicht hochachten können.

Nazismus ist entweder Deutschland noch das dritte Reich noch Rassismus. Das ist eher ein besonderer Denkenstil. :) Ich bin mit den Werken Carlyles nicht bekannt und ich habe keine Lust, sie zu lesen; ich traue Borges zu:

Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 14, 2011, 00:24
Quote from: Х. Л. Борхес. Томас Карлейль «О героях». Ралф Уолдо Эмерсон «Избранники человечества»
В 1843 году он писал, что демократия приходит в эпохи разочарования, когда нет героев, способных повести массы. В 1870-м приветствовал победу "миролюбивой, благородной, глубокомысленной, верной себе и своим богам Германии" над "хвастливой, пустопорожней, обезьянничающей, коварной, неугомонной и избалованной Францией". Он восхвалял средневековье, вставал на защиту бога Тора, Вильгельма Незаконнорожденного. Фридриха II, вздыхал о мире, где "кончится весь этот рассчитанный хаос у избирательных урн", оправдывал Бисмарка
Ja, zumindest das stimmt, das finde ich ergötzlich bei Thomas Carlyle. Aber der Rest riecht im besten Fall nach Übertreibubg. Cromwell preist er, das stimmt auch, aber das begeistert mich gar nicht.
Quote from: Х. Л. Борхес. Томас Карлейль «О героях». Ралф Уолдо Эмерсон «Избранники человечества»
где доводами под стать иному латиноамериканскому диктатору автор обеляет разгон английского парламента мушкетерами Кромвеля.
Wer ist dieser Diktator? Ist das nicht zufällig Gabriel García Moreno?

Jener Borges scheint nicht viel vom Deutschtum zu halten. Und trotzdem scheint er von Carlyles Werk beeinflußt zu sein, aber nicht von Past and Present and Latter-Day Pamphlets (jene hervorragenden und in Borges' Beschreibung verdrehten und allem Anschein nach von ihm verabscheuten Werke, die ich vor kurzem gelesen habe).
Quote
While Borges was the great popularizer of the review of an imaginary work, he had developed the idea from Thomas Carlyle's Sartor Resartus, a book-length review of a non-existent German transcendentalist work, and the biography of its equally non-existent author. In This Craft of Verse, Borges says that in 1916 in Geneva " discovered, and was overwhelmed by, Thomas Carlyle. I read Sartor Resartus, and I can recall many of its pages; I know them by heart."

ich traue Borges zu
Ich traue ihm nicht zu und werde es hinfort auch nicht tun. Liberalen auch nicht (in bezug auf eine gewisse von Borges in diesem Auszug erwähnte Persönlichkeit). Und im Prinzip Leuten, die sich anfangs für einen gewissen geistigen Vater, für ein Vorbild begeisterten, der ihr Gedankengut geprägt hat, später aber sich gegen ihn wandten und ihn zu verunglimpfen begannen. Wenn sie den Anstand wahren wollten, würden sie zu einer neutralen Stellung übergehen, nicht jedoch zur Verunglimpung und Abneigung.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 14, 2011, 01:02
Jener Borges scheint nicht viel vom Deutschtum zu halten.
Vom Deutschtum wohl nicht, aber von der deutschen Sprache und Kultur hielt jener Borges sehr viel (http://lingvoforum.net/index.php/topic,23644.msg505993.html#msg505993).
Ansonsten habe ich heute keine Lust, hier etwas zu schreiben.
+1 zu dem, was Kwass bis jetzt geschrieben hat.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 14, 2011, 01:13
Offtop
ich traue Borges zu
lieber: "vertraue" (oder einfach "traue").

"(jemandem etwas) zutrauen" bedeutet soviel wie "erwarten, glauben, dass jemand etwas Bestimmtes tun kann, dass jemand zu etwas Bestimmtem fähig ist". Zum Beispiel:
Ich traue mir das (diese Arbeit) zu. = Ich glaube, ich kann das (diese Arbeit) tun.
oder
Ich glaube, er hat gelogen. Das traue ich ihm zu. (от него можно этого ожидать)
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 14, 2011, 11:15
Offtop
ich traue Borges zu
lieber: "vertraue" (oder einfach "traue").

"(jemandem etwas) zutrauen" bedeutet soviel wie "erwarten, glauben, dass jemand etwas Bestimmtes tun kann, dass jemand zu etwas Bestimmtem fähig ist". Zum Beispiel:
Ich traue mir das (diese Arbeit) zu. = Ich glaube, ich kann das (diese Arbeit) tun.
oder
Ich glaube, er hat gelogen. Das traue ich ihm zu. (от него можно этого ожидать)

¡Muchas gracias! :)

Wer ist dieser Diktator? Ist das nicht zufällig Gabriel García Moreno?

Ich glaube, das ist eine Sammelgestalt.

Und im Prinzip Leuten, die sich anfangs für einen gewissen geistigen Vater, für ein Vorbild begeisterten, der ihr Gedankengut geprägt hat, später aber sich gegen ihn wandten und ihn zu verunglimpfen begannen. Wenn sie den Anstand wahren wollten, würden sie zu einer neutralen Stellung übergehen, nicht jedoch zur Verunglimpung und Abneigung.

Erstens, es gibt in meiner Zitat kein Verunglipfungswörtchen, nur Feststellung. Zweitens, Carlyle ist keineswegs der »gestigen Vater« von Borges. Borges’ ständige Begleiter sind Chesterton, Schopenhauer, De Quincey und noch einige, aber nicht Carlyle. Zuletzt das Wichtigste: Borges ist vor allem ein homme de lettres (und genauer ein großer Leser). Er betrachtet die Philosophie, die Theologie und die Geschichte etwa wie Literatur. Er schätzt verschiedene (sogar seine eigene) Ideen ästhetisch, als eine Vergnügensquelle für ein Leser, und »spielt« mit ihnen in seinen Werken.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 14, 2011, 22:16
Erstens, es gibt in meiner Zitat kein Verunglipfungswörtchen, nur Feststellung. Zweitens, Carlyle ist keineswegs der »gestigen Vater« von Borges.
Geistiger Vater wohl nicht, aber von Sartor Resartus wurde er beeindruckt.
Erstens, es gibt in meiner Zitat kein Verunglipfungswörtchen, nur Feststellung.
Nein, das Etikett-Kleben wie Nazi ist eine Verunglimpfung. Und auch was den Begriff rassistisch anbelangt. Ich habe zwei umfangreiche Werke Carlyles gelesen (Past and Present durchgelesen, auch die Hälfte von Latter-Day Pamphlets) und zwar genau jene zwei, die Borges als Beispiele dieses Extremismus anführt. Es gibt keinen rassistischen Inhalt in ihnen. Es stimmt, daß Carlyle nicht viel von Indianern hielt, aber das begründet er mit ihrer Kampfkunst (und ihrem Streben nach dem Geld und der Kopfhaut der Opfer, die sie in ihren Wigwams aufstapeln), die ihm mißfallt. Außerdem hat sich Carlyle meines Wissens im Unterschied zu Borges (s. u. über Pinochet) mit keinem blutigen Metzger eingelassen. Daß ein mit Mördern Kontakt pflegender Mensch, der sich erdreistet, angesehene, sich mit der Christenheit und der sozialen Frage befassenden Philosophen und Historiker aus der Mitte des XIX Jh. als Nazisten zu bezeichnen, ist nicht nur haarsträubend, sondern auch heuchlerisch.
Er betrachtet die Philosophie, die Theologie und die Geschichte etwa wie Literatur.
Und verurteilt schärfstens das, was ihm mißfällt. Selbst wenn das einem Autor gehört, der auch etwas verfaßte, was ihn beeindruckte.

Heute habe ich Borges' Lebenslauf gelesen, der mich entsetzte. Insbesondere folgendes:
1) Seine Stellung zum Peronismus, der die Wohlfahrt des argentinischen Volkes wesentlich verbesserte, zum Sozialsystem.
2) Seine Billigung des Militärputsches, der die Peronisten stürzte. Selbst wenn er sich von den Putschisten später lossagte, bleibt seine Unterstützung für sie eine Tatsache.
3) Seine Stellung zum Sowjetunion
4) Seine Stellung zu Pinochet und die Tatsache, daß ihm eine Auszeichnung von Pinochet zuteil wurde.
Quote
he had accepted an honour from dictator Augusto Pinochet.
Carlyles Ansichten mögen manchmal scharf und streng erscheinen, aber er ist ein menschenfreundlicher Autor, der sich mit der Wohlfahrt der Arbeiter auch befaßte und mit ihrer erbärmlichen Lage, er wird manchmal als christlicher Sozialist bezeichnet, was überhaupt nichts mit Nazismus zu tun hat. Aber Carlyle hat sich mit keinem blutigen abscheulichen Diktator eingelassen. Er hat sich für den großen Staatsmann Fürst Otto von Bismarck begeistert, und während des Krieges gegen Dänemark gab es weniger Tote als während der blutigen Regierung dieses Metzgers.
4) Seine Stellung zu Otto von Bismarck oder zumindest die Kritik an Carlyle, die auf seiner Begeisterung für diesen außerordentlichen Staatsmann fußt.
5) Sein Kosmopolitismus
6)
Quote
He labeled himself a Spencerian anarchist, following his father.
H. Spencer ist einer der gefährlichsten, rabiatesten und ungnädigsten Materialisten und Darwinisten, die es je gab.

Ich muß zugeben, daß ich dieser Persönlichkeit überaus abhold bin, so wie Sie ihre Ablehnung von Carlyle als Persönlichkeit und Autor geäußert haben, so erwidere ich diese Stellungnahme hinsichtlich Borges. Eine weitere Unterhaltung über Carlyle oder Borges zwischen uns kann sich unter keinen Umständen als ersprießlich erweisen und könnte uns vom unsere gemeinsamen Interessen wie Latein behandelnden Umgang ablenken, weswegen ich mich deren hinfort enthalten werde. We agreed to disagree, wie die Engländer sagen.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 14, 2011, 22:31
Eine weitere Unterhaltung über Carlyle oder Borges zwischen uns kann sich unter keinen Umständen als ersprießlich erweisen und könnte uns vom unsere gemeinsamen Interessen wie Latein behandelnden Umgang ablenken, weswegen ich mich deren hinfort enthalten werde. We agreed to disagree, wie die Engländer sagen.

Ich bin Ihrer Meinung. :)

H. Spencer ist einer der gefährlichsten, rabiatesten und ungnädigsten Materialisten und Darwinisten, die es je gab.

Apropos, lehnen Sie Materialismus und Darwinismus ab?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 14, 2011, 22:42
Apropos, lehnen Sie Materialismus und Darwinismus ab?
Es hängt vom jeweiligen Gebiet ab. Wenn es sich um Physik handelt, da kann man nicht viel mit Religion anfangen, die Physik kommt ohne Gott aus. Aber dafür gibt es viele unbeantwortete Fragen, immer noch keine Theorie von Allem und viele religiöse Physiker.

Wenn man Lebewesen mithilfe des Materialismus und Darwinismus behandelt, ist man gleichzeitig gnadenlos, grausam und erniedrigend. Deshalb bezeichnete ich diesen Kerl als ungnädig.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 14, 2011, 22:49
Wenn es sich um Physik handelt, da kann man nicht viel mit Religion anfangen, die Physik kommt ohne Gott aus. Aber dafür gibt es viele unbeantwortete Fragen, immer noch keine Theorie von Allem und viele religiöse Physiker.

Materialismus behauptet dass eine Theorie von Allem unmöglich ist.

Wenn man Lebewesen mithilfe des Materialismus und Darwinismus behandelt, ist man gleichzeitig gnadenlos, grausam und erniedrigend. Deshalb bezeichnete ich diesen Kerl als ungnädig.

Aber alle Biologen halten Darwinismus als selbstverständlich, doch erziehen sie bestimmte Resultate. :donno:
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 14, 2011, 23:11
Aber alle Biologen halten Darwinismus als selbstverständlich, doch erziehen sie bestimmte Resultate. :donno:
Ich muß zugeben, daß mich Biologie nie begeistert hat. Medizin ebenso wenig.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 15, 2011, 00:08
Wenn man Lebewesen mithilfe des Materialismus und Darwinismus behandelt, ist man gleichzeitig gnadenlos, grausam und erniedrigend. Deshalb bezeichnete ich diesen Kerl als ungnädig.
:fp:

Materialismus behauptet dass eine Theorie von Allem unmöglich ist.
Hat man denn die Suche nach der "Weltformel" schon aufgegeben? Vor 10 Jahren waren viele Physiker von dieser Idee noch ganz begeistert, sofern ich weiß. Oder sprechen Sie von etwas anderem?

Offtop
etwas als für selbstverständlich halten
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 15, 2011, 00:16
Offtop
¡Muchas gracias! :)
De nada :) Übrigens, wenn diese sprachlichen Kommentare Sie (oder jemand anderen) nerven, sagen Sie es ruhig :)
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 15, 2011, 00:24
Materialismus behauptet dass eine Theorie von Allem unmöglich ist.
Hat man denn die Suche nach der "Weltformel" schon aufgegeben? Vor 10 Jahren waren viele Physiker von dieser Idee noch ganz begeistert, sofern ich weiß. Oder sprechen Sie von etwas anderem?

Physik ist nich Alle. Am mindestens gibt es Chemie. :)

Materialismus behauptet dass die Materie und seine Bewegungsformen unendlich und unerschöpferlich sind, deshalb ist die Erkenntnis auch unbegrenzt.

Offtop
etwas als für selbstverständlich halten
Danke nochmals. :) Ich habe das also mit einem Fehler aus dem Wörterbuch abgeschrieben. ;) Mein Deutsch ist auf einmal zum Leben wieder erwacht, aber ich bin gezwungen, stätig Wörterbücher zu benutzen.
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 15, 2011, 00:25
Aber alle Biologen halten Darwinismus als selbstverständlich
Biologen halten Darwinismus durchaus nicht fuer selbstverstaendlich, da diese Theorie nicht offenbar ist. Man hat sich einfach an diese Theorie gewoehnt. Ein wahrer Wissenschaftler soll nie vergessen, dass jede Theorie im Prinzip durch einer neuen ersetzt weden kann. Zum Beispiel, hat niemand die Theorie des Aethers am Anfang des 20. Jahrhunderts bezweifelt. Wer nimmt aber diese Theorie ernst heutzutage?
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 15, 2011, 00:28
¡Muchas gracias! :)
De nada :) Übrigens, wenn diese sprachlichen Kommentare Sie (oder jemand anderen) nerven, sagen Sie es ruhig

Ich bin wirklich dankbar. :yes: Ich bin immer froh, wann irgendwer sich Mühe gibt, mich zu korrigieren.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on July 15, 2011, 00:31
Ich bin immer froh, wann irgendwer sich Mühe gibt, mich zu korrigieren.
ich auch
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 15, 2011, 00:34
Offtop
Übrigens, wenn diese sprachlichen Kommentare Sie (oder jemand anderen) nerven, sagen Sie es ruhig :)
Offtop
Mich stören sie nicht.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 15, 2011, 00:36
Aber alle Biologen halten Darwinismus als selbstverständlich
Biologen halten Darwinismus durchaus nicht fuer selbstverstaendlich, da diese Theorie nicht offenbar ist. Man hat sich einfach an diese Theorie gewoehnt. Ein wahrer Wissenschaftler soll nie vergessen, dass jede Theorie im Prinzip durch einer neuen ersetzt weden kann.

Es ist klar, dass jede Theorie keine absolute Kenntnis ist und seine Anwendbarkeitsgrenze hat. Ich interessiere mich nicht sehr für Biologie, ich habe nur ein Paar populärwissenschaftliche Filme gesehen. Wenn ich mich nicht irre, bedient die Evolutionstheorie alle moderne Biologie ausgezeichnet. Man soll eine Theorie nur dann wechseln oder ablehnen, wann es experimentale Angaben gibt, die der Theorie wiedersprechen.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 15, 2011, 00:42
Biologen halten Darwinismus durchaus nicht fuer selbstverstaendlich

Ich habe versuchen, ‘to take for granted’ zu übersetzten. Soviel ich weiß, die Biologen an der Evolutionstheorie nicht mehr zweifeln, als die Chemiker — am Mendelejewsches Periodensystem.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 15, 2011, 00:46
Ich bin immer froh, wann irgendwer sich Mühe gibt, mich zu korrigieren.
Dann steige ich auch ein.
Materialismus behauptet dass die Materie und seine Bewegungsformen unendlich
und ihre Bewegungsformen

Am mindestens gibt es Chemie. :)
Zum mindesten oder mindestens.

Angaben, die der Theorie wiedersprechen.
widersprechen.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 15, 2011, 00:48
Soviel ich weiß, die Biologen an der Evolutionstheorie nicht mehr zweifeln, als die Chemiker — am Mendelejewsches Periodensystem.
Nach Soviel ich weiß folgt Umstellung, nicht Endstellung:
Soviel ich weiß, zweifeln die Biologen an der Evolutionstheorie nicht mehr als die Chemiker am Mendelejewschen Periodensystem.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 15, 2011, 00:53
Vielen Dank, Ellidi! :)

Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 15, 2011, 01:05
Physik ist nich Alle. Am mindestens gibt es Chemie. :)

Materialismus behauptet dass die Materie und seine Bewegungsformen unendlich und unerschöpferlich sind, deshalb ist die Erkenntnis auch unbegrenzt.
Chemie ist nur ein Teilgebiet der Physik, wenn man genau hinsieht :)

Ich weiß nicht, inwiefern der Materialismus mit dem Thema zu tun hat, aber die Suche nach der Weltformel war sehr "in" unter den Physikern des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Einschließlich des berühmten Stephen Hawking.
Hier die neueren Einwände gegen die "Weltformel". (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/odenwalds_universum/odenwalds-universum_aid_140018.html) Gödel ist schuld :)
Es wird aber auch weiter danach geforscht, steht in dem Artikel.
Ein spannendes Thema! Wäre ich nur kompetenter, um darüber reden zu können :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 11:59
Sehet Ihr, Gnädige Damen und Herren, ich kann mich itzo jedoch an einen Fall des Auftauches meiner Meinung bezüglich des Problems.

Einst hatte ich nämlich das Radio: Echo Moskaus, und da hielt das Wort ein Führer der päderastlichen Bewegung in Rußland, der vom Prade der Päderasten in Moskau sprach. Man erwähnte, in solchen Paraden in Europa man thue mancherei Unzucht, und beschlafe sogar einander auf den Straßen.. Man fragte den Führen, ob er etwas sothanes in Moskau erwarte. Er antwortete, man hätte Entwicklung in Europa durchgelebt, sodaß man solche Unzucht duldet, in Rußland sey es unmöglich..

Ich konnte umhin nicht zum Gedanken kommen, was er für Entwicklung hielt; und entnahm sogar, daß wenn russische Milizei auf alte gute Weise solche Päderasten mit Knüppeln zertreuen würde, wäre es nur eine Schutzmaßnahme gegen solche Unzucht.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 12:00
danke Euch, Erlauchter Ellidi, daß Ihr nicht vergeßt mein Latein zu verbessern..
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on July 15, 2011, 12:56
Versteher, was denken Sie ueber die (Mann-zu-Frau- und Frau-zu-Mann-) Transsexuellen?

Apropos, Deutschland war ein der ersten Laender das die chirurgischen geschlechtsangleichenden Operationen machte.

P.S. Ich spreche sehr schlecht auf Deutsch, und kann nicht alles was hier geschrieben ist verstehen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 13:00
V. hielte solche Umwandlungen für verwerfliche als nutzlose.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on July 15, 2011, 13:19
ein der ersten Laender
eines der ersten Länder
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 15, 2011, 13:20
Apropos, Deutschland war ein der ersten Laender das die chirurgischen geschlechtsangleichenden Operationen machte.
Und was denn? Lieblingsschimpfwoerter der deutschen Jugend sind immer noch "Schwul", "Schwuchtel", "Transe", ebenso wie Fluch in der Art von "Du bist doch kein Mann, du bist 'ne Pussy, Junge!"
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 13:21
V. debebat semel radio: Echo Moscovae.

Illac ullus dux motus paederastis dicebat de agmine paederastis in Moscova. Inter alia ille tales agmines in Europa depingabat, ubi paederasti corruptellae cadent, adeo adversus in stratis adulerent.. Rogabatur, ut hoc in Ruthenia expectandum sit; ille respondebat, ut Europa plus progressa esset, ut illac tale accepteretur..

Conclusi, qualis progressus dicabatur; ut arbitatus sum, ut, si  militia ruthenica modo bono vetereque tales paerederastos cum fustibis disperget, sit hoc defensio contra corruptelam..



Hoffe, daß man krummes Latein verstandbar werde..
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 15, 2011, 13:37
Versteher, Latein macht geil, oder?..

Muss ich aber eingestehen, dass meine Lateinkenntniss zu miserabel ist, um "vom Blatt" zu uebersetzen. Vielleicht, spricht jeder Member unseres Linguoforums Latein so gut wie Cicero, aber das ist nicht mein Fall. Sorry.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 13:41
es giebt sicher solche Meister des Lateines auch hier, die Ehre zu kennen einige welcher ich habe..Unter diesen ist auch erlauchte Frau: Alexandra; und, wenn sie sagte, sie verstünde nicht mein Deutsch, versuchte ich Ihr den Text in Ihr verstandbarerer Sprache zu übersetzen, also ins Latein...

 
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 15, 2011, 13:45
wenn sie sagte, sie verstünde nicht mein Deutsch
Habe ich wirklich so gesagt?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 13:47
Sie, Erlauchte Frau Alexandra, nicht Ihr, mein Herr Gangleri..

Sie sprach so in der That:

Ich spreche sehr schlecht auf Deutsch, und kann nicht alles was hier geschrieben ist verstehen.
, quoth She..
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 15, 2011, 13:55
Ach ja, stimmt. Da steht geschrieben kein "Sie sagten", jedoch "sie sagte". Ich muss wesentlich mehr Aufmerksamkeit der Grammatik schenken.

Mea culpa.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 13:58
mein Herr Gangleri, seit Ihr dann nicht, der selbe Gangleri, der zu den asen kam, um ihre Weisheit auszumitteln?
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 15, 2011, 14:12
mein Herr Gangleri, seit Ihr dann nicht, der selbe Gangleri, der zu den asen kam, um ihre Weisheit auszumitteln?
Hmm... Gute Frage. In der Tat, Gylfe war es, der bei den Asen zu Besuch kam. Seinen wahrhaften Namen aber nannte er nicht, anstatt sich mit den Decknamen "der vom Gehen muede", Gangleri, vorgestellte.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 14:13
Seit Ihr des Gehens müde, mein Herr?
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 15, 2011, 14:21
Gnaediger Herr Versteher, haben Sie nicht vergessen, dass es Gangleris Vorrecht ist, Fragen zu stellen? ;)
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on July 15, 2011, 14:37
Unter diesen ist auch erlauchte Frau: Alexandra

Danke fuer Ihre Latein.

Versteher, ich bin eine Transsexuelle Frau, eine Mann-zu-Frau-Transsexuelle, die vor 3 Jahren durch eine chirurgische geschlechtsangleichende Operation (Sex Reassignment Surgery) in Russland ginge.

Ich bin nicht ein Gay (Homosexuelle Mann), und ich niemals die gleichgeschlechtlichen Beziehungen mit Maenner vor meiner Operation praktizierte...

Aber natuerlich, kann ich nicht eine Homophobe sein: ich bin, durch meiner Transsexualitaet, ein Mitglied der LGBT- (Lesbians, Gays, Bissexuals, Transsexuals) Gesellschaft. Und ich wuensche, dass die Rechte der sexuellen Minderheiten geschuetzt werden.

Ja, die Gespraeche auf Latein mit Ihnen, Herr Versteher, fuer mich sehr interessant waren - wann Sie ueber meiner transgenderische Status nicht wussten...

Ich liebe die Lateinische Sprache, und liebe uaf dieser Sprache mit jemandem zu sprechen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 19:01
Erlauchte Alexandra, Latein ist sächlichen Geschlechtes im Deutschen, wobey es Nomen, kein Adjektiv ist.. Also, das Latein..


dann eine ganz andere Frage..

was denket Ihr, Gnädige Damen und Herren, kann ein Volk ehrlich und freiwillig dem Statte eines andern Volkes seyn?

z.B., wie wirklich treu sind die Wenden dem Staate der Deutschen? oder die Tatarer dem Staate der Russen?
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on July 15, 2011, 19:13
Ich denke auf Englisch...
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 15, 2011, 19:14
da hielt das Wort ein Führer der päderastlichen Bewegung in Rußland, der vom Prade der Päderasten in Moskau sprach.
Das ist fürchterlich... Hat so was in Moskau schon stattgefunden? Soviel ich weiß, gestattete der ehemalige Bürgermeister Luschkow diese Veranstaltungen nicht. Wie sieht es mit dem neuen aus?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 15, 2011, 19:19
Er antwortete, man hätte Entwicklung in Europa durchgelebt, sodaß man solche Unzucht duldet, in Rußland sey es unmöglich..
Ja, Untergang ist zweifelsohne eine Entwicklung... Krankheit und Altern sind auch eine und zwar in diesem Fall eine ähnliche.

Ich konnte umhin nicht zum Gedanken kommen, was er für Entwicklung hielt
Geehrter Versteher, gestattet mir folgende Berichtigung:
Ich konnte nicht umhin, auf den Gedanken zu kommen ...

Wenn Euch solcherart Berichtigungen mißfallen, gebt mir bitte Bescheid.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 15, 2011, 19:32
Erlauchter Ellidi,

da Europäische Sprache sehr unwillig zweifache Verneinung zulassen, haben sie, wenn es ein solcher Fall ist, ihr andere Gestalt zu verleihen..

Man sagt nämlich: ich konnte nicht umhin zum Gedanken kommen, wenn man meint:

I could not help coming to the thougt.. also, englisches: help - und deutsches: umhin - stehen für russisches zweytes: не - in: не могъ не прийти къ мысли..
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 15, 2011, 19:44
z.B., wie wirklich treu sind die Wenden dem Staate der Deutschen? oder die Tatarer dem Staate der Russen?
Über Rußland kann ich mich nicht äußern, aber in Bulgarien zeichnet sich die armenische Minderheit mit Treue und Zuneigung aus. In Zeitungen kann man über Ausschweifungen lesen, an denen Zigeuner oder Türken teilnahmen, manchmal sogar besuchende Australier oder Engländer, aber nie habe ich solche Berichte über Armenier (oder Russen) getroffen (obwohl ich kein regelmäßiger Zeitungsleser bin, ich weiche eher Zeitungen aus). Armenier haben am Balkankrieg für die endgültige Befreiung der Balkanhalbinsel in der bulgarischen Armee tapfer und beherzt gekämpft. Eine Statue des großen Feldherrn Andranik Osanjan wird bald in Warna, wo der erlauchte Freiheitskämpfer einige Jahre weilte, bald eröffnet. Einer unserer berühmten Politiker und Archäologen, der erlauchte Prof. Stanislaw Stanilow sagte einmal, die Armenier seien die den bulgarischen nationalen Interessen getreueste Minderheit. Ich würde sagen, ich bin diesem braven Volke, das in seiner Geschichte oft benahcteiligt und unterdrückt wurde, geneigt.

Geehrter Versteher, würdet Ihr Eure Stellungnahme hinsichtlich des armenischen Volkes mitteilen?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 15, 2011, 19:48
Erlauchter Ellidi,

da Europäische Sprache sehr unwillig zweifache Verneinung zulassen, haben sie, wenn es ein solcher Fall ist, ihr andere Gestalt zu verleihen..

Man sagt nämlich: ich konnte nicht umhin zum Gedanken kommen, wenn man meint:

I could not help coming to the thougt.. also, englisches: help - und deutsches: umhin - stehen für russisches zweytes: не - in: не могъ не прийти къ мысли..
Geehrter Versteher,

Es geht nicht um zweifache Verneinung, sondern um das ausgelassene zu zwischen Gedanken und kommen sowie um die Präposition auf in der festen Redewendung zuauf den Gedanken kommen.
Title: Deutsch
Post by: Квас on July 15, 2011, 22:45
Physik ist nich Alle. Am mindestens gibt es Chemie. :)

Materialismus behauptet dass die Materie und seine Bewegungsformen unendlich und unerschöpferlich sind, deshalb ist die Erkenntnis auch unbegrenzt.
Chemie ist nur ein Teilgebiet der Physik, wenn man genau hinsieht :)

Ich weiß nicht, inwiefern der Materialismus mit dem Thema zu tun hat, aber die Suche nach der Weltformel war sehr "in" unter den Physikern des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Einschließlich des berühmten Stephen Hawking.
Hier die neueren Einwände gegen die "Weltformel". Gödel ist schuld :)
Es wird aber auch weiter danach geforscht, steht in dem Artikel.
Ein spannendes Thema! Wäre ich nur kompetenter, um darüber reden zu können :)

Das ist ein sehr interessanter Aritikel! (Ich werde auch unbekannte Vokabeln herausschreiben und vielleicht einige Fragen über den Konjunktivgebrauch stellen. :))

Die Angelsachsen mögen bildliche und witzige Ausdrücke, und ich habe die Redewendung »Theorie von Allem« allzu wörtlich genommen. Es geht sich um eine Formel die die Gravitationstheorie und die Quantenmechanick vereinige: dies kann vielleicht für »Alles« von Physischer Standpunkt gelten, aber es ist klar, dass keine Formel »libraries and railway stations, books and banks, the pages of history, suicidal cavalry attacks« umfassen kann.

Quote
Stattdessen rückt er die Emergenz in den Vordergrund. Darunter ist die spontane Herausbildung von Phänomenen oder Strukturen eines höheren Systems auf der Grundlage des Zusammenspiels seiner Teile zu verstehen, wobei sich die Eigenschaften des neu aufgetauchten Systems von denen seiner Bausteine unterscheiden kann. Einfacher gesagt: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Das heißt »das Gesetz vom Umschlagen von einer Quantität in eine neue Qualität«, also ein der Grundsätze des dialektischen Materialismus. :) Die Idee von Organisationsniveaus der Bewegung ist gar nicht neu. Sie schagen vor, Chemie als ein Teil von Physik zu halten, aber die »Spielregeln« in den beiden Wissenschaften sind auffalend unterschiedlich. Wenn wir Physik der Elementarteilchen der Anatomie gleichsetzen, entspricht Chemie der Sociologie.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on July 15, 2011, 23:36
Ich habe mal versucht, das Buch von Kant namens "Kritik der reinen Vernunft" im Original zu lesen. Es war eine ziemlich interessante Übung. Ich kann nicht sagen, dass der Wortschatz drin schwierig war. Nichtsdestotrotz hat's mir nicht immer gelungen, den Zusammenhang und den Sinn seiner Philosophie zu begreifen. Das Buch wurde deswegen beiseite gelegt.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 16, 2011, 20:25
mein Herr, meine Erfahrung des Verkehres mit Armenischen Menschen spricht nicht so sehr für sie..  alle sind in lichtscheuen Geschäften gemischt, und wollen nicht kennen denn Geld..

aber Eure Beyspiele finde ich überzeugender.. vielleicht treffe ich an einem Tage einen edelsinnigen Armeinianen..
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 16, 2011, 20:26
zum Worte, habe ich oft: zum Gedanken - in der Rede der Deutschen gehört..
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on July 16, 2011, 23:51
zum Worte, habe ich oft: zum Gedanken - in der Rede der Deutschen gehört..
In Verbindung mit dem Verb kommen?
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on July 18, 2011, 03:51
Das ist ein sehr interessanter Aritikel! (Ich werde auch unbekannte Vokabeln herausschreiben und vielleicht einige Fragen über den Konjunktivgebrauch stellen. :))
Fragen Sie, was immer Ihnen nicht klar ist. Ich freue mich, dass es Sie interessiert!
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 19, 2011, 18:38
Dünket es mich - ja, mit demselben Verbo.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 20, 2011, 13:56
Gnädige Damen und Herren,

welches gutes Arabisch-Deutsches Wörterbuch kennt Ihr? je klässischeres, desto lieber.. =)
Title: Deutsch
Post by: Leo on July 26, 2011, 21:57
Gnädige Damen und Herren,

welches gutes Arabisch-Deutsches Wörterbuch kennt Ihr? je klässischeres, desto lieber.. =)

Zum Beispiel die da:

http://www.amazon.de/Wörterbuch-Arabisch-Deutsch-Günther-Krahl/dp/3324001080/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1311702951&sr=8-7 (http://www.amazon.de/W%C3%B6rterbuch-Arabisch-Deutsch-G%C3%BCnther-Krahl/dp/3324001080/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1311702951&sr=8-7)

http://www.amazon.de/Langenscheidt-Handwörterbuch-Arabisch-Deutsch-Lorenz-Kropfitsch/dp/3468040628/ref=sr_1_15?ie=UTF8&qid=1311702951&sr=8-15 (http://www.amazon.de/Langenscheidt-Handw%C3%B6rterbuch-Arabisch-Deutsch-Lorenz-Kropfitsch/dp/3468040628/ref=sr_1_15?ie=UTF8&qid=1311702951&sr=8-15)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 27, 2011, 12:27
Die Engländer sagen: the thumb-screw, wenn sie meinen ein Mittel der Folter..

Weiß hier jemand, wie dieses Mittel functionierte?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 27, 2011, 12:28
Gnädiger Leo, ich danke Euch für Euren Hinweis
Title: Deutsch
Post by: Gangleri on July 27, 2011, 13:02
Weiß hier jemand, wie dieses Mittel functionierte?
(wiki/de) Daumenschraube (http://de.wikipedia.org/wiki/Daumenschraube)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on July 29, 2011, 21:32
schwer zu sagen, was ist deß schuld; aber das gelesen, kann V. sich noch nicht klar vorstellen den Vorgang der Wirkung der Sache..

Wird einer versuchen, den mit andern Worten umzuschreiben?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 1, 2011, 01:34
dann eine ganz andere Frage.

Gnädige Damen und Herren,

wogegen oder wofür führet Ihr Euren Kampf?
Title: Deutsch
Post by: Leo on August 1, 2011, 03:11
Gnädiger Leo, ich danke Euch für Euren Hinweis

Nichts zu danken, lieber Versteher !  Das war mir ein Vergnügen. :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 12, 2011, 20:15
Erlauchter Ellidi,

einst sprach ich auf Russisch mit einer wie eine Nixe wunderschönen Bulgarin; und als sie erwähnte, sie möge alte bulgarische Cinematographie, ich frug - wofür? Sie antowrtete, es sey "normalle gute Cinema". Ob man gleich ihr tadeln kann, daß sie, gleich manchen Russen - mit einem Anlasse und ohne einen das Wort "normal" spreche, wollte ich jedoch von Euch erfahren, ob Ihr bulgarische Cinamatographie möchtet, und, wenn ja, einege Werke derer empfehlen würdet.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 12, 2011, 21:37
Erlauchter Gangleri,

einst erwähntet Ihr, Ihr verwendet allzu viel Lehnübersetzungen in Eurem Deutschen. Könnt Ihr nun einige Beyspiele deß hinzuführen - zu jenem des Wortes: eigentlich?

Title: Deutsch
Post by: Karakurt on August 12, 2011, 21:48
ich frug
fragte? Ist "frug" die veraltete Variante?
Title: Deutsch
Post by: Leo on August 12, 2011, 22:13
ich frug
fragte? Ist "frug" die veraltete Variante?

"Frug" klingt für mich als Sudetendeutsch... :???
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on August 12, 2011, 22:55
sprach ich auf Russisch mit einer wie eine Nixe wunderschönen Bulgarin
War sie zu alt oder etwa dunkelhäutig? Oder steht hier «wie eine Nixe» für einmalig, so selten, daß es in der Wirklichkeit nicht auftritt?
Sie antowrtete, es sey "normalle gute Cinema". Ob man gleich ihr tadeln kann, daß sie, gleich manchen Russen - mit einem Anlasse und ohne einen das Wort "normal" spreche
Das ist leider eine gängige und belästigende Erscheinung in der Redensart vorwiegend nicht besonders betagter Leute. Zu jenem abgedroschenen Adjektiv lasse ich mich äußerst selten herab.
wollte ich jedoch von Euch erfahren, ob Ihr bulgarische Cinamatographie möchtet, und, wenn ja, einege Werke derer empfehlen würdet.
Ja, ich halte viel von der Mehrzahl der Filme, die man vor 1989 abdrehte. Von den neueren kann ich nur «Пазачът на мъртвите» (Der Totenwächter) empfehlen, von den älteren eine Reihe, darunter «Козият рог» (Der Ziegenhorn), «Крадецът на праскови» (Der Aprikosendieb), aus den Komödien «Топло» (Warm). Für Geschichtsfilme hege ich eine besondere Vorliebe. Wenn Euch das interessiert, kann ich auch welche aufzählen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 13, 2011, 11:18
Dunkelhäutig war sie nicht, sondern nur dunkelhäurig. Weiß ich selbst nicht, aber  zum Vergleiche kam ich irgendwie fest: wie eine Nixe..

Ich danke Euch für Euren Hinweis; ich versuche diese zu finden..



Herr Leo, "frug" ist aber umgekehrt ehe eine niederdeutsche Form.
Title: Deutsch
Post by: Leo on August 15, 2011, 02:40
Herr Leo, "frug" ist aber umgekehrt ehe eine niederdeutsche Form.

Wo haben Sie die Form gehört ?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 16, 2011, 10:31
unter den Großen deutschen Schriftstellern hat Herr E.T.A.Hoffmann besondere Zuneigung an diese Form. In seinem Sandmanne habe ich diese also getroffen.
Title: Deutsch
Post by: Leo on August 18, 2011, 03:23
Quote
Man fragte mich: "Heißt's fragte oder frug?"
Ich sagte drauf: "Ich wähle immer fragte,
da man ja auch statt sagte nicht spräch sug,
was schlecht dem Ohr und Sprachgebrauch behagte."

Der andre sprach: "Ich werde draus nicht klug,
man sagt doch auch nicht schlagte oder tragte?"
Ich sprach: "Ausnahmen sind nur schlug und trug;
doch tug, rug, zug und wug noch keiner wagte.

Nun, wird der Zweifel, der bisher Sie nagte
und plagte - und nicht etwa gar nug und plug -
behoben sein, ob richtig frug, ob fragte?"

Der andre sprach: "Sie haben recht", und schlug
sich an die Stirn, als ob ihm Licht nun tagte,
"verzeihen Sie, daß ich so töricht frug."

Unbekannter Verfasser
(um 1900)

Zitiert nach: Heinz Seydel(Herausgeber), "Alles Unsinn", Eulenspiegel Verlag, Berlin 1974
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 18, 2011, 21:04
natürlch manche auch neuere Dichter die älteren Formen nach, besonders dicis causa..
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on August 18, 2011, 22:23
natürlch manche auch neuere Dichter die älteren Formen nach, besonders dicis causa..
Geehrter Herr Versteher, in Eurem Satze fehlt das Verb, genauer gesagt nur die trennbare Vorsilbe ist vorhanden. Ist das Verb nachahmen?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on August 18, 2011, 23:09
natürlch manche auch neuere Dichter die älteren Formen nach, besonders dicis causa..
Geehrter Herr Versteher, in Eurem Satze fehlt das Verb, genauer gesagt nur die trennbare Vorsilbe ist vorhanden. Ist das Verb nachahmen?
Ich schließe der Frage an, obwohl Ihre Annahme sehr wahrscheinlich ist.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 20, 2011, 18:29
Ja, Gnädige Herren, Ihr habt recht: nachahmen war das Zeitwort.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 20, 2011, 21:43
Erlauchter Ellidi,

Ihr sagtet einst, die Deutschen und die Slaven hätten nichts in Europa zu theilen und zu streiten über.. zeigt aber nicht die Geschichte der südlichen Slawen das Gegetheil? was das nichts Erlauchtes Deutsches Herrn Bismarckens Wort - daß ganze Hülfe Rußlands südlichen Slawen entwerthete? hat nicht das Reich Österreichs nicht lieber gewollt, südliche Slawen türkischen Yohe unterwerfen zu lassen, nicht nur der Orthodoxkirche? Ist nicht das ganze Gebiet Balkans das Gebiet des Kampfes gewesen zwischen den Deutschen, Rußlands und Turken; und haben sich nicht die Deutschen lieber mit den letzrern vereiniget, um dem ganz natürlichen Bunde südlicher Slawen abzuhelfen? 
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on August 21, 2011, 20:42
hat nicht das Reich Österreichs nicht lieber gewollt, südliche Slawen türkischen Yohe unterwerfen zu lassen, nicht nur der Orthodoxkirche?
Das haben die Ungaren gewollt. Österreich wurde zu einem feindseligen Staat erst nach der ruchlosen ungarischen Auflehnung von 1848 und besonders nach 1867 (Doppelmonarchie).
Ist nicht das ganze Gebiet Balkans das Gebiet des Kampfes gewesen zwischen den Deutschen, Rußlands und Turken; und haben sich nicht die Deutschen lieber mit den letzrern vereiniget, um dem ganz natürlichen Bunde südlicher Slawen abzuhelfen?
Ich kann mich an keinen Krieg vor 1914 erinnern, in dem sich die Deutschen mit den Türken verbündet haben, um auf diese Weise die erwähnte Unterdrückung zu begünstigen. Die franzosen und Engländer jedoch haben genau das getan. Es wurde eine Reihe österreichisch-türkischer Kriege geführt, in denen die Bulgaren und Serben an österreichischer Seite als Freiwillige kämpften. Es gab jedoch ein Gebiet auf der Balkanhalbinsel, auf dem es beträchtliche deutsche Anwesenheit gab und das ist zufällig das einzige Gebiet, dem das gräßliche osmanische Joch erspart blieb - Slowenien.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on August 21, 2011, 21:43
Ich schließe der Frage an
допустил ошибку в своём посте, исправляю - Ich schließe mich der Frage an
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 28, 2011, 11:57
Aber, Erlauchter Ellidi, der Prozeß zu Paris..was das nicht Herrn Bismarckes Wort, wer alles zu Gunsten der Türkei überwiegte?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on August 28, 2011, 12:09

In seinem Buche lobet Herr Swen Hedin, der so ein berühmter Anhänger der Idee des Pangermanismus - die Türkei sehr für ihren Kampf gegen Rußland: betreffs des Vorganges der Geschichte nebenbey bermerkend: selbst noch Keiser Carl XII habe die Gefahr der Moskowiter für Europa gesehen, und vergebens Europäische Mächte zum Kampfe gegen die habe erheben wollen;  es habe nun also einen naturlichen Bund der an Rußland grenzenden europäischen Länder und der Türkei, und für alle Kriege gegen Rußland solle man der Türkei danken, und die Niederlage derer sey Europa sehr schädlich, da Rußland noch einem Hindernisse auf den Wege in Europa dadurch abhelfe..

zeigt das nicht, daß der Frieden zwischen dem Pangermanismus und dem Panslawenismus nur oberflächlich gewesen sey, und nur bis dahin, als germanische Stätte genug stark würden, um Rußland angreifen zu können?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on August 29, 2011, 10:02
In seinem Buche lobet Herr Swen Hedin, der so ein berühmter Anhänger der Idee des Pangermanismus - die Türkei sehr für ihren Kampf gegen Rußland: betreffs des Vorganges der Geschichte nebenbey bermerkend: selbst noch Keiser Carl XII habe die Gefahr der Moskowiter für Europa gesehen, und vergebens Europäische Mächte zum Kampfe gegen die habe erheben wollen
Jener Sven Hedin?!? (wiki/de) Sven_Hedin (http://de.wikipedia.org/wiki/Sven_Hedin) Aber er war ein Schwede. Seine Stellung zur Türkei ist deshalb für mich keine Überraschung, sie fällt einfach mit der des Königs Karl XII. zusammen.
es habe nun also einen naturlichen Bund der an Rußland grenzenden europäischen Länder und der Türkei, und für alle Kriege gegen Rußland solle man der Türkei danken
Quatsch eines eingefleischten Turkophilen.

zeigt das nicht, daß der Frieden zwischen dem Pangermanismus und dem Panslawenismus nur oberflächlich gewesen sey, und nur bis dahin, als germanische Stätte genug stark würden, um Rußland angreifen zu können?
Ich fürchte, daß Swen Hedin den törichten, chauvinistischen, selbstherrlichen, dem Westen zugewandten Flügel im Pangermanismus vertratt (wenn ich von den bereits angeführten Auszügen ausgehe). Es gibt jedoch, gnädiger Versteher, eine Rußland wohlwollend gesinnte, dem Osten zugetane Strömung (in den Kreisen der deutschen Nationalisten), als deren Vertreter ich Arthur Moeller van den Bruck (wiki/de) Arthur_Moeller_van_den_Bruck (http://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_Moeller_van_den_Bruck) und Oswald Spengler aufzählen kann.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on September 1, 2011, 13:26
Gestern, als ich noch Stücke des Werkes hjerrn Hedinens las, ließ es mir schon lacheln, wenn der Verfasser sothane Gedanke geschriben hat: die Armeiner hätten gleiche Qualle von den Türken erlitten, als die Deutschen im Russischen Reiche nach dem Anbruche des Weltkrieges, oder die Türker am Euphrat seyen sehr bange, daß russisches Heer in Persien nah sey, und ganzes Leben schwebe vor dem möglichen schrecklichen Ereigniß. Er führt Beyspiele des Bösen immer aus Rußland hinzu, als wäre Rußland ein Bösenreich, vom Teufel regiert..

Eigentlich muß ich gestehen, daß Herr Hedin nicht der erste Swede ist, weß kein besonderer Liebhaber Rußlands ist.. Es thut mir leid, aber die begansten Sweden, weß Schriften ich ganoß, rederten in gleichem Tone. Herr Afzelius, weß Sammlung von schwedischen Volkessagen ich sonst mit größtem Vergnügen las, schrieb von den Russen immer negativ: und Herr Tégner, weß Friethiofs Saga mir auch sehr gefiel, schrieb in einem andern seiner Werke, Polen sey die lerte Festung Europas gegen die Barberey. Was es für die Barbeirei hiekt, was aber klar..

Erlauchter Ellidi, wie dünket es Euch, wie viel ist solches Annhemen Rußlands verdient? und, warum, denket Ihr, ist es so verbreitet gerade in Schweden?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on September 2, 2011, 19:24
Erlaucher Ellidi, letzthin sprach ich mit einem Liberalen, der jedes Mittel mich zu überzeugen erschöpft, sich empfehlen mußte, mir ein Video lassend, welches ich Euch schauen wollte, und Eure Meinung deswegen zu erfahren.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on September 2, 2011, 19:24
http://www.youtube.com/watch?v=2KnPBg-tanE
Title: Deutsch
Post by: Versteher on September 17, 2011, 12:32
Einige Viri Dictissimi meinen, die Bulgarer seyen urursprünglich ein turkisches Volk, welches erst später von den Slawen assimiliert worden sey, und slawische Sprache angenommen habe. Andere Viri Doctissimi erwidern, die Bulgsrer seyen eben gleiche Slawen wie andere.

Was wisset Ihr, Erlauchter Ellidi, woher ist das Land Bulgarische gekommen?

http://www.youtube.com/watch?v=EUf34k-oQ4w (http://www.youtube.com/watch?v=EUf34k-oQ4w)
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 17, 2011, 18:27
Добрый день!

Мне жутко любопытно, что говорил Посол Швеции в фильме "Иван Васильевич меняет профессию". Он говорил по немецки. Может кто-то сумеет понять его слова?

Вот текст:

"Дер гроссер кениг дес шведишен кенигсрейх зандте мих, зейнен трейен динер, цу имен, царь и фелики князе Иван Василович Усарусса, дамит ди фраге фон Кемска волост, ди ди румфоллвюрдиге шведише арме эроберы хат, фрейвиллиг ин орднунг бринген... Ди фраге фон Кемска волост... Шведише арме хат зи эроберн... Дер гроссер кениг дес шведишен кенигс рейхе зандте мих... унд... Дас ист зер эрнсте фраге... Кемска волост...
Вас бефельт цар и фелики кнезе Иван Василович ден гроссен кениг дес Шведенс хинтербринген?"
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 17, 2011, 19:22
Великий король шведского королевства послал меня, своего верного слугу к вам......,
чтобы добровольно договориться (привести в порядок) по вопросу Кемской волости, захваченной славной шведской армией.

Что прикажет ....передать великому королю Швеции ?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on September 17, 2011, 23:47
Дас ист зер эрнсте фраге... Кемска волост...
Это очень серьезный вопрос - Кемская волость.
Einige Viri Dictissimi meinen, die Bulgarer seyen urursprünglich ein turkisches Volk, welches erst später von den Slawen assimiliert worden sey, und slawische Sprache angenommen habe. Andere Viri Doctissimi erwidern, die Bulgsrer seyen eben gleiche Slawen wie andere.

Was wisset Ihr, Erlauchter Ellidi, woher ist das Land Bulgarische gekommen?

http://www.youtube.com/watch?v=EUf34k-oQ4w (http://www.youtube.com/watch?v=EUf34k-oQ4w)
Das Lied ist vortrefflich. Was den Ursprung der Bulgaren angeht, enthülle ich nur in Kürze, daß ich an jener turkischen Theorie besonders starken Zweifel hege. Sie wurde von einem finnischen Sprachwissenschaftler hervorgehoben, J. J. Mikkola, der ein Turkologe war, zum ersten Mal sich mit protobulgarischen Inschriften auseinandersetzte und natürlich sie mittels seiner Kenntnisse zu erklären suchte. Danach vermehrten sich bedauerlicherweise die Anhänger dieser verhängnisvollen Theorie. In neuerer Zeit werden in Bulgarien zwei befriedigendere und stichhaltigere Erklärungen von Geschichtswissenschaftlern vorgeschlagen - daß die Protobulgaren religiös und höchstwahrscheinlich auch sprachlich mit den iranischen Völkern verwandt sind, oder daß sie autochthon diese Gebiete bewohnten, seit alters her. Wie Ihr seht, heben die einigen die Verbindung der Protobulgaren mit den iranischen Völkern hervor (was die heutigen Bulgaren angeht, ist jede Verneinung ihrer slawischen Identität aussichtslos und ich selbst wurde bislang keiner solchen Verneinung gewahr), während die anderen sich auf die Thraken bedacht sind.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 17, 2011, 23:56
Мне жутко любопытно, что говорил Посол Швеции в фильме "Иван Васильевич меняет
профессию".
не вдумчиво шведский посол немецкий изучал
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 18, 2011, 09:34
Великий король шведского королевства послал меня, своего верного слугу к вам......,
чтобы добровольно договориться (привести в порядок) по вопросу Кемской волости, захваченной славной шведской армией.

Что прикажет ....передать великому королю Швеции ?

Большое спасибо!  :) Много лет мечтал узнать, что он говорил !!!!
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 18, 2011, 09:36
Мне жутко любопытно, что говорил Посол Швеции в фильме "Иван Васильевич меняет
профессию".
не вдумчиво шведский посол немецкий изучал
почему? Для него родной язык - шведский. На немецком он говорил, чтобы понятнее было. Хоть языки и похожи немного, но в то время Швеция и немецкие княжества далеко были друг от друга... Особенно поупражняться не было возможности... И так хорошо получилось :)
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 18, 2011, 21:42
Мне жутко любопытно, что говорил Посол Швеции в фильме "Иван Васильевич меняет
профессию".
не вдумчиво шведский посол немецкий изучал
почему? Для него родной язык - шведский. На немецком он говорил, чтобы понятнее было. Хоть языки и похожи немного, но в то время Швеция и немецкие княжества далеко были друг от друга... Особенно поупражняться не было возможности... И так хорошо получилось :)

Говорят, что в Скандинавии в Средние века было немецкое засилье.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 18, 2011, 21:55
почему?
пара примеров ниже

Дер гроссер кениг
der große König

дес шведишен кенигсрейх
des schwedischen Königsreichs

цу имен
чушь какая-то. скорее zu Ihnen

Шведише арме хат зи эроберн...
Schwedische Armee hat sie erobert ИЛИ Schwedische Armee hat sie zu erobern...артикль ещё неплохо бы в начале предложения поставить
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 18, 2011, 21:57
Schwedische Armee hat sie erobert ИЛИ Schwedische Armee hat sie zu
erobern...артикль ещё неплохо бы в начале предложения поставить
Шведы не ставят артикль в начало.
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 18, 2011, 22:04
Дер гроссер кениг
der große König

цу имен
чушь какая-то. скорее zu Ihnen


Диалекты позволяют это
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 18, 2011, 22:05
Schwedische Armee hat sie erobert ИЛИ Schwedische Armee hat sie zu
erobern...артикль ещё неплохо бы в начале предложения поставить
Шведы не ставят артикль в начало.

Иногда же ставят
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 18, 2011, 22:07
А на каком хоть языке шведский посол мог говорить в Москве?

На Hochdeutsch? Или на нижнесаксонском?
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 18, 2011, 22:18
А на каком хоть языке шведский посол мог говорить в Москве?

На Hochdeutsch? Или на нижнесаксонском?

Вроде мы немецкое засилье в начале 16 века закончилось с концом Кальмарской унии. Было оно нижненемецким. К концу 16 века в Германии верхненемецкий благодаря переводам Лютера и упадку Ганзы окончательно одолел нижнемецкий. В фильме речь идёт о 1571 (Марфа Собакина). Так что вероятно посол должен был говорить на хохдойч.
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 19, 2011, 09:31
Говорят, что в Скандинавии в Средние века было немецкое засилье
По большому счёту, немцы и шведы - одна нация. Немцы - это готы. Они приплыли из шведского острова Готланд на территорию современной Польши и основали город Гданськ. Со 2 по 4 век заселили всю территорию современной Польши, Украины и европейской части России со столицей в городе Киев (тогда он назывался Данпарштадт и был столицей образовавшегося государства Рейдготландия). В то время и у шведов и у немцев был один язык и они были одной нацией. Викингами. Хоть немцы и называли себя готами. В 4 веке немцев (готов) выгнали орды татар (гунов). Немцы особо не воевали с ними. Прикинули, сколько татар и сколько их (готов) и решили оставить земли современных славян. Готы пошли на запад, накостыляли по шее зажравшимся итальяшкам (развалили Великую Римскую Империю), испанцам, французам и вырезали под чистую коренное население современной Великобритании (кельтов). Кто из кельтов сумел удрать, перебрались на восток. В современное Закарпатье. Карпаты - чисто кельтское название (с кельтского Карпаты - это горы). С 4 века немцы основались на территории современной Германии, потеряли связь с Родиной (Швецией) и поэтому их язык претерпел такие интересные метаморфозы... Например в шведском артикли ставятся не всегда и не означают род (мужской, женский, средний). Сами шведы часто затрудняются объяснить  назначения артикля в том или ином случае... Поэтому Посол Швеции очень удивился бы словам
Schwedische Armee hat sie erobert ИЛИ Schwedische Armee hat sie zu
erobern...артикль ещё неплохо бы в начале предложения поставить
Шведы практичные и если его понимают и так, то он решил бы, что это наоборот плохо было бы :).
Насчёт засилья немцев в средние века - согласен. Например в Эстонии до сих пор вспоминают времена под Швецией (после распада Киевской Руси) как сказку, а 500 лет после этого, под немецкими баронами, как мрачноватые времена... Видимо немцев жизнь сильно потрепала за времена их миграций и они привыкли особенно не церемониться, как шведы
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 19, 2011, 10:09
По большому счёту, немцы и шведы - одна нация. Немцы - это готы. Они приплыли из
шведского острова Готланд на территорию современной Польши и основали город
Гданськ.
Вы слышали о Культуре Jastorf

(wiki/en) Jastorf_culture (http://en.wikipedia.org/wiki/Jastorf_culture)

которая существовала на территории Шлезвиг-Гольштейна и Нижней Саконии с 7-6 веков до РХ?

Эта культура связывается с германцами, и с Скандинавским (Северным) Броновым Веком. Вот это и были первые германцы на собственно европейком континенте.

Во времена Тацита германцы делились на северных - скандинавов в Швеции и Норвегии, и на западных - ингвеонов, иствеонов, и гермионов в ФРГ. В ГДР и Польше жили восточные германцы - готы.

Тке германцы, которые жили в ФРГ на рубеже Нашей Эры и которые воевали с Цезарем, Августом, Тиберием - это западные германцы, потомки которых и сейчас составляют население всей сегодняшней объединённой Германии. В то время, в 1 веке РХ - они уже были разными по отношению и к скандинавам, и к готам.
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 19, 2011, 11:11
Вы слышали о Культуре Jastorf (wiki/en) Jastorf_culture (http://en.wikipedia.org/wiki/Jastorf_culture)которая существовала на территории Шлезвиг-Гольштейна и Нижней Саконии с 7-6 веков до РХ?
Если чесно - не знал про них... Очень интересно... Мне много стало непонятно.. Когда готы шли на запад, что они сделали с этими германцами? В Вашей ссылке про это не говорится... Из них кто-то выжил?
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 19, 2011, 11:28
Вы слышали о Культуре Jastorf (wiki/en) Jastorf_culture (http://en.wikipedia.org/wiki/Jastorf_culture)которая существовала на территории Шлезвиг-Гольштейна и Нижней Саконии с 7-6 веков до РХ?
Если чесно - не знал про них... Очень интересно... Мне много стало непонятно.. Когда готы шли на запад, что они сделали с этими германцвми? в Вашей ссылке про это не говорится... Из них кто-то выжил?
Маршрут готов:

Выходцы из Скандинавии - ГДР и Польша - Беларусь и Украина - Балканы - Италия - Испания.

Я так понимаю, готы не заходили на территорию ФРГ. На территории ФРГ жили другая ветвь германцев - тоже выходцев из Скандинавии, с 6 века до РХ. Эти германцы воевали с римлянами, а потом из них вышли франки в Галлию, лангобарды в Италию, англы и саксы в Британию.

В нынешней ГДР живут немцы - выходцы из ФРГ смешавшиеся с славянами, а не потомки готов.
Title: Deutsch
Post by: autolyk on September 19, 2011, 11:29
Когда готы шли на запад, что они сделали с этими германцвми?
Ничего они сделать не могли, т.к. продвижение готов на запад началось в 3 в. н.э. и происходило в Дакии и Фракии.
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 19, 2011, 11:31
вырезали под чистую коренное население современной Великобритании (кельтов).
Самый распространённый антропологический тип в Англии, в том числе на Юго-Востоке Англии - это Кельтский Нордический - потомки кельтов из Континента Железного Века, Культуры Ла Тен. Которые при римлянах частично перешли на латынь (надписи в Римской Британии - только на латыни остались ведь), а после ухода римлян перешли на древнеанглийский язык.

Так же, на Юго-Востоке Англии, например в Графстве Кент, созранились, судя по церковным кладбищам Средневековья, потомки римских переселенцев времён Римской Империи, Альпийского типа.

Англо-саксы прмерно на 1/5 повлияли на состав населения нынешней Англии.
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 19, 2011, 12:14
Маршрут готов:
Выходцы из Скандинавии - ГДР и Польша - Беларусь и Украина - Балканы - Италия - Испания.
Я так понимаю, готы не заходили на территорию ФРГ. На территории ФРГ жили другая ветвь германцев - тоже выходцев из Скандинавии, с 6 века до РХ. Эти германцы воевали с римлянами, а потом из них вышли франки в Галлию, лангобарды в Италию, англы и саксы в Британию.
В нынешней ГДР живут немцы - выходцы из ФРГ смешавшиеся с славянами, а не потомки готов.
Хм ... Как Вы прокомментируете это тогда?:
http://www.segodnya.ua/news/14256178.html (http://www.segodnya.ua/news/14256178.html)
Title: Deutsch
Post by: autolyk on September 19, 2011, 12:22
Хм ... Как Вы прокомментируете это тогда?:
http://www.segodnya.ua/news/14256178.html
Quote from: Вики
Пятый после Берига король готов Филимер привёл их в Приднепровье, где на территории нынешней Украины возникло готское государство Ойум. До этого Приднепровье занимал народ спалов, имя которого сохранилось в славянском слове «исполин». В археологическом плане пребыванию готов в Приднепровье соответствует черняховская культура, а более раннему периоду их истории — культура вельбарская.
Письменные источники по истории Ойума поздние и ненадёжные — «Гетика» Иордана и скандинавские саги (в первую очередь, «Сага о Хервёр»), которые повествуют о борьбе готов с гуннами. Столицей единого готского государства в скандинавском фольклоре считался город на Днепре — буквально Данпарстад. В саге о Хервёр столичным назван «речной дом» — Археймар.
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 19, 2011, 12:26
Хм ... Как Вы прокомментируете это тогда?:
http://www.segodnya.ua/news/14256178.html
Причём тут территория ФРГ в границах 1989 ?!

Готы - это восточные германцы. На территори ФРГ в границах 1989 в Римском Железном Веке и в пост-Римскую Эпоху жили западные германцы.

И да, не надо приписывать всем германцам Нордический тип. Голубоглазые, светловолосые встречаются и среди Фальского/Даларнского вехне-палеолитического типа. Который тоже очень распространён среди скандинавов. И не имеет ничего общего по происхождению с Нордическим типом, который скорее родственнен чёрному Средиземноморскому типу (мнение многих антропологов).

И вообще - антропология оперирует прежде всего размерами головы. Которые можно измерить и у скелета найденного в могильнике до-исторической эпохи. А кожа и глаза - они не сохраняются в могиле в течении тысячелетий... Мы никогда не знали, и никогда не узнаем, какой цвет кожи и глаз был у людей Неолита. Но мы можем измерить кости головы.
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 19, 2011, 12:41
По большому счёту, немцы и шведы - одна нация.

Современные немцы не считают шведов своими единоплеменниками, современные шведы немцев - ещё менее :). Хотя выходцы с севера Германии утверждают, что если шведы говорят медленно, они практически понимают бóльшую часть сказанного. Вообще же эти языки не взаимопонимаемые.
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 19, 2011, 13:04
выходцы с севера Германии утверждают, что если шведы говорят медленно, они практически понимают бóльшую часть сказанного. Вообще же эти языки не взаимопонимаемые.
Это  нормально. Чехи, словаки и русины (из Закарпатья) говорят практически на одном языке. Они свободно читают "Слово о полку Игореве" в оригинале. Без словарей. Так сказать, сохранили древнерусский язык. Их неплохо понимают югославы (сербы, хорваты, черногорцы и боснийцы), кроме албанцев (выходцев с Дагестана) и македонцев (родственников греков). В то-же время ни русские, ни украинцы, ни белорусы, ни поляки ни болгары их не понимают. Наши языки сильно изменились во время оккупации нас татарами, а болгар - турками. Не удивительно, что и немецкий язык претерпел изменения.
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 19, 2011, 13:32
Современные немцы не считают шведов своими единоплеменниками, современные шведы немцев - ещё менее :).
Как ни странно - это правда. Я показал одному знакомому шведу статейку про становление государства готов вниз по Днепру. Его это сильно поразило. Он не задумывался раньше, что готы могут иметь что-то общее с их шведским островом Готланд :) По большому счёту, не много людей в любом месте Земного Шара интересуются очень глубоко своей историей. Для многих американцев гладиаторы (до выхода фильма "Гладиатор") были шоумены, которые толкались надувными палками на высоте из известног шоу "Гладиаторы".... Даже Президенты государств могут чушь полную нести. Например Ющенко со своими россказнями про древнюю трипольскую культуру, которая на самом деле никакого отношения к славянам не имела.. Хотя это уже оффтоп наверное... Извините..
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 19, 2011, 14:33
(сербы, хорваты, черногорцы и боснийцы), кроме албанцев (выходцев с Дагестана) и македонцев (родственников греков).

В смысле древние кавказские албанцы и древние македонцы ?
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 19, 2011, 14:38
В смысле древние кавказские албанцы и древние македонцы ?
Нет. Современные. Которые в Югославии живут. Ну или как там сейчас... В Албании и Македонии. Албанцы говорят на одном из дагестанских диалектов (их, албанцев, в 13 веке завёз в кол-ве нескольких сот человек из Дагестана Сербский Царь Давид вроде, точно не помню), а македонцы сохранили свой язык с времен Древней Греции. Ест-нно, что современные албанцы и македонцы не есть славяне и языки у них не славянские
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 19, 2011, 14:41
Хотя это уже оффтоп наверное... Извините..
Тут всё - оффтоп, что не написано на немецком языке.
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 19, 2011, 14:47
В смысле древние кавказские албанцы и древние македонцы ?
Нет. Современные. Которые в Югославии живут. Ну или как там сейчас... В Албании и Македонии. Албанцы говорят на одном из дагестанских диалектов (их, албанцев, в 13 веке завёз в кол-ве нескольких сот человек из Дагестана Сербский Царь Давид вроде, точно не помню), а македонцы сохранили свой язык с времен Древней Греции. Ест-нно, что современные албанцы и македонцы не есть славяне и языки у них не славянские

Т. е. в современной Албании проживает несколько сот дагестанцев или вы имеете в виду современных балканских албанцев, проживающих в Албании, Косове и Эпире ? Под македонцами имеете в виду грекоязычное население трёх македонских административных округов Греции или основное население Бывшей Югославской республики Македонии включая приграничные районы, населённые греками-славянофонами и Пирина ?
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 19, 2011, 15:06
Хотя это уже оффтоп наверное... Извините..
Тут всё - оффтоп, что не написано на немецком языке.

Wir können unser Gespräch ggf. auch in Deutsch fortsetzen.
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 19, 2011, 15:17
Wir können unser Gespräch ggf. auch in Deutsch fortsetzen.
Mich - nicht.

Ich spreche sehr schlecht auf Deutsch.
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 19, 2011, 15:22
Wir können unser Gespräch ggf. auch in Deutsch fortsetzen.
Mich - nicht.

Ich spreche sehr schlecht auf Deutsch.

Wieso denn. Das glaube ich nicht. :)
Zumindest könnten Sie dies üben. Übung macht Meister.  :yes:
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 19, 2011, 15:34
Т. е. в современной Албании проживает несколько сот дагестанцев
Нет конечно! Их миллионы давно стало! Несколько сотен их было, когда их Царь завез. Он надеялся, что албанцы помогут развивать в Сербии овцеводство. Ему очень понравилось, как они ухаживали за отарами в горах Кавказа. С 13 века они (албанцы) расплодились обильно и начали выгонять сербов с их земли. Даже государство создали. Албания.
или вы имеете в виду современных балканских албанцев, проживающих в Албании, Косове и Эпире ?
Ни в Албании, ни в Косово, ни в Эпире албанцев до 13 века не было. Они появились в этих местах потому, что их стало много, им надо где-то жить и они не принимают христианскую культуру сербов. Поэтому выгоняют их с их мест и сами там поселяются
Под македонцами имеете в виду грекоязычное население трёх македонских административных округов Греции или основное население Бывшей Югославской республики Македонии включая приграничные районы, населённые греками-славянофонами и Пирина ?
естественно второе. Про Грецию мне приходило в голову писать тут... Она (Греция) не имеет отношения к древнерусским языкам.
тут всё - оффтоп, что не написано на немецком языке.
Еще раз приношу извинения. Ну разговор пошёл. Как-то неловко по английски уходить.
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 19, 2011, 15:37
Еще раз приношу извинения. Ну разговор пошёл. Как-то неловко по английски
уходить.
Надо просто попросить модераторов вырезать всё что написано по-русски в этой теме в раздел "История и Культура," например.

Видимо, в разделы общения на разных языках модераторы почти не смотрят...
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 19, 2011, 19:42
Mich - nicht.
was soll das?
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 19, 2011, 23:53
Mich - nicht.
was soll das?

Verwechselung von ich-nicht und me-no
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 19, 2011, 23:55
Mich - nicht.
was soll das?

Verwechselung von ich-nicht und me-no
Ich würde das nie selbständig entziffern. Danke für die Erläuterungen.
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 19, 2011, 23:57

Verwechselung von ich-nicht und me-no
Ich würde das nie selbständig entziffern. Danke für die Erläuterungen.

Ach, nichts zu danken, das war mir ein Vergnügen :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on September 21, 2011, 10:00
Erlauchter Ellidi, wie verhalten sich also die Bulgarer zum bulgarischen islamischen Staate am Wolga? war das nur ein Zusammenfallen der Namen, und Bulgarer und jene Bulgarer seyen nicht verwandt? oder seyen jene Bulgarer auch Slawen, die Islam annahmen, und wären vielleicht dasjenige Volk, welches Herr Ibn-Fadlan als islamisches slawisches Volk beschreibet? 
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on September 27, 2011, 20:19
Маршрут готов:

Выходцы из Скандинавии - ГДР и Польша - Беларусь и Украина - Балканы - Италия - Испания.
Между Италией и Испанией - Аквитания.
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 27, 2011, 20:48
Маршрут готов:

Выходцы из Скандинавии - ГДР и Польша - Беларусь и Украина - Балканы - Италия - Испания.
Между Италией и Испанией - Аквитания.

Das müßte doch Provence sein :)
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 27, 2011, 21:15
Ja, ich habe es vergessen.

Die ukrainische Bedrohung zu den Balkanen, Italien, Provence, und Spanien in den 4-5 Jahrhunderten...

Ellidi, einmal haben Sie gesagt dass keine Gefahr vom Osten das westliche Europa wartet...
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on September 27, 2011, 21:31
Ellidi, einmal haben Sie gesagt dass keine Gefahr vom Osten das westliche Europa wartet...
Ich kann mich nicht daran erinnern. Vom Südosten (Kleinasien) ist die Gefahr in den letzten 650 Jahren offensichtlich. Den osteuropäischen Völkern gegenüber hat sowohl der Süden (Kleinasien), als auch der Westen Feindseligkeiten ausgelöst.
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 27, 2011, 21:34
Таки забанили меня на гэнгаче! (http://lingvoforum.net/index.php/topic,38094.msg998682.html#msg998682)

И конечно не Восточной Европе и кому-либо кто может нести опасность Европейской Цивилизации.
Эту опасность несут в первую очередь Англия и США. Еще с того момента (1649), когда показали европейским народам как убивать своих королей (первая) и принимать конституции (вторая), а наверное и еще раньше.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on September 27, 2011, 22:34
Таки забанили меня на гэнгаче! (http://lingvoforum.net/index.php/topic,38094.msg998682.html#msg998682)

И конечно не Восточной Европе и кому-либо кто может нести опасность Европейской Цивилизации.
Эту опасность несут в первую очередь Англия и США. Еще с того момента (1649), когда показали европейским народам как убивать своих королей (первая) и принимать конституции (вторая), а наверное и еще раньше.
Daß ich die Inselgefahr vom Westen erwähnt habe, bedeutet nicht, daß eine andere Gefahr vom Südosten (Kleinasien ab 1390, Fall von Philadelphia, (wiki/fr) Philadelphia_(Asie_Mineure) (http://fr.wikipedia.org/wiki/Philadelphia_%28Asie_Mineure%29) ) nicht bestehe. Sie machen vom Begriff «westliches Europa» Gebrauch, ich dagegen bevorzuge den Begriff «Kontinentaleuropa». (wiki/de) Kontinentaleuropa (http://de.wikipedia.org/wiki/Kontinentaleuropa)
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 28, 2011, 10:37
Между Италией и Испанией - Аквитания.
Das müßte doch Provence sein :)
Zitat: "Die Förderung ist bereit, den Westen begann in der 3. v. Chr. und fand im Dacia und Thrakien."
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 28, 2011, 11:25
Sie machen vom Begriff «westliches Europa» Gebrauch, ich dagegen bevorzuge den
Begriff «Kontinentaleuropa».

Besonders um Britannien und Irland aus der europaeischen Zivilisation zu ausschliessen?

Und woher, aus welchem Land - wie Sie glauben - nahm Britannien neue Wellen der Umsiedler durch die Epochen? In der Bronzezeit, in der Eisenzeit (die Kelten)?

Und... errinerte ich mich an ein Fragment von C. Iūlius Caesar:

Quote
In omnī Galliā eōrum hominum, quī aliquō sunt numerō atque honōre, genera sunt duo.

Im ganzen Gallien dieser Menschen, die irgendeinem Rang und Wuerde haben, zwei Staende gibt es.

Quote
Sed dē hīs duōbus generibus alterum est druidum, alterum equitum.

Aber von diesen zwei Staenden der eine ist der Druiden, der zweite der Ritter.

Quote
Disciplīna [druidum] in Britanniā reperta atque inde in Galliam trānslāta esse exīstimātur, et nunc, quī dīligentius eam rem cōgnōscere uolunt, plērumque illō discendī causā proficīscuntur.

Das Institut  [der Druiden] in Britannien erfunden und von dort zu Gallien uebergetragen werden gedacht ist, und jetzt, die mehr puenktlich diese Sache erkennen wuenschen, in den meisten Faellen dort um zu lernen fortfahren.
C. Iūlī Caesaris Commentāriī dē Bellō Gallicō Liber Sextus XIII.
http://www.thelatinlibrary.com/caesar/gall6.shtml

Ich versuchte dieses Fragment in die Deutsche uerbātim zu uebersetzen; ich habe kein lateinisch-deutsches Woerterbuch zu Hause, und natuerlich, uebersetzte ich hier durch die Russische: durch die Benutzung des russisch-deutschen Woerterbuches - und ich habe nicht genuegende Wissenschaft der deutschen Sprache um schoen zu uebersetzen...

Aber...

Dieses Fragment von Caesar gefaellt mir sehr... Wenn es in Wahrheit so waere, sei es eine sehr schoene religioese Ordnung in Europa: ein Europa das in den religioesen Sachen aus Britannien regiert ist.
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 28, 2011, 20:25
Между Италией и Испанией - Аквитания.
Das müßte doch Provence sein :)
Zitat: "Die Förderung ist bereit, den Westen begann in der 3. v. Chr. und fand im Dacia und Thrakien."
Leider kann ich das nicht verstehen. Was meinen Sie damit ?
Title: Deutsch
Post by: wgl on September 28, 2011, 21:05
Leider kann ich das nicht verstehen. Was meinen Sie damit ?
Ich erinnerte mich an ein Zitat. Es ist diese:
Когда готы шли на запад, что они сделали с этими германцами?
Ничего они сделать не могли, т.к. продвижение готов на запад началось в 3 в. н.э. и происходило в Дакии и Фракии.
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on September 28, 2011, 21:12
т.е. "Die Förderung ist bereit" - это "продвижение готов"?  :D
Где-то была тема Iyeskи про прелести машинного перевода, это надо туда   :=
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 29, 2011, 00:30
Leider kann ich das nicht verstehen. Was meinen Sie damit ?
Ich erinnerte mich an ein Zitat. Es ist diese:
Когда готы шли на запад, что они сделали с этими германцами?
Ничего они сделать не могли, т.к. продвижение готов на запад началось в 3 в. н.э. и происходило в Дакии и Фракии.

Ach ja, jetzt klar, danke ! :)
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 29, 2011, 00:31
т.е. "Die Förderung ist bereit" - это "продвижение готов"?  :D
Где-то была тема Iyeskи про прелести машинного перевода, это надо туда   :=

А если машиннопереведённую фразу перевести назад, получится исходный текст ?
Title: Deutsch
Post by: agrammatos on September 29, 2011, 11:33
Ich versuchte dieses Fragment in die Deutsche uerbātim zu uebersetzen; ich habe kein lateinisch-deutsches Woerterbuch zu Hause, und natuerlich, uebersetzte ich hier durch die Russische: durch die Benutzung des russisch-deutschen Woerterbuches - und ich habe nicht genuegende Wissenschaft der deutschen Sprache um schoen zu uebersetzen...

Vieleicht haben Sie kein lateinisch-deutsches Wörterbuch zu Hause,  haben Sie aber Zugang zum Internet. Oder haben Sie noch keinen Internetzugang. Im Internet könnten Sie leicht  Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch (http://www.zeno.org/Kategorien/T/Georges-1913) von  Karl Ernst Georges finden.
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on September 29, 2011, 11:48
Im Internet könnten Sie leicht  Ausführliches
lateinisch-deutsches Handwörterbuch von  Karl Ernst Georges finden.

Danke fuer den Link.

Aber, fuer mich, um einen Gedanke auf Deutsch zu formulieren, muss ich sehr lange Zeit das *russisch*-deutsche Woerterbuch konsultieren - ein Woerterbuch einer fuer mich "familiaeren" Sprache - um versichert zu sein dass ich auf Deutsch etwas verstaendig schreibe...
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on September 30, 2011, 11:08
Im Internet könnten Sie leicht  Ausführliches
lateinisch-deutsches Handwörterbuch von  Karl Ernst Georges finden.

Danke fuer den Link.

Aber, fuer mich, um einen Gedanken auf Deutsch zu formulieren, muss ich sehr lange Zeit das im *russisch*-deutschen Woerterbuch konsultierennachschlagen - ein Woerterbuch einer fuer mich "familiaeren" mir bekannten Sprache - um versichert zu sein zu versichern [besser: um sicherzustellen] dass ich auf Deutsch etwas verstaendig schreibe...
Ich korrigiere mit Velaub ihre Schreibfehler. Sollte das Ihnen unangenehm sein, sagen Sie mir bitte Bescheid und ich höre unverzüglich damit auf. versichert sein (ich bin versichert) - у меня страхование.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 30, 2011, 23:09
mit Velaub
was bedeutet das?
Title: Deutsch
Post by: Leo on September 30, 2011, 23:14
mit Velaub
was bedeutet das?

Sicherlich Verlaub gemeint
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 30, 2011, 23:20
OK, danke. Das Wort "Verlaub" ist mir jedoch auch nicht bekannt. Wo ist mein Wörterbuch?  :)
Title: Deutsch
Post by: Leo on October 1, 2011, 00:09
OK, danke. Das Wort "Verlaub" ist mir jedoch auch nicht bekannt. Wo ist mein Wörterbuch?  :)

Eigentlich "Erlaubnis". Nichts zu danken ! :)
Title: Deutsch
Post by: Aneturk on October 3, 2011, 16:32
Hallo dostlar ))
Das ist etwas Neues für mich und freut mich sehr, dass ich diese sehr interessante Webseite gefunden habe. Hoffentlich hilft das mir, Deutsch besser zu können.
Arigato )))
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on October 4, 2011, 12:54
Hallo dostlar ))
Das habe ich nicht verstanden... Was bedeutet dostlar?
Arigato )))
Lernen Sie zufällig auch Japanisch?
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on October 4, 2011, 13:05
Hallo dostlar ))
Das habe ich nicht verstanden... Was bedeutet dostlar?

dūst = Freud auf Persisch.
-lar - die Endung vom Plural auf Tuerkisch.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on October 4, 2011, 14:26
Arigato )))
Bayrisch, Schwäbisch?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on October 4, 2011, 14:39
Arigato )))
Bayrisch, Schwäbisch?
Mutmaßlich Japanisch: 有り難う, arigatō = Danke.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on October 4, 2011, 14:46
Es war ein Witz
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on October 5, 2011, 23:11
Deutsch besser zu können
Ist das grammatisch korrekt?
Title: Deutsch
Post by: Poirot on October 5, 2011, 23:24
Deutsch besser zu können
Ist das grammatisch korrekt?
Aus meiner Sicht ist es korrekt. (vgl. Ich kann gut Deutsch)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 7, 2011, 13:09
Gnädige Damen und Herren!

V. schlüge vor, daß wir ein Märchen gemeinsam schrieben. Jeder solle dann einen Satz zur Erzellung hinzufügen.

V. waget dann den ersten Satz zu schaffen, in Hoffnung, man werde seinem Beyspiele folgen.



Es lebte einst in einem Lande ein weiser König, und der hatte drei Söhne..
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on October 7, 2011, 17:28
V. schlüge vor, daß wir ein Märchen gemeinsam schrieben. Jeder solle dann einen Satz zur Erzellung hinzufügen.

V. waget dann den ersten Satz zu schaffen, in Hoffnung, man werde seinem Beyspiele folgen.

Es lebte einst in einem Lande ein weiser König, und der hatte drei Söhne..
Der König war fromm und gottesfürchtig, sodaß er ohne Unterlaß und der Gefahr innenpolitischer Unruhen zum Trotz den Weg auf dem Kreuzzug einschlug, sobald es verlautete, daß sich ein unchristliches Volk des Heiligen Landes bermächtigt habe und es plündere.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 7, 2011, 18:00
Seine zween älteren Söhne waren echte Nachfolge der Macht, und fanden sich sofort zum Heere ein mit den Worten, sie wollten ihren Vater im Kreugzuge befolgen. Der jüngste Sohn wollte aber sein Leben nicht wagen, und stellte sich krank, und blieb darnach allein zu Königthume.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 10, 2011, 16:52
Erlauchter Ellidi, theilet Ihr das Bewundern mancher deutscher Meister der Sprache über alte serbische Volklieder?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on October 10, 2011, 19:32
Erlauchter Ellidi, theilet Ihr das Bewundern mancher deutscher Meister der Sprache über alte serbische Volklieder?
Worum geht es? Über ober- und niedersorbische Volkslieder (in Brandenburg und Schlesien) oder über die Lieder des serbischen Volkes hier auf der Balkanhalbinsel? Ich selbst habe einige serbische (Balkanhalbinsel) Lieder über Kosovo und Metochien gelesen und finde sie hervorragend. Aber meine Kenntnisse über die sorbischen Leute sind spärlich.

Offtop
Bedauerlicherweise will allem Anschein nach keiner außer uns beiden das Märchen weiter verfassen...
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 10, 2011, 19:37
Ja, sowohl Serben als auch Sorben scheinen Neigung zum Singen zu haben. Ich aber meinte serbische Lieder, balkanische also. Ich fand jüngst nun eine Versammlung derer vkontaktje, und habe gehört mit großem Vergnügen, ob ich gleich nicht viel dabey verstand.

Was störet uns, Erlauchter Ellidi, das Märchen nur zu zweyt fortzusetzen, vielleicht werden sich andere mit späterer Entwicklung der Erzellung zu uns gesellen, wenn auch nicht, sähe ich auch kein Problem.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 18, 2011, 12:36
wie sehr wortreich und weitläufig man in andern merkwürdigsten Themen gewesen, muß V. jedoch zugeben, daß man seiner Frage, ob man Kinder schlagen dürfe ihrer Erziehung halber, keiner Antwort gewürdigt; und V. versucht nun hier jene wieder herzustellen, da ihm Eure Meinung trotzdem vom Werthe ist.
Title: Deutsch
Post by: Leo on October 18, 2011, 13:13
Niemand darf geschlagen werden, selbst wenn man das beste Ziel hat. Die Schlägerei darf auf keinem Fall rechtfertigen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 18, 2011, 13:17
aber, wenn man die Völker getrachtet, die weit zivillisierter waren als die heutigen; und bey ihnen Spuren der Schlagerey der Erziehung halber findet - zu welchem Schlußsatze könnte man kommen?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 18, 2011, 13:55
ob V. gleich keinesweges Euch Antworten auf seine itzige Frage aufgeben lassen wolle, ist er auf einen andern merk- und sprechenswürdigen Anlaß angestossen; und wollte nun, Eure Meinung betreffs deß auch erfahren.

Ein sehr berühmter Grammatiker und großer Kenner der Sprache, Karl Ferdinand Becker schreibt von der Gothischen Sprache, für welche V. noch nicht vermag, Platz im Kopfe zu finden, sie stimme mit älteren Sprachen überein in Wortfolge der attributiven Satzverhältnissen, darin, daß sie auch das Adjektiv dem Nomen folgen lasse; und Herr Becker bewundert des merkwürdigen Überganges einer üblichen Wortfolge für diese Verhältnisse, daß man im Neudeutschen, auch in neueren germanischen und slawischen Sprachen die umgekehrt fordert, nämlich das Adjektiv geht dem Nomen voran.

Gnädige Damen und Herren, worin sähet Ihr mögliche Gründe für solchen Übergang?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 31, 2011, 12:01
Gnädige Damen und Herren, ein Fräglein an Euch: möget oder möget Igr nicht die Türkei. Es wäre lieber, wenn man seine Antwort begründen würde.
Title: Deutsch
Post by: Leo on October 31, 2011, 12:09
Meinen Sie damit die Türkei oder die Türken ?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 31, 2011, 12:10
die beiden-s..
Title: Deutsch
Post by: Poirot on October 31, 2011, 12:29
Sowohl die Türkei als auch die Türken sind mir egal.
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on October 31, 2011, 13:03
Gnädige Damen und Herren, ein Fräglein an Euch: möget oder möget Igr nicht die Türkei. Es wäre lieber, wenn man seine Antwort begründen würde.
Ich mag die Türkei als Staat nicht. Alle ihre Vorgänger sind mir ebenfalls abhold, das heißt nicht nur das abscheuliche und gräßliche Osmanische Reich, aber auch die staatlichen Gebilde der Seldschuken, die die Entchristianisierung des byzantinischen Kleinasiens begannen. Ich persönlich finde, daß jeder Widerstand gegen die von der Türkei ausgeübten Unterdrückung recht ist, so z. B. stehe ich für den Kampf der Armenier für die Befreiung Westarmeniens (Oblast Kars), für den Kampf der Griechen für die Befreiung von Smyrna, Nikomedia, Nordzypern, der Kurden, deren Sprache unterdrückt wird und so weiter. Ich begründe meine Abneigung:
1) Ich bin ein Verfechter der slawischen Einheit und des Wohls der slawischen Völker, der meinem eigenen Volke verwandten Völker. Die Mehrheit der von den osmanischen Türken unterjochten Völker waren Slawen (Serben, Bulgaren, Slowaken, Kroaten, Russen im Krim-Khanat, diesem Vasallenstaat der Osmanen) und sie erlitten eine fürchterliche ethnische und religiöse Unterdrückung.
2) Die Kultur der Türkei ist mir nicht nur fremd, sie ist außerdem spärlich. Kein großer Schriftsteller, kein großer Philosoph stammt jenem Lande ab, geschweige denn Komponist, während ein kleines Land wie Dänemark... Es gibt fremde und reiche Kulturen, die ich neutral, mit ein bißchen Respekt betrachte (arabische, hinduistische) und fremde und reiche Kulturen, für die ich mich begeistere (die japanische, Theravada-Buddhismus, einigermaßen die chinesische). Die fremden und spärlichen faszinieren mich nicht im geringsten.
3) Die Greueltaten, die die Türkei in den Jahren 1915-19 an den Pontischen Griechen, Griechen von Smyrna, Assyriern und den Armeniern verübt hat. 3 Millionen Menschen wurden gnadenlos und massenhaft geschlachtet. Das war das bis zu diesem Zeitpunkt größte und wildeste Völkermord, daß die Menschheit je gesehen hat.

Ich hoffe, daß die Begründung ausführlich und stichhaltig genug ist, bei Bedarf kann ich sie leicht erweitern.

Und ihr, geehrter Versteher, was haltet Ihr von der Türkei?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on October 31, 2011, 13:28
Ivh weiß nicht warum, aber die Türkey scheine allen Welttheilen schlecht gethan zu haben. Wie die Magyaren zerriß die Slawische Einheit; wie die Mongolien beeinflußte sie den Untergang der Arabisch-Persischen Kultur. Wie die Negros, ruiniert die die schon magelnde Kultur heutiger Europa, und vor allem Deutschlands.
Es scheint der Fluch zu seyn: alles auch nur was die Türkey berührt, wird ruiniert..
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on October 31, 2011, 13:40
Wie die Magyaren zerriß die Slawische Einheit
Ja, genau wie die Magyaren, aber gestattet mir bitte folgende Besonderheiten anzuführen, weil die Magyaren (wie Slowaken und Kroaten) katholisch, bis 1848 weniger nationalistisch waren und die Amtssprache dort bis 1848 Latein war. Ich will sie auf keinen Fall rechtfertigen, sondern bloß hervorheben, daß gegenüber christlichen Untertanen im Osmanischen Reich eine undenkbare Unterdrückung und Gewalt jahrhundertelang augeübt worden ist. Im übrigen pflichte ich Euch eindeutig bei.
Es scheint der Fluch zu seyn: alles auch nur was die Türkey berührt, wird ruiniert..
Eine hervorragende und treffende Bemerkung, geehrter Versteher.
Title: Deutsch
Post by: Leo on October 31, 2011, 15:22
Die Türkei selbst juckt mich gar nicht. Ich bin da nur ein mal gewesen und dabei geschah nichts auffälliges. Die Türken eigentlich auch. Wenn die als Ladenbesitzer und Gemüsehändler auftreten, finde ich es als nicht so schlimm, aber als Nachbarn machen die manchmal Probleme.
Title: Deutsch
Post by: LOSTaz on November 1, 2011, 15:28
Die Kultur der Türkei ist mir nicht nur fremd, sie ist außerdem spärlich.
Meiner Meinung nach ist der Grund dafür, dass sie ziemlich voreingenommen gegenüber den Türken und ihrer Kultur sind. Sie kaum können Ottomanisches Reich vergessen und überhaupt objektiv sein.
Wenn man so viel Hass auf etwas hat, ist es zweifellos unmöglich, die positive Punkte zu bemerken. Versuchen Sie bitte aufgeschlossener zu sein.
Der Hass hat kein Ende. :(
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on November 1, 2011, 23:36
Die Kultur der Türkei ist mir nicht nur fremd, sie ist außerdem spärlich.
Meiner Meinung nach ist der Grund dafür, dass sie ziemlich voreingenommen gegenüber den Türken und ihrer Kultur sind. Sie kaum können Ottomanisches Reich vergessen und überhaupt objektiv sein.
Wenn man so viel Hass auf etwas hat, ist es zweifellos unmöglich, die positive Punkte zu bemerken. Versuchen Sie bitte aufgeschlossener zu sein.
Der Hass hat kein Ende. :(
Doch, ich bin imstande, die positiven Punkte auszusondern. Einer dieser Punkte heißt Orhan Pamuk, der sich von der Regierung nicht einschüchtern läßt und die Wahrheit über die oben erwähnten Greueltaten ans Licht bringt. Aber sosehr ich mich bemühe, einen zweiten positiven Punkt zu erspähen, gelingt das mir bislang nicht.
Title: Deutsch
Post by: LOSTaz on November 2, 2011, 21:06
Wieder? Sie sind unveränderlich. Glauben Sie wirklich, dass man nur die Sachen (oder die Taten), die gegen die Regierung gemacht werden, bemerkenswert halten soll?
Ihre Voreingenommenheit erlaubt Ihnen nicht die Wahrheit zu sehen.
Sind Sie unfähig an die Kultur und das Volk unabhängig von der Vergangenheit (besonders unangenehme Momente) zu schauen?
Es gibt viele beachtungswerte Punkte in der neuere Türkei (die Musik, die Filmen und so weiter).

Eigentlich haben sie beliebige (irgendwelche) Bücher von Orhan Pamuk gelesen? Ich habe versucht, in sein Buch "Sessiz ev" Einblick zu nehmen. Es ist aber zu langweilig.

Verzeihung für mein armes Deutsch.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 3, 2011, 12:58
Es gibt viele beachtungswerte Punkte in der neuere Türkei (die Musik, die Filmen und so weiter).


und zwar, mein Herr?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 17, 2011, 19:28
möget Ihr Holywood-Küsse?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on November 17, 2011, 20:20
möget Ihr Holywood-Küsse?
Was für Küsse sind das? Da ich kaum amerikanische Filme sehe, kenne ich den Begriff nicht.
Title: Deutsch
Post by: Leo on November 17, 2011, 20:57
möget Ihr Holywood-Küsse?

Nee, nur Negerküsse  ;D
Title: Deutsch
Post by: Poirot on November 17, 2011, 23:18
möget Ihr Holywood-Küsse?
worum geht's hier?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 18, 2011, 11:43
ast alle amerikanische Filme haben Küsse. Früher hiekt man die Cinema für eine Kunst; später erhielt die andere Eigenschaften, wie Küsse, Geschieß, Liebeszenen usw..

http://www.youtube.com/watch?v=4OtQFYtH8_Y&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=4OtQFYtH8_Y&feature=related), z.B..
Title: Deutsch
Post by: Fobee on November 19, 2011, 11:59
Ich ärgere mich über die endlose Dreiecksverhältnisse in heutigen Filmen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on November 19, 2011, 19:00
Ein Dreyeck setzet wenigstens ein System voraus, m.E; indem manche Verhältnisse in Filmen sind nomadigerweise zerstreuet.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on November 19, 2011, 21:55
Ich ärgere mich über die endlose Dreiecksverhältnisse in heutigen Filmen.
Ich ärgere mich über die endlosen Dreiecksverhältnisse in heutigen Filmen.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 5, 2011, 13:37
Gnädige Damen und Herren, wie findet Ihr:

kann die Westliche Zivillisation, eine Christliche zu seyn aufgehört. noch lange existieren?
Title: Deutsch
Post by: Alexandra A on December 5, 2011, 14:01
Obwohl das Christentum eine fremde, vorderasiatische Religion ist, nach ihre Ursprung - hat sie ein integraler Teil der Westlicher Zivilisation geworden.

Keine Zivilization kann den Niedergang ihrer Religion ueberleben.

Ja, ich glaube die Westliche Zivilisation kann sterben, nach dem Tod des Katholizismus, Anglicanismus, Luthertum, etc.

Wann das Westliche Roemische Reich mit heidnischer Religion existierte - das war eine bessere und staerkere Welt.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 5, 2011, 14:07
a, Herr Machiavelli schreibt auch, es habe in Vergangenheit mehr freie Nation gegeben, von wegen ihrer heidnischen Cultur: und von wegen der Christlichen Cultur ihm zeitgenossiger Nationen habe es demütige, der Sklawerey geneigte Nationen gegeben.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 5, 2011, 14:10
aber seit dem Tode Herrn Juliani Apostati giebt es doch starke Verfechter des Heidenthums im Westen? ist es doch nicht das Christenthum, das vor dem Anfange des Liberalismus im Keime Westlicher Zivillisation gelegen hat?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 5, 2011, 14:11
aber wenn die westliche Zivillisation umkommt, wo werden derer Menschen leben?
Title: Deutsch
Post by: Leo on December 5, 2011, 17:49
aber wenn die westliche Zivillisation umkommt, wo werden derer Menschen leben?

die sollen mit deren Zivilisation mit verecken :)
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 6, 2011, 16:46
wenn verstandlose Liberalen alles für nichts halten, an nichts glauben - naturlich deßhalb selbsten zu Nichte werden; warum soll selbst ganze Zivillisation mit ihnen in den Abgrund nur dafür, daß sie gnädig ist denen, die keine Gnade verdienen?!
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on December 6, 2011, 20:34
wenn verstandlose Liberalen alles für nichts halten, an nichts glauben - naturlich deßhalb selbsten zu Nichte werden; warum soll selbst ganze Zivillisation mit ihnen in den Abgrund nur dafür, daß sie gnädig ist denen, die keine Gnade verdienen?!
Warum ward jedoch der Westen gnädig gegenüber diesem Gesindel, warum geruhte er dem Liberalismus und seinem Geplapper zu trauen und seine Vertreter auf hohen Posten zu dulden trotz allen Mahnungen, die die intelligenten und denkenden Leute gegen ihn erhoben? Die Päpste haben z. B. zahlreiche Enzykliken gegen den Liberalismus, die Pressefreiheit, die Gewissensfreiheit und so weiter erlassen und niemand hört ihnen zu! Konstantin Nikolajewitsch Leontjew hat auch diese Strömung und ihre Missetaten bloßgelegt. Man hört nur dem Geschwafel der Sieger aus den Jahren 1789, 1848, 1856, 1871, 1918 zu, das sie in den Medien verbreiten! Und doch hat man heutzutage Zugriff per Internet auf kostbare Quellen wie jene päpstlichen Enzykliken, die vor der steigenden Gefahr jener Strömungen warnten und jeder kann sich mit ihnen bekannt machen. Doch niemand tut das, man glaubt weiter am Geschwafel, das die Glotze ausströmt und alles ist ihm Wurst.

Die Leichtgläubigkeit, der Zweifel an jahrhundertelangen Bräuchen (die lässige Gleichgültigkeit gegenüber den Warnungen) und Traditionen zusammen mit dem Vertrauen in Schurken und der Aufgeschlossenheit gegenüber unchristlichen Täuschungen und Strömungen, aber auch gegenüber allerlei Neuheiten hat schon Westeuropa verdorben.
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 7, 2011, 11:51
giebt es slighe ais, den Weg zurück? kann die Christliche Westliche Zivillisation geretten werden? oder dürfen ihre Feinde schon auf ihrem Grabe zu tanzen anfangen?
Title: Deutsch
Post by: Versteher on December 12, 2011, 15:02
Gnädige Damen und Herren,

theilet Ihr die

(http://static.diary.ru/userdir/2/2/8/0/228093/70028641.jpg)

?
Title: Deutsch
Post by: Leo on December 30, 2011, 22:22
In Deutschland gibt ein Genre: Saunawitze. D. h. während des Aufgusses und zwischen den Schlägen erzählen die Teilnehmer lustige Witze, die meist mit Sauna zu tun haben.
Ein Witz von meinem gestrigen Besuch habe ich noch im Kopf:

Einer geht in die Apotheke und sagt er wolle zweieinhalb Tabletten Viagra kaufen.
Die Apothekerin fragt wozu er diese braucht.
Er erzählt folgendes:
- Eine brauch ich für meine Frau, die zweite für meine LIebhaberin.
- Und die letzte Hälfte ? - fragt die Apothekerin.
- Das ist für die Sauna. Ich gehe dorthin am Wochenende und möchte da gut aussehen.
:)
Title: Deutsch
Post by: Poirot on December 30, 2011, 22:25
In Deutschland gibt ein Genre
ich glaub etwas fehlt hier.
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on December 30, 2011, 22:37
Es fehlt es. :)
Title: Deutsch
Post by: Leo on December 30, 2011, 23:07
Es fehlen mit Sicherheit noch ein paar Buchstaben. Eine wichtige Rolle spielt es sowieso nicht. Hier ist der Inhalt die Hauptsache. Die Grammatik soll eigentlich nicht besonders beachtet werden.
Title: Deutsch
Post by: Käfer on June 4, 2012, 16:42
Hallo! Morgen habe ich eine Prüfung in deutscher Sprache, weshalb ich möchte vor ihr ein bißchen auf Deutsch reden um nicht ganz unvorbereitet sein. (Natürlich habe ich die Zeit vor der Prüfung um alle Themen zu wiederholen und deshalb sich sicherer morgen fühlen, aber wenn ich ja nicht faul, da in dieser Frage mindestens ein typischer Student bin.) Vielleicht ist dieses Forum passend für ein kleines Gespräch, das mich zeigen kann, dass ich doch etwas in deutscher Sprache weiß, aber es geht jetzt keine Idee mir durch den Kopf, worüber eigentlich zu sprechen... Allerdings habt ihr eine?
Title: Deutsch
Post by: Leo on June 4, 2012, 17:32
Es soll  offensichtlich schwierig sein, ohne Mikro reden zu können...
Title: Deutsch
Post by: Käfer on June 4, 2012, 17:52
Tja. Versuche ich mal mehr zu schreiben, weil niemand mir antworten will.
Es gibt zwei Themen zur Prüfung, die ich interessant finde: Das erste betrifft die Stadt Lübeck und ihre Geschichte, erwähnt auch einige berühmte Personen, die in der Stadt lebte und wirkte (es wäre vielleicht gut "Die Söhne und Töchter der Stadt" zu sagen, aber in diesem Fall geht es die Rede nur über zwei Söhne: Thomas Mann und Günter Grass); Das zweite erzählt über ein Buch, nämlich ein Comic, in dem der Autor den ganzen Prozess der Evolution auf dem Papier versuchte darzustellen.
Was Lübeck betrifft, wäre es interessant dahin zu fahren, um alles, was im Artikel beschreibt wird, mit seinen einßgenen Augen zu sehen, aber habe ich jetzt kein Geld dafür. Schade.

Es soll  offensichtlich schwierig sein, ohne Mikro reden zu können...
Mit dem Verb "reden" kann man nur eine mündliche Kommunikation beschreiben..? Weil es so ist, habe ich das noch nicht gewusst. :)
Title: Deutsch
Post by: Leo on June 4, 2012, 18:06
Tja. Versuche ich mal mehr zu schreiben, weil niemand mir antworten will.
Es gibt zwei Themen zur Prüfung, die ich interessant finde: Das erste betrifft die Stadt Lübeck und ihre Geschichte, erwähnt auch einige berühmte Personen, die in der Stadt lebte und wirkte (es wäre vielleicht gut "Die Söhne und Töchter der Stadt" zu sagen, aber in diesem Fall geht es die Rede nur über zwei Söhne: Thomas Mann und Günter Grass); Das zweite erzählt über ein Buch, nämlich ein Comic, in dem der Autor den ganzen Prozess der Evolution auf dem Papier versuchte darzustellen.
Was Lübeck betrifft, wäre es interessant dahin zu fahren, um alles, was im Artikel beschreibt wird, mit seinen einßgenen Augen zu sehen, aber habe ich jetzt kein Geld dafür. Schade.

Es soll  offensichtlich schwierig sein, ohne Mikro reden zu können...
Mit dem Verb "reden" kann man nur eine mündliche Kommunikation beschreiben..? Weil es so ist, habe ich das noch nicht gewusst. :)

Nein, nicht unbedingt :)

http://synonyme.woxikon.de/synonyme/reden.php
Title: Deutsch
Post by: Käfer on June 4, 2012, 18:13
Nein, nicht unbedingt :)

http://synonyme.woxikon.de/synonyme/reden.php
Herzlichen Dank! Ich habe einst ein deutsches Synonym-Wörterbuch gesucht, aber damals leider nichts gefunden. :)
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on June 4, 2012, 23:18
Hallo! Morgen habe ich eine Prüfung in deutscher Sprache, weshalb ich möchte vor ihr ein bißchen auf Deutsch reden um nicht ganz unvorbereitet sein. (Natürlich habe ich die Zeit vor der Prüfung um alle Themen zu wiederholen und deshalb sich sicherer morgen fühlen, aber wenn ich ja nicht faul, da in dieser Frage mindestens ein typischer Student bin.) Vielleicht ist dieses Forum passend für ein kleines Gespräch, das mich zeigen kann, dass ich doch etwas in deutscher Sprache weiß, aber es geht jetzt keine Idee mir durch den Kopf, worüber eigentlich zu sprechen... Allerdings habt ihr eine?
Hallo, Käfer. Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen, auf die einzugehen ich mich mit Verlaub erdreisten werde.
Quote
Morgen habe ich eine Prüfung in deutscherin der deutschen Sprache (oder schlicht: Deutschprüfung), weshalb ich möchte vor ihrmit /vor bedeutet, daß die mit ihr bezeichneten Personen daran nicht teilnehmen/ euch ein bißchen auf Deutsch reden möchte (Endstellung) um nicht ganz unvorbereitet zu sein. (Natürlich habe ich die Zeit vor der Prüfung um alle Themen zu wiederholen und mich deshalb sich sicherer morgen (selbst)sicherer zu fühlen,

aber wenn ich ja nicht faul,
(?!, der Sinn ist mir hier unklar geblieben)

da ich in dieser Frage Hinsicht mindestens ein typischer Student bin.) Vielleicht ist dieses Forum passend (geeignet wäre m. E. besser) für ein kleines Gespräch, das michmir zeigen kann, dass ich doch etwas in deutscherder deutschen Sprache weiß, aber es geht mir jetzt keine Idee mir durch den Kopf, worüber eigentlich zu sprechen...
Weiter:
Das erste betrifft die Stadt Lübeck und ihre Geschichte, erwähnt auch einige berühmte Personen, die in der Stadt lebten und wirkten (es wäre vielleicht gut "Die Söhne und Töchter der Stadt" zu sagen, aber in diesem Fall geht es die Rede nur überum zwei Söhne: Thomas Mann und Günter Grass); Das zweite erzählt über ein Buch, nämlich einen Comic, in dem der Autor den ganzen Prozess der Evolution auf dem Papier versuchte darzustellen darzustellen versuchte.
Was Lübeck betrifft, wäre es interessant dahin (dorthin ist besser) zu fahren, um alles, was im Artikel beschreibtbeschrieben wird (ist /Zustandspassiv/ paßt m. E. hier besser), mit seinen eigenen Augen zu sehen, aber ich habe ich jetzt kein Geld dafür. Schade.
Einige Bemerkungen:
1) речь идет о - es geht um
2) anstatt ich habe kein Geld dafür kann man etwas gezierter ich kann mir das nicht leisten schreiben.

Viel Erfolg bei der Prüfung!
Title: Deutsch
Post by: Poirot on June 4, 2012, 23:28
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen, auf die dich aufmerksam zu machen ich mich mit Verlaub erdreisten werde.
Sie äußern sich jedoch ziemlich kompliziert. Die Wortfolge nach dem Komma kann ich nicht nachvollziehen. Ist es die moderne Sprache?
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on June 4, 2012, 23:40
Ist es die moderne Sprache?
Ich bin mir nicht sicher. Inzwischen habe ich den Satz umgeschrieben.

Leo, ginkgo, lehoslav, was sagen Sie dazu?
Title: Deutsch
Post by: Leo on June 5, 2012, 09:55
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen und ich erdreiste mich mit Verlaub, auf diese dich aufmerksam zu machen.

Irgendwie so sollte es aussehen.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on June 5, 2012, 09:59
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen und ich erdreiste mich mit Verlaub, auf diese dich aufmerksam zu machen.

Irgendwie so sollte es aussehen.
Meine Variante ist -
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen und ich erdreiste mich mit Verlaub, Dich auf diese aufmerksam zu machen.
Title: Deutsch
Post by: Leo on June 5, 2012, 10:14
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen und ich erdreiste mich mit Verlaub, auf diese dich aufmerksam zu machen.

Irgendwie so sollte es aussehen.
Meine Variante ist -
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen und ich erdreiste mich mit Verlaub, Dich auf diese aufmerksam zu machen.

Das klingt noch besser :)
Title: Deutsch
Post by: Käfer on June 5, 2012, 12:56
Hallo, Käfer. Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen, auf die einzugehen ich mich mit Verlaub erdreisten werde.
Vielen Dank, Ellidi! Leider hatte ich am heutigen Morgen nicht so viel Zeit um Ihnen zu antworten, weil ich mich eilen sollte. (Diesmal nicht zur Prüfung, sie soll später sein.)
Mit Bedauern bin ich zwungen festzustellen, dass zu viele dummen Fehler gemacht habe. Vielleicht muss ich nächstens vor allem einen ganzen Satz auf Deutsch formulieren, und eben nachher ihn schreiben, trotz zunächst ihn auf Deutsch zu schreiben zu versuchen und dann ihn unendlich zu korrigieren?
Quote
(Natürlich habe ich die Zeit vor der Prüfung um alle Themen zu wiederholen und mich deshalb sich sicherer morgen (selbst)sicherer zu fühlen,

aber wenn ich ja nicht faul,
(?!, der Sinn ist mir hier unklar geblieben)

da ich in dieser Frage Hinsicht mindestens ein typischer Student bin.)
Hier wollte ich sagen etwas, das bedeuten könnte, dass leider fast alle Studenten gerner faulenzen, statt alle Vorlesungen emsig zu besuchen, zu den Vorprüfungen und Prüfungen vorzubereiten und andere für das studium nötigen Sachen, die sie zu langweilig gelten, zu machen. Daraus folgt es, dass ich mich selbst faul eher nicht nennen muss, weil meine Umgebung noch fauler ist. :)
Andererseit zweifele ich jetzt, dass "faul" eine rechte Übersetzung des russischen Wort "ленивый" ist...
Weiter:
(ist /Zustandspassiv/ paßt m. E. hier besser)
Ich habe bemerkt, dass fast immer Perfekt mit "haben" und Passiv mit "werden" benutze... Allerdings muss ich in diesem Fall die Regeln ihrer Verwendung noch mal wiederholen.
Viel Erfolg bei der Prüfung!
Herzlichen Dank! :)
Die Prüfung haltet? ein Muttersprachler, so zweifele ich ein bisschen in meinen Kräften. :(
Title: Deutsch
Post by: Karakurt on June 5, 2012, 12:58
hält
Title: Deutsch
Post by: Käfer on June 5, 2012, 13:02
hält
Danke schön. :)
Wie konnte ich diese Form vergessen?! :(
Title: Deutsch
Post by: Käfer on June 5, 2012, 16:34
Ja, ich bin klug, ich habe die Prüfung erfolgreich abgelehnt! Weil ich fast alle Stunde des Unterrichts besucht habe, hat der Prüfer mich fast nur darüber gefragt, ob sein Unterricht interessant war und welche Themen mir besonders gefallen sind. :)
Allerdings habe ich noch vier Prüfungen und unter anderen noch eine Deutschprüfung.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on June 5, 2012, 17:15
ich habe die Prüfung erfolgreich abgelehnt
Warum?
Title: Deutsch
Post by: Käfer on June 5, 2012, 17:37
ich habe die Prüfung erfolgreich abgelehnt
Warum?
Es scheint mir, dass ich die Verben "ablehnen" und "ablegen" verwechselt habe. :)
Title: Deutsch
Post by: Leo on June 6, 2012, 00:26
Was für Note haben Sie bekommen ?
Title: Deutsch
Post by: nivtirB on June 6, 2012, 00:44
Ja, ich bin klug, ich habe die Prüfung erfolgreich abgelehnt! Weil ich fast alle Stunde des Unterrichts besucht habe, hat der Prüfer mich fast nur darüber gefragt, ob sein Unterricht interessant war und welche Themen mir besonders gefallen sind. :)
Allerdings habe ich noch vier Prüfungen und unter anderen noch eine Deutschprüfung.

sind gefallen = sind gestürzt
Title: Deutsch
Post by: ginkgo on June 6, 2012, 00:51
Quote from: Ellidi
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen, auf die dich aufmerksam zu machen ich mich mit Verlaub erdreisten werde.
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen, auf die einzugehen ich mich mit Verlaub erdreisten werde.
Leo, ginkgo, lehoslav, was sagen Sie dazu?

Naja, Ihre Ausdrucksweise finde ich schon ziemlich antiquiert (von den guten alten Büchern inspiriert, habe ich recht? :) ), jedoch nicht unkorrekt.
Ihre beiden Sätze wirken recht harmonisch, da ja die Syntax und die sonstige Grammatik (einschließlich des Futurs) gut zu der Wortwahl passen.
(Nur eine Sache: mir scheint, dass Sie in Ihrem Beitrag auf die Fehler eingehen /aufmerksam machen und nicht auf die Korrekturen, nicht wahr? Ausserdem würde ich statt "Nachricht" "Beitrag" sagen.)

Die von den Kollegen vorgeschlagenen Varianten erscheinen mir weniger gelungen, da sie dieselben stilistisch markierten Wörtchen ("sich mit Verlaub erdreisten") in eine modernere, eine neutrale Satzstruktur zwingen. Das wirkt unausgewogen-komisch, finde ich.
Title: Deutsch
Post by: Käfer on June 6, 2012, 11:51
Was für Note haben Sie bekommen ?
5 (d.h. "ausgezeichnet", nicht wie in Deutschland) :)
Na ja, mein Deutsch ist eigentlich überhaupt nicht ausgezeichnet, aber ich versuche es besser zu machen.
Title: Deutsch
Post by: Leo on June 7, 2012, 03:24
Was für Note haben Sie bekommen ?
5 (d.h. "ausgezeichnet", nicht wie in Deutschland) :)
Na ja, mein Deutsch ist eigentlich überhaupt nicht ausgezeichnet, aber ich versuche es besser zu machen.

Herzlichen Glückwunsch zum Bestehen der Prüfung   :)

In Deutschland heißt die Note "sehr gut"  ;)
Title: Deutsch
Post by: Leo on June 7, 2012, 03:28
Quote from: Ellidi
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen, auf die dich aufmerksam zu machen ich mich mit Verlaub erdreisten werde.
Deine Nachricht bedarf einiger Korrekturen, auf die einzugehen ich mich mit Verlaub erdreisten werde.
Leo, ginkgo, lehoslav, was sagen Sie dazu?

Naja, Ihre Ausdrucksweise finde ich schon ziemlich antiquiert (von den guten alten Büchern inspiriert, habe ich recht? :) ), jedoch nicht unkorrekt.
Ihre beiden Sätze wirken recht harmonisch, da ja die Syntax und die sonstige Grammatik (einschließlich des Futurs) gut zu der Wortwahl passen.
(Nur eine Sache: mir scheint, dass Sie in Ihrem Beitrag auf die Fehler eingehen /aufmerksam machen und nicht auf die Korrekturen, nicht wahr? Ausserdem würde ich statt "Nachricht" "Beitrag" sagen.)

Die von den Kollegen vorgeschlagenen Varianten erscheinen mir weniger gelungen, da sie dieselben stilistisch markierten Wörtchen ("sich mit Verlaub erdreisten") in eine modernere, eine neutrale Satzstruktur zwingen. Das wirkt unausgewogen-komisch, finde ich.

Das klingt altertümlich, aber geht. Übrigens, ich habe in einem Internetwörterbuch nachgeschaut und da stand keine Bemerkung, daß die Wörtchen veraltet sind, obwohl in der lebendigen Sprache diese tatsächlich gar nicht zu hören sind.
Title: Deutsch
Post by: -Dreamer- on September 1, 2012, 17:48
Wieso unterhält man sich hier auf Deutsch nicht mehr? Ich muss meine Sprachkenntnisse irgendwie verbessern, denn Deustch ist meine erste Sprache und ich hab sie fast vergessen. So 'ne Scheisse, mann... :(
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 1, 2012, 17:56
Warum fluchen Sie?
Title: Deutsch
Post by: -Dreamer- on September 1, 2012, 18:05
Poirot, einfach zum Spass. Aber ich bin doch ein bisschen verstimmt und depremiert wegen des niedrigen Niveaus von meinem Deustch. Es ist schon 10 Jahre her, seit ich die Sprache in der Schule lernen begann. Und es ist noch überhaupt nicht perfekt! :'(
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 1, 2012, 23:35
Waren Sie mal in Deutschland?
Title: Deutsch
Post by: -Dreamer- on September 1, 2012, 23:43
Waren Sie mal in Deutschland?
Nein, leider nicht. Noch keine Möglichkeit hat sich mir dargeboten. Und auch mangelt es an Geld, was äußerst wichtig ist. Aber ich hoffe doch, dass ich bald nach Deustchland fahren können werde.
Title: Deutsch
Post by: -Dreamer- on September 1, 2012, 23:47
Haben Sie dort gelebt? Ist Deutsch die erste Fremdsprache für Sie oder nicht? Ich weiß, dass Sie auch Kroatisch und Englisch können.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 1, 2012, 23:53
Haben Sie dort gelebt? Ist Deutsch die erste Fremdsprache für Sie oder nicht? Ich weiß, dass Sie auch Kroatisch und Englisch können.
In Deutschland habe ich nie gelebt, aber ich bin dort mehrmals gewesen. Berlin, Hamburg, Köln, München und noch ein paar kleine Städtchen. Ja, Deutsch ist meine erste Fremdsprache. Was Kroatisch angeht, würde ich hier bemerken, dass ich eher Serbisch kann. Jekavica fällt mir schwer.
Title: Deutsch
Post by: -Dreamer- on September 2, 2012, 00:01
In Deutschland habe ich nie gelebt, aber ich bin dort mehrmals gewesen. Berlin, Hamburg, Köln, München und noch ein paar kleine Städtchen. Ja, Deutsch ist meine erste Fremdsprache. Was Kroatisch angeht, würde ich hier bemerken, dass ich eher Serbisch kann. Jekavica fällt mir schwer.
Deutsch ist doch eine schwierige Sprache, muss ich sagen. Ich hab viele Sprachen kennengelernt: Aserbaidschanisch, Persisch, andere germanische Zungen wie Schwedisch und Niederländisch. Und natürlich Englisch. Und deustche Sprache ist die schwierigste von all diesen. Nur meine Muttersprache (und Ihre auch :)) scheint mehr kompliziert im Vergleich zum Deutschen zu sein.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 2, 2012, 00:14
Und deustche Sprache ist die schwierigste von all diesen.
Sie haben Recht. Deutsch ist wirklich kompliziert. Um's beherrschen zu können, sind regelmäßige Übungen (wie im Sport) erforderlich.
Title: Deutsch
Post by: -Dreamer- on September 2, 2012, 00:18
Man kann hier Deutsch praktizieren, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. :) Aber das ist doch keine mündliche Rede, nur schriftliche.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 2, 2012, 00:21
Nur meine Muttersprache (und Ihre auch :)) scheint mehr kompliziert im Vergleich zum Deutschen zu sein.
Ein österreichischer Jäger hat mir mal gesagt: "Deutsche Sprache - schwere Sprache, aber Russisch - Katastrophe".
Title: Deutsch
Post by: -Dreamer- on September 2, 2012, 00:29
Ein österreichischer Jäger hat mir mal gesagt: "Deutsche Sprache - schwere Sprache, aber Russisch - Katastrophe".
Ja, genau! :D Aber für die Slaven ist Russisch nicht so kompliziert. Wir können unseren Ellidi als Beispiel nehmen - er hat die Sprache ziemlich gut gelernt. Ich weiss eine Webseite, wo ein Schwede auf gut Russisch verschiedene Fragen über schwedische Sprache beantwortet. Ich hab ihn sogar auf dieses Forum eingeladen, doch er ist noch nicht gekommen. :(
Die Österreicher sprechen ihren Dialekt, wenn ich mich nicht irre. Er ist ziemlich nah dem Bayerischen.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on September 2, 2012, 00:37
Wir können unseren Ellidi als Beispiel nehmen - er hat die Sprache ziemlich gut gelernt.
Ellidi spricht auch Deutsch.
Title: Deutsch
Post by: -Dreamer- on September 2, 2012, 00:46
Quote
Ellidi spricht auch Deutsch.
Ja, das ist mir bekannt. Er spricht auch viele andere Sprachen.
Title: Deutsch
Post by: m1looch on January 10, 2014, 00:51
Ich denke, dass Deutsch nicht so schwierig ist. Ich lerne Deutsch nur 1.5 Jahre aber ich habe schon testDaF bestanden. Ich mache bislang einige Fehler aber kann mich gut auf Deusch auch mit Deutschen unterhalten. Aber Englisch ist ein furchtbare Sprache für mich. Ich habe auch Englisch 10 Jahren in der Schule ohne Erfolg gelernt. Ich denke, dass die erste Sprache immer am schwierigsten ist und vor allem wenn man die in der Russische Schule lernt. Ich musste sehr viel Mühe geben, um Englisch endlich zu gewinnen.
Title: Deutsch
Post by: Poirot on January 10, 2014, 01:03
Aus meiner Sicht ist Deutsch schwieriger als Englisch. Es ist jedoch für mich etwas leichter, aus dem Deutschen ins Russische als aus dem Englischen zu übersetzen.
Title: Deutsch
Post by: RawonaM on January 10, 2014, 09:42
Ich denke, dass Deutsch nicht so schwierig ist. Ich lerne Deutsch nur 1.5 Jahre aber ich habe schon testDaF bestanden. Ich mache bislang einige Fehler aber kann mich gut auf Deusch auch mit Deutschen unterhalten. Aber Englisch ist ein furchtbare Sprache für mich. Ich habe auch Englisch 10 Jahren in der Schule ohne Erfolg gelernt.
Nichts mit den Sprachen zu tun, nur mit deiner Motivation.
Title: Deutsch
Post by: m1looch on January 10, 2014, 18:18
Ich denke, dass Deutsch nicht so schwierig ist. Ich lerne Deutsch nur 1.5 Jahre aber ich habe schon testDaF bestanden. Ich mache bislang einige Fehler aber kann mich gut auf Deusch auch mit Deutschen unterhalten. Aber Englisch ist ein furchtbare Sprache für mich. Ich habe auch Englisch 10 Jahren in der Schule ohne Erfolg gelernt.
Nichts mit den Sprachen zu tun, nur mit deiner Motivation.
Mit Lehrerinen aus meiner Schulen kann man gar nicht Motivation haben, Englisch zu lernen. Und Deutsch auch. Sie haben gar nichts erklärt und keine Fehler korrigiert. Ich habe sehr lange Earth als "эээс" ausgesprochen
Title: Deutsch
Post by: Ellidi on January 10, 2014, 21:28
m1looch, mit Verlaub:
Mit Lehrerinnen aus meiner Schulen kann man gar nichtkeine Motivation haben, Englisch zu lernen.

Aber für die Slaven ist Russisch nicht so kompliziert. Wir können unseren Ellidi als Beispiel nehmen - er hat die Sprache ziemlich gut gelernt.
Danke.

Quote
Ellidi spricht auch Deutsch.
Ja, das ist mir bekannt. Er spricht auch viele andere Sprachen.
Bei einigen von ihnen habe ich bloß einen Anlauf genommen.
Title: Deutsch
Post by: Тапок on February 10, 2014, 15:24
Hallo ihr Forenbewohner!
Ehrlich gesagt überrascht mich wirklich wie hoch das Sprachniveau aller Teilnehmer hier ist. Besonders wenn man bedenkt,dass manche von euch noch in Deutschland gewesen sind.

Bin noch neu hier und wollte mich nur umsehen..:)